Aufrufe
vor 6 Monaten

Ausgabe 11-04-2018

Seite 22 · Nr.

Seite 22 · Nr. 2018/15 Innenreinigung Handwäsche Aufbereitung Lackpolitur Lederreparatur Polsterreinigung Smart-Repair: Dellenbeseitigung Lackreparatur Servicenummer: 040/24 18 10 10 CAR FIT · Fangdieckstraße 32 · 22547 Hamburg E-mail: info@carfit-hamburg.de TÜV-Abnahme · AU-Inspektion · Reifen · Auspuff · Bremsendienst Achsvermessung · Unfallabwicklung Unfall- u. Motorschäden · Bremsenprüfstand K mit Mike’s Kfz-Service Alles rund um’s Auto KFZ-MEISTERBETRIEB ● TÜV/AU ● Reifen ● Bremsen ● Inspektion ● Werkstattersatzwagen ● Unfall-Reparaturen etc. HU/AU ab € 96,50 Kattner’s Freie Tankstellen Waschstraße Altonaer Chaussee 86 · 22869 Schenefeld Telefon 040/830 82 21 · Fax 040/830 67 43 Inspektion ab € 49.– plus Teile Osterbrooksweg 93 · 22869 Schenefeld · ☎ 040 / 8405 3883 Henke Automobile Neuwagen - Gebrauchtwagen Verkauf • Service • Finanzierung Kronskamp 98 22880 Wedel Tel. 04103 / 39 04 www.seat-wedel.de Inh. Michael Wolke Osterbrooksweg 81 22869 Schenefeld Telefon 040 / 832 47 82 Telefax 040 / 832 00 475 www.reifendienst-wolke.de Verschenken Sie einen GUTSCHEIN für die Autopflege! Speziell BMW und Mini Boje GmbH • Luruper Hauptstr. 83 • 22547 Hamburg Telefon 040/832 34 23 info@boje-gmbh.de • www.boje-gmbh.de Neureifen Gebrauchtreifen Alufelgen Reifengas Stoßdämpferservice Tüvarbeiten Kfz-Service Auspuffservice Bremsendienst AU + HU Achsvermessung Technik - Service - Karosserie - Restauration Sport 37 Ehrungen durch den Hamburger Fußball-Verband HFV-Ehrenspange für Eugen Block und Michael Busse Mit der silbernen und goldenen Ehrennadel des HFV sowie mit der DFB-Verdienstnadel wurden zahlreiche Frauen und Männer aus den Vereinen des Hamburger Fußball- Verbandes für ihre besonderen Verdienste geehrt. HFV-Präsident Dirk Fischer bedankte sich bei jedem persönlich und überreichte zusammen mit dem HFV-Vizepräsidenten Carl-Edgar Jarchow die Ehrennadeln und Urkunden im Rahmen eines feierlichen Empfangs im Grand Elysée Hotel am 5.4.2018. Eine besondere Ehre wurde dem Unternehmer Eugen Block (Holding Block Gruppe) und Michael Busse (DERPART Travel Service) zuteil. Beiden wurde für ihre Verdienste und langjährige Unterstützung des Fußballs in Hamburg und des Hamburger Fußball-Verbandes die Ehrenspange des HFV verliehen. Die Ehrung für sein Lebenswerk konnte Hans-Peter Biallas leider krankheitsbedingt nicht entgegen nehmen. Außerdem wurden fünf Schiedsrichter für ihre 60-jährige Tätigkeit geehrt und ein langjähriger Schiedsrichter- Beobachter verabschiedet. Übersicht über die Geehrten Die HFV-Ehrenspange erhielten: Eugen Block (Block Gruppe): Seit Beginn Förderer und Unterstützer des HFV-Jahresempfangs. Immer ein Herz für den Fußball. Schon in früheren Jahren mit dem Block-House- Pokal für Schulmannschaften Hamburgs. Michael Busse (DERPART Travel Service): Seit 2010 erst mit der Firma First Reisebüro und seit 2015 mit DERPART großer Unterstützer und Förderer des HFV, besonders