Aufrufe
vor 2 Wochen

Artistik im Fokus - showcases 18/02

Artistik und Akrobatik sind unsere Liebe und Leidenschaft. Das schimmert durch alle showcases-Ausgaben durch. In dieser Ausgabe funkelt es besonders intensiv, denn wir haben Artisten und Akrobaten zu unserem Schwerpunkt gemacht. Wir berichten vom Cirque de Demain in Paris. Dafür sind wir von Waldbröl nach Westen gereist. Im Feature schauen wir uns im Norden, Osten und Süden um und haben uns besonders bunte, rasante und poetische Highlights der Artistik he-rausgepickt. Markus – der Varieté-Pabst – Pabst erklärt im Glossary die wichtigsten Fachbegriffe. Augenzwinkernd, wie wir es von ihm nicht anders erwarten wollen! Andrea Wittwer, die in der Zentralen Künstlervermittlung der ZAV in Berlin für Artistik und Entertainment zuständig ist, beschreibt die Möglichkeiten des Einsatzes und die Wirksamkeit der Akrobatik bei Events. Und im Portrait stellen wir die performende Wortakrobatin und Bachmann-Preisträgerin Nora Gomringer vor. Die beiden Messen BOE und IKF lassen wir noch einmal Revue passieren. Und in der Rub-rik Talking Heads beleuchten wir das anspruchsvolle Spezialgebiet des Messe-Caterings im Gespräch mit der Geschäftsführerin von Kreativ Catering, Christina Herold.

