Aufrufe
vor 3 Monaten

Ausgabe 11-04-2018

Seite 18 · Nr.

Seite 18 · Nr. 2018/15 SVE-Frauen erringen wichtigen Sieg Gegen Groß Flottbek haben die Fußballerinnen des SV Eidelstedt einen wichtigen Sieg errungen. Mit dem 2:0-Erfolg schoben sich die Eidelstedterinnen einen Punkt vor Groß Flottbek auf den achten Tabellenplatz vor. Gleich zu Beginn deuteten die Frauen aus Groß Flottbek ihre Gefährlichkeit mit ihren schnellen Stürmerinnen an und es dauerte einige Zeit bis sich der SVE darauf eingestellt hatten. Mit zunehmender Spieldauer erarbeiteten sich die Gastgeberinnen aber einige Torchancen. In der 30. Minute konnte sich dann Anna Regent durchsetzen zur 1:0-Führung für den SV Eidelstedt. Auch in der 2. Halbzeit blieb das Match hart umkämpft, wobei die Frauen des SVE die besseren Torchancen hatten. So hatte erneut Anna Regent in der 60. Minute die Möglichkeit die Führung für den SVE auszubauen, scheiterte aber an der Gästetorhüterin. In der 80. Minute drang Malina Rotter auf der rechten Seite in den Strafraum der Gäste ein und überwand die gegnerische Torfrau zur 2:0-Führung. Die Frauen aus Groß Flottbek steckten nicht auf und blieben bis zum Schluss gefährlich, ein Tor wollte ihnen aber nicht mehr gelingen. Die SVE-Damen spielen am Sonntag um 13 Uhr auswärts bei Germania Schnelsen (Rickbornweg). Komet mit Kantersieg In In der Kreisklasse A6 dürfte alles spielfrei. Außerdem: HFC Falke II auf eine Meisterschaft von Rasensport Uetersen II. Verfolger Uhr, Steinwiesenweg), TSV Heist – SV Eidelstedt III (17. April, 18.30 Groß Flottbek hat zwar noch zwei II – Groß Flottbek (18. April, 18.30 Spiele in der Hinterhand, aber Uhr) und Hetlingen II – TuS Osdorf auch neun Punkte Rückstand. An III (18. April, 19.30 Uhr). diesen Wochenende waren die Ärgerlich für die Borner Fußballer: Flottbeker spielfrei, während Uetersen mit 2:0 gegen Falke II gewetter und es ist ein freier Spiel- Endlich mal ein schönes Spielwann. Die weiteren Verfolger TV tag. Aufgrund der Staffelgröße in Haseldorf und SC Nienstedten II der Kreisklasse B4 gab es gleich sind schon völlig abgeschlagen, drei Teams, die keinen Gegner Nienstedten war ebenfalls spielfrei. hatten. Ausgetragen wurde aber Komet Blankenese kam bei Cosmos Wedel II zu einem überrana 93 III, das mit 3:3 endete. SV das Duell St. Pauli VII gegen Altoschenden 10:0-Kantersieg. Komet Lohkamp III verlor mit 1:3 gegen steht mit 32 Punkten und 43 Toren UH Adler IV. Riccardo Partsanakis im Mittelfeld. TuS Osdorf III gelang traf erst in der Schlussszene der im Heimspiel gegen Rissen II ein Nachspielzeit per Strafstoß, dort glattes 3:0. SV Eidelstedt III musste gab es auch vorher Gelb-Rot für auswärts bei Heidgraben III mit Adler. Schon in der 57. Minute 2:4 (2:3) geschlagen geben. Marvin Runge und Jan Schönherr trahen. Groß Flottbek II kam gegen hatten die Gäste Gelb-Rot gesefen für den SVE. Der SV Lohkamp Alsterbrüder III zu einem 1:0-Sieg. II verlor mit 0:1 bei Hetlingen II. Die nächsten Paarungen (alle Die nächsten Spiele (alle Sonntag): Sonntag): SV Lohkamp III – Sternschanze VI (10.45 Uhr), Altona 93 SC Nienstedten II – Rasensport Uetersen II (12.30 Uhr), SV Eidelstedt III – Groß Flottbek (13.30 loma IV – Groß Flottbek II (14 Uhr) III – UH Adler IV (12 Uhr), USC Pa- Uhr), SV Lohkamp II – TuS Osdorf und SV Osdorfer Born – FC Hamburger Berg II (15 III (15 Uhr), Komet Blankenese ist Uhr) Sport Nachrichten BG West verliert den Kampf um die Meisterschaft in der 2. Regionalliga Der