Aufrufe
vor 3 Monaten

LA KW 15

Advokatur Dr. SCHIMANA

Advokatur Dr. SCHIMANA Rechtanwaltsgesellschaft mbH Fachkanzlei spezialisiert auf Vertragsrecht & Liegenschaftsrecht Kaufverträge Schenkungsverträge Grundstücksteilungen Bäuerliche Übergaben Putzpläne oft rechtswidrig Bei Wohnungseigentumsanlagen kommt es zum Teil vor, dass die Eigentümer mit sogenannten Putzplänen zur Reinigung eingeteilt werden. Dafür fehlt aber oft jegliche Rechtsgrundlage. Eine Verpflichtung zur Reinigung müsste entweder im Wohnungseigentumsvertrag oder in nachfolgenden rechtswirksamen Beschlüssen durch die Wohnungseigentümer beschlossen werden. Dies ist so gut wie nie der Fall. Solche Beschlüsse wären auch nur dann rechtswirksam, wenn gewisse Formerfordernisse eingehalten werden. Dazu müssten zum Beispiel die jeweils anwesenden Miteigentumsanteile im Protokoll aufgenommen werden und dann das konkrete Abstimmungsergebnis mit der Anzahl der zustimmenden Wohnungseigentumsanteile vermerkt werden. Dazu kommen aber noch viele weitere formelle Voraussetzungen. Wenn nicht alle ausnahmslos erfüllt sind, ist der gesamte Beschluss rechtswidrig, also so, als ob gar nichts beschlossen worden wäre. Im Ergebnis heißt das also, dass eine Verpflichtung zur Reinigung in solchen Fällen nicht besteht, das Unterlassen der Reinigung ist sanktionslos. Die Hausverwaltung müsste dann, wenn die Reinigung nicht funktioniert, einen externen Reinigungsdienst für alle (also nicht nur für den konkreten Eigentümer, der nicht putzt) beauftragen und dann die Kosten nach Wohnungseigentumsanteilen (nicht nach Anzahl der Wohnungen!) im Rahmen der Betriebskostenabrechnung vorschreiben. 05442/93 000 www.kanzlei-vertragsrecht.at (dgh) Mit 4. April wurden die gesammelten Unterstützungsunterschriften für das Frauenvolksbegehren 2.0 beim Innenministerium eingereicht und somit die Einleitung des Volksbegehrens offiziell gestartet. In Tirol haben nirgends so wenige Menschen unterzeichnet wie in Landeck. Der Innenminister gibt bis Ende April das Datum der Eintragungswoche bekannt (zwischen Mitte Juni und Ende Oktober – jede bereits geleistete Unterschrift zählt auch für die Eintragungswoche, es muss kein zweites Mal eine Unterschrift abgegeben werden). Österreichweit wurden 247 436 Unterschriften geleistet, dies sind 3,88 % aller Wahlberechtigten über 16 Jahre. Geworben wurde dafür auch in Landeck: „Die Tiroler AktivistInnen des Frauenvolksbegehrens 2.0 haben zahlreiche Aktionen, Folder-Verteilungen und Gesprächsrunden in Innsbruck, Landeck, Imst, Reutte, Fünf Top-drei-Plätze HAK, HLW Landeck beim Landes-Fremdsprachenwettbewerb Celine Zangerl, Theresa Reinalter, Bernadette Jonak, Anna Matt und Tobias Köhle (v.l.). Foto: HAK/HAS und HLW Landeck (dgh) Beim diesjährigen Fremdsprachenwettbewerb der Tiroler und Südtiroler Berufsbildenden Höheren Schulen schnitten HAK und HLW Landeck mit einem Landessieg und vier dritten Plätzen erfolgreich ab. Die BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. Deutsch als Fremdsprache verschiedene Niveaustufen A1 bis B1 Schlusslicht Landeck Relativ wenige Unterstützungserklärungen für das Frauenvolksbegehren 2.0 Wörgl, St. Johann und Lienz durchgeführt und viele Medienkontakte hergestellt“, so Mag. Elisabeth Grabner-Niel, Tirol-Koordinatorin des Frauenvolksbegehrens. Tirol liegt mit 3,42 % der Wahlberechtigten und 18 498 UnterzeichnerInnen genau in der Mitte aller Bundesländer; Landeck ist das Schlusslicht Tirols: 