INCLUDES ENGLISH

INCLUDES ENGLISH SUMMARIES Eventland Niederlande glossary best case special mehr als kaas, clogs INCLUDES ENGLISH SUMMARIES Das tolle Eventland zwischen Mittelmeer und Atlantik glossary seine künstlerische Wahlheimat indoor gross, anders und special Event-Regie Showinszenierungen Feuer- und Pyroproduktionen Aerial Acts Walking Acts CREATIVE EVENTS 0172 - 787 19 12 · info@theater-feuervogel.de · www.theater-feuervogel.de Anz_sc_Feuervogel_U4.indd 1 23.06.15 19:45 AUSGABE 2/2016 | 6,50 EURO WWW.MEMO-MEDIA.DE MAGAZIN FÜR DIE EVENT- UND UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION AUSGABE 2/2017 | 6,50 EURO WWW.MEMO-MEDIA.DE MAGAZIN FÜR DIE EVENT- UND UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION includes English summariEs Die Leichte der Musen AusgAbe 3/2015 | 6,50 euro www.memo-mediA.de Magazin für die event- und unternehMenskoMMunikation glossary im land des lächelns Winnie Böwe und das Leben als Sopranistin portrait auf der leiter ganz oben Die Sieger der Kulturbörse Freiburg 2015 special wenn alles swingt und singt ... Pop, Rock ’n’ Roll und tolle A-cappella-Töne 30/31 BACKISSUES FACTS & FACES memo-media.de INSPIRATION UND RECHERCHEMEDIUM FÜR IHRE EVENTPLANUNG DAS MAGAZIN SHOWCASES showcases: WE CREATE YOUR SHOW feature es muss was wunderbares sein! WE CREATE YOUR SHOW 2/2015 3/2015 4/2015 1/2016 showcases: feature lass dich überraschen … frei und unverzagt! Frida van Dongen erklärt bauklötze staunen xxl Eröffnung des APM-Terminals in Rotterdam und windmolen Kreative Angebote vom königlichen Nachbarn 2/2016 3/2016 4/2016 1/2017 showcases: feature viva españa olé! Der Berufsspanier Paul Morocco über immer internationaler! Die 29. Kulturbörse in Freiburg zwischen siestas & fiestas Die spanische Eventszene punktet mit Charme 2/2017 3/2017 4/2017 1/2018 FEHLT IHRER SAMMLUNG EINE INTERESSANTE AUSGABE? KEIN PROBLEM! BESTELLEN SIE DAS MAGAZIN EINFACH ZUM PREIS VON 6,50 EURO + 2 EURO VERSANDKOSTEN. ZU DIESEN THEMEN KÖNNEN SIE PRINTAUSGABEN NACHBESTELLEN: 2 / 2013 FEUERKÜNSTLER 3 / 2013 REDNER & CELEBRITIES 4 / 2013 TEMPORÄRE ARCHITEKTUR 1 / 2014 COVERBANDS & PARTYMUSIK 2 / 2014 WASSERSHOWS & -KÜNSTLER 3 / 2014 BURLESQUE & TRAVESTIE 4 / 2014 BÜHNE & DANCEFLOOR 1 / 2015 CATERING & KÜCHE 2 / 2015 WALK-ACTS & ERDKÜNSTLER 3 / 2015 LEICHTE MUSE & A-CAPPELLA 4 / 2015 BÜHNEN- & SONDERBAUTEN 1 / 2016 TEAMBUILDING 2 / 2016 EVENTLAND NIEDERLANDE 3 / 2016 HITS & SCHLAGER 4 / 2016 SOCIAL EVENTS & SOCIAL ART 1 / 2017 SONDERBAUTEN UND MÖBEL 2 / 2017 DAS TOLLE EVENTLAND SPANIEN 3 / 2017 MUSIK UND MUSIKKABARETT 4 / 2017 STRASSENTHEATER & TAGUNGSORTE 1 / 2018 EVENT- & SHOWFRAUEN Alle Bestellungen an info@memo-media.de, telefonisch unter +49 (0)2296 - 90 09 46 oder per Fax +49 (0)2296-90 09 47. ERSTE LECA CONVENTION IN BERLIN Wochenarbeitszeiten, Integration ausländischer Mitarbeiter, Digitalisierung, Trends und die perfekte Social Media Strategie... Viele Themen beschäftigen die Cateringbranche und können oft gemeinsam besser gelöst werden. Dass die Kommunikation unter den Caterern dabei wichtig ist, wissen die bei der LECA vertretenen Caterer seit der Gründung im Jahr 2002. Mit dem Ziel, die führenden deutschen Event-Catering-Unternehmen zusammenzubringen, wurde damals die LECA als eigenständige Gruppierung innerhalb des FAMAB e. V. formiert. 13 Catering-Dienstleister zählen aktuell zur LECA. Jetzt geht der Zusammenschluss einen Schritt weiter und öffnet sich der Branche gegenüber. Ein erster Schritt hierzu war die 1. LECA Convention, die am 20. und 21. März in Berlin stattfand. Hier trafen sich nicht nur die Vertreter der LECA, sondern erstmalig auch weitere Catering-Unternehmen, um sich über die Branche auszutauschen. Impulsgeber für die Diskussionsrunden waren die beiden Keynote-Speaker Prof. Dr. Klemens Skibicki und Frank Lindner, Chefredakteur des Food Inspiration Magazine. Die anschließenden Diskussionsrunden waren spannend, alle Dienstleister waren dazu bereit, ihre Erfahrungen aus den eigenen Unternehmen an die Anwesenden weiterzugeben und auch das eine oder andere Best-Practice- Beispiel aus der Praxis wurde aufgeführt. Der FAMAB Kommunikationsverband e.V. publiziert eigene Buch-Reihe Mit der 4. Auflage des Handbuchs zum Event- und Messerecht wird das erste Buch in der neu entstehenden Reihe »Edition FAMAB« veröffentlicht. Zukünftig sollen ausgewählte Werke mit relevanten Branchenthemen über den FAMAB Kommunikationsverband e. V. publiziert werden. »Einen besseren thematischen Auftakt für unsere Edition FAMAB kann man sich nicht wünschen. Mit der 4. Auflage des Standardwerks der Rechtsanwälte Elmar Funke und Günter Müller erhalten Leser einen umfangreichen Einblick in die aktuelle Rechtslage. Seit der letzten Veröffentlichung 2009 hat sich hier viel getan. Ein Buch, das also in keiner Branchen-Bibliothek fehlen sollte. Besonders freut es uns als Verband, dass der Messe- und Messebau-Bereich neu in die 4. Auflage integriert wurde!«, so Jan Kalbfleisch, Geschäftsführer FAMAB Kommunikationsverband e. V.

