Aufrufe
vor 4 Monaten

AZUBI BASICS Ostwestfalen

Azubi Basics - Das große Handbuch für den künftigen Auszubildenden mit vielen wertvollen Tipps zum Berufseinstieg

STELLEN- ANZEIGEN lesen

STELLEN- ANZEIGEN lesen und verstehen [46]

Haben sich dir beim Lesen von Stellenanzeigen auch schon mal die Haare aufgestellt, weil sie einem Wunschzettel an den Weihnachtsmann gleichen? Die lange Liste mit Voraussetzungen kann einen Kandidaten schnell verunsichern und prompt fühlt man sich unterqualifiziert. Klar wünschen sich Unternehmen den idealen Bewerber. Doch wusstest du, dass du nicht alle Anforderungen erfüllen musst? Wenn du Stellenanzeigen genauer betrachtest, dann wirst du entdecken, dass es einen Unterschied gibt zwischen jenen Bedingungen, die ein Kandidat haben muss, und denen, die sich das Unternehmen zusätzlich wünscht. In diesem Beitrag lüften wir das Geheimnis um die rätselhaften Stellenanzeigen und verraten dir, was dahintersteckt. Lies die Unternehmenspräsentation! Viele Bewerber überspringen diesen Teil gerne, doch stecken darin bereits viele wichtige Informationen, die du für deine Bewerbung brauchst. Eine Stellenanzeige beginnt damit, dass sich das Unternehmen kurz präsentiert. Achte darauf, wie dieser Text verfasst ist. Wirst du direkt angesprochen? Wirst du gesiezt oder geduzt? Ist der Schreibstil locker, kreativ oder konservativ? Diese Aspekte musst du bei deinem Bewerbungsanschreiben berücksichtigen und spiegeln. Haben dich bestimmte Fakten beeindruckt? Dann kannst du diese in deinen ersten Satz einfließen lassen. Filtere die Anforderungen richtig! Kommen wir nun zu den Voraussetzungen an die Bewerber. Die Liste der Anforderungen ist hierarchisch gegliedert. Lies die Stellenanzeige von oben nach unten. Die Bedingungen, die im oberen Drittel verlangt werden, musst du in der Regel erfüllen. Doch die wichtigsten Hinweise stecken in bestimmten Schlagwörtern. Du musst nämlich nicht über alle Kenntnisse, Erfahrungen oder Fähigkeiten verfügen. Der Trick liegt darin, sich die Voraussetzungen genauer anzuschauen. Diese werden unterschieden in Kann-Kriterien und Muss-Kriterien. Sie deuten darauf, was du können musst und gerne können solltest. Muss-Kriterien Alle Anforderungen, die eingebettet sind in Schlagwörter wie „unbedingt“, „erforderlich“, „notwendig“, „wird erwartet“, „vorausgesetzt wird“, „gesucht wird“, „der Bewerber bringt mit“ oder „hat“ bzw. „verfügt über“, sind Bedingungen, die vorhanden sein müssen. Diese beziehen sich in der Regel auf Bildungsabschlüsse, fachliche Kompetenzen und bestimmte Kenntnisse oder Fähigkeiten. Kann-Kriterien Jene Voraussetzungen, die im Zusammenhang stehen mit Schlagwörtern wie „ideal wäre“, „idealerweise verfügen Sie über“, „vorteilhaft sind“, „wünschenswert ist“, „gerne“, „zusätzlich“ oder „Bewerber mit … werden bevorzugt“, beziehen sich auf Erfahrungen, Eigenschaften oder Zusatzqualifikationen, die sich der Arbeitgeber vom Kandidaten wünscht. Sie sind jedoch nicht zwingend notwendig. Falls du die Muss-Kriterien erfüllst, kannst du dich definitiv bewerben. Wenn du zusätzlich noch ein bis zwei Kann-Kriterien als Bonus zu bieten hast, dann stehen deine Chancen super. Harte und weiche Faktoren Bewerbervoraussetzungen können zudem in harte und weiche Faktoren unterschieden werden. Zu den harten Faktoren zählen fachliche Qualifikationen, die nachweislich erworben wurden. Dazu gehören Schul- und Berufsabschlusszeugnisse, Fremdsprachen- sowie IT-Zertifikate. Weiche Faktoren oder auch Soft Skills wie Empathie, Durchsetzungsvermögen, Belastbarkeit oder Teamfähigkeit, können durch Praktika, Auslandsaufenthalte, freiwilliges Engagement oder sogar Hobbys bezeugt werden. Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit werden in Stellenanzeigen häufig angefordert. Diese Eigenschaften sind aber selbstverständlich und werden in der Bewerbung nicht explizit angeführt. Aufgabenbereiche, Entwicklungsperspektiven und Infos Schau dir in jedem Fall auch den Mittelteil der Stellenanzeige genau an. Welche Tätigkeiten wirst du ausüben? Welche Perspektiven werden dir geboten? Passen diese zu deinen persönlichen Erwartungen? Lies dir aufmerksam die wichtigen Informationen zum Bewerbungsprozess durch. Dort findest du Fristen, Ansprechpartner und Hinweise für deine Bewerbungsunterlagen, an die du dich halten solltest. Viel Erfolg! [47]