bei den Jugendhallenrunden, dem HFV- Sommer-Camp, den Futsal-Runden und besonders bei der Aktion Ehrenamtler des Monats und Ehrenamtler des Jahres. Die DFB-Verdienstnadel erhielten u.a.: Christian Koops (Bramfelder SV): Seit 2001 Beisitzer im HFV-Sportgericht, Sportgerichtsvorsitzender seit 2007, Beisitzer des Sportgerichtes im Norddeutschen FV, Mitglied des Zulassungs- und Beschwerdeausschusses des DFB seit 2016. Jens Malcharczik (Meiendorfer SV): Seit 2007 ist Jens Malcharczik 1. Vorsitzender des Vereins und ebenfalls ehrenamtlicher Manager der 1. Herren. Ebenfalls bekleidet er das Amt des Vereinsehrenamtsbeauftragten, Sicherheitsbeauftragten und Migrationsbeauftragten des Vereins. (War leider verhindert) Frank Richter (Bostelbeker SV): Silber 2004 und 2010 goldene Ehrennadel des HFV, Vorsitzender des Verbands- 37 Geehrte mit HFV-Präsident Dirk Fischer Foto: HFV Lehrausschusses seit 1999 und Qualifizierungsbeauftragter des DFB im HFV, lange Zeit Vorsitzender, jetzt Jugendtrainer beim Bostelbeker SV. Die HFV Goldene Ehrennadel erhielt u.a.: Volker Kuntze-Braack (Altona 93): Ein Leben für das Ehrenamt. Ehrenpräsident bei Altona 93. Kümmert sich im Hintergrund um viele Belange des Vereins, wie Sponsorenbetreuung und Akquise, Integration und Flüchtlingsarbeit. Steht immer mit Rat und Tat zur Seite. Unterstützt den HFV bei vielen Aktivitäten. Die HFV Silberne Ehrennadel erhielten u.a.: Gökhan Saricoban (Krupunder-Lohkamp): Seit 2003 aktiv als Schiedsrichter, seit 2010 aktiv als Schiedsrichter bei Krupunder-Lohkamp und seit 2013 SR-Obmann, seit 2012 ist er für den Online-Auftritt des Vereins verantwortlich und verwaltet seit 2015 das Passwesen. Ab März 2016 bis heute ist er Teamchef/Obmann der Ersten und zwischendurch Interimstrainer der Ersten. Er ist die gute Seele von SV Krupunder-Lohkamp und handwerklich geschickt, so dass er auch das Vereinsheim verwaltet. Erich Talke (Komet Blankenese): Seit 1954 im Verein, ob als Spieler oder Vereinsfunktionär. Er begann Mitte der 60er Jahre als Jugendtrainer und übernahm 1973 als Trainer die Liga-Mannschaft. Seit ein paar Jahren ist er stv. Abteilungsleiter und engagiert sich bei der Kooperation mit den FSJ´lern. Zur Zeit bringt er sich bei allen Angelegenheiten rund Nachzügler in der 2. Rigionalliga – Damen Meister BG Hamburg West musste noch gegen Absteiger EBC Rostock spielen Nicht mehr als ein Pflichtspiel für die Basketballerinnen der BG Hamburg West. Gegen die Damen aus Rostock musste noch ein Spiel nachgeholt werden und auch die Gäste sahen in dem Spiel nicht mehr viel Engagement – man einigte sich kurzerhand auf eine verkürzte Halbzeitpause. Es ging auch für beide Mannschaften um nichts mehr. Während die BG West bereits Meister der 2. Regionalliga ist, wird EBC Rostock mit einem Punkt abgeschlagen Tabellenletzter bleiben. Da konnten beide Teams, die jeweils nur in kleiner Besetzung antraten, ganz befreit aufsteigen. „Wir werden demnächst entscheiden, ob wir in die 1. Regionalliga