Aufrufe
vor 3 Monaten

IM KW 15

K ULTUR

K ULTUR Jungschützenschießen Bataillon Pitztal schoss in Jerzens um Krone (tom) Auch beim 12. Jungschützenschießen des Bat. Pitztal in Jerzens ließen sich die jungen Zaunhofer Schützen die Talkette nicht nehmen. Elija Eberhard heißt der Jungschützenkönig 2018 und ist mit 142 Ringen Träger der Talkette. Schützenkönigin wurde die Jungmarketenderin Annalena Eiter mit 136 Ringen, beide aus Zaunhof. Klang und Technik Ötztaler Blech auf Fortbildung (prax) Träger zahlloser Musikpreise, Solohornist bei international bekannten Orchestern, wie dem Berliner Philharmonischen Orchester, und Professor für Horn – die Liste der Attribute, die Johannes Hinterholzer zugeschrieben werden können, ließe sich noch umfangreich fortsetzen. Kürzlich gastierte der Ausnahmemusiker an der Landesmusikschule Ötztal in Umhausen, um gemeinsam mit den ambitionierten Horn-Schülern von Viktor Praxmarer an deren Klängen zu feilen. Besonderer Dank kommt der durchführenden Schützenkompanie Jerzens zu. Von weitem hört man bereits die harmonischen und traditionellen Klänge der Musikkapelle Mötz – wenn die Dorfbewohner aufeinandertreffen, ist ein geselliger Abend garantiert. Das beliebte Frühjahrskonzert findet erstmalig unter der Leitung von Kapellmeister Chrsitian Holzeis statt. Tatkräftige Unterstützung erhält die Musikkapelle auch dieses Jahr vom Jugendorchester. Geleitet wird dieses von Raphael Krug und Carina Köninger. Das sorgfältig ausgewählte und ebenso vielseitige Programm lässt keine Wünsche offen. Nicht nur Stücke wie „In Harmonie vereint“ und „Zu guater Stund“, sondern auch ein Konzertstück von Thiemo Kraas sowie eine Ballade des bekannten Künstlers Ennio Morricone werden geboten. Seien Sie dabei, wenn es am Samstag, dem 14. April, um 20.15 Uhr im Gemeindesaal von Mötz einen großartigen Abend mit Freunden Es wurde die Möglichkeit geboten, den Jungschützen-Leistungstest zu absolvieren. Der Andrang war sehr groß. Der Jungschützen-Leistungstest wurde von allen bestanden, wobei in der Kategorie „Bronze“ Annalena Eiter und in der Kategorie „Silber“ Franziska Neuner und in der Kategorie „Gold“ Rebecca Eberhart am besten abschnitten. Tal-Kommandant Siegfried Walser, Bataillons-Betreuer Martin Genewein, Bezirks-Jungschützenbetreuer Norbert Rudigier und Bezirks-Kdt. Heinrich Gstrein sowie der anwesende Jerzner Bgm. Karl Raich gratulierten den Jungschützen zu ihrer Treffsicherheit und ihrem Wissen um die Geschichte der Tirols. Klangvoller Frühling Frühjahrskonzert der Musikkapelle Mötz am 14. April (jakö) Ausgelassene und lebhafte Stimmung im traditionellen Rahmen: Wenn altbekannte Freunde und Verwandte wieder aufeinandertreffen, kann das nur eins bedeuten: Das alljährliche Frühjahrskonzert der Musikkapelle Mötz findet statt. Traditionelle und lebhafte Stimmung erwartet die Besucher vor Ort. Foto: MK Mötz zu verbringen gilt. Der Konzertbesuch ist kostenlos – über eine freiwillige Spende würde sich die MK Mötz allerdings sehr freuen. ANZEIGE Mit der Einladung von Johannes Hinterholzer (r.) sorgte der Umhauser Musikschullehrer Viktor Praxmarer (2.v.r.) bei seinen Schülern für einen willkommenen Tapetenwechsel. RS-Foto: Praxmarer Selbst auf der Karriereleiter als Solohornist bei renommierten Orchestern weiß Viktor Praxmarer, wie Motivation aufrechtzuerhalten ist. Kurzerhand lud der Musikschullehrer seinen ehemaligen Professor an der Musikhochschule München nach Umhausen ein, um dem Ötztaler Blech mehr Abwechslung im Unterricht zu bieten. Aufgeteilt in kleinen Gruppen nahmen insgesamt 18 Hornisten aus dem gesamten Tal die bisher einmalige Gelegenheit wahr, von dem erfahrenen Musiker zu lernen. „Manche Schüler üben auf solche Angebote hin, andere fangen von da an, mehr zu üben“, resümiert Praxmarer. Dabei waren alle Altersgruppen vertreten. „Unsere jüngsten Hornisten sind acht Jahre alt. Es tut ihnen gut, Instruktionen einmal von jemandem anderen zu hören.