Aufrufe
vor 3 Monaten

DoBo_7-18

Seite 24 10. April

Seite 24 10. April 2018 einfach tierisch Impfungen schützen Hunde vor tödlichen Krankheiten Borelliose, Staupe, Tollwut, Zwingerhusten, Hepatitis – gefährliche Hundekrankheiten gibt es viele. Abhilfe schaffen Impfungen, die meist schon im Welpenalter vorgenommen werden. Damit der Schutz langfristig erhalten bleibt, sind Wiederholungsimpfungen notwendig. Der Welpe tollt fröhlich durch den Garten, verschlingt sein Futter und schlummert dann friedlich im Körbchen: So sieht ein rundum zufriedener und kerngesunder kleiner Hund aus. Eine der wichtigsten Voraussetzungen, damit das so bleibt, ist der richtige Impfschutz. Dieser gehört schon im Welpenalter zu den ersten Routinebehandlungen bei einem Tierarztbesuch. Dokumentiert werden die Impfungen im EU- Heimtierpass, ähnlich dem Impfpass bei Menschen. „Obwohl der Impfschutz für Hunde in Deutschland nicht gesetzlich verpflichtend ist, sollte kein verantwortungsvoller Hundehalter auf diese Grundimmunisierung verzichten“, rät Franziska Obert, Expertin der Agila-Haustierversicherung. Nur so ist der Hund gegen viele hochansteckende, oft tödlich verlaufende Krankheiten ausreichend geschützt. Grundimmunisierung schon im Welpenalter Tollwut, Staupe, Hepatitis, Zwingerhusten – die Liste der gefährlichen Krankheiten ist lang. Vor vielen dieser Erkrankungen kann den Welpen eine frühzeitige Grundimmunisierung schützen. Ist das Immunsystem des Hundes ausreichend ausgebildet, kann der Tierarzt mit der Vorsorge beginnen. Dies gilt für die meisten Welpen ab der achten Lebenswoche. Jedoch sind nicht alle möglichen Impfungen auch absolut notwendig. Denn gültig bis 16. April 2018 Regelmäßige Impfungen können die treuen Vierbeiner vor schlimmen Krankheiten schützen. Foto: djd/Agila/effkaz - stock.adobe.com Lunapark-aLpakas Erlebnisbauernhof in Schönerting – direkt am Vilstalradweg Unser Alpakahof ist ein idealer Ort, um mit allen Sinnen zu lernen und aktiv zu sein. Wir bieten zahlreiche Aktivitäten rund um die Alpakas für alle Generationen. Egal ob Familien, Kindergärten, Schulklassen, Firmen oder Vereine – planen Sie ihren nächsten Ausflug zu uns auf den Alpakahof. In unserem Hofladen finden Sie neben der Rohwolle unserer Tiere und handgefilzter Deko Alpakawollprodukte von Kopf bis Fuß. AlpAkAhof Schönerting Anita und Maximilian Bauer Schönerting 22, 94474 Vilshofen Telefon: 08543/916071 info@lunapark-alpakas.de UnSere öffnUngSzeiten im hoflAden Sind: Freitag und Samstag jeweils von 14.00 bis 17.00 Uhr oder nach Vereinbarung