Traum ist geplatzt: Die Basketball-Herren der BG Hamburg West haben den Kampf um die Meisterschaft in der 2. Regionalliga verloren. Sie unterlagen im entscheidenden Spiel gegen Tabellenführer Eimsbütteler TV mit 87:100. Der ETV ist damit uneinholbar Meister und steigt in die 1. Regionalliga auf. Die Situation für die BG West war aber schon in Vorfeld schwierig. Nach einer unerwarteten Niederlage in Rostock standen die BG-Herren gegen den ETV extrem unter Zugzwang. Dabei konnte sich der ETV eine Niederlage erlauben, wobei die BG West mit mehr als zehn Punkten Unterschied gewinnen musste – ansonsten wäre der ETV trotz Pleite sofort Meister gewesen. Und dann wäre es auf den letzten Spieltag angekommen. Während die BG West ihr Spiel gegen Einfeld hätte gewinnen müssen, während der ETV in Kiel hätte verlieren müssen. Das sind sehr viele Wenn und Aber. Verständlich, das da auch der ETV die direkte Entscheidung im Duell mit der BG West suchte. Mit Erfolg. Die BG West legt ihr Augenmerk nun auf den Pokal. Im Halbfinale gibt es eine Wiederauflage des Vorjahresfinales gegen Bramfeld. Die BG West verlor das Endspiel und dürfte Die BG West-Herren haben das Rennen um die Meisterschaft verloren. auf eine Revanche erpicht sein. Das Halbfinale in der Sporthalle Wandsbek beginnt am 28. April um 17.30 Uhr. Anschließend duellieren sich Bergedorf und Blau Weiß Ellas um den zweiten Finalplatz. Das Endspiel ist am 29. April um 18 Uhr. Vorher muss die BG West aber noch ein letztes Regionalligaspiel bestreiten. Am 14. April um 17.30 Uhr ist TS Einfeld zu Gast in der Sporthalle Steinwiesenweg. Für die BG West geht es um nichts mehr, der zweite Tabellenplatz ist gesichert. Auch Einfeld kann befreit aufspielen, der Tabellenletzte kann sich nicht mehr verbessern. Kreisliga: Union 03, Hetlingen und TuS Osdorf II kämpfen noch um die Bezirksliga der Kreisliga 2 zieht der VfL 93 II einsam seine Kreise an der Tabellenspitze. Der Vorsprung ist so groß, da fällt die 0:2- Niederlage gegen St. Pauli V nicht ins Gewicht. Dafür fand der klare 9:0-Sieg des BSV 19 gegen TSV Stellingen viel Beachtung. Im Kellerduell war Max Schlüter mit drei Treffern der beste Torschütze für den BSV 19, außerdem trafen Christopher Scheu, Matthias Wroblewski, Phillipe Trovo, Marc Altemühle und Alexander Ruhnau. SV Lohkamp gewann bei SC Victoria III mit 2:1 (2:0). Stephan Wolff und Meik Moreira waren in der ersten Halbzeit erfolgreich. Einsam zieht auch der SV Lurup II seine Kreise – leider am Tabellenende. Auch im Spiel gegen Eintracht Lokstedt II wollte außer einem Tor nichts gelingen, Lokstedt siegte klar mit 5:1. Lurup hat damit weiter null Punkte auf dem Konto. Die nächsten Spiele (alle Sonntag): Eimsbütteler TV II – BSV 19 (10.45 Uhr), SV Lohkamp – Teutonia 10 (13 Uhr), SC Sternschanze III – SV Lurup II (17 Uhr) In der Kreisliga 7 freute sich Blau Weiß 96 Schenefeld über seinen zweiten Saisonsieg. Mit 5:4 behielten die Schenefelder auswärts bei Roland Wedel II die Oberhand. Dabei verkrafteten die 96er auch eine Gelb-Rote Karte kurz vor der Halbzeit. Die Tore erzielten Haitham Halaweh (2), Fabian Arth (2) und Maximilian Tews. Wedel konnte mit zwei Toren kurz vor dem Abpfiff nur noch verkürzen, außerdem gab es noch einmal Rot für Wedel. Der SV Eidelstedt II gewann mit 4:1 bei TuS Appen. Paul Völker, Alexander Wachtel, Oliver Schröder und Feliciano Helena trafen für den SVE. SV Blankenese II unterlag mit 1:3 (0:3) bei SC Pinneberg und konnte auch eine