Aufrufe
vor 2 Wochen

LA KW 15

Partnerschaft auf

Partnerschaft auf Augenhöhe Sponsorenpartnerschaft zwischen FC Augsburg und den Pitztaler Bergbahnen Immer mehr österreichische Tourismusunternehmen suchen eine Möglichkeit, auf die über die Jahre veränderten Wettbewerbsbedingungen zu reagieren. So ergab sich für den Tourismusverband Pitztal die Chance, mit einem deutschen Fußballverein eine Sponsorenpartnerschaft einzugehen, die für beide einen Nutzen mit sich bringen soll. Von Mel Burger Die Hochzeiger Bergbahnen und der Tourismusverband Pitztal luden dieser Tage zu einem ganz besonderen Pressefrühstück mit spektakulärem Panorama im Zeigerrestaurant auf 2000 Metern ein. Vorab konnten alle geladenen Gäste als besonderes Highlight die ersten Bahnen in den Schnee des Hochzeigers mit Olympiasieger Benni Raich ziehen. Grund dafür ist die bereits vertraglich unterschriebene Sponsoring- Partnerschaft mit dem FC Augsburg. TVB-Obmann Rainer Schultes ist über die gefundene Möglichkeit mit dem FC Augsburg sehr erfreut und betont, wie wichtig eine solche Kooperation in Deutschland für die Marke Pitztal und die damit verbundene Gästegewinnung ist. Ebenso Beim Sparkassen-Award 2017 erreichte die Sparkasse Imst AG zum zweiten Mal in Folge Platz eins im Österreich-Ranking und zum fünften Mal in Serie den Ranggruppen-Sieg. Diese Auszeichnung bestätigt zusammen mit den Zahlen des vergangenen Geschäftsjahres die nachhaltige Regionalitätsphilosophie der Sparkasse Imst AG. Von Thomas Parth (tom) Laut Geschäftsbericht 2017 der Sparkasse Imst AG beträgt das Betriebsergebnis: 6,4 Mio. Euro (+ 68,5%); Primärmittel inkl. Spareinlagen: 686 Mio. Euro (+3,6%); verwaltete Kundengelder gesamt: 1.029 Mio. Euro (inkl. Wertpapiervolumen, Bauspareinlagen und Versicherungs- Einlagen); Finanzierungsvolumen: 1.038 Mio. Euro (2016: 994 Mio. Sparkasse Imst schafft das Double! Nach dem Vorjahr erneut „beste Sparkasse Österreichs“ Sparkasse Imst AG in Zahlen „Die Auszeichnung genießt unter den selbständigen Sparkassen Österreichs hohes Ansehen. Es macht uns überaus stolz und bedeutet uns sehr viel, dass wir zum zweiten Mal in Folge die Gesamtwertung gewinnen konnten. Es war im Vorjahr extrem schwierig, erstmals Platz eins zu belegen und noch herausfordernder heuer mit dem abermaligen Gewinn des Gesamtsieges noch einen drauf zu setzen. Das bestätigt unsere Kontinuität auf sehr hohem Niveau“, erklären die beiden Vorstände Meinhard Reich und Martin Haßlwanter. Der Sieg beim Award ist ein wesentliches Indiz dafür, wie erfolgreich die Sparkasse Imst als regionales Bankinstitut agiert. Auch die bemerkenswerten Zahlen aus dem Geschäftsjahr Euro); Neufinanzierungen: 166,2 Mio. Euro; Kernkapitalquote: 14,12% (2016: 13,47%); Eigenmittelquote: 15,31% (2016: 14,66%); Kunden gesamt: 37918 (2000 Kommerzkunden), davon Neukunden: 2226; Mitarbeiter: 152 (davon vier Lehrlinge); 150.000 Euro in die Ausbildung hochqualifizierter Mitarbeiter investiert; Geschäftsstellen: 15 in den Bezirken Imst und Landeck. Geschäftsführer Stefan Reuter, ehemaliger Nationalspieler und Weltmeister, fühlte sich geehrt, mit Benni Raich, unserem zweifachen Olympiasieger, die Pisten am Hochzeiger zu erkunden. RS-Foto: Burger Vorstandsvorsitzender