10. April 2018 Seite 25 einfach tierisch Der schnelle Draht auch die Impfungen selbst können ein gesundheitliches Risiko für das Tier darstellen – bei zu vielen Eingriffen warnen manche Tierärzte vor Immunschwäche oder Diabetes. So oft wie nötig, so wenig wie möglich Daher hat die Ständige Impfkommission Veterinärmedizin inzwischen den Leitsatz ausgegeben: „So oft wie nötig, so wenig wie möglich“. Und sie hat die vorhandenen Impfstoffe in Pflicht- und Wahlimpfstoffe unterschieden. Pflichtimpfungen immunisieren den Hund gegen hochansteckende und tödliche Krankheiten wie Staupe, Hepatitis oder Tollwut. Wahlimpfstoffe dagegen sollen gegen Erkrankungen schützen, die zwar schwerwiegend, aber heilbar sind. Dazu zählen Zwingerhusten oder Borreliose. Hier entscheidet der Tierarzt in Abhängigkeit von der Konstitution des Tieres und seinen individuellen Lebensumständen, ob eine Impfung erforderlich ist. Lebenslanger Schutz durch Wiederholungsimpfung Damit der Schutz auch über das Welpenalter hinaus langfristig erhalten bleibt, sind Wiederholungsimpfungen in Absprache mit dem Tierarzt notwendig. Dennoch kann selbst ein regelmäßig geimpfter Hund im Laufe seines Lebens krank werden oder Verletzungen erleiden. Um sich auch für diesen Fall medizinisch sowie finanziell abzusichern, empfiehlt sich ein Tierkrankenschutz, den Spezialversicherer anbieten. Telefon: 08543/6241480 www.vetdent-aunkirchen.de E-Mail: info@vetdent-aunkirchen.de Watzmannsberger Straße 1 · 94474 Vilshofen a. d. Donau nOtrufe Polizei 110 Rettungsleitstelle 112 Feuerwehr 112 BRK 112 Giftnotruf 089/19240 Ärztl. Dienst 116117 einrichtungen Polizeiinspektion 08541/9613-0 Krankenhaus Vof 08541/206-0 Landratsamt Passau 0851/397-1 Kreisjugendamt 0851/397-553 Gesundheitsamt 0851/39780-0 Verbraucherzentr. 0851/397-397 AWO Seniorenzentrum Vof Alfons Gerstl 08541/9659-0 Organspende Arbeitskreis Organspende 06102/359254 Beratungsstellen Suchtberatung Caritas 0851/5018842 (Alkohol-, Drogen-, Medikamentensucht) Caritas-Schwangerschaftsberatung (u. a. Beratung bei Pränataldiagnostik, Trauerbegleitung bei Fehl- od. Todgeburt; Sprechtag in Vilshofen) 0851/5018-850 Caritas allg. Sozialberatung 08541/2470 Fachstelle für pflegende Angehörige 08541/9199721 Telefonseelsorge 0800/1110222 Igel e. V. 0851/2040 (Sexualpädagogik u. geg. sexuelle Gewalt) Aidsberatung 0851/397835 Frauen-Notruf (24 Std.) 0851/89272 Donum-Vitae 0851/37362 (Schwangerschafts- u. Konfliktberatung) Pro Familia 0851/53121 (Schwangerschafts- und Konfliktberatung, Sexualpädagogik, Ehe-, Familien- und Lebensberatung) selBsthilfe-gruppen SHG für Krebskranke 08541/969468 Leere Wiege 08541/7903 Kontaktkreis für Eltern, die ein Kind vor oder nach der Geburt verloren haben SHG für Epilepsie 0170/2309966 SHG für Parkinson 0851/54226 Weißer Ring 0851/36451 SHG für Bechterew 08542/91501 SHG für Schlaganfallbetr. 08505/3686 SHG für Dialysepatienten und Nierentransplantierte Passau und Umgebung 08509/2535 Selbshilfegruppe für Psychische Gesundheit 08544/9744115 SHG für behinderte und chronisch kranke Kinder und Jugendliche e.V. Passau 08591/8596 Apotheken notdienste vom 10.04. bis 29.04. 10. Asam-Apotheke, Aldersbach, 08543/489490 11. Marien-Apo., Vof, 08541/7261 St. Josefs-Apotheke, Fürstenzell, 08502/91160 12. Post-Apo., Vof, 08541/910741 Hubertus-Apotheke, Eging, 08544/1874 13. Stadt-Apotheke, Vof, 08541/3071 Römer-Apotheke, Künzing, 08549/8427 Porten-Apotheke, Fürstenzell, 08502/922170 14. Hofmark-Apotheke, Aicha, 08544/8799 Stephan-Apotheke, Egglham, 08543/2100 15. Apotheke am Rathaus, Ortenburg, 08542/8982131 Ludwigs-Apotheke, Eging, 08544/96060 16. Wolfach-Apotheke, Ortenburg, 08542/91484 17. Engel-Apotheke, Aidenbach, 08543/1258 18. Schloss-Apotheke, Ortenburg, 08542/91116 19. Apotheke am Bahnhof, Vof, 08541/913000 Sonnen-Apotheke, Fürstenstein, 08504/8800 20. Asam-Apotheke, Aldersbach, 08543/489490 21. Marien-Apo., Vof, 08541/7261 St. Josefs-Apotheke, Fürstenzell, 08502/91160 22. Post-Apo., Vof, 08541/910741 Römer-Apotheke, Künzing, 08549/8427 23. Stadt-Apotheke, Vof, 08541/3071 Porten-Apotheke, Fürstenzell, 08502/922170 24. Hubertus-Apotheke, Eging, 08544/1874 Stephan-Apotheke, Egglham, 08543/2100 25. Apotheke am Rathaus, Ortenburg, 08542/8982131 26. Hofmark-Apotheke, Aicha, 08544/8799 Wolfach-Apotheke, Ortenburg, 08542/91484 27. Engel-Apotheke, Aidenbach, 08543/1258 Ludwigs-Apotheke, Eging, 08544/96060 28. Schloss-Apotheke, Ortenburg, 08542/91116 29. Apotheke am Bahnhof, Vof, 08541/913000 Öffnungszeiten RecyclinghÖfe vom 26. 03. 18 bis 29. 10. 18 Recyclingzentrum Vilshofen Montag – Freitag 08.00 Uhr – 17.00 Uhr Samstag 08.00 Uhr – 16.00 Uhr Recyclinghof Windorf Mittwoch + Freitag 13.00 Uhr – 17.00 Uhr Samstag 09.00 Uhr – 12.00 Uhr Recyclinghof Hofkirchen Dienstag + Freitag 13.00 Uhr – 17.00 Uhr Samstag 09.00 Uhr – 12.00 Uhr Recyclinghof Aldersbach Mittwoch + Freitag 13.00 Uhr – 16.00 Uhr Samstag 09.00 Uhr – 12.00 Uhr Recyclinghof Aidenbach Dienstag + Freitag 13.00 Uhr – 17.00 Uhr Mittwoch + Samstag 09.00 Uhr – 12.00 Uhr Recyclinghof Haarbach Freitag 13.00 Uhr – 17.00 Uhr Samstag 09.00 Uhr – 12.00 Uhr Recyclinghof Ortenburg Mittwoch + Freitag 13.00 Uhr – 17.00 Uhr Samstag 09.00 Uhr – 14.00 Uhr Recyclinghof Fürstenzell Dienstag + Freitag 13.00 Uhr – 17.00 Uhr Samstag 09.00 Uhr – 12.00 Uhr Recyclinghof Aicha v. W. Mittwoch + Freitag 13.00 Uhr – 17.00 Uhr Samstag 09.00 Uhr – 12.00 Uhr Recyclinghof Eging a. See Dienstag + Freitag 13.00 Uhr – 17.00 Uhr Samstag 09.00 Uhr – 12.00 Uhr Recyclinghof Fürstenstein Dienstag + Freitag 13.00 Uhr – 17.00 Uhr Samstag 09.00 Uhr – 12.00 Uhr Recyclinghof Außernzell Montag – Freitag 08.00 Uhr – 17.00 Uhr Samstag 09.00 Uhr – 14.00 Uhr

EleNEWS_8_17-18
SN_Info2-18
vollbunt_04_17/18
Kurier_1-18