Aufrufe
vor 3 Monaten

MoinMoin Flensburg 15 2018

-Anzeige- B

-Anzeige- B Flensburg -11. April 2018 Eine glasklare Sache Glaserei Uwe Raub Ihr Fachmann in Sachen Glas! Ausführungen sämtlicher Glaserarbeiten Duschkabinen, Glaswände, Spiegel und Glastüren 24 Std. NOTDIENST 0172-5229593 Querstr. 12 ·24376 Kappeln ·Tel. 04642-910544 Raiffeisenstr. 23 ·24392 Süderbrarup ·Tel. 04641-8709 Unterden wärmenden Sonnenstrahlendes Frühjahrs und Sommers blühennicht nurdie Pflanzen im heimischen Gartenauf. Auch der Mensch benötigt Wärme undLicht, um sich wohlzufühlen–draußen ebensowie innerhalb dereigenenvier Wände.Keine Überraschungist es daher,dassdie warme Jahreszeitregelrecht für eineAufbruchstimmung sorgt. Jetzt isteine gute Gelegenheit, lange geplante Verschönerungen rund ums Haus zu verwirklichen.Ein Austausch alter Fenster und dieVergrößerungder Glasflächen etwaunterm Dach holt mehr natürliches Tageslicht insZuhause und sorgtauf diese Weisefür eine aufgehellte Wohnstimmung. GroßeFenster und helleRäume sind nicht nureinfachgemütlich –sie können zugleich zu mehr Wohlbefinden oder beispielsweise einerbesseren Immer herein mit dem Licht Mehr natürliches Tageslicht bedeutet zugleich mehr Wohnqualität im Obergeschoss. Ein Umbau ist einfach und macht sogar einen balkonähnlichen Dachaustritt möglich. Konzentration derKinderbei den Hausaufgaben beitragen. Licht undeineausreichende Lüftung regen dieAusschüttung vonGlückshormonen an und fördern dieLeistungsfähigkeit. Besondersergiebig ist dieTageslichtausbeuteim Dachgeschoss, wenn es der Eigentümermit großzügigen Dachfenstern ausstattet. „Um eine hohe Lichtausnutzung zu erzielen, solltedie Summe der Breiten aller Fenster mindestens 55 Prozent der Breite des Wohnraums betragen“,empfiehlt Velux-Experte Oliver Steinfatt. Ein Cabrio fürs Obergeschoss EinVorteil, der gerade beim Aus- oder Umbaudes Obergeschosses zumTragen kommt:Dachfenster ermöglicheneinen bis zu dreimal größeren Tageslichteinfall als vertikale Fenster. Den Gestaltungsmöglichkeiten sind dabei kaum Grenzen gesetzt:Schwingfenster oder Kombinationen ausmehrerennebeneinanderliegenden Dachfenstern, dievom Boden biszur Decke reichen können, holendeutlich mehr Lichtund somitmehrWohnqualität ins Oberstübchen. Und wereinen bishernicht genutztenDachbodenneu ausbaut, gewinnt gleicheine kompletteEtage mitattraktivemWohnraum hinzu. Eine attraktive Möglichkeit ist es etwa, dem Zuhause buchstäblichein „Cabrio“ hinzufügen: Mit wenigenHandgriffen lässtsichdieseLichtlösung mitzwei Fensterflügeln zu einembalkonähnlichenDachaustrittverwandeln. Text/Foto: Foto: djd/VELUX Dach •Fassaden •Wärmedämmung Flensburg Maurer-, betonarbeiten- &Trockenbau Innenausbau-fliesenarbeiten sanierung nasser wände -vordächer terrassenüberdachung -neubau -umbau anbau -vollwärmeschutz fenster &Türen montage -Barrierefreie Bäder Fon: 0461- 67 40 974 Mobil 0179-7978047 Alles aus einer Hand Dachdeckungs-, Klempnerarbeiten und Fassadenverkleidung Helmut Thölke Dachdeckermeister Ratsteich 21 24837 Schleswig Tel. 04621/58 44 Bedachung Kostenlose Dachdurchsicht! Dacharbeiten ·Fassadenbau Flachdachsanierung Klempnerei ·Asbestentsorgung Helledal 22b ·24975 Maasbüll/Rüllschau Tel. (0 46 34) 9318281 Fax: (0 46 34) 9318282·Mobil: 0151 -16574141 Sprechen Sie uns gerne an! Dachdeckerei GmbH &Co. KG Ilensee 17 •24837 Schleswig Tel. 04621 /23514 •Fax 29408 Info@dachdeckerei-goetze.de Wirsuchen zum 01.08.2018 einen Auszubildenden m/w im Dachdeckerhandwerk Dach-, Wand-und Abdichtungstechnik SchwittschauerWeg 2•24887Silberstedt Telefon04626/1617·Fax 04626/187311 Schon allein aufgrund seiner großen