aufsteigen“, sagte BG-Trainerin Sükran Gencay. Das würde für die Mannschaft mehrere Fahrten nach Berlin, Halle oder Osnabrück bedeuten. „Wir werden sehen, ob das beruflich für alle machbar ist“, sagte Gencay, die im Aufstiegsfall selbst vor einem Riesenproblem steht: Sie ist außerdem Trainerin der Herrenmannschaft des Eimsbütteler TV in der 2. Regionalliga – und die ETV-Herren stehen kurz vor dem Aufstieg in die 1. Regionalliga. Im Spiel der Damen gegen Rostock konnte sich die BG West in der ersten Halbzeit nicht deutlich absetzen (29:20) und kam trotz Warnung von Trainerin Gencay im dritten Viertel unter die Räder (15:27). Rostock nun mit Schwung, sich anständig aus der Liga zu verabschieden. Auch das Schlussviertel ging an Rostock (19:15), so dass die BG West das Spiel ging schließlich mit 59:66 verloren geben musste. Als schon feststehender Staffelmeister konnte man sich das aber gelassen ansehen. Die BG-Damen freuen sich nun auf die Pokalfinalrunde am 28./29. April in der Sporthalle Wandsbek. Im ersten Halbfinale am Sonnabend treffen um 13.15.Uhr die BG West und BG Harburg-Hittfeld aufeinander, anschließend spielen SC Alstertal-Langenhorn und SC Rist Wedel gegeneinander. Das Finale ist am Sonntag um 16 Uhr. Die BG West-Damen sind Titelverteidiger. BG West: Goerke (17), Großhennig (16), Meyer-Schomann (11), Frank (8), Körner (4), Hüners (3), Manke Lena Marie Goerke war mit 17 Punkten beste Werferin der BG Hamburg West. Nachrichten um den Doksche (Sportplatz Dockenhuden) ein und ist aktuell Bauleiter für den Umbau des kleinen Sitzungszimmers in eine e-sports Lounge. „Ein Leben für den Fußball bei Komet“. Andreas Wilken (Blau-Weiß 96 Schenefeld): Seit über 30 Jahren im Verein. Er begann als aktiver Spieler in der Jugend und hat sich schon sehr früh engagiert. 2010 übernahm er die Aufgabe vom Abteilungsleiter und vom Ligaobmann, auch die Pflege der Sponsoren sieht er als seine Jörg Scheibe ist jetzt Aufgabe. Neben diversen Zeiten, die er ehrenamtlich auf dem Platz verbringt, machte er vor 5 Jahren auch den Schiri-Schein und steht regelmäßig auf dem Platz. Trotz der angeschlagenen Gesundheit, ist er immer für unsere Abteilung aktiv. Ehrung 60 Jahre SR-Tätigkeit Für ihre 60-jährige Tätigkeit als Fußball-Schiedsrichter ehrte der VSA- Vorsitzende Wilfred Diekert u.a. Dieter Harz (SV Eidelstedt) Lutz Deglau 040_84 05 58 38 die …für Jedermann! EXPRESS- & LACK-REPARATUREN • OLDTIMER RESTAURATION • UNFALL • REPARATUREN Osterbrooksweg 29 • 22869 Schenefeld • Tel. 040_84 05 58 38 Autoservice Hammer Kfz-Meisterbetrieb/Inh. Jörg Hansen • Reparatur aller Marken bei PKW, Wohnmobilen und Kleinlastern bis 4 t • Inspektion • Old-/Youngtimer • Ölwechsel • Bremsenservice • HU/AU durch Dekra • Klimaservice • Reifenservice/Einlagerung • Autoglas • Sicherheits-Checks • Wohnwagenkomplettservice, PKW Anhängerreparatur und -verleih, Fahrzeugbeschriftungen, Schaufensterbeschriftungen und Leuchtkästen Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. von 