Aufrufe
vor 2 Monaten

Motocross Enduro Ausgabe 05/2018

Wir sind Weltmeister Bereits vor dem Start der Fußball-WM steht eines jetzt schon sicher fest: Wir sind Weltmeister, und zwar SuperEnduro-Weltmeister in der Junior-Klasse. Möglich gemacht hat diesen Titel Kevin Gallas, der eine unglaubliche Saison hingelegt hat. Beim Finale in Lidköping trumpfte er mit drei Laufsiegen noch mal so richtig auf. Und noch eins steht fest: Europameister sind wir auch. SuperEnduro-Europameister wurde ebenfalls bei der Premiere in Lidköping Tim Apolle. Wir gratulieren beiden recht herzlich. Mehr zu den deutschen Erfolgen ab Seite 62. „Unterkühlt“ ging’s beim Auftakt zur Enduro-WM, zugleich die 83. Ausgabe des Paijänne-Enduros, 200 Kilometer nördlich von Helsinki, zu. Klar, dass vor allem die finnischen Fahrer auf den obersten Treppchenplätzen zu finden waren. Einen Ausreißer gab es aber doch: Der Brite Jamie McCanney gewann am ersten Tag die E1-Klasse. Bericht ab S. 68. Die Saisoneröffnung zur Enduro-DM fand nicht wie geplant in Dahlen (Sturmtief Frederike hatte für eine Absage gesorgt), sondern in Tucheim statt. Einen Auftakt nach Maß legte Dennis Schröter hin. Er gewann sowohl das Championat als auch die E3-Klasse. Wie sich der Rest des Feldes schlug, erfahrt ihr ab Seite 72. KTM-Fahrer dominieren die Motocross-WM weiter nach Belieben. In Valkenswaard setzten sich erneut Jeffrey Herlings (MXGP) und Pauls Jonass (MX2) durch. Bei der Premiere im MX-Park Redsand löste Multiweltmeister Toni Cairoli Herlings ab und Jonass gewann seinen dritten GP der Saison. Mehr dazu ab Seite 44. Von den Rennen zu den Bikes, die natürlich in dieser Ausgabe auch nicht zu kurz kommen. Marko Barthel und Daniel Hänel haben die Honda CRF 450 R, die 2018 serienmäßig mit E-Starter ausgerüstet ist, auf Herz und Nieren geprüft. Wie ihr Fazit ausfällt, lest ihr ab Seite 18. Die Husqvarna FC 350 stand als nächstes Bike auf dem „MCE-Prüfstand“. Warum Marko Barthel und Patrick Strelow der Meinung sind, dass die FC 350 „das fortschrittlichste MX-Bike in dieser Klasse“ ist, erfahrt ihr ab Seite 28. Und auch eine detaillierte Modellvorstellung mit Fahrbericht haben wir wieder für euch. Es handelt sich hierbei um die Yamaha YZ 125, die sich für alle eignet, die den kleinen Hubraum mögen. Informiert euch ab Seite 38. Wir wünschen euch viel Spaß beim Schmökern...

P.O.W. KIEDROWSKI RACING

P.O.W. KIEDROWSKI RACING TEAM Das Team Kiedrowski Racing in Tucheim NACHWUCHSARBEIT ... Das Team „KIEDROWSKI RACING ADAC NSA“ hat im Rahmen des ersten Laufes zur Deutschen Enduro Meisterschaft 2018 in Tucheim eine super Leistung gezeigt! Für einige der Nachwuchsfahrer war es die Enduropremiere – und genau deshalb sind die gezeigten Leistungen umso höher zu bewerten. Allen voran war es Dennis Paul, der trotz der schwierigen Bedingungen mit Schlamm, Tiefsand, Wasser, Eis und gefrorenem Boden eine extrem starke Performance ablieferte, auch wenn er selbst mit seiner Leistung absolut nicht zufrieden war. Bjarne Büchling holte Platz 6 in der Jugendklasse und belegte in der Norddeutschen Meisterschaft sogar Platz 2! Lennart Marwede kämpfte sich trotz heftiger Erkältung bis ins Ziel. Das alleine ist schon als „top“ zu bewerten, aber auch andere waren nicht ganz fit. Pierre Rüdel und auch Max Fehlig werden in Burg bei intakter Fitness sicherlich mehr zeigen und Leon Eggers musste, nachdem er sich am Freitag die Hand eingeklemmt hatte, am Samstag sogar abbrechen ... 60 MCE Mai '18 Sven Kiedrowski hatte den ganzen Tag über einen Fight mit dem ehemaligen Deutschen Enduromeister Dirk Peter – nach mehrmaligem Hin und Her trennten die beiden nur 0,8 Sekunden vor der letzten Sonderprüfung, die Sven Kiedrowski aber dann für sich entscheiden und den Tagessieg bei den Senioren holen konnte! Deutscher Enduro Pokal: Bjarne Büchling (Jugend), Platz 6; Lennart Marwede (Jugend), Platz 7; André Kehe (E2B), Platz 11; Max Fehlig (E2B), Platz 15; Dennis Paul (E3B), Platz 2; Pierre Rüdel (E3B), Platz 22. Deutscher Enduro Senioren Cup: Sven Kiedrowski, Platz 1; Patric Holz, Platz 4. Alle Kiedrowski Racing Teamfahrer sollten sich bereits jetzt einen Termin merken: Kiedrowski Racing Sommercamp 2018, save the date! 21. und 22. Juli 2018 (Samstag und Sonntag). Weitere Infos folgen … Wenn ihr auch Teamfahrer werden wollt, könnt ihr euch gerne bewerben unter info@kiedrowski-racing.com – Infos auch telefonisch unter 05052 912798. Die Firma Kiedrowski Motorcycletrading ist mit mehr als 1000 Quadratmetern der größte Offroad-Shop in Norddeutschland und bereits seit einigen Jahren offizieller Honda- und Suzuki-MX-Stützpunkt für Norddeutschland, Hus- qvarna Center sowie seit mehr als zehn Jahren auch Betaund GasGas-Händler. Seit 2015 ist mit dem offiziellen Yamaha-MX-Stützpunkt für Norddeutschland eine weitere starke Marke hinzugekommen. Mehr Infos unter www.kiedrowski-racing.de Ein besonderer Dank geht schon mal an die Sponsoren des Teams: Bel-Ray • Helge Schwark von der Firma HGT Greifer • Christian Keszler von Keszler Top Brands • BUY MX • Michelin • P.O.W. Pro-Offroad-Wash (www.pow-reiniger.de) • ZAP-Technix • Silentsport. Der größte Offroad-Shop in Norddeutschland auf mehr als 1000 Quadratmetern. Kiedrowski Racing Motorcycletrading Hetendorf 13 29320 Hermannsburg Tel. 05052 912798 Fax 05052 912896 www.kiedrowski-racing.de www.husky24.de

Beim SALES DAY spart ihr die Mehrwertsteuer und bekommt Rabatte bis zu 50 % Teambikes ... Dennis Paul prügelte seine 501er-Husqvarna in seinem ersten Enduro-Pokallauf überhaupt direkt auf Platz 2! Sven Kiedrowski siegte in Tucheim Bjarne Büchling holte Platz 6 in der Jugendklasse und fuhr in der Norddeutschen Meisterschaft sogar auf Platz 2