Fläche zähltdas Dach zu den wichtigsten Faktoren für die Energieeffizienz von Gebäuden. Bis zu 30 Prozent derEnergieverluste im Altbau gehen aufdas Konto der Dacheindeckung. DerGrund dafür: Vielfach istdas „Oberstübchen“ des Zuhauses gar nicht oder nicht ausreichend gedämmt. Wenn ohnehin Baumaßnahmen anstehen, etwa eineneueEindeckungoderein Ausbau des Dachgeschosses, bildet dies diebeste Gelegenheit, gleichzeitig für einezeitgemäß gute Wärmedämmung sorgen zu lassen. Dämmung senkt die Heizkosten Hausbesitzer und Bewohner Wer hat Lust...? E-Mail:nissen-christiansen@t-online.de Home:www.nissen-christiansen.de Eine warme Haube fürs Haus Effizient und energiesparend: Bei der sogenannten Aufsparrendämmung erhält das Dach eine geschlossene Haube aus Dämmelementen. Eine neue Dacheindeckung wertet den Altbau optisch auf und schützt zugleich die Bausubstanz für viele Jahre. Nicht vergessen sollten Hausbesitzer bei dieser Gelegenheit die Wärmedämmung. profitieren gleich mehrfach: DieHeizkosten sinken dauerhaft, der Wohnkomfort steigt dank eines verbesserten Raumklimasund zusätzlichist eine Wärmedämmung immer auch einelohnende Investition in den Werterhalt unddie Wertsteigerung der Immobilie. Eine Dachdämmungsei aber kein Do-it-yourself-Projekt, warnt EkkehardFritzvom Dachsystem-Hersteller Bauder: „Wichtige Voraussetzungendafür, dassdie Sanierung dieErwartungenerfüllt,sind eine fachmännische Planung und Ausführungder Dachsanierung.Speziell geschulte Fachbetriebe könnenetwa zur Wahl des geeigneten Dämmverfahrens beraten.“ Während etwa bei der sogenannten Zwischensparrendämmung lediglichder Hohlraum zwischen den einzelnen Sparren aufgefüllt wird, geht dieAufsparrendämmung noch weiter. Hiererhält dasgesamte Dach eine geschlossene Haube ausDämmelementen.Das Resultat: Eine im Vergleichzur Zwischensparrendämmung biszu25Prozent bessere Dämmleistungund somit dauerhaftweniger Heizkosten. Zugleichverbessert eine Dämmung ganzjährig das Raumklima unterm Dach. Im Winter istesbehaglich warm, im Sommer wird hingegen ein Überhitzen verhindert. Dachaufbau mit System Ein wichtiger Faktor für den langfristigen Energieerfolg ist zudem dieWahldes Dämmsystems. Ein professioneller Dachaufbau bestehtimmer aus mehreren Schichten, die gut aufeinanderabgestimmt seinsollten. Dazu zählen Bedachung, Dachlattung, Dämmstoff,Dampfbremse, Sparren und schließlich die raumseitige Verkleidung. Text/Foto: djd/PaulBauder Ein mehrschichtiger Aufbau, bei dem alle Komponenten aufeinander abgestimmt sind, bürgt für ein dauerhaft robustes, dichtes und energiesparendes Dach. Fassade: Renovierung mit Weitblick Wenn eine in die Jahre gekommene Hausfassade einen neuen Anstrich oder einen neuen Putz bekommen soll, dann ist die warme Jahreszeit für diese Außenarbeiten genau richtig. Bei der Planung von Fassadenarbeiten sollte man neben Ästhetik und Werterhalt auch eine Verbesserung des Energiestandards und mögliche Wertsteigerungen für die eigene Immobilie im Blick haben. Wenn Grundarbeiten wie das Stellen eines Baugerüsts und das Abtragen des alten Putzes sowieso anfallen, dann hält sich der zusätzliche Aufwand für die Anbringung eines Wärmedämmverbundsystems (WDVS) in Grenzen und sollte am besten gleich mit erledigt werden. Eine bessere Wärmedämmung der Gebäudehülle senkt nicht nur die Energiekosten, ein zeitgemäßer energetischer Standard steigert auch den Wert der Immobilie, falls man sie einmal veräußern möchte. Jedoch setzt heute ein moderner energetischer Standard nicht automatisch dicke Dämmpakete voraus, welche die Architektur des Gebäudes stark verändern. Mit Hochleistungsdämmstoffen aus Polyurethan-Hartschaum genügt ein wesentlich schlankerer Fassadenaufbau zur Erreichung eines bestimmten Energiesparziels als mit anderen Werkstoffen. Da Polyurethan so gut wie keine Feuchtigkeit aufnimmt und zudem kein besonders guter Nährboden für Mikroorganismen ist, wirkt dieser Dämmstoff der Schimmelpilzbildung entgegen. Text/ Foto: djd/puren Dachdeckerei und Klempnerei Büro: Ochsenweg 302 ·24941 Flensburg www.dachdeckerei-albert.de ·info@dachdeckerei-albert.de Die Nummer für alle Fälle 0461-9403381