8.00 bis 18.00 Uhr Brandstücken 27a – 22549 Hamburg Tel.: 040/800 22 00 – www.autoservice-hammer.hamburg Perfektion, Qualität und Leidenschaft seit über 40 Jahren • Spezialist für Oldtimer • Komplett- oder Teilrestaurierung von Oldtimern • Kfz-Reparaturen aller Art • Motordiagnose • TÜV / AU-Abnahme jeden Dienstag und Donnerstag • Reifenservice auch mit Einlagerung • Unfallschäden (Karosserie- und Lackierarbeiten) Lackierungen Oktober bis Ostern Jetzt Winterräder montieren und einlagern! (bis 17“, inkl. MwSt.) Komplett 70,- € Termin-Hotline: 040 / 830 22 22 Rüdiger Schmidt Kfz-Reparatur und -Handel e.K. Inh. Jörg Scheibe Osterbrooksweg 85 · 22869 Schenefeld Tel.: 040 / 830 22 22 · Mobil: 0171 / 47 42 316 www.automobile-schmidt.de

Nr. 2018/15 · Seite 23 Sport Nachrichten Auswärtssieg, aber Lurup war nach Traumstart schwer ermattet Bezirksliga: Lurup gewinnt 3:1 bei HEBC, Blankenese geht in Nienstedten unter Traumstart für den SV Lurup im Auswärtsspiel bei HEBC II. Schon nach zwölf Minuten führte die Luruper Elf mit 2:0. Das wirkte sich sehr beruhigend aus. Lurup wurde fast lethargisch und konnte am Schluss nur einen knappen 3:1-Erfolg feiern. Die 1:0-Führung bereits nach sechs Minuten: Thorben Dahlgrün ist nach einem Eckball mit dem Kopf zur Stelle. Lurup legte gleich nach und Weys Karimi machte sich in der 12. Minute auf dem Weg zu Tor. Im Duell 1:1 wird er zu Fall gebracht und der Schiedsrichter pfiff umgehend zum Strafstoß, den Martin Bushaj ganz sicher zum 2:0 verwandelte. IST IHR BREMS- WEG LÄNGER ALS IHR WEG ZUR ARBEIT? WERBUNG IM STADION BEIM SV LURUP Viele namhafte Firmen haben sich schon Bandenwerbung im neuen Stadion gesichert – Es sind noch Plätze frei! Uwe Petersen Tel. 0151 /520 128 14 Abb. beispielhaft. Die Opel Service Komplettpreis-Offensive: endlich wieder schnell von 100 auf 0! Profitieren Sie jetzt von über 1.000 Verschleißreparaturen für viele Opel Pkw ab fünf Jahren nach Erstzulassung zu sensationellen Komplettpreisen 1 inklusive Montage Informieren Sie sich über unsere aktuellen Angebote auf myOpel.de. UNSER ANGEBOT Bremsscheiben und -beläge, vorn Komplettpreis inklusive Montage, z. B. für Opel Corsa ab Baujahr 1993 ab 198,- €1 1 Preise je nach Modell und Motorisierung und nur für Fahrzeuge ab fünf Jahren nach Erstzulassung. myOpel.de Karimi Weys (SV Lurup) OPEL SERVICE Autohaus Hermann Kröger GmbH Blankeneser Chaussee 93 · 22869 Schenefeld Tel. (040) 830 40 91 · Fax (040) 8 39 11 21 Farmers Ring 5 · 25337 Kölln-Reisiek Tel. (0 41 21) 57 20 00 · Fax (0 41 21) 57 20 99 Kronskamp 94-96 · 22880 Wedel Tel. (0 41 03) 91 40-0 · Fax (0 41 03) 18 81 88-0 www.kroeger-automobile.de · E-Mail: info@opelkroeger.de INFORMATIONEN UNTER: Die Gastgeber steckten aber nicht auf und kamen in der 25. Minute durch einen Distanzschuss zum 1:2-Anschluss. Wieder einmal eine Aktion, die das Luruper Trainergespann Selcuk Turan und Gernot Beckert im Laufe der Saison oft angesprochen haben: „Wir stören den Gegner manchmal nicht früh genug.“ Das Spiel war nun wieder offen, auch wenn weder HEBC noch Lurup bis zur Pause viel Gefahr ausstrahlten. Martin Bushaj (SV Lurup) Luruper Nachrichten Tel. 040 /831 60 91 Nach der Pause kam HEBC immer stärker auf, Lurup bot nicht wirklich Paroli. Nach einer Gelb- Roten Karte für Haji Jamal (75. Minute) musste Lurup die Schlussphase auch noch in Unterzahl überstehen. HEBC machte daraus aber viel zu wenig. Chris Bardick erzielte eine Minute vor Schluss noch das 3:1 und sorgte so für ein gutes Ende. Er war nach einem langen Abstoß mit einem Konter erfolgreich. Lurup festigte damit den dritten Tabellenplatz und hat nun Heimrecht gegen Halstenbek-Rellingen II. Lurup: Klenz, Karimi (79. Minute: Kattides), Estevez, Bardick, Bushaj, Jamal, Gyamfi, Junuzovic, Dahlgrün, H. Turan, Bayraktar (36. Minute: Eckhoff (80. Minute: Bojang)) In einem weiteren Spiel der Bezirksliga West trafen sich SC Nienstedten und SV Blankenese zum Nachbarschaftsduell. Es wurde eine furchtbar einseitige Angelegenheit, Nienstedten demontierte die Gäste mit 11:0 (5:0). Jakob Drinkuth war mit sechs Toren der beste Torschütze. Außerdem trafen Papa Ndiaye (3), Malte Seemann und Lennart Müller. Bereits gestern musste Nienstedten noch einmal im erneuten Nachholspiel bei SC Pinneberg antreten. Das Ergebnis stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. In der Bezirksliga Süd unterlag Altona 93 II mit 2:4 bei TSV Buchholz 08 II. Kellerkind Teutonia 05 II war spielfrei. Die nächsten Spiele: SV Blankenese – Hansa II (Fr., 19.30 Uhr), 1. FC Quickborn (Fr., 19.30 Uhr), SV Lurup – SV Halstenbek-Rellingen II (Fr., 19.30 Uhr) sowie SV Rugenbergen II – SC Nienstedten (17. April, 19.30 Uhr) Osdorf ohne Punkte in Süderelbe Als sehr wankelmütig möchte man die Osdorfer Mannschaft derzeit bezeichnen. Und sie kassierte wieder einmal eine klare Niederlage – 0:3 bei Süderelbe. Derzeit bewegt sich Osdorfer mehr im unteren Tabellendrittel der Oberliga und muss zumindest ein wenig aufpassen. Ärgerlich war die Niederlage auch deshalb, weil Süderelbe zuvor sechs Niederlagen eingefahren hatte. Das war Warnung genut. Osdorf mit der ersten Chance im Spiel, doch in der 16. Minute scheiterte Jeremy Wachter vor dem gegnerischen Tor. Auch Süderelbe kam anschließend zu guten Möglichkeiten und auch zum ersten ersten Tor, als die Osdorfer Hintermannschaft nicht konsequent genug eingriff (35. Minute). Osdorf musste zur Pause Torwart Claus Hencke verletzt auswechseln, für ihn hütete nun Patrick Hartmann den Kasten. Direkt nach der Pause musste Hartmann dann das „Anfängerglück“ beanspruchen – ein strammer Schuss rauschte nur knapp vorbei. Süderelbe ließ dem Osdorfer Torhüter danach aber genügend Zeit zum Warmwerden. Erst langsam kam dann wieder Fahrt ins Spiel und erneut waren eher die Gastgeber daran beteiligt. Mit einem weiteren Tor nach einer Flanke in den Osdorfer Rücken stellten sie in der 70. Minute die Weichen auf Sieg, ein weiterer Treffer in der