“ Für Hinterholzer selbst war es „eine interessante Erfahrung, Kindern mit einer anderen Sprache Lehrinhalte zu vermitteln, die er in seinem Alltag als Musikprofessor vorwiegend an Profis weitergibt. FJK in Roppen (tom) Das Frühjahrskonzert 2018 der MK Roppen findet am Samstag, dem 14. April, um 20.15 Uhr im Kultursaal statt. Ein abwechslungsreicher, unterhaltsamer Konzertabend ist garantiert. Den Taktstock führt erstmals Clemens Pohl. Saaleinlass: 19.50 Uhr. Eintritt: Freiwillige Spenden. Alle Infos: www.musikkapelle-roppen. NR Dominik Schrott, Kapellmeister Clemens Pohl, Kapellmeister Klaus Heiß und VBgm. Günter Neururer freuen sich auf das Frühjahrskonzert 2018 (v.l.). Foto: MKR RUNDSCHAU Seite 50 11./12. April 2018

B ÜCHER Politik, damals wie heute Hat die Gesellschaft aus ihren Fehlern gelernt? (mel) Noch immer werden neue Bücher über den Holocaust, den unvergesslichen Völkermord, geschrieben. Nicht vergessen, aber auch noch immer nicht verstanden, prägen diese Geschichten immer noch unsere Zeit und Gesellschaft. Sicher umgehen viele Leser dieses Thema mit dem Gedanken, schon genug darüber gelesen zu haben, aber die Neuerscheinung des Buchs „Gelebt, Erlebt und Überlebt“ von Gertrude Pressburger ist in einer so einfühlsamen Art von der Journalistin Marlene Groihofer aufgeschrieben, dass man erneut das Gefühl der Wirren dieser Zeit spürt. Die Autobiographie entstand, nachdem Pressburger durch ein Videointerview zu den 11./12. April 2018 TYROLIA Gertrude Pressburger. Gelebt, erlebt, überlebt. – Zsolnay. Raoul Schrott. Politiken und Ideen. - Hanser. erhältlich bei Präsidentenwahlen 2016 bekannt wurde. Lange konnte sie über das Erlebte nicht reden, doch Sätze wie „Ein Bürgerkrieg ist möglich“ oder „So wahr wie mir Gott helfe“ während dem Wahlkampf machten ihr Angst und ließen sie nicht in Ruhe. Sie erklärt, dass solch ähnliche Parolen damals dazu führten, dass die Menschen ihr Niedrigstes hervorholten und sich von ihren ehemaligen Nachbarn abwandten und sich anstecken ließen von Hass und Verachtung. Als einzige Überlebende ihrer Familie wollte sie eigentlich das Erlebte nie wieder hervorholen, bedankte sich aber nach der gemeinsamen Niederschrift bei Groihofer, dass sich zwar der Schmerz der Erinnerungen nicht verringert hat, aber es wie eine Art Therapie war. Am Ende schrieb sie, dass sie fürchte, dass es wieder zu Krieg kommen könnte, den sie nicht mehr erleben werde, der aber eine folgende Generation treffen könnte. Mit dem Satz „Politik beruht auf Konzepten, die sich geschichtlich herausgebildet haben“ setzt Raoul Schrott in seinem Buch „Politiken & Ideen“ ein Statement. In vier großen Essays versucht er, die Hintergründe unseres Zusammenlebens zu erklären. Wichtig ist dem Autor, woher unsere Werte kommen. Sind diese in unserer Vergangenheit zu suchen oder definieren wir uns über unsere Sprache, Abstammung oder unsere geographischen Grenzen? Schrott wurde 1964 in Landeck geboren und studierte Germanistik und Anglistik an den Universitäten Innsbruck, Norwich, Sorbonne und Berlin. Alle vier Erörterungen beschäftigen sich mit dem Prozess der Entstehung von Kultur, die er als politisch begreift, insofern sie aus gesellschaftlichen