Aufrufe
vor 8 Monaten

Motocross Enduro Ausgabe 05/2018

Wir sind Weltmeister Bereits vor dem Start der Fußball-WM steht eines jetzt schon sicher fest: Wir sind Weltmeister, und zwar SuperEnduro-Weltmeister in der Junior-Klasse. Möglich gemacht hat diesen Titel Kevin Gallas, der eine unglaubliche Saison hingelegt hat. Beim Finale in Lidköping trumpfte er mit drei Laufsiegen noch mal so richtig auf. Und noch eins steht fest: Europameister sind wir auch. SuperEnduro-Europameister wurde ebenfalls bei der Premiere in Lidköping Tim Apolle. Wir gratulieren beiden recht herzlich. Mehr zu den deutschen Erfolgen ab Seite 62. „Unterkühlt“ ging’s beim Auftakt zur Enduro-WM, zugleich die 83. Ausgabe des Paijänne-Enduros, 200 Kilometer nördlich von Helsinki, zu. Klar, dass vor allem die finnischen Fahrer auf den obersten Treppchenplätzen zu finden waren. Einen Ausreißer gab es aber doch: Der Brite Jamie McCanney gewann am ersten Tag die E1-Klasse. Bericht ab S. 68. Die Saisoneröffnung zur Enduro-DM fand nicht wie geplant in Dahlen (Sturmtief Frederike hatte für eine Absage gesorgt), sondern in Tucheim statt. Einen Auftakt nach Maß legte Dennis Schröter hin. Er gewann sowohl das Championat als auch die E3-Klasse. Wie sich der Rest des Feldes schlug, erfahrt ihr ab Seite 72. KTM-Fahrer dominieren die Motocross-WM weiter nach Belieben. In Valkenswaard setzten sich erneut Jeffrey Herlings (MXGP) und Pauls Jonass (MX2) durch. Bei der Premiere im MX-Park Redsand löste Multiweltmeister Toni Cairoli Herlings ab und Jonass gewann seinen dritten GP der Saison. Mehr dazu ab Seite 44. Von den Rennen zu den Bikes, die natürlich in dieser Ausgabe auch nicht zu kurz kommen. Marko Barthel und Daniel Hänel haben die Honda CRF 450 R, die 2018 serienmäßig mit E-Starter ausgerüstet ist, auf Herz und Nieren geprüft. Wie ihr Fazit ausfällt, lest ihr ab Seite 18. Die Husqvarna FC 350 stand als nächstes Bike auf dem „MCE-Prüfstand“. Warum Marko Barthel und Patrick Strelow der Meinung sind, dass die FC 350 „das fortschrittlichste MX-Bike in dieser Klasse“ ist, erfahrt ihr ab Seite 28. Und auch eine detaillierte Modellvorstellung mit Fahrbericht haben wir wieder für euch. Es handelt sich hierbei um die Yamaha YZ 125, die sich für alle eignet, die den kleinen Hubraum mögen. Informiert euch ab Seite 38. Wir wünschen euch viel Spaß beim Schmökern...

MOTOCROSS-WM: REDSAND/E

MOTOCROSS-WM: REDSAND/E STATEMENTS Antonio Cairoli (Foto oben): Ein großartiges Wochenende. Ich bin sehr glücklich. Alles lief gut. Heute habe ich meinen 84. GP gewonnen. Jeffrey Herlings (Foto links): Ich wollte definitiv gewinnen, aber das hat nicht funktioniert. Ich hoffe, dass es beim nächsten GP besser klappt und ich mich nicht erst durchs Feld kämpfen muss. Clément Desalle: Gestern beim Qualifying lief es nicht berauschend. Für heute hatten wir die Strategie geändert und das hat geklappt. Der Start ist nun mal das A und O. Pauls Jonass: Ein tolles Gefühl, bisher alle drei GP gewonnen zu haben, aber einfach war es nicht. Ich versuche, keine Fehler zu machen und das Rennen zu kontrollieren. Insgesamt gesehen bin ich über den bisherigen Verlauf der Saison happy. Jorge Prado: Es war ein gutes Wochenende. Über meinen 2. Platz bin ich sehr glücklich. Das erste Rennen lief super, im zweiten holte ich zwar den Holeshot, war dann aber nicht mehr ganz so schnell. Trotzdem bin ich zufrieden. Thomas Kjer Olsen: Es fühlt sich gut an, zum dritten Mal auf dem Treppchen zu stehen. So kann es weitergehen. Motocross-WM - 3. Lauf - Redsand/E - 25.3.2018 Gesamtergebnisse: MXGP: 1. Antonio Cairoli, I, KTM; 2. Jeffrey Herlings, NL, KTM; 3. Clément Desalle, B, Kawasaki; 4. Romain Febvre, F, Yamaha; 5. Gautier Paulin, F, Husqvarna; 6. Tim Gajser, SLO, Honda; 7. Julien Lieber, B, Kawasaki; 8. Glenn Coldenhoff, NL, KTM; 9. Jeremy van Horebeek, B, Yamaha; 10. Max Nagl, D, TM. Ferner: 11. Jeremy Seewer, CH, Yamaha; 28. Stefan Ekerold, D, KTM. MX2: 1. Pauls Jonass, LV, KTM; 2. Jorge Prado, E, KTM; 3. Thomas Kjer Olsen, DK, Husqvarna; 4. Darian Sanayei, USA, Kawasaki; 5. Hunter Lawrence, AUS, Honda; 6. Conrad Mewse, GB, KTM; 7. Jed Beaton, AUS, Kawasaki; 8. Calvin Vlaanderen, ZA, Honda; 9. Ben Watson, GB, Yamaha; 10. Bas Vaessen, NL, Honda. Ferner: 16. Henry Jacobi, D, Husqvarna; 29. Tom Koch, D, KTM; 31. Loris Freidig, CH, Husqvarna. EMX250: 1. Pierre Goupillon, F, Kawasaki; 2. Tom Vialle, F, Husqvarna; 3. Mel Pocock, GB, Husqvarna; 5. Martin Barr, GB, Husqvarna; 6. Steven Clarke, GB, Honda; 7. Dylan Walsh, NZ, Husqvarna; 8. Roan van de Moosdijk, NL, Yamaha; 9. Caleb Groethues, AUS, Husqvarna; 10. Brian Strubhart Moreau, F, Kawasaki. Ferner: 32. Michael Sandner, A, KTM; 33. Jeremy Sydow, D, KTM; 36. Michael Kratzer, A, Kawasaki. EMX300: 1. Mike Kras, NL, KTM; 2. Greg Smets, B, KTM; 3. Alonso Sanchez Osuna, E, TM; 4. Andero Lusbo, EST, Husqvarna; 5. Manuel Iacopi, I, Yamaha; 6. Brad Anderson, GB, KTM; 7. Erik Willems, B, Husqvarna; 8. Vaclav Kovar, CZ, GasGas; 9. Youri van’t Ende, NL, KTM; 10. Tallon Verhelst, B, KTM. 54 MCE Mai '18

Int. Deutsche Motocross-Meisterschaft 21./22.4 Fürstlich Drehna 28./29.7 Tensfeld** 26./27.5 Mölln 8./9.9 Gaildorf 23./24.6 Bielstein* 22./23.9 Holzgerlingen FINALE 14./15.7 Möggers Mehr unter: www.adac.de /mx-masters *ohne ADAC MX Junior Cup 125 **ohne ADAC MX Junior Cup 85 Laudert GmbH + Co. KG, Bildnachweis: Kawasaki, Suzuki Unsere Partner: