Aufrufe
vor 8 Monaten

TE KW 15

Übung im Roppener

Übung im Roppener Tunnel So war es früher... Leutasch vor vielen Jahren Mehrere Verletzte mussten von den Feuerwehrleuten geborgen und auf Tragen ins Freie gebracht werden, wo sie den Rettungskräften übergeben wurden. (GeSch) Fünf Stunden lang war am Donnerstagabend im Oberland auf der A 12 der Roppener Tunnel in beide Fahrtrichtungen für den Verkehr total gesperrt. In der Nordröhre ist es gegen 19.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Lkw Feuer gefangen hat. Es gab mehrere verletzte und verängstigte Personen, die von den Einsatzkräften der Feuerwehren Imst und Silz aus den völlig demolierten Fahrzeugen geborgen und großteils mit Bergetragen zum West- Der Lkw-Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. RS-Fotos: Schnöll bzw. Ostportal transportiert werden mussten, wo sie dann den Notarztteams und Rot-Kreuz-Sanitätern übergeben wurden. Die FF Roppen sorgte während des Großeinsatzes vor dem Ostportal für eine optimale Löschwasserversorgung. Doch keine Angst: Es handelte sich um gestellte Szenarien, die von den Blaulichtorganisationen im Rahmen einer gesetzlich vorgeschriebenen Tunnelübung schematisch abgearbeitet werden mussten. „Brandeinsätze im Tunnel sind heikel, jede Minute zählt, jeder Handgriff muss eingeübt sein. Wichtig ist es auch, dass die Einsatzkräfte mit den Tunneleinrichtungen und Zufahrten vertraut sind“, weiß Bernhard Köck vom ASFINAG- Tunnelmanagement. Die Übung hat jedenfalls gezeigt, dass die Feuerwehr- und Rettungskräfte für den Ernstfall gewappnet sind. „Das erste Foto hat meine Mutter, als sie zum ersten Mal in die Luitasch kam, mit 1928 datiert. Die Aufnahme könnte unter Umständen aber noch älter sein“, schreibt Werner Rauth, der uns die Aufnahmen freundlicherweise zur Verfügung stellte. Das Bild unten zeigt den „Gasthof zum See“ im Leutascher Ortsteil Weidach mit Blick zur Hohen Munde. Fotos. privat Halbe Sachen die endlich Freude machen! -50 % auf deine optischen Sonnenbrillengläser. Im April und Mai. In allen Filialen! HANDLE-CREATIV.AT Innsbruck - Meinhardstraße 3 Tel. +43 512 58 04 69 Innsbruck - Fallmerayerstraße 3 Tel. +43 512 58 47 12 Telfs - Bahnhofstraße 2 Tel. +43 5262 634 96 Seefeld - Klosterstraße 43 Tel. +43 5212 28 85 info@isser.at www.isser.at | isser.optik RUNDSCHAU Seite 10 11./12. April 2018