Prozessen resultiert. Religion wird eigentlich nie als politisch betrachtet, jedoch lenkt der Autor mit seiner Betrachtung der Papstwahl auch die kirchliche Entwicklung mit in die Entstehung der heutigen Gesellschaft. Betrachtet man die Gesellschaft als Ergebnis jahrtausendelanger Prozesse, weiß man aus Erfahrung, dass nichts Abgeschlossenes auf Dauer besteht. www.tyrolia.at 6460 Imst, Rathausstraße 1, Tel. 05412/66076, Fax -20 6500 Landeck, Malser Str. 15, Tel. 05442/62541, Fax -20 „Rund um die Welt“ Musikkapelle Arzl begeisterte beim Osterkonzert (prax) Über einen wahren Besucheransturm durfte sich die MK Arzl beim diesjährigen Osterkonzert freuen – die Besucher wurden nicht enttäuscht. Unter der Leitung von Kapellmeister Toni Haßlwanter gaben die 46 Musikanten am Ostersonntag im Veranstaltungssaal in der Gruabe-Arena ein fulminantes Konzert. Heuer stand das Konzert im ersten Teil unter dem Motto „100 Jahre Republik Österreich“. Wie modern Blasmusik sein kann, wurde im zweiten Teil gezeigt. Mit Literatur wie „Puttin‘ on the Ritz“ begab sich die Musikkapelle auf einen Streifzug „rund um die Welt“. Das Konzert ist alljährlich der Rahmen für besondere Ehrungen. Die „Verdienstmedaille in Silber des ÖBV“ wurde an Toni Haßlwanter für seine 15-jährige Kapellmeistertätigkeit und an Daniel Neururer für seine mehr als 18-jährige Tätigkeit im Ausschuss verliehen. Das „Silberne Verdienstzeichen des Tiroler Blasmusikverbandes“ erhielt Gerold Neururer für seine 28-jährige Ausschusstätigkeit als Kassier. Jugendreferent Daniel Trenkwalder wurde mit dem „Grünen Verdienstzeichen des Tiroler Blasmusikverbandes“ ausgezeichnet. Das „Goldene Stamperl“ erhielt NEU NEU NEU AH Marketenderin Vanessa. Manfred Raggl und Markus Konrad wurden in Anerkennung ihres vorbildhaften Einsatzes für die Musikkapelle Arzl zu Ehrenmitgliedern ernannt. Für die neuen Ehrenmitglieder Markus Konrad und Manfred Raggl wurde das Osterkonzert der MK Arzl ein besonders schönes Erlebnis. Foto: Clemens Gabl TOP 12 Von 13.04. bis 19.04. Fr Sa So Mo Di Mi Do A Quiet Place Ab 16J 19:00 19:00 19:00 19:00 19:00 19:00 19:00 95 min 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 Der Sex Pakt Ab 14J 18:20 102 min 20:30 Die Biene Maja Die Honigspiele Jgf 83 min Die kleine Hexe Ab 6J 16:20 103 min Die letzte Party deines Lebens Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier Ab 16J 95 min Ab 8J 102 min 18:20 20:30 18:20 20:30 18:20 18:20 18:20 20:30 20:30 20:30 20:30 14:30 14:30 14:30 14:30 14:30 14:30 14:30 16:20 16:20 16:20 16:20 16:20 16:20 20:45 20:45 20:45 20:45 21:00 14:20 16:25 Im Zweifel glücklich Ab 10J 16:55 102 min Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Peter Hase Ready Player One Ab 6J 105 min Ab 6J 89 min 14:00 16:10 14:00 15:00 16:00 18:00 14:20 16:25 14:20 14:20 14:20 14:20 14:20 16:25 16:25 16:25 16:25 16:25 16:55 16:55 16:55 16:55 16:55 16:55 14:00 16:10 14:00 15:00 16:00 18:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 16:10 16:10 16:10 16:10 16:10 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 16:00 16:00 16:00 16:00 16:00 18:00 18:00 18:00 18:00 18:00 15:15 15:15 15:15 15:15 15:15 15:15 15:15 Ab 12J 18:10 18:10 18:10 18:10 18:10 18:10 18:10 140 min 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 20:45 Steig. Nicht. Aus! Ab 14J 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 109 min 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 Docteur Knock Ein Arzt mit gewissen Nebenwirkungen Ab 6J 126 min Das komplette Kinoprogramm finden Sie auf www.fmzkino.at 18:30 20:45 RUNDSCHAU Seite 51