Meinhard Reich, Vorsitzender des Aufsichtsrats Klaus Gstrein und Vorstand Martin Haßlwanter (v.l.) präsentieren stolz die Trophäen und Urkunden, welche sie bereits zum zweiten Mal als beste Sparkasse Österreichs ausweisen. RS-Fotos: Parth empfindet Schultes, dass der FC Augsburg mit der Klarheit und Ehrlichkeit in der Struktur perfekt mit den Pitztaler Bergbahnen harmoniert. Auch wenn der FC Augsburg 2011 als der Verein mit dem kleinsten Budget in die erste Liga aufstieg, hält er sich jetzt schon über sieben Jahre und ist seitdem stetig gewachsen, erklärte der Geschäftsführer und ehemalige Nationalspieler und Weltmeister Stefan Reuter allen Anwesenden. Auch er sieht für beide Seiten einen Gewinn in der Verbindung und freut sich auf die rege Zusammenarbeit. Als neuer Vereinssponsor erhält der Pitztal Tourismusverband Zugänge zu neuen TV-Werbemöglichkeiten, vielen Promotionsmaßnahmen vor Ort sowie Kontakt zu vielen Partnerfirmen des Fußballvereins. Laut Thomas Fleischhacker, dem Vorstand der Hochzeiger Bergbahnen, ist der nächste Schritt der zunächst dreijährigen Kooperation die Lieferung einer Pitztalliftgondel, die direkt im Stadion stehen wird und das Bedrucken einer Gondel im FC Augsburg Design. Mit den Worten „Die Partnerschaft mit dem FC Augsburg verschafft der Destination Pitztal mediale Präsenz über eine ganzheitliche Kommunikationsplattform, die mit individuellen Einzelmaßnahmen so nie erreicht werden kann“, beschloss der Moderator des Gespräches und Geschäftsführer des TVB-Pitztal, Gerhard Gstettner, die Gesprächsrunde und lud zum gemütlichen Ausklang auf dem Dach Tirols ein. 2017 untermauern diese Performance. „Bis zum Jahr 2019 sind keine wesentlichen Zinserhöhungen zu erwarten“, blickt Meinhard Reich in die Zukunft: „Auf die Herausforderungen der Digitalisierung reagieren wir mittels Aufrüstung der Technik sowie durch laufende Ausbildungsmaßnahmen unserer Mitarbeiter.“ Martin Haßlwanter streicht hervor, RUNDSCHAU Seite 20 11./12. April 2018

dass die Sparkasse auch ihrer Verantwortung in der Lehrlingsausbildung gerecht wird: „Wir haben vier Lehrlinge und suchen wieder zwei neue, die den Weg zum Bankkaufmann bzw. zur Bankkauffrau einschlagen. Weiters freut uns besonders, dass sich rund 400 Menschen ihren Traum von den eigenen vier Wänden über die Sparkasse Imst (fre) Im Dorfzentrum von Feichten laufen die Arbeiten zum Bau des neuen Gemeindehauses auf Hochtouren. Im Beisein von LR Johannes Tratter wurde vergangene Woche die Spatenstich feier begangen. Nach einer intensiven Vorbereitungsphase, in der sich der Kaunertaler Gemeinderat u. a. dafür aussprach, das bisherige, in die Jahre gekommene Gemeindehaus abzureißen und durch einen Neubau zu ersetzen, schreiten die Arbeiten nun rasch voran. „Natürlich ist ein derartiger Bau eine enorme Herausforderung. Mithilfe eines guten Architektenteams, einer profunden Bauleitung und erfahrenen Firmen ist es uns aber sehr gut gelungen, das Projekt auf Schiene zu bringen“, erklärt Bgm. Pepi Raich. Gemeinsam mit Stellvertreterin Ingeburg Plankensteiner lud er vergangene Woche zur Spatenstichfeier und konnte dazu neben einigen Gemeinderäten und Nachbarn auch Firmenvertreter sowie den für die Gemeinden zuständigen LR Johannes Tratter begrüßen. Auch die Kinder des Kindergartens und der Kinderkrippe waren mit Schaufeln angerückt, um den Spatenstich mitzufeiern. Die Segnung der Baustelle übernahm Pfarrer Michael Witti aus der Partnergemeinde Feichten an der Alz. Die Bauarbeiten gehen zügig voran. 11./12. April 2018 Auf Schiene Spatenstich für neues Gemeindehaus im Kaunertal finanzieren. Das ist ein großer Vertrauensbeweis für unser Institut.“ Nach der Optimierung der Bankfilialen seien keine Änderungen diesbezüglich geplant. Somit bleibt die Sparkasse mit 14 Filialen und einer unbemannten Filiale am Imster Kaufparkareal unverändert auf Regionalitätskurs. Ebenso keine Veränderungen sind bei den 152 Mitarbeitern zu erwarten. Finanziell wie ideologisch hat sich die Sparkasse zur Imster Innenstadt bekannt und mit der Tiefgarage, die in Kooperation mit den Stadtwerken errichtet wurde, ein Statement gesetzt. Auf dem vorderen Sparkassenplatz wird am 25. Mai ein „Tag der Notare“ in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Imst AG stattfinden. Legten sich beim Spatenstich mächtig ins Zeug: Bgm.-Stv. Ingeburg Plankensteiner, Bgm. Pepi Raich, Architektin Bettina Platter, Wolfgang Lenz (Geschäftsstellenleiter Fa. Hilti), Pfarrer Michael Witti, LR Johannes Tratter und Baumeister Karl Stecher (v.l.) RS-Fotos: Eckhart WIR ZIEHEN UM! NEU AB MAI 2018 Hauptstraße 47 - Oetz (ehem. Cafe Tyrol) FÖRDERUNG. Ins neue Gemeindehaus werden rund 2,1 Millionen Euro investiert. Großzügige Unterstützung bei der Finanzierung erfährt die Gemeinde dabei vom Land Tirol, das über drei Jahre verteilt rund eine Million Euro an Bedarfszuweisungen ausschüttet. „Für uns ist es wichtig, auch im ländlichen Bereich ähnlich gute Infrastrukturen zu schaffen, wie es sie bereits im zentralen Raum gibt. Für viele Gemeinden sind aber Investitionen in solche Großprojekte kostenmäßig nicht einfach umzusetzen. Daher ist das Land Tirol immer wieder gerne bereit, finanzielle Mittel aus den verschiedenen Fördertöpfen bereit zu stellen“, betont LR Tratter. BARRIEREFREI. Das neue Dorfzentrum, das Ende Oktober fertig gestellt sein soll, beherbergt neben den Räumlichkeiten der Gemeindeverwaltung u.a. einen großen Sitzungssaal sowie Lagerräumlichkeiten der heimischen Vereine. Die einzelnen Geschoße sind mit einem Personenaufzug ausgestattet und somit barrierefrei erschlossen. Die Pläne des neuen Gemeindehauses stammen von der Architektengemeinschaft Platter/Häusler aus Zams, die Bauleitung hat Baumeister Karl Stecher aus Nauders inne. TOP-UMZUGSANGEBOTE AB 15. APRIL AUF UNSERE NEUEN FRÜHLINGSKOLLEKTIONEN! Öffnungszeiten: Mo bis Fr 09:30 - 18:00 Uhr und Sa 09:30 - 17:00 Uhr rimls gmbH & cokg | hauptstraße 41 | 6433 oetz | +43 5252 21513 | office@riml-with-love.at | riml - with love Thujen Smaragd 1,20 m nur € 9,50 statt € 11,90 Majo B M Or Pete K R Ä U T E R an rlauch skat hymian gano silie für Ihren Garten -15% Aktion gültig von Donnerstag, 12.4. bis einschließlich Montag, 16.4. PELARGONIEN (Geranien) und SURFINIEN (Petunien) halbfertig zu AKTIONSPREISEN auch bei uns erhältlich! Immer Dienstag Baumschultag -15% ÖFFNUNGSZEITEN: Mo bis Fr: 8.30 – 12 Uhr, 13.30 – 18 Uhr Samstag 8.30 – 13 Uhr Tel.: 05266/88258 www.norz-tichoff.at RUNDSCHAU Seite 21