-Anzeige- A Flensburg - 11. April 2018 Rund 20 Prozent der deutschen Haushalte haben Schätzungen zufolge mit Schimmel zu kämpfen. „Die dunklen Flecken sind nicht nur unansehnlich, sondern auch ungesund. Sporen und giftige Stoffwechselprodukte der Pilze können Allergien und Asthma hervorrufen. Es ist deshalb wichtig, Schimmel vorzubeugen und vorhandene Schäden zu beseitigen“, sagt Experte Frank Peters. Wenn richtiges Lüften nicht reicht Die Hauptursache für Schimmel ist die Innenkondensation. In jeder Wohnung entsteht Feuchtigkeit, etwa beim Atmen, Kochen, Duschen oder Wäschetrocknen. Je wärmer die Luft, desto mehr Feuchtigkeit kann sie binden. Ist die Raumtemperatur niedrig und die Feuchtigkeit hoch, setzt sich die überschüssige Feuchtigkeit an den kältesten Stellen im Raum ab. An Fenstern oder Spiegeln zeigt sich der Dampfniederschlag als Kondenswasser, an kalten Wandflächen bleibt er zunächst unsichtbar. Kann die Feuchtigkeit über einen längeren Zeitraum nicht aus dem Raum entweichen, bilden sich zunächst Stockflecken, danach entsteht Schimmel. Feuchte Räume wie das Bad oder kalte Räume wie das Schlafzimmer sind davon Größere Schimmelschäden gehören in die Hände von Fachfirmen, die auf diese Sanierungen spezialisiert sind. Foto: djd/MINOL/Heiko Küverling/istock/Thinkstock besonders betroffen. Wie kann man gegensteuern? „Als Faustregel gilt, dass in allen Räumen der Wohnung eine Mindesttemperatur von 16 bis 18 Grad Celsius herrschen sollte. Wer gerne kühl schläft, schließt die Türen zum Schlafzimmer, damit die warme Luft nicht im kalten Raum abkühlt“, rät Frank Peters. Mindestens ebenso wichtig sei es, ausreichend und richtig zu lüften, damit die Luftfeuchtigkeit in der gesamten Wohnung gering bleibe. Gekippt sollten Fenster im Winter nie sein, weil sonst die Wand rund um das Fenster dauerhaft abkühlt und es keinen richtigen Luftaustauch gibt. Stattdessen sollte man mehrmals am Tag stoßlüften, bestenfalls mit Durchzug. Außerdem sollte man nasse Wäsche nicht in kalten Räumen aufhängen. „Bei Problemen mit der Luftfeuchtigkeit kann ein Hygrometer nützlich sein. Optimal ist es, wenn das Gerät eine Luftfeuchtigkeit unter 60 Prozent misst“, rät Experte Peters. Vermieter informieren Nicht immer können Hausbewohner Schimmel verhindern. Manchmal kommt die Feuchtigkeit von außen, etwa durch undichte Stellen im Mauerwerk oder einen Wasserrohrbruch. „Stellt ein Mieter Schimmel fest, sollte er rasch seinen Vermieter informieren. Der kann der Ursache auf den Grund gehen und im Zweifelsfall einen Sachverständigen hinzuziehen“, so Peters. Die dunklen Flecken nur oberflächlich zu überpinseln, helfe jedenfalls nicht. „Größere Schimmelschäden gehören in die Hände von Fachfirmen, die auf diese Sanierungen spezialisiert sind.