Schlussminute machte den Sack zu. Osdorf musste am Dienstag ein Nachholspiel gegen Wedel bestreiten und trifft am Freitag wie gewohnt um 19.30 Uhr am Blomkamp auf den TSV Sasel. Osdorf: Hencke ( 45. Minute: Hartmann), Schmidt (81.Minute: Blume), Trapp, Herbrand, Jobmann, B. Krause, Enderle, D´Agata (72. Minute: Ude), Bonewald, Hüttner, Wachter VW Passat Variant 2.0 TSI, 08/2017, 10.129 km, R-Line, 6-Gang-Automatikgetriebe, Grossdach- System, Anhängevorrichtung mechanisch, Business Premium Paket inkl. Navigation, Rückfahrkamera, Chrom-Paket € 44.850,- HSV-Corner Den Glauben gewonnen. Nach dem 3:2-Sieg über Schalke 04 am vergangenen Samstagabend, 7. April, war allen – Spielern, Trainern und Fans – große Erleichterung anzumerken. In Euphorie wird aufgrund des ersten Deiers nach 131 Tagen aber keiner verfallen. „Wir wissen, dass uns weiter nur Siege helfen und vieles optimal für uns laufen muss, damit wir es doch noch schaffen können. Aber wir glauben daran“, sagt HSV-Cheftrainer Christian Titz, der das positive Gefühl bei den Zuschauern und Fans gar nicht bremsen möchte. „Ich hatte gestern das Gefühl, dass das Stadion brennt und die Unterstützung die Spieler mitnimmt und mitträgt. Ich glaube, es tut uns gut, wenn sie das von außen an uns herantragen und uns so weiter unterstützen. Bei der Mannschaft selbst sind wir hingegen sehr nüchtern und sachlich, wollen aber zunächst einmal Da gab es kein Halten mehr: In der 86. Minute erzielte Aaron Hunt den Siegtreffer zum 3:2 gegen Schalke 04. das gute Gefühl mitnehmen, dass wir auch gewinnen können.“ Am Samstag, 15. April (Anpfiff: 15.30 Uhr), geht es für die Rothosen zur heimstarken TSG Hoffenheim, mit der sich Titz und sein Team bereits beschäftigt haben. „Wir haben schon eine Idee, wie wir versuchen werden, ihnen entgegenzutreten“, so der Fußballlehrer. Eingezogen. Es war ein fußballreicher Samstag am vergangenen Wochenende. Während die Rothosen im Volksparkstadion gegen Schalke 04 den ersten Sieg nach 15 Spielen feierten, durften parallel die HSV- Panthers ebenfalls jubeln. In der heimischen Sporthalle in Wandsbek empfingen die Panthers im Viertelfinale um die deutsche Futsal-Meisterschaft die Warriors Saar- und legten einen überzeugenden Auftritt hin. Zwar gingen die Hamburger schnell in Führung, doch die Gäste kämpften sich nach jedem Rückstand wieder heran. Am Ende war das Ergebnis dann aber doch mit 7:3 für die HSV-Panthers recht eindeutig. Mohamed Labiadh von den Panthers freute sich nach der Partie: „In den ersten fünf, sechs Minuten hat uns der Gegner überrascht. Aber wir sind heute verdient weiterge- Die HSV-Panthers freuten sich nach dem 7:3-Sieg über ihren Einzug ins Halbfinale der deutschen Futsal-Meisterschaft. VW Tiguan 2.0 TDI, 09/2017, 9.091 km, Climatronic, Chrom-Paket, Anhängevorrichtung, 7-Gang-Automatikgetriebe, Fernlichtassistent, Fahrerassistenz- Paket, Easy-Open Paket, Navigation Discover Media € 38.450,- kommen. Jetzt beginnt mit dem Halbfinale nächstes Wochenende die heiße Phase. Wir werden alles tun, um das Finale nach Hamburg zu bringen.