Rote Karte für Pinneberg aus der 63. Minute nicht ausnutzen. Marvin Zabel verkürzte lediglich auf 1:3 (73. Minute). Waldenau verteidigte sich gegen Osdorf sehr hartnäckig. An der Tabellenspitze beäugt man sich scharf. Tabellenführer Union 03 gewann mit 1:0 beim Tabellenvierten Heidgraben II nach einem krassen Torwartfehler in der Schlussminute. Der Tabellenzweite Hetlingen kam zu einem kampflosen Sieg gegen Holsatia Elmshorn (trat nicht an). „Ärgerlich, bei dem Wetter hätten wir viele Zuschauer gehabt“, sagte Hetlingens Trainer Marc Zippel. Und der Tabellendritte TuS Osdorf II musste sich bei SuS Waldenau ordentlichen mühen. Nach einer miserablen ersten Hälfte kamen die Osdorfer noch zu einem glücklichen 4:1-Sieg. Waldenau stand sehr sicher und ging in der 66. Minute nach einem Konter von Fabian Buller mit 1:0 in Führung. Osdorf gereizt und nun um noch mehr Aktivität bemüht. Florian Sobania traf in der 72. Minute zum erlösenden 1:1. Fünf Minuten vor dem Ende kippte Waldenau dann doch noch um. Ein Strafstoß von Niklas Schulz sowie Tore von Marc Eggerstedt und Adrian Gonzalez ergaben doch noch einen klaren Sieg. Osdorf hat nun 50 Punkte, Union 03 55 Punkte und Hetlingen ebenfalls 53 Punkte – aber ein Spiel weniger. Es könnte sein, dass in der Aufstiegsfrage noch die Tore eine Rolle spielen (Quotientenregelung). Die nächsten Spiele: Blau Weiß 96 Schenefeld II – TuS Appen (Fr., 20 Uhr), TuS Osdorf II – Cosmos Wedel (So., 12.30 Uhr), SV Blankenese II – Hetlingen (So., 13 Uhr), SuS Waldenau – SV Eidelstedt II (So., 15 Uhr). Außerdem SuS Waldenau – SV Blankenese II (17. April, 18.30 Uhr). Fachbetriebe empfehlen sich Die Telefonnummern für alle Fälle! ELEKTRO-TECHNIK Telefon 040/51903477 Mobil 0176 / 48 85 48 97 info@luruper-elektroservice-voss.de · www.luruper-elektroservice-voss.de ELEKTROANLAGEN: • Projektierung und Planung Ihrer elektrischen Anlage • Beratung bei der Energieeinsparung und Service • Reparatur und Neumontage • Störungs- und Notdienst • Schulungen FERNSEHTECHNIK SP: Yildiz TV • LCD • HiFi • Telecom Sattechnik • Verkauf • Reparatur 22547 Hamburg, Eckhoffplatz 34 Tel.: 831 46 41 LOEWE u. METZ Studio SP: Service Partner FLIESENARBEITEN HEIZUNGSTECHNIK Oel-Gasheizung • Brennwerttechnik nwert Solartechnik • Wärmepumpen Wartung-Reparatur Notdienst H.-J. DIEHN Heizungstechnik Kreuzweg 7b • 22869 Schenefeld www.diehn-heizungstechnik.de w.d TISCHLEREI UMZÜGE Anzeigenannahme Telefon 831 60 91 - 93 E-Mail: luruper-nachrichten@t-online.de WÄRMEDÄMMUNG Wärmedämmung Diederich und Sohn Wärmedämm-Verbundsysteme Innen- u. Außenputze · Stuckarbeiten Dachgeschoß-Dämmung Hagenwisch 80 · 25469 Halstenbek Telefon 04101/452 81 · Fax 487 39 Mobil: 0172 /410 66 23 ZÄUNE / METALLBAU / TROCKENBAU G. A. JAEGER · Pinneberger Str. 93 · 22880 Wedel www.schlosserei-jaeger.de Ausführung sämtlicher Tischlerarbeiten, sowie Sanierung und Versicherungsschäden. Tischlerei Behr GmbH Baumacker 3a, 22523 Hamburg Tel.: 57 39 38, Fax: 57 40 24 www.tischlereibehr.de FRIEDRICH MÜLLER e.K. UMZÜGE Komplett-Service • Ein- und Zwischenlagerungen • Mon tagen aller Möbel • Aktenlagerung/Sofort dienst • Umzugskartons fast kostenlos Luruper Hauptstraße 179, 22547 Hamburg ☎ 840 66 65 seit 1969 Telefon: (040) 840 66 65 · Fax (040) 840 66 47 e-mail: speditionmueller@gmx.de · www.umzugsmueller.de Telefon 04101/354 73 oder 0170/323 888 3 Telefax 04101/813 481 www.schlosserei-meisterbetrieb.de DIESE SEITE WIRD VON ÜBER 90.000 LESERN BEACHTET!