“ (djd) • Bausanierung • Malerarbeiten • Schimmelbekämpfung • Fassadenschutz • Vollwärmeschutz • Fliesenarbeiten Dorfstraße 29 · 24376 Rabel Tel. (0 46 42) 921 30 70 · Mobil (0 171) 741 10 31 E-Mail: hinterkopf@gmx.de SANIERUNGSTECHNIK NORD Westerallee 139 · 24941 Flensburg Tel. 0461-4068550 ∙ Fax: 0461-4068555 Mobil 0170 5511445 E-Mail: sanierungen@salpeter.de www.salpeter.de Aus der Geschäftswelt Zertifikatübergabe 2018: Christian Weis (Mitte) von Creditreform präsentiert den Geschäftsführern Heiko Krug (links) und Gunnar Hanno (rechts) das neue Zertifikat. Foto: Privat Team Massivhaus wieder ausgezeichnet Büdelsdorf (mm) – Die Team Massivhaus GmbH wurde zum sechsten Mal in Folge mit dem Bonitätszertifikat „Crefo- Zert“ ausgezeichnet. Damit zählt das Bauunternehmen weiterhin zu dem kleinen Kreis von nur 1,7 Prozent aller deutschen Unternehmen, welche die strengen Kriterien des CrefoZert erfüllen. Bereits seit 2013 wird Team Massivhaus jährlich von dem Neumünsteraner Unternehmen Creditreform Rating AG geprüft und erhielt nun wiederholt das Ergebnis „überdurchschnittlich gut“. Kürzlich überreichte Christian Weis von Creditreform Neumünster den Geschäftsführern Heiko Krug und Gunnar Hanno das aktuelle Zertifikat. „Das gibt uns wieder die Bestätigung, dass unsere Entwicklung sehr positiv ist. Wir haben im letzten Jahr fast 1.000 Bauherren den Traum vom Eigenheim verwirklicht. Dieses große Vertrauen seitens unserer Kunden freut uns sehr. Die erneute Auszeichnung mit dem Crefo- Zert ist ein weiteres Zeichen dafür, dass unsere Kunden mit Team Massivhaus einen zuverlässigen Baupartner an ihrer Seite haben“, so Geschäftsführer Heiko Krug. Basis der Zertifizierung ist eine professionelle Jahresabschlussanalyse der Creditreform Rating AG. Hinzu kommen Daten der aktuellen Wirtschaftsauskunft sowie Einschätzungen zur aktuellen Situation und den Zukunftsperspektiven des Kandidaten, die in einer persönlichen Befragung ermittelt werden. Die Team Massivhaus GmbH erfüllte dabei alle Kriterien in besonderem Maße. Zur Sicherung des Qualitätsstandards wird das Zertifikat nur für einen Zeitraum von einem Jahr verliehen und die Bonität des Unternehmens permanent überwacht. Das stellt sicher, dass die Zertifizierungskriterien dauerhaft eingehalten werden. Ein Eigengewächs an der Spitze Flensburg (lip) – Von der Auszubildenden bis zur Filialgeschäftsführerin – Annette Dieckmann ist ein richtiges „Karstadt-Eigengewächs“. Seit 15. Februar leitet die gebürtige Erfurterin als Nachfolgerin von Andy Grabowsky die Karstadt-Filiale Flensburg der traditionsreichen Warenhauskette. „Der absolute Traumstandort für mich“, freut sich die 45-Jährige, die ihre Ausbildung 1989 in der Karstadt- Filiale ihrer Heimatstadt Erfurt begann. Ihr weiterer Karriereweg gleicht einer Deutschlandreise: Über Hamburg nach Bamberg, Bayreuth und schließlich als Assistentin nach Esslingen. Ihre ersten Stationen in verantwortlicher Position waren dann in der Filiale Dessau und zuletzt im wunderschönen Karstadt-Stammhaus von 1881 in Wismar. „Ich bin stolz“, so die Filialgeschäftsführerin, „dass das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr zum ersten Mal seit 12 Jahren wieder einen Jahresüberschuss Tarp (mm) – Am famila- Markt im Tarper Gewerbegebiet laufen die Bauarbeiten. famila investiert über 6 Mio. Euro in die Erweiterung und Modernisierung. Das Warenhaus und die angegliederten Geschäfte haben weiterhin erzielt hat. Und Geld bleibt im Unternehmen, beispielsweise investieren wir verstärkt in die Verzahnung von Filialen und Online-Geschäft“. Zu jener Zeit gab es Karstadt Annette Dieckmann ist neue Filialgeschäftsführerin bei Karstadt in Flensburg. Foto: Philippsen in der nördlichsten Stadt Deutschlands zwar noch nicht, aber auch die Flensburger Filiale hat eine lange Tradition. „Unser Haus feiert in diesem Jahr 50-jähriges Jubiläum. Das wollen wir mit ganz vielen tollen Aktionen für unsere Kunden feiern“, kündigt Dieckmann an. „Ich freue mich jetzt auf viele weitere tolle Jahre, in denen wir die Kunden mit unserem regionalen Angebot, wie Bauarbeiten bei famila in Tarp schreiten voran wie gewohnt geöffnet. Gegenwärtig wird die famila- Stellplatzanlage erweitert. Ab dem 10. April steht den Kunden zusätzlich die neue Parkfläche zur Verfügung. Parallel werden der ehemalige Getränkemarkt und die Mall abgerissen. An dieser Stelle wird der Anbau entstehen. zum Beispiel unserer Süßwarenabteilung erfreuen wollen.