SERVICES memo-media.de BEGNADETE KÖRPER Foto: Ellen Schmaus Trends beeinflussen unsere Begehrlichkeiten nicht nur im Privatleben. Auch Veranstalter nutzen das im letzten Jahrzehnt aufgetretene Körperbewusstsein und setzen es bei ihrer Veranstaltungsplanung ein. Artistik ist nicht nur ein Hype, sondern hat sich in den Köpfen etabliert. Die kreativen Shows werden bewundert und hinterlassen Eindruck. In Berlin steht eine sehr große Auswahl an Performern zur Verfügung. Geneigte Zuschauer beurteilen durch die eigenen sportlichen Erfahrungen die Ästhetik der jungen Künstler und können die Leistung einschätzen. Nicht nur junge, frische Unternehmen schmücken sich gern mit den immer wieder neu entstehenden artistischen Darbietungen. Vorteile werden gern genutzt und die Motivation ist genauso vielfältig wie die individuellen Acts. Bei den Dinnershows ist die relativ kurze Dauer der Auftritte gern gesehen. Die organisatorischen Abläufe der Betreiber werden weder gestört noch unterbrochen – es ist also auch ein wenig komfortabel. Sportveranstaltungen werten ihre Gala gern mit hoher Qualität auf und lassen keine Zweifel bei der Präsentation aufkommen. Artistik ist authentisch. Sie kann nicht durch technische Feinheiten oder Spielereien ersetzt werden. Es geht also in einigen Fällen auch um Prestige. Die Fernsehsender haben sich schon vor langer Zeit für die Leistungsträger im artistischen Bereich entschieden, um eine gewisse Neugier auf Neues zu sättigen. Auch Partyveranstalter haben die Publikumswirksamkeit der Artisten für sich entdeckt. Junge Leute feiern die Acts. Firmen, die weltweit Dependancen haben, setzen gern nonverbale Shows ein, zu denen auch die Artisten gehören. Nicht zuletzt bestimmt das liebe Geld auch das Buchungsverhalten. Beispielsweise ein Equilibrist oder Hula-Hoop-Act sind technisch kostengünstig umzusetzen. Eine Begleitband für Gesangsshows ist zwar eine coole Sache (und mit Sicherheit eine Aufwertung der Show), aber kostet Platz und Geld. Im Zuge der Ersparnispolitik und der Gewinnmaximierung verzichtet man gern darauf. Ich hoffe übrigens, dass sich das wieder ändert. Andrea Wittwer gehört schon seit 1983 zum Team der ZAV-Künstlervermittlung, der Bundesagentur für Arbeit, und ist dort die Vermittlerin für den Bereich Unterhaltung: also Show, Artistik, Entertainment. Sie ist auch regelmäßiges Jurymitglied beim Internationalen Kleinkunstfestival auf Usedom (seit 2002), bei der Verleihung des Nachwuchs-Artistenpreises »Sprungbrett« von memo-media (seit 2011), beim Internationalen Kleinkunst- und Gauklerfestival Koblenz, dem Entertainment Award Artistik für das »Goldene Stadttor« auf der ITB und auch bei der Internationalen Kulturbörse Freiburg. Andrea Wittwer since 1983 has been on the team of the ZAV-professional placement service provided by the German federal employment agency, and in that capacity is responsible for placements in performing arts, music and entertainment. She is also a regular member of the jury at the Internationale Kleinkunstfestival Usedom (since 2002) and she sits on the panels for bestowing the artist talent award Sprungbrett sponsored by memo-media (since 2011), for the Internationale Kleinkunstund Gauklerfestival Koblenz, the Entertainment Award Artistik for the Goldene Stadttor at the ITB and also at the Internationale Kulturbörse Freiburg. INFO Andrea Wittwer, ZAV Künstlervermittlung, 10969 Berlin Die Kontaktdaten finden Sie auf www.memo-media.de