Nr. 2018/15 · Seite 19 Erfolgreich abnehmen – Neuer Kurs Kostenlose Vorträge Im SVE GesundAktiv-Zentrum in Eidelstedt, Furtweg 51, startet Ende April ein neuer Kurs zum gesunden und nachhaltigen Abnehmen. Vorab können sich Interessierte bei einem kostenfreien Informationsabend informieren und beraten lassen. Es gibt zwei Infoabende. Die Infoabende finden am Donnerstag, den 12. April und am Donnerstag den 19. April jeweils um 18.00 Uhr statt. Es gibt dabei auch einen interessanten Vortrag zum Thema „Abnehmen was wirklich hilft“. Dabei wird ausführlich erklärt, warum Hungerdiäten oder Mangelernährung langfristig nicht helfen. Die Sinnhaftigkeit von Begriffen wie z.B. BMI oder Zusammenhänge von Stress und Stoffwechsel, werden verständlich erklärt. Prozesse die das Körperfett nachhaltig und Sport und Bewegung ist viel mehr als Abnehmen und gut auszusehen. Muskeln sind die Motoren unseres Körpers. Sie tragen uns nicht nur durch den Alltag, nein, sie sind maßgeblich für unsere gesamte Gesundheit und ein selbstbestimmtes Leben verantwortlich. Vor gut einem Jahr hat Frau Alexandra Barwich das Damen Aktiv Studio am Lüttkamp 23 übernommen. Seitdem hat Sie viel getan, um die Trainingsqualität zu verbessern. Barwich: „Die Muskulatur formt nicht nur unsere Silhouette, sie hat vor allem einen entscheidenden Einfluss auf Diabetes Mellitus Typ 2, Osteoporose und das Herz-Kreislauf-System. Um die Muskulatur aufzubauen, müssen wir sie richtig trainieren. Solange wir aber unsere „Komfort-Zone“ nicht verlassen, wird kein Trainingsreiz gesetzt, der ein Muskelwachstum zur Folge hat.“ Aber genau darum geht es beim Training. Im Damen Aktiv Studio wurden MedX Maschinen angeschafft. MedX steht für Medical Exercise, also medizinisches Training. Genau diese Maschinen stehen auch z.B. bei Kieser-Training. Damit ist ein sehr effektives Training in kurzer Zeit möglich. Sowohl als HIT-Training, präventives-, oder rehabilitatives Training. Verletzungen werden durch genaue Führung der Bewegung verhindert. Geht es doch darum, bis ins hohe Alter selbstbestimmt und ohne fremde Hilfe durch das Leben zu kommen. „Jeder ist seines dauerhaft verschwinden lassen werden den vielen falschen Versprechungen der meisten Diäten gegenübergestellt. Der Leitsatz, „wer abnehmen will, muss essen“, stellt nur scheinbar einen Widerspruch dar. Alle, die schon häufig versucht haben, ihre überflüssigen Pfunde los zu werden, erfahren warum die meisten Diätansätze nur wenig und vor allem nicht langfristig erfolgreich sind. Lassen Sie sich überraschen und erfahren Sie, wie der Fettstoffwechsel des Menschen funktioniert und was diesen in Schwung bringt. Die Plätze für den Vortrag sind begrenzt. Deshalb werden nur reservierte Anmeldungen berücksichtigt. Wer sich anmelden möchte, kann dies unter Tel.: 040 – 570 007 40 oder direkt im Gesundheitszentrum Furtweg 51 tun. Gesunde Kraft, die Lebensqualität schafft! Glückes Schmied.“ Jeder möchte auch im Alter glücklich sein und hat bestimmte Vorstellungen für seinen Lebensabend. Aber um diesen agil und selbstbestimmt zu erleben, müssen wir selber etwas tun. So lassen sich zum Beispiel Rückenbeschwerden durch gezieltes Training der tiefliegenden Muskulatur behandeln. In rund 80% der Fälle ist eine Operation nicht nötig. Dafür braucht es aber besondere Trainingsgeräte. Unsere Muskeln, Knochen und Bänder sind immer so stark wie VAF-Laufschule startet mit neuem Outdoor-Programm Im Frühling heißt es wieder, raus an die frische Luft! Der Verein Aktive Freizeit (VAF) hat zum Saisonstart das passende Outdoor-Programm: - Nordic Walking-Seminar: Sonntag, 15. April von 12 – 15 Uhr, - Lauflernkurs für Einsteiger oder der 5 – 10 km Laufkurs für Fortgeschrittene: Donnerstag, 12. April um 18.30 Uhr. Wer bereits 5 km am Stück laufen kann und noch ein wenig weiter kommen möchte, ist beim VAF-Laufclub genau richtig. Kondition, Laufstil und Lauftempo werden verbessert. Zeiten: Immer samstags von 10.00 – 11.30 Uhr, der Einstieg ist zu jeder Zeit möglich. Treffpunkt für alle Kurse ist die VAF- Freizeitsportanlage in der Bertrand-Russell-Str. 4. Der nahegelegene Volkspark bietet von dort hervorragende Trainingsbedingungen. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen. Kontakt: Verein Aktive Freizeit e.V., Bertrand-Russell-Str. 4, 22761 Hamburg-Bahrenfeld, Telefon 890 60 10, www.vafev.de. wir sie fordern. Würden wir ein Jahr das Bett nicht verlassen, wären wir danach nicht in der Lage aufzustehen und zu gehen. Muskeln, Knochen und Bänder wären abgebaut bzw. verkümmert. Genauso ist es, wenn es draußen glatt ist und wir stürzen. Unser Körper ist stark genug für das Tägliche, aber nicht für den plötzlichen Mehrbedarf an Stabilität und Muskelkraft, wenn wir fallen. Training hebt dieses Stabilitäts- und Kraftniveau und schützt uns so z.B. vor schlimmen Verletzungen oder gar einem Oberschenkelhalsbruch. Es ist nie zu spät mit dem Sport zu beginnen. Training ist in jedem Alter möglich und erfolgreich! Wir Menschen sind lernfähig, solange wir leben. Im Damen Aktiv Studio gibt es fantastische Trainerinnen, welche die Übungen anleiten und alles genau erklären. „Wir haben eine tolle, herzliche Stimmung bei uns. Nach dem anstrengenden Training treffen sich die Mitglieder in unserer Sauna, oder an der Bar für ein nettes Miteinander.“ Barwich: „Die Kunden sollen sich sicher beim Training fühlen. Das Gefühl etwas falsch zu machen, soll es nicht geben. Wohlfühlen und Anschluss finden, soziale Kontakte zu pflegen sind aber auch menschliche Bedürfnisse, die nicht zu kurz kommen dürfen.“ Kontakt: Damen Aktiv Studio, Lüttkamp 23, 22547 Hamburg, Tel. 040 84 44 94, www.damenaktivstudio.de Jetzt Mitglied werden und 65 € sparen! (Bei Anmeldung bis zum 21. April 2018) Was Gesundheits-Apps können txn. Kostenlose Gesundheitsapps, vom Zykluskalender bis hin zum Miktionstagebuch bei Blasenschwäche, helfen dabei, besser zu verstehen, was im eigenen Körper vor sich geht. Foto: Seni/txn txn. Sie zählen die Schritte, messen den Blutdruck oder ermitteln den Kalorienverbrauch: Gesundheits-Apps liegen im Trend. Nach einer Umfrage des IT-Verbandes Bitkom nutzt mittlerweile knapp jeder zweite Deutsche digitale Analyseangebote. Schließlich können einige tatsächlich Wichtiges leisten: zum Beispiel die App „Menstruations-Kalender“ für Frauen, die Nachwuchs planen oder ihren eigenen Zyklus besser im Blick behalten möchten. Über die Software kann die Periode dokumentiert werden, auf deren Basis sich der Eisprung und die fruchtbaren Tage berechnen lassen. Für Menschen, die unter Blasenschwäche leiden, empfiehlt sich die App „SeniControl“ - ein Miktionstagebuch, auf das jederzeit von jedem Ort aus zugegriffen werden kann. Die App gibt darüber hinaus Tipps zum Umgang mit Inkontinenz, beantwortet Fragen und klärt über die verschiedenen Arten der Blasenfunktionsstörung auf. Zu den überzeugenden Programmen für die Vorbeugung zählt die App „7 Mind“: In sieben Lektionen erhalten Nutzer per Audiodatei qualitativ hochwertige Meditationen für fast jede Situation, etwa um das Einschlafen zu erleichtern oder Stress abzubauen. Diese und zahlreiche andere kostenlosen Apps sind im Google Playstore und Appstore in den Kategorien Gesundheit und Fitness zu finden.

Motocross Enduro Ausgabe 04/2018
screen.tv n.04 - Ausgabe 11
Heimspiel Ausgabe 11 2017/2018
Ausgabe 04/11 - Bund Deutscher Forstleute (BDF)
Nr. 6 ? Ausgabe 04/11 - Neues Osteuropa
photograph 2018 03-04
Lebens.Haus Magazin 04/2018