„Das war ein supertoller Gewinn!“ Vier Burschen besuchten mit den ÖBB und der RUNDSCHAU die Lokhallen in Innsbruck (GeSch) Für vier Burschen aus dem Oberland bzw. Außerfern ging nun ein Wunsch in Erfüllung. Sie haben nämlich am ÖBB-RUNDSCHAU- Gewinnspiel teilgenommen und gewonnen. Vergangenen Samstag durften sie im Führerstand eines Talentzuges mit nach Innsbruck fahren, wo es dann eine Führung durch die Lokwerkstätten gab. Auch die Begleitpersonen waren vom Ausflug begeistert. Die Freude stand den Gewinnern Benjamin Gaugg (12) aus Landeck, Timon Doblander (er feierte am Samstag seinen zehnten Geburtstag) aus Silz, Pius Burtscher (8) aus Häselgehr und Tobias Grasl (9) aus Zirl ins Gesicht geschrieben, als sie im Führerstand des REX 5385 Platz nehmen durften. Lokführer Hannes Hiesl erklärte während der Fahrt zum Hauptbahnhof Innsbruck geduldig die Bordinstrumente und die im Bahnverkehr geltenden Vorschriften. Mit an Bord war auch Pressesprecher Christoph Gasser-Mair, der sich Wir suchen ab sofort für unseren Standort in Telfs einen Elektroinstallationstechniker für eine unbefristete Vollzeiteinstellung. Ihr Profil: • Abgeschlossene Ausbildung (Lehrabschluss mit einschlägiger Berufserfahrung) • Flexibilität, Einsatzbereitschaft • Führerschein der Klasse B • Abgeleisteten Zivil- bzw. Präsenzdienst Ihre Aufgaben: • Hauselektroinstallationen, Antennen-, Netzwerktechnik • Photovoltaik, Beleuchtungstechnik • Funkbus (KNX – Schulung möglich) Wir bieten: • Umfassende Einschulung • Abwechslungsreiche Tätigkeiten • Bezahlung - Gesamt-Brutto € 2.408,58 Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! 11./12. April 2018 sehr aufmerksam um die Gewinner und Begleitpersonen kümmerte. Benjamin hatte seine Eltern Dagmar und Alexander sowie seinen kleinen Bruder Clemens mitgebracht, das Geburtstagskind Timon wurde von seiner Mama Eunike begleitet, Tobias hatte Mama Birgit und Opa Wolfgang im Schlepptau, der kleine Pius wurde von Papa Alexander und Mama Tina begleitet, die am Samstag offenbar eine besondere Glückssträhne hatte. Vor der Zugfahrt besuchte Timon, Tobias, Pius und Benjamin (v.l.) vor der riesigen Schneefräse, die seit den Olympischen Winterspielen 1976 die Geleise vom Schnee befreit. In den Lokwerkstätten gab es von ÖBB-Instruktur Christoph Spörr viel Infos über E- und Dieselloks sowie über den Beruf Lokführer. RS-Fotos: Schnöll sie nämlich einen Baumarkt in der Imster Industriezone und holte sich bei einem Gewinnspiel den Hauptpreis, nämlich Einkaufsgutscheine in Höhe von 200 Euro. Gratulation! VIELE WERTVOLLE INFOR- MATIONEN. In Innsbruck angekommen, ging es gemeinsam mit ÖBB-Instruktur Christoph Spörr zu den Lokwerkstätten, wo es viele Informationen über E- und Dieselloks, aber auch wertvolle Tipps zur Sicherheit im Bereich von Bahnanlagen gab. Sowohl die Gewinner als auch die Begleitpersonen waren von Spörrs Führung begeistert. „Dieses Gewinnspiel ist eine tolle Sache und auch für uns Erwachsene interessant“, meinten die Begleitpersonen unisono. Nach einer kleinen Jause brachte Christoph Spörr die Gewinner mit einer 10.000 PS-starken „Taurus“-Lok zum Hauptbahnhof, anschließend ging es mit dem REX 5388 (Lokführer Stefan Schöpf) ins Oberland zurück. Ein Dankeschön an die beiden Lokführer sowie an ÖBB-Instruktor Christoph Spörr und ÖBB-Pressesprecher Christoph Gasser-Mair. Spörr erklärte wie bei einer Lok Antrieb und Bremsen funktionieren. Thujen Smaragd 1,20 m nur € 9,50 statt € 11,90 Majo B M Or Pete K R Ä U T E R an rlauch skat hymian gano silie für Ihren Garten -15% Aktion gültig von Donnerstag, 12.4. bis einschließlich Montag, 16.4. PELARGONIEN (Geranien) und SURFINIEN (Petunien) halbfertig zu AKTIONSPREISEN auch bei uns erhältlich! Immer Dienstag Baumschultag -15% ÖFFNUNGSZEITEN: Mo bis Fr: 8.30 – 12 Uhr, 13.30 – 18 Uhr Samstag 8.30 – 13 Uhr Tel.: 05266/88258 www.norz-tichoff.at RUNDSCHAU Seite 11