Aufrufe
vor 3 Monaten

Fraenkisch-Hohenlohischer Wochenspiegel

Ausgabe 11.04.2018

Seite 18

Seite 18 Fränkisch-Hohenlohischer WOCHENSPIEGEL Mittwoch, 11. April 2018 Berufsinfotag 19. April 2018 – 16.00 - 21.00 Uhr – Mehrzweckhalle Rothenburg o.d.T. Was willst Du werden? – Diese Entscheidung ist wirklich nicht einfach. Verlass Dich auf Dich – Deine Talente, Wünsche und Zukunftsvorstellungen! Tipps zur Berufsfindung: Nutze Deine Möglichkeiten! Irgendeinen Beruf zu wählen, wird Dich nicht glücklich machen. Richtig gut und glücklich wirst Du in Deinem Beruf, wenn Du ihn mit Lust und Überzeugung ausübst. Deine Berufswahl ist allein DEINE Verantwortung, nicht die Deiner Eltern, Lehrer oder der Agentur für Arbeit – aber sie werden Dir helfen! Ein Beruf ist nicht nur ein Accessoire, sondern er muss zu Dir passen! Wer weiß, was in 10 oder 15 Jahren auf dem Arbeitsmarkt los ist – folge nicht nur aktuellen Trends, sondern suche Dir einen Beruf, der Dir Spaß macht und Dich motiviert! Lass Dich nicht von Bedenkenträgern beeinflussen, die selbst in ihrem Job unzufrieden sind. Du musst keine Angst haben. Angst ist ein schlechter Ratgeber! Du kannst alles erreichen, was Du wirklich willst! Informiere Dich ausführlich, mache verschiedene Schnupperpraktika und nutze die Erfahrungen und die Tipps von Berufsberatern! Entscheide Dich zuerst für einen Beruf. Und dann erkundigst Du Dich über die Ausbildungsmöglichkeiten. Nicht immer ist ein Ausbildungsweg zwingend vorgegeben. Bei vielen Berufen geht beides – Lehre oder Studium oder auch ein duales Studium. Du stellst Dir die Fragen: Studium oder Ausbildung?Bringt mich eine Ausbildung weiter? Und wohin? Eine solide Ausbildung ist eine gute Basis, auf die Du weiter aufbauen kannst. Auch für Abiturienten/innen kann eine Ausbildung sinnvoll und besonders wertvoll sein. Denn wer vor dem Studium eine Ausbildung macht, kann sich nicht nur zusätzliche Wartesemester anrechnen lassen, er sammelt auch Pluspunkte bei seinem späteren Arbeitgeber. Viele Betriebe bevorzugen Bewerber, die neben einem abgeschlossenen Studium auch schon eine Ausbildung und damit entsprechende praktische Erfahrung vorweisen können. Außerdem fällt evtl. die Wahl des richtigen Studiengangs leichter, wenn man sich nicht gleich nach dem Abi entscheiden muss, sondern Praxiserfahrungen sammeln kann. Finanzielle Unabhängigkeit: Wer eine Ausbildung beginnt, verdient vom ersten Tag an sein eigenes Geld. In manchen Ausbildungsberufen reicht die Vergütung bereits, um sich eine eigene Wohnung leisten zu können und somit den ersten Schritt in die Unabhängigkeit zu gehen. Schneller Berufseinstieg: Nach vielen Jahren Schulbankdrücken kannst Du sofort loslegen und hast von Anfang an Einblick ins „echte“ Berufsleben. Gute Chancen auf einen sicheren Arbeitsplatz: Wer gute Leistungen zeigt und sich anstrengt, hat oft einen sicheren Arbeitsplatz in der Tasche – falls Du Dich gegen ein Studium entscheidest! Gehalt und Aufstiegschancen: Zwar bekommst Du während einer Ausbildung von Anfang an eine Ausbildungsvergütung. Solltest Du aber danach nicht studieren, wirst Du in Zukunft eventuell weniger verdienen als Akademiker. Durch ein Studium kann es die Karriereleiter schneller nach oben gehen. Eine weitere Möglichkeit – das Duale Studium Ein Duales Studium ist die Kombination aus einem Studium und einer beruflichen Aus- bzw. Weiterbildung. Die Theorie wird durch das Studium an Hochschulen oder Akademien, die Praxis in den Unternehmen (z.B. in Form einer Berufsausbildung oder eines Praktikums) vermittelt. Das kann bedeuten, dass Theorie und Praxis an verschiedenen Orten stattfinden. Der Aufwand vor Studienbeginn ist bei einem Dualen Studiengang deutlich größer als bei einem normalen Studium. Außerdem ist die Zweigleisigkeit eine echte Herausforderung. Allerdings steigen Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt, weil Du Berufspraxis vorweisen kannst, Deine Belastbarkeit bewiesen und bereits Kontakte in der Wirtschaft geknüpft hast. Einen interessanten Berufsinfotag wünscht Ihr Wochenspiegel

