Aufrufe
vor 6 Monaten

SJ-April-2018

STADTJournal In eigener

STADTJournal In eigener Sache Lass die Sonne in dein Herz Ein ereignisreicher Frühling 2018 Zuletzt hab ich gelesen, in Deutschland wäre diesen Winter weniger geheizt worden, als im Vorjahr. Schwer zu glauben für mein Empfinden. Ich kann mich nicht erinnern, wann es schon mal so lange dunkel, grau, nass und auch kalt war. Nennen Sie mich Weichei, Warmduscher, was auch immer – ich konnte auf jeden Fall den Frühling kaum erwarten. Und siehe da, kaum versorgten die ersten Sonnenstrahlen uns mit Licht, schon waren die Menschen auch besser drauf. Sonne auf der Haut ist das eine, die Sonne bis ins Herz zu lassen, das andere, das erwärmende, noch bessere Gefühl. Nicht von ungefähr heißt es ja „das Herz geht mir auf“! Eine Redewendung – ähnlich wie „die Sonne geht auf“ – gedacht und gemacht, um positive Einflüsse zuzulassen. Bevor die Frühlingssonne kam, ging mir das Herz auf bei den Grundschul- Schwimm-Meisterschaften im Tauris. Nicht nur die 60 Kinder hatten Spaß und machten diesen Tag zum Erlebnis, sondern auch die engagierten Lehrerinnen. Schauen Sie sich die Doppelseite in dieser Ausgabe an, und die Begeisterung wird zu Ihnen rüber „schwappen“. Ich bin stolz auf diese Idee und unsere Umsetzung. Stolz sein kann auch jeder, der damals für die drei Grundschulen gestimmt hat. Der Betrieb in Kärlich läuft wie gewünscht und nun sind auch die Mülheimer endlich eingezogen. Mit heißer Nadel gestrickt und Dank der Kooperationsbereitschaft der Schulleitung konnten wir Minuten vor Drucklegung noch erste Eindrücke am ersten Schultag der Kirschblütenschule im Bild einfangen. An dieser Stelle gilt es auch, den zuständigen Beigeordneten Albert Weiler zu erwähnen. Sein Einsatz geht weit über das gesetzte Maß hinaus. Präsenz und Professionalität im Umgang mit allen Beteiligten zeichnen ihn aus. Es ist kein Geheimnis – er war für eine große Schule, als es um die Entscheidung ging. Aber wie ein Mann nahm er die demokratischste aller Kommunalentscheidungen an und setzte um, Tag für Tag, Jahr für Jahr. Bald wird es auch in Urmitz/Bahnhof so weit sein und die Kinder finden altersgerechte, optimale Bedingungen vor, was das Wesentliche betrifft. Hautnah dabei, wie sich das für ein STADTJournal gehört, werden wir auch bis zu den Sommerferien unsere Rubrik „Für die Kinder unserer Stadt“ zu Ende führen. Im Anschluss daran werden die drei Schulen selbstverständlich weiterhin ihre Präsenz im Alltag hier behalten. Leider nicht so nah dabei waren wir beim Abschluss des ersten Abiturjahrgangs in unserer Stadt. Eine allgemein gehaltene Pressemeldung der Verbandsgemeinde war alles, was uns erreichte. Keine Frage, es ist eine Einrichtung der Verbandsgemeinde, nicht nur unserer Stadt, aber wir hätten uns trotzdem gewünscht, teilhaben zu dürfen. Naja, es war ja ein erstes Mal und viele weitere Abiturjahrgänge werden folgen. Wir haben im Übrigen alle Schulen – auch die weiterführenden eingeladen, unsere Comedy-Veranstaltung zum Thema „Schule - Macht - Bildung“ zu besuchen. Die Kollegien der drei Grundschulen werden der Einladung, unterstützt durch die Volksbank, folgen. „Wer lacht, hat Sonne im Herzen“, heißt es im Volksmund – also passt dieser Abend am 16. Mai ideal in die fortgeschrittene Frühlingszeit. Manch einer wird verhindert sein. Comedy ist auch nicht jedermanns Sache, aber Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Wer einfach nicht kommen mag, hat eine Chance verpasst. Chancen nutzen, das ist auch so was Ähnliches wie Sonne ins Herz lassen. Der Obstund Gartenbauverein nutzt die Chance zu einer Präsenz über Gebühr auch in der diesjährigen April-Ausgabe. So können Vereine auf sich und die Arbeit sowie Angebote aufmerksam machen. Und nur so können Vereine nachhaltig existieren. Mal abgesehen davon, dass die Sonne keine unerhebliche Rolle für diesen Verein spielt! Auf Sonne hoffen wir alle zum Hüttenfest. Sie muss nicht zu stark brennen, aber dabei sein sollte sie. Ordentliches Wetter hat am Vatertag hier eigentlich Tradition. Veränderungen wird es aber bei der diesjährigen Auflage auch geben. Heino Grüters und sein Team werden auf Wunsch der Planer erstmals an der Grillhütte Hümmeroth und die Feuerwehr am Dalfter bewirten. Kooperationen machen oft Sinn und zusammen geht sowieso vieles besser und nachhaltiger als alleine. So entstand einst die SG 2000 Mülheim-Kärlich, als die Fußballer des SSV Mülheim und des SSV Urmitz/Bahnhof einen gemeinsamen Weg in die richtige Richtung einschlugen. Der FC Kärlich war zuvor schon in den SSV Mülheim übergegangen und viele der Kärlicher Protagonisten engagierten sich weiter lange Jahre für den Fußball in der Stadt. Einige sind bis heute aktiv in der SG 2000 und so war es auch ein kurzer Weg, um das anstehende 50-Jährige integriert im heutigen Verein zu feiern. Beginnend mit dieser Ausgabe wird die Geschichte des FCK von Ewald Emmerich in einer kleinen Serie illustriert (Seite 16 und 17). Dieses Jubiläum wird eines von mehreren Highlights sein, das die Fußballer in diesem Sommer setzen. Das Wochenende vom 16. und 17. Juni wird mit dem Deutschen Eck Cup für Betriebsfußballmannschaften und der Sparkassen-F-Junioren Mini-WM den neuen Hybridrasen inoffiziell einweihen. Hintergund-Foto: ©pexels.com 4

