Aufrufe
vor 1 Woche

Ausgabe 19 / 2017/18

4 | RHEINLANDLIGA

4 | RHEINLANDLIGA MÄNNER Ergebnisse 24. Spieltag Malberg – Badem 0:3 Rückblick SG Malberg – SG Badem 3:0 | SG Badem – SV Mehring 0:1 Aktuell Bademer Torwart-Wahnsinn SG Badem – SV Windhagen Nachholspiele: Badem – Mehring 0:1 Neitersen – Ellscheid 1:2 Tabelle 1. Emmelshausen 23 50 : 19 48 2. Eisbachtal 21 47 : 22 44 3. Koblenz II 23 49 : 33 43 4. Andernach 24 60 : 47 39 5. Mayen 23 51 : 47 39 6. Mülheim-Kärlich 23 52 : 30 38 7. Ellscheid 21 35 : 26 38 8. Mehring 23 48 : 46 35 9. Neitersen 23 41 : 42 35 10. Trier-Tarforst 24 38 : 39 33 11. Mendig 23 37 : 37 22 12. Malberg 21 38 : 30 28 13. Morbach 24 42 : 41 28 14. Linz 24 38 :53 27 15. Betzdorf 21 25 : 38 25 16. Oberwinter 23 37 : 56 22 17. Windhagen 23 26 : 58 12 18. Badem 24 27 : 76 12 heutiger Spieltag Samstag, 24.03.2018 Badem – Windhagen 17:00 Trier-Tarforst – Ellscheid 17:30 26. Spieltag Samstag, 31.03.2018 Emmelshausen – Badem 17:30 Ellscheid – Mühlheim-Kärlich 18:00 Bei ihrer vermeintlichen Abschiedstour aus der Rheinlandliga hat die SG Badem noch mal für ein besonderes Kapitel gesorgt. In Malberg hatte der Tabellenletzte in der Anfangsphase durchaus Chancen auf die Führung. In der 22. Minute gab es dann einen Handelfmeter, den Keeper Jens Freis noch parieren konnte, bevor Kevin Kostka im Nachschuss doch die Führung gelang. In der 36. Minute verletzte Freis sich dann an der Schulter und musste von Jonas Knauf ersetzt werden, der eigentlich nur als Zuschauer mitgefahren war. In der 55. Minute gelang es Knauf dann ebenfalls einen Malberger Strafstoß zu halten. An den beiden Treffern von Sebastian Zimmermann (58.) und Jan Nauroth (77.) konnte er aber nichts machen. Auch bei der Niederlage gegen Mehring im Nachholspiel am Dienstag geriet das sportliche Endergebnis zur Nebensache. In einer ansonsten ereignisarmen Partie hatte Burak Sözen in der 33. Minute das 1:0 erzielt. Kurz nach der Pause musst das Spiel dann für 20 Das letzte Bademer Tor gelang Daniel Robertz am 10. März in der Partie gegen Neitersen. Minuten unterbrochen werden, weil sich Mehrings Moritz Jost bei einem Sturz auf dem hartgefrorenen Kyllburger Boden den Unterarm brach. Danach tat sich vor beiden Toren wenig und unter dem Strich blieb es beim knappen, aber verdienten Sieg für die Gäste. Am Samstag gegen Windhagen heißt es nun „jetzt oder nie!