1,91 Prozent sind nur etwas mehr als die Hälfte des Tirolschnitts. „In den ländlichen Gebieten ist es uns mangels Ressourcen und ausreichender Kontakte noch nicht so gut gelungen, die Inhalte des Volksbegehrens zu einem Gesprächsthema im Alltag zu machen“, erläutert Grabner-Niel beiden Landecker Schulen zählen seit Jahren zu den erfolgreichsten bei diesem Bewerb. Ausgezeichnet wurden heuer Theresa Reinalter, 5. HAK Landeck, Landessiegerin in Französisch; Celine Zangerl, 5. HAK Landeck, Ab 23. April 2018, 57 UE – 19 Termine, 2x wöch., 19.00 bis 22.00 Uhr Preis: EUR 288,- (A-Niveau), EUR 338,- (B-Niveau) A1.1 Intensivkurs (Anfänger) in Französisch, Italienisch, Spanisch oder Russisch Ab 24. April 2018, 24 UE – 6 Termine, 1x wöch., 18.00 bis 22.00 Uhr Preis: EUR 191,- BFI Landeck, Malser Straße 11, 6500 Landeck Tel. 0 54 42/62 8 29, landeck@bfi-tirol.at, www.bfi.tirol die Tiroler Zahlen. Es soll noch viel Informationsarbeit vor der Eintragungswoche geleistet werden. Die Aktivistinnen des Frauenvolksbegehrens setzen sich dafür ein, dass Frauen und Männer für gleichwertige Arbeit gleich viel verdienen, an den Entscheidungstischen in Politik und Wirtschaft Frauen und Männer zu gleichen Teilen vertreten sind, die bezahlte und unbezahlte Arbeit auf beide Geschlechter gleich verteilt und schrittweise eine 30-Stunden- Woche eingeführt wird, Armut bekämpft wird und Alleinerziehende einen existenzsichernden staatlichen Unterhaltsvorschuss erhalten, Eltern einen Rechtsanspruch auf kostenlose, qualitativ hochwertige Kinderbetreuung haben, die mit einem Vollzeitjob vereinbar ist u. a. m. Nähere Informationen gibt’s auf https://frauenvolksbegehren.at. ! Moutainbikediebstahl Zwischen 31. März 3 Uhr und 2. April 15.30 Uhr stahl ein bisher unbekannter Täter ein unversperrtes und nicht gesichertes weißes Mountainbike der Marke Haibike, 30 Gang, XT-Ausstattung, schwarzer Carbonlenker und VDO-Tacho vom Radständer vor einem Mehrparteienhaus in Landeck. Durch diese Tat entstand dem Geschädigten ein Schaden im mittleren vierstelligen Eurobereich. Anzeigenschluss Freitag, 12 Uhr 3. in Spanisch; Tobias Köhle, 4. HAK Landeck, 3. im mehrsprachigen Bewerb Englisch-Französisch; Bernadette Jonak, 4. HLW Landeck, 3. im mehrsprachen Bewerb Englisch-Italienisch; Anna Matt, 4. HLW Landeck, 3. im mehrsprachigen Bewerb Englisch- Spanisch. Theresa Reinalter wird Tirol beim Bundes-Fremdsprachenwettbewerb vertreten. „Epilepsie“ Zams. Im Rahmen der Vortragsreihe „Gesundheit im Zentrum“ referieren am 19. April um 19 Uhr Dr. Wolfgang Nachbauer, Facharzt für Neurologie an der Klinik Innsbruck, und Petra Hohenauer, Intensivpflegefachkraft und Lehrerin im Bildungszentrum St. Vinzenz, über Epilepsie. Das Thema wird aus medizinischer und aus pflegerischer Sicht beleuchtet. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten: 05442 600- 1238 oder biz@krankenhaus-zams.at. RUNDSCHAU Seite 8 11./12. April 2018

Erweiterung kommt Das Seniorenzentrum Zams-Schönwies kann erweitert werden – ein Grundtausch wurde beschlossen. RS-Foto: Archiv (dgh) Die Gemeinde Zams hat einen Grundtausch angestrebt, um das Seniorenzentrum Zams-Schönwies erweitern zu können. „Der Gemeinderat hat zugestimmt“, be- Bssssssssssssss Fliegenschutzgitter nach Maß für Fenster und Türen Ihr Fachbetrieb in Silz 05263/637715 www.flitec.at richtet Bgm. Siegmund Geiger über den Beschluss im nicht-öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung. Der Grund südlich