Mittwoch, 11. April 2018 Fränkisch-Hohenlohischer WOCHENSPIEGEL Seite 19 Einem gemütlichen Wochenende steht also nichts im Wege. Schauen Sie doch einfach vorbei! -Anzeige- Frühlingsfest der Firma Ströbel GmbH in Buch am 14. und 15. April 2018 Bei dem nunmehr traditionellen Frühlingsfest der Firma Ströbel am 14. + 15. April ist ganz schön was geboten. So heißt es wieder: Schauen, Testen, Informieren! – Natürlich können Sie auch die vielen, tollen Festangebote nutzen. Alpträume, Glitzertattoos und viele Festangebote Am verkaufsoffenen Sonntag blasen ab 14 Uhr die Blaufelder Alpträume auf ihren Alphörnern. H. Barthelmäs schnitzt mit seinen Motorsägen wieder Skulpturen aus Baumstämmen. Und auch weitere Holzkünstler können bestaunt werden. Beratung, Verkauf, Reparaturen, Vermietung – alles aus einer Hand! Ob Motorsäge oder –sense, Rasenmäher oder Gartenhacken, ob Hochdruckreingier, Kehrmaschinen oder Scheuersaugmaschinen, ob Kompressoren oder Stromerzeuger – die Fa. Ströbel ist für Sie da. Egal ob Kauf, Reparatur oder Vermietung – und das als anerkannter Meisterbetrieb schon seit 1977. Durch eine individuelle Beratung, eine riesige Auswahl an Ausstellungs- + Vorführgeräten, eine optimale Zubehörund Ersatzteilversorgung, einen großen Mietpark sowie eine hochqualifizierte Werkstatt bietet sie Ihnen ein hohes Maß an Service. So werden lokale Strukturen gefördert, die Wertschöpfung in der Region gehalten und Ihnen als Kunde beim Werterhalt Ihres Motorgerätes geholfen. Deshalb gilt: Einfach mittelständisch, bodenständig und IMMER FÜR SIE DA!! Natürlich ist auch für die Kleinen gesorgt. Ein nahe gelegener Spielplatz lädt zum Spielen ein. Am Sonntag können sich die Kinder dann auch wieder in Tiger, Drachen und ähnliches verwandeln lassen (Kinderschminken) oder sich Tätowieren lassen (Glitzertattoos). Zudem können die Kinder unter Anleitung schöne Dinge basteln. Für das leibliche Wohl sorgt die Bucher Jugend gemeinsam mit der örtlichen Kirchengemeinde. Nachmittags gibt es selbstverständlich wieder leckere selbstgebackene Kuchen und Torten. Der Sonntag fängt traditionell ab 11 Uhr mit einem Weißwurstfrühstück an. Widder 21.03.-20.04. Liebe: Geben Sie Ihrem Kopf wieder das Kommando. Ihre Gefühlswelt wird sehr von Wünschen gesteuert und Sie ziehen falsche Schlüsse. Gesundheit: Das Abschalten lässt sich nicht erzwingen, wenn Sie tagsüber dauernd nervös sind. Gegen Alltagsstress hilft nur Ruhe! Krebs 22.06.-22.07. Liebe: Je mehr Vertrauen Sie entwickeln, desto intensiver wird die Beziehung. Keine leichte Übung, da Sie oft enttäuscht wurden. Gesundheit: Warum nehmen Sie alles so schwer? Am Horizont kündigt sich bereits Sonnenschein an. Ihr Körper braucht aufbauende Kost! Waage 24.09.-23.10. Liebe: Ab Freitag sind Sie gefühlsmäßig kaum noch zu bremsen. Eine Liebeserklärung im entscheidenden Moment wird Wunder wirken. Gesundheit: Sie neigen dazu, Warnzeichen zu ignorieren. Kurieren Sie sich aus, dann werden Sie Ihre Superkondition behalten können. Steinbock 22.12.-20.01. Liebe: Leidenschaftliche Nächte, tagsüber Romantik-Telefonate. Jemand entfacht Ihr Feuer: Sie brauchen zurzeit keine Heizung. Gesundheit: Sie dürfen ein paar Segel mehr hissen und hart am Wind segeln. Ihre Kondition rechtfertigt ein größeres Schaffenspensum. WOCHENHOROSKOP für die Zeit vom 12.04. bis zum 18.04.2018 Stier 21.04.-20.05. Liebe: Diese Tage bieten Gelegenheit, Ordnung in unaufgeräumte Ecken Ihres Lebens zu bringen. Was vom Tisch ist, ist vom Tisch! Gesundheit: Heiter wird die Woche nicht, aber ideal, um den inneren Ausgleich zu schaffen. Gehen Sie jetzt nur auf eigene Wünsche ein. Löwe 23.07.-23.08. Liebe: Jetzt muss ein offenes Gespräch in der Liebe für Klarheit sorgen. Zeigen Sie, dass Toleranz für Sie kein leeres Wort ist. Gesundheit: Sie haben Probleme, Maß zu halten. Ihre Energien sind sehr ungeordnet. Richten Sie diese auf selbstgewählte Aufgaben. Skorpion 24.10.