In eigener Sache STADTJournal Die Lotto Elf wird am 4. September mit reichlich Prominenz anreisen. Der 74er-Weltmeister Wolfgang Kleff zum Beispiel (2. v. links) wird gemeinsam mit Darius Wosz vor dem Benefizspiel ein Schnuppertraining für Kinder leiten. Entertainer Guido Cantz (stehend) wird als Abwehrchef der Lotto-Elf auflaufen. Die offizielle Einweihung wird unter der Schirmherrschaft vom neuen Verbandsbürgermeister Thomas Przybylla am 4. September gefeiert, wenn die Lotto-Elf mit Welt- und Europameistern gegen eine Ü40 Auswahl der SG 2000 spielen wird. Der Erlös dieser Partie wird Special Olympics Rheinland-Pfalz zu Gute kommen. Die Sportorganisation für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung wird von unserer Agentur betreut und wird mit ihrer positiven Wirkung unsere Stadt, neben dem bereichernden Auftritt beim Sparkassen-Gewerbeparklauf, nun ein weiteres Mal erstrahlen lassen. Da trifft man Menschen mit Sonne im Herzen – gute Begegnungen. Jedes Jahr aufs Neue schafft die Theatergruppe der Kolpingsfamilie Kärlich im Frühling, mit ihren Theateraufführungen Menschen zu begeistern und bewegen. Wer das Stück zum 40-jährigen Bestehen noch nicht gesehen hat, sollte die noch vorhandenen Möglichkeiten unbedingt nutzen – siehe Seite 22. Auch den Auftritt des Salonorchesters am 30. April sollten wir nicht vergessen. Dafür wünschen wir den Künstlern gutes Wetter – am besten Sonne! Apropos – wir wünschen allen Leserinnen und Lesern einen sonnigen Frühling und Sonne auf der Haut und im Herzen. Das Schöne ist, dass die Chancen dazu in dieser Jahreszeit immer und immer wieder kommen werden. Offene Herzen wünscht Ihnen allen herzlichst Thomas Theisen Sonntag, 17. Juni 2O18 F-Junioren Turnier ab 10 Uhr | Schul- und Sportzentrum Mülheim-Kärlich 5

SJ Juni 2018 cmyk
SJ Mai 2018
April 2018
April 2018
April 2018
SJ Mülheim-Kärlich Juli 2018
April 2018
April 2018
April 2018
Sneakertube - Sneakertrends April 2018
Der Gerungser - April 2018
SOso! April 2018
102200-2018-April-test
April / Mai 2018
SCALA April 2018
Anzeigen April 2018
Wendelstein - April 2018
Metropol News April 2018
Kundenmagazin März und April 2018
Taxi Times - April 2018
Gemeindebrief April 2018
SPORTaktiv April 2018
Look4 April 2018
hinnerk April 2018
Allersberg - April 2018
April 2018 - coolibri Essen
Kompakt Magazin April 2018
OSE MONT April 2018
kj cloud.book - April 2018
Prisma Heft April-Mai 2018