“ In den letzten Jahren hat sich viel in der Filiale Flensburg getan: Erst 2015 wurde das Karstadt-Haus im Zuge des Parkhaus-Neubaus komplett modernisiert. „Das kommt bei den Kunden gut an“, erzählt Dieckmann erfreut. Diese Zufriedenheit zeigt sich auch in der guten Resonanz der großen Karstadt-Spendenaktion „Mama ist die Beste“, die 2017 stolze 4.906,69 Euro zu Gunsten des Müttergenesungswerkes der Elly-Heuss- Knapp-Stiftung erbrachte. Zusätzliches Geld in den Spendentopf brachte eine Kassieraktion mit Oberbürgermeisterin Simone Lange. Außerdem wurden Spendenboxen an den Kassen platziert, um auch dem Kunden die Unterstützung der Organisation zu ermöglichen. „Auch in diesem Jahr wird Karstadt Flensburg mit dem Müttergenesungswerk kooperieren“, freut sich Dieckmann über die Fortsetzung der Aktion. Der Zugang zum Warenhaus wurde deshalb verlegt. „Der erste Blick auf unser Gelände lässt kaum vermuten, dass man hier noch einkaufen kann“, gibt Warenhausleiter Lars Büßen zu. „Doch wir sind nach wie vor mit dem vollständigen Sortiment für unsere Kunden da!“ Auch die Postdienstleistungen und Lottoannahme befinden sich weiterhin im Gebäude. Burger King: Triumph für Carsten Holzapfel Flensburg (mm) – Nur die besten Auszubildenden der gastgewerblichen Berufsschulen Schleswig-Holsteins und ihrer Ausbildungsbetriebe können für den Wettbewerb des Dehoga nominiert werden. Carsten Holzapfel von Burger King Flensburg setzte sich in Damp gegen seine Mitbewerber aus der Systemgastronomie durch. Holzapfel ist bereits seit fünf Jahren ein engagierter Mitarbeiter bei Burger King in Flensburg. Nach zwei Jahren als Teilzeitkraft konnte ihn der geschäftsführende Gesellschafter Karl Henrik Skurnia motivieren, eine Ausbildung zu absolvieren und seine weitere Karriere im Haus zu planen. Im Herbst 2018 wird Die Bäckerei Meesenburg führt ihren Verkauf in einem Container vor dem derzeitigen Eingang fort. Der famila-Getränkemarkt ist in die 500 Quadratmeter große provisorische Halle auf dem Parkplatz gezogen. „Dort nehmen wir auch das Leergut unserer Kunden an“, ergänzt Lars Büßen. Lediglich der Geldausgabeautomat der VR-Bank wurde Carsten Holzapfel am 17. Nationalen Azubi-Award Systemgastronomie des Dehoga teilnehmen. „Aus- und Fortbildung sind bei Burger King in Flensburg stets im Fokus und eine Aufgabe, die mit Herzblut erfüllt wird“, erläutert Karl Henrik Skurnia den Erfolg seines Mitarbeiters. „Wir vermitteln weit mehr als die Standards. Als international agierende Kette eröffnen wir unseren Azubis zum Beispiel die Möglichkeit, sich nicht nur im ganzen Land, sondern auch im Ausland umzuschauen.“ An seinen drei Standorten bildet Burger King Flensburg regelmäßig neun Auszubildende für Berufe in der Systemgastronomie aus. “ bereits demontiert und steht erst nach dem Abschluss der Bauarbeiten wieder zur Verfügung. Lars Büßen verweist auf den famila-Service: „Ab einem Einkaufswert von 20 Euro können unsere Kunden mit ihrer EC-Karte bis zu 200 Euro Bargeld von ihrem Konto abheben. Dieser Service ist gebührenfrei, egal bei welcher Hausbank der Kunde ist. Foto: Kasischke