des Heims sei „ganz wichtig zur weiteren Standortabsicherung“. Gleichzeitig wurde beschlossen, die Abteilung Dorferneuerung um Unterstützung bei der Realisierung des Projekts zu bitten. Der Architektenwettbewerb soll noch heuer durchgeführt werden. LH-Radiorede neu Anstelle der klassischen Radiorede des Landeshauptmannes am Samstag in ORF Tirol wird künftig ein Gespräch zwischen Günther Platter und Schülern aus allen Tiroler Bezirken ausgestrahlt. „Frag den LH“ heißt das neue Sendeformat, das auch im Bild mitverfolgt werden kann: Das Treffen des Landeshauptmanns mit Jugendlichen steht auf www.facebook.com/unserlandtirol und www.youtube.com/unserlandtirol zur Verfügung. „Der Kontakt mit den jungen Tirolerinnen und Tirolern freut mich immer ganz besonders. Ich bin gespannt, welche Fragen und Themen die Jugend bewegen und freue mich darauf, den Schülerinnen und Schülern jeden Monat Rede und Antwort zu stehen“, sagt LH Platter. Wir modernisieren Ihre Küche mit neuen Fronten nach Maß! ✓ Kein aufwändiges Herausreißen ✓ Sie sparen bares Geld ✓ Erweiterungen nach Ihren Wünschen ✓ Modelle: Klassisch, Design, Landhaus Josef Haslwanter KG Bau- u. Möbeltischlerei Josef-Marberger-Str. 13 • 6424 Silz / Tirol www.haslwanter.portas.at 0 52 63/63 77 Satter Überschuss (dgh) Die Gemeinde Zams hat nach dem Jahresabschluss 2017 einen Überschuss von 843.000 Euro. Zurückzuführen ist dies u. a. auf Projekte, die 2017 nicht umgesetzt wurden, berichtet Bgm. Mag. Siegmund Geiger. 700.000 Euro des Überschusses wurden bereits ins Budget 2018 übernommen, die verbleibenden 143.000 Euro werden für die Finanzierung eines Lkws, eines Abwasserprojektes u. a. verwendet, erklärt der Dorfchef. Der Verschuldungsgrad der Landeshauptmann-Gemeinde ist mit 29,27 Prozent deutlich niedriger, als er prognostiziert worden war (44,56 %). Nachhaltig investieren mit unserem Jubiläumsprodukt! PRODUKTBROSCHÜRE März 2018 Raiffeisen Centrobank AG RAIFFEISEN 200 NACHHALTIGKEITS BOND ANLAGEPRODUKT MIT KAPITALSCHUTZ ▪ Basiswert STOXX ® Europe ESG Leaders Select 30 Index ▪ Chance auf eine attraktive Rendite am Laufzeitende: 16 % wenn der Index gleich oder höher notiert 32 % wenn der Index 16 % oder mehr steigt ▪ 100 % Kapitalschutz am Laufzeitende ▪ 8 Jahre Laufzeit, Emittentenrisiko Zertifikate von RAIFFEISEN 200 NACHHALTIGKEITS BOND ▪ Ertragschance von 16 % bzw. 32 % nach 8 Jahren, wenn Europas Nachhaltigkeitsindex steigt. ▪ 100 % Kapitalschutz am Laufzeitende ▪ Emittentenrisiko Foto © Archiv TVB TirolWest Daniel Zangerl „Das anhaltend niedrige Zinsniveau stellt Anleger vor die Herausforderung, Alternativen für eine rentable Geldanlage zu finden. Gerade im Bereich zwischen Sparbuch und Aktie spielen Zertifikate ihre Stärken voll aus!“ Bei Ihrer Veranlagung berät Sie gerne: Michael Raggl, EFA ® Diplom. Finanzberater Raiffeisenbank Oberland eGen Tel: 05442/62857-58032 E-Mail: michael.raggl@rbo.info Dies ist eine Marketingmitteilung, die weder eine Anlageberatung, ein Angebot noch eine Empfehlung oder Einladung zur Angebotsstellung darstellt. Umfassende und vollständige Informationen über das Finanzinstrument sowie dessen Risiken und Chancen – siehe gebilligter Basisprospekt (samt allfälliger Änderung oder Ergänzungen), veröffentlicht unter www.rcb.at/wertpapierprospekte. Zusätzliche Informationen finden sich auch im Basisinformationsblatt, veröffentlicht auf www.rcb.at . Stand: April 2018 Zertifikate von 11./12. April 2018 RUNDSCHAU Seite 9