“ Dass es, bei 13 Punkten Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz, selbst bei einem Sieg wohl kaum noch zum Klassenerhalt reichen wird, ist klar. An den punkgleichen Windhagenern vorbeiziehen und die Rote Laterne abgeben, will Badems Trainer Thomas Schon trotzdem auf jeden Fall: „Im Hinspiel haben wir mit Abstand unsere schlechteste Saisonleistung abgeliefert. Dafür wollen wir uns rehabilitieren.“ 1:7 hieß es damals. Der vierte Sieg in dieser Spielzeit wäre den tapferen Bademern sicher zu wünschen. Und wer weiß? Vielleicht gibt ein Erfolg noch mal Auftrieb. „Wir werden solange um den Klassenerhalt kämpfen, wie das rechnerisch möglich ist. Aufgeben werden wir nicht“, bleibt Schon kämpferisch. Rückblick Spfr Eisbachtal – SG Ellscheid Serie soll halten Aktuell FSV Trier-Tarforst – SG Ellscheid Ob die ambitionierten Sportfreunde aus Eisbachtal froh waren, dass sie am vergangenen Wochenende nicht gegen die seit Wochen in Topform spielenden Ellscheider antreten mussten, darüber können wir nur spekulieren. Obwohl Trainer Niklas Wagner am Mittwochabend kurzfristig auf Markus Schmitz und Benedikt Kaufmann verzichten musste, setzte seine Mannschaft auch in Neitersen die Serie fort und blieb im dritten Spiel in Folge ohne Punktverlust. Markus Boos hatte Ellscheid mit einem Doppelpack vor der Pause in Führung gebracht. Dass Torhüter Daniel Neisius dann, zum ersten Mal nach 253 Minuten, wieder Szene aus dem Hinspiel, das Ellscheid am 8. Spieltag mit 3:1 gegen Trier-Tarforst gewann. hinter sich greifen musste, konnte der Aufsteiger locker verkraften. Beinahe hätte Neisius auch diesen Treffer verhindert, weil er den Strafstoß von Lukas Haubrich zunächst parierte. Beim Nachschuss war er aber machtlos. Neitersen drückte in der Schlussphase zwar auf den Ausgleich, Ellscheids Keeper war bis zum Schlusspfiff aber hellwach und nicht mehr zu überwinden. Am Samstag muss der Aufsteiger erneut auswärts ran. In Trier will Wagner weiter ungeschlagen bleiben. „Wir treten, unabhängig vom Gegner, in jedem Spiel an, um drei Punkte zu holen. Wir wissen aber, dass wir dazu immer über 90 Minuten alles in die Waagschale werfen müssen. Im Moment gelingt uns das sehr gut. Deshalb gehe ich optimistisch in die Partie gegen Tarforst.“ Das Hinspiel konnte Ellscheid 3:1 gewinnen.