-22.11. Liebe: Es bestehen beste Chancen für überraschende Kontakte oder eine brandneue Love-Story. Programm: Liebe, Spaß und Zweisamkeit! Gesundheit: Helfen Sie Ihren Abwehrkräften auf die Sprünge, z.B. mit einem entspannenden Saunabesuch und vitaminreicher Ernährung. Zwillinge 21.05.- 21.06. Jungfrau 24.08.-23.09. Schütze 23.11.-21.12. Wassermann Fische 21.01.-19.02. 20.02.-20.03. Liebe: Sie tragen den Schlüssel zum Liebesglück in Ihrem Herzen. Mit warmer Ausstrahlung werden Sie jeden zum Schmelzen bringen. Gesundheit: Es darf ruhig ein bisschen mehr auf dem Zettel stehen. Wohlbefinden ist Ihnen sicher, Vitalität wird kosmisch gestärkt! Liebe: Sie sind abhängig von Bewunderung und inszenieren die wichtigsten Gefühle etwas zu überdeutlich und oscarreif. Glücklich? Gesundheit: Sie überschätzen wieder Ihre Kräfte. Wenn Ihr Körper die ständigen Härtetests satt hat, wird er eine Zeit lang streiken! Liebe: In puncto Liebe verhalten Sie sich äußerst reserviert. Mit Ihren hohen Ansprüchen sitzen Sie nun einsam auf dem hohen Ross. Gesundheit: Anzeichen von Erschöpfung sollten Sie ernst nehmen. Trennen Sie sich von überflüssigen Terminen, treten Sie kürzer. Liebe: Missverständnisse erzeugen emotionalen Stress. Sprachlosigkeit ist nie eine gute Wahl in schwierigen Beziehungssituationen. Gesundheit: Sie reagieren auf Stress mit Anspannung. Lassen Sie sich Kopf, Nacken, Schultern massieren, das schafft Wohlbehagen. Liebe: Ungute Zeit für endgültige Entscheidungen. Vor allem in Herzensfragen fühlen Sie sich hin und her gerissen. Abwarten! Gesundheit: Filtern Sie die Schadstoffe aus Ihrer Umgebung heraus. Geben Sie stattdessen selber Gas. Das ist viel umweltfreundlicher. © presse service 2018 KRÄUTER-HEXEN- Tipp: Wildes Stiefmütterchen Das Stiefmütterchen kennt fast jeder aus unseren Gärten. Dass es auch wilde Stiefmütterchen gibt, weiss kaum jemand, denn diese sind nicht so häufig, wie ihre gezüchteten Vettern. Die wilde Form des Stiefmütterchens ist sogar eine vielfältige Heilpflanze, die dank ihrer milden Eigenschaften vor allem den Kindern gute Dienste erweisen kann. Das Stiefmütterchen hilft gegen Husten, Probleme der Harnorgane, ein empfindliches Nervensystem und kann auch viele Hautbeschwerden lindern. Vom wilden Stiefmütterchen wird in der Kräuterheilkunde meistens das Kraut verwendet. Das Garten-Stiefmütterchen hat anscheinend keine deutliche Heilwirkung. In erster Linie wird das Stiefmütterchenkraut zur Anregung des Stoffwechsels verwendet. Doch mit seinen vielfältigen Fähigkeiten kann man es auch für vielerlei Beschwerden einsetzen. Innerlich als Tee Aus dem Stiefmütterchen- Kraut kann man einen Tee wahlweise als Kaltauszug oder als Aufguss zubereiten. Auch als Bestandteil von Teemischungen eignet sich das Stiefmütterchen. Der Haupt-Einsatzzweck des Stiefmütterchens ist seine blutreinigende und stoffwechsel fördernde Wirkung. Man kann es also im Rahmen einer Frühjahrskur zur Stärkung des Stoffwechsels und für die allgemeine Gesundheit einsetzen. Auch Rheuma und Gicht können durch regelmässigen Stiefmütterchen-Tee gelindert werden. Das Stiefmütterchen wirkt auch leicht harntreibend und antibakteriell, was es zu einem Mittel gegen Beschwerden des Harnapparates macht. Dank seiner schleim- und krampflösenden Eigenschaften zusammen mit der entzündungshemmenden Wirkung ist das Stiefmütterchen auch ein gutes Hustenkraut, das man vom normalen Husten bis hin zu Keuchhusten und Asthma einsetzen kann. Auch Arteriosklerose und leichte Herzbeschwerden werden gelindert. Selbst das Nervensystem profitiert vom Stiefmütterchen und daher kann man es gegen Nervosität, Schlaflosigkeit und auch zur Verringerung der Neigung zu Fieberkrämpfen bei Kindern einsetzen. Überhaupt ist das Stiefmütterchen eine gute Kinder-Heilpflanze, denn es ist milde und lindert viele Beschwerden der Kinder. Äusserlich als Tee Stiefmütterchen-Tee kann man auch äusserlich für Waschungen und Umschläge verwenden. Er kann ein breites Spektrum von Hautproblemen lindern, beispielsweise Ekzeme, Schuppenflechte oder Herpes.