“ Bereits am Sonntag, dem 15. April (Anpfiff: voraussichtlich 14.00 Uhr), spielen die HSV-Panthers in der Sporthalle Wandsbek gegen den VfL Hohenstein-Ernstthal um den Einzug in das Finale der deutschen Futsal-Meisterschaft. Karten für das Spiel gibt es für fünf Euro (ermäßigt für drei Euro) an der Tageskasse. Zudem haben alle Zuschauer unter 16 Jahren kostenlosen Zugang zum Spiel. Schule läuft! Raus aus dem Klassenzimmer und rein in die Turnschuhe! Die HSV-Stiftung „Der Hamburger Weg“ bringt mit dem Projekt „Schule läuft!“ Bewegung in Hamburgs Grundschulen – denn Bewegung im Alltag ist für Kinder ein zentraler Bestandteil ihrer Entwicklung. Zusammen mit den Lehrkräften und qualifizierten Verbandstrainern soll der Sportunterricht attraktiv mitgestaltet werden, um die die Kinder so für verschiedene Sportarten begeistert werden. Aber auch außerhalb der Schule soll durch einen Schrittzähler zu mehr Bewegung motiviert werden. Das Projekt richtet sich an Klassen, die aktuell im dritten Schuljahr sind. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis diesen Freitag, 13. April. Alle Infos zu dem Projekt sowie zur Anmeldung gibt es auf HSV.de. Spendabel. Im März fanden die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Diese nahm der HSV zum Anlass, um sich klar gegen Diskriminierung jeglicher Art zu positionieren. Bereits zum Internationalen Tag gegen Rassismus (21. März) im vergangenen Jahr rief der HSV seine Fans dazu auf, eigenständig einen Schal mit HSV-Bezug und einer klaren Botschaft gegen Diskriminierung zu gestalten. Der Siegerschal erschien im September 2017 in limitierter Auflage und war der erste in den HSV-Fanshops. Der Erlös aus dem Schalverkauf ging an das United Football Movement e.V. (UFM), welches vom HSV- Enrico Howe und einige der Geflüchteten, die gemeinsam das HSV-Spiel besuchten, nahmen den Scheck stellvertretend für das gesamte UFM entgegen. Fanprojekt mitgegründet wurde. Auch die Deutsche Fußball Liga (DFL) setzt sich intensiv gegen Diskriminierung ein. Deshalb wurde der 27. Spieltag in der Fußball-Bundesliga zum Integrationsspieltag auserkoren. Über die DFL Stiftung wurden im Rahmen dieses Spieltags Spenden gesammelt, die unter den Bundesligisten aufgeteilt und ebenfalls an gemeinnützige Projekte gingen. Eines dieser Projekte war auch hier das UFM. Beim vergangenen Heimspiel des HSV gegen Schalke 04 wurde nun der gesamte Spendenbetrag von 4.887,81 Euro – resultierend aus beiden Aktionen – an das UFM übergeben.

Stiftungsfamilie - Ausgabe 04/2018
Nr. 6 ? Ausgabe 04/11 - Neues Osteuropa
Motocross Enduro Ausgabe 11/2018
Motocross Enduro Ausgabe 04/2018
Die Wirtschaft Köln - Ausgabe 04 / 2018
screen.tv n.04 - Ausgabe 11
Heimspiel Ausgabe 11 2017/2018
Ausgabe 04/11 - Bund Deutscher Forstleute (BDF)
WorldSkills Germany Magazin - Ausgabe 11 - August 2018
Heimspiel Ausgabe 04 Serie 2018-2019
HessenJäger 04/2018 Marktplatz