REGIONALLIGA SÜDWEST FRAUEN | RHEINLANDLIGA FRAUEN | 5 Aktuell DJK Saarwellingen – FC Bitburg Peters zieht Konsequenzen Bitburgs Trainer Michael Peters war enttäuscht, dass die Partie gegen Bad Neuenahr ausfiel: „Ich hätte gerne gespielt. Leider hat die Stadt den Platz gesperrt. Jetzt wird es schwer einen Ausweichtermin zu finden.“ Damit möchte, darf Bitburg das Duell beim Vorletzten auf keinen Fall verlieren. Die Vorbereitung wurde aber leider von erheblichen Nebengeräuschen begleitet, die den Trainer stinksauer machen. „Wir haben ein paar Spielerinnen, die diese Woche lieber in den Skiurlaub oder zum Länderspiel fahren, anstatt zu trainieren und glauben es würde reichen, wenn sie rechtzeitig zum Anstoß wieder da sind. So wird das aber ganz sicher nicht laufen. Es werden die spielen, die diese Woche trainiert haben. Das führt dazu, dass wir in Saarwellingen nur mit einer B- Elf antreten. Aber ich bin sicher, dass die nominierten Spielerinnen in der Lage sind zu gewinnen, wenn sie den unbedingten Willen aufbringen.“ Im Hinspiel hatte Bitburg beim 4:2 schon zur Pause alles klar gemacht. Ob das auch unter den beschriebenen Umständen gelingen kann, wird sich zeigen. Tabelle 1. Issel 15 39 : 21 33 2. Speyer 15 40 : 14 31 3. Bad Neuenahr 15 32 : 16 30 4. Holzbach 15 26 : 16 29 5. Wörrstadt 13 21 : 25 21 6. Montabaur 14 16 : 12 20 7. Riegelsberg 15 15 : 29 16 8. Bitburg 13 20 : 23 14 9. Saarbrücken II 13 11 : 24 13 10. Dirmingen 16 14 : 30 13 11. Saarwellingen 13 19 : 25 10 12. Siegelbach 13 9 : 27 10 heutiger Spieltag Sonntag, 25.03.2018 Saarwellingen – Bitburg 17:00 18. Spieltag Sonntag, 08.04.2018 Bitburg – Montabaur 14:00 4:2 endete die Hinspielbegegnung gegen Saarwellingen. Mit diesem Ergebnis wäre man auf Bitburger Seite wieder hoch zufrieden. heißt es, volle Konzentration für die wichtige Partie gegen Saarwellingen zu finden. Wenn man nicht ganz unten reinrutschen Rückblick DJK Watzerath – TuS Issel II 1:1 Das 0:14 gegen Issel I im Pokal spielte wenige Tage später im Punktspiel gegen Issel II keine Rolle mehr. Von der ersten Minute an übernahm Watzerath das Kommando. Was ein bisschen auf sich warten ließ, war das erste Tor. Nach einigen vergeblichen Anläufen sorgte Jennifer Krause in der 38. Minute für die verdiente Führung, als sie eine Flanke von Astrid Kill verwertete. Auch nach dem Seitenwechsel machte die Mannschaft von Uwe Zeimmes weiter Druck. In der 65. Minute dann aber der Schock. Celine Heinz verwandelte einen Freistoß zum überraschenden 1:1. Watzerath rannte zwar bis zum Schluss an, konnte aber kein weiters Tor mehr erzielen. Trotzdem war der Punktgewinn ein Schritt nach vorne und gibt Selbstvertrauen Aktuell Nur ein Sieg hilft weiter für die enorm wichtige Auswärtspartie in Montabaur. Das sieht auch Trainer Zeimmes so: „Für uns zählen nur drei Punkte. Alles andere hilft uns nicht weiter. Gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf wird das ein Duell auf Augenhöhe. Auch wenn man nicht weiß, was da aus der 1. FFC Montabaur II – DJK Watzerath ersten Mannschaft runterkommt.“ Durch einen Sieg könnte die DJK am 1. FFC vorbeiziehen. Dazu muss aber im Vergleich zum 1:3 im Hinspiel eine Steigerung her. Vor allem muss man bis zum Abpfiff konzentriert bleiben. Bis zur 89. Minute hatte es damals nämlich 1:1 gestanden. Jubel bei den DJK-Mädels. Solche Bilder möchte man in Watzerath wieder öfters sehen. Vielleicht gelingt ja schon gegen Montabaur der nächste Jubel. Ergebnisse 15. Spieltag Watzerath – Issel II 1:1 Tabelle 1. Andernach II 14 47 : 6 35 2. Rübenach 14 37 : 22 28 3. Fidei 14 32 : 18 27 4. Altendiez 13 31 : 17 25 5. Bad Neuenahr II 13 31 : 17 23 6. Ehrang 13 29 : 27 19 7. Issel II 13 15 : 15 19 8. Ellingen 14 24 : 33 18 9. Rheinbreitbach 13 32 : 45 15 10. Montabaur II 15 20 : 46 13 11. Watzerath 14 26 : 49 11 12. Fischbacherhütte 14 17 : 46 5 heutiger Spieltag Sonntag, 25.03.2018 Montabaur II – Watzerath 16:30 17. Spieltag Samstag, 07.04.2018 Watzerath – Fidei 18:30

EleNEWS_8_17-18
Ausgabe 8: 16. Spieltag, Saison 2012/2013 - DJK Eintracht Hiltrup
Volleyballbroschüre 2017/18
SP4ORT-2017-03
Der Sportblick (Ausgabe Nr. 06 | 17/18)
Der Sportblick (Ausgabe Nr. 07 | 17/18)
3. Ausgabe Stadionzeitung 2017/18
Kreismagazin