Aufrufe
vor 4 Monaten

der-Bergische-Unternehmer_0418

IM FOKUS CARAVANING Den

IM FOKUS CARAVANING Den Sternenhimmel auf vier Rädern genießen. Die Ansprüche an Komfort, Ausstattung und innovative Technik wachsen. Auch auf digitale Anwendungen wird besonderer Wert gelegt. Darauf wollen die Reisenden unterwegs nicht verzichten. Mit 95.000 Mitarbeitern, 23,3 Mrd. Euro Umsatz: Der Caravaning- Markt boomt und es ist kein Ende abzusehen. 2017 wurden über 60.000 Freizeitfahrzeuge in Deutschland neu zugelassen – mehr als jemals zuvor. Speziell der Absatz von Reisemobilen, die mittlerweile zwei Drittel der Käufe ausmachen, stieg im Vergleich zum Vorjahr um 15,5 Prozent. Zusätzlich sorgt ein umfangreiches Gebrauchtwagenangebot zusammen mit einem florierenden Vermietungsgeschäft für eine zunehmende Nachfrage. Digitale Nomaden reisen sicher … Gleichzeitig wachsen die Ansprüche an Komfort, Ausstattung und innovative Technik. Besonderer Wert wird auf digitale Anwendungen gelegt, auf die man auch unterwegs nicht verzichten möchte. Während das GPS-Navi inzwischen zum Standard gehört, haben die Hersteller mittlerweile zahlreiche Neuheiten im Programm. Zum Beispiel Fahrassistenz-Systeme für mehr Sicherheit beim Fahren, Rangieren und Parken, darunter Spurhalte-Unterstützung, Berg-Anfahrhilfen und Abstandswarner. Gerade hier erhöht der Gesamtverbund der Deutschen Versicherungswirtschaft den Druck, noch mehr zu investieren. Denn Untersuchungen von Unfällen mit Wohnmobilen ergeben, dass Auffahrunfälle durch das Stabilitätsprogramm ESP und leistungsstarke Notbremsvorrichtungen häufig hätten vermieden werden können Aus diesem Grund sollte der Einbau dieser Komponenten zur Pflicht werden. Mit ihrer Kritik stehen die Versicherer übrigens nicht allein. Auch der ADAC be- 40 www.bvg-menzel.de

mängelt bei seinen Wohnmobil-Tests nahezu immer die langen Bremswege der Fahrzeuge, die zu einer Gefährdung im Straßenverkehr beitragen. … und äusserst komfortabel Zur digitalen Kür im Caravan zählt überdies auch die Möglichkeit, unterschiedliche Geräte im Wohnmobil per Tablet oder Smartphone zu steuern. Ganz gleich, ob Heizung und Klimaanlage eingestellt, der Füllstand von Wassertank und Gasflasche kontrolliert, der Ladezustand von Batterien überprüft oder Kamera und Handy aufgeladen werden sollen: Im modernen Reisemobil funktioniert vieles einfach über die entsprechende App. Selbstverständlich kümmert sich die Branche ebenfalls um gute Unterhaltung und reibungslose Kommunikation, wenn ihre Kunden auf Reisen gehen. Einen integrierten WLAN-Hotspot, ein TV mit Flatscreen im Groß-Format und ein leistungsstarkes Smart-Mediasystem zählen zu den oft geäußerten Wünschen digitaler Nomaden. Der digitale Fortschritt legt zu und steuert mit hohem Tempo die nächsten Innovationen an. Auf dem Düsseldorfer Caravan-Salon im Herbst 2017 war in einer E-Home-Studie bereits die elektronische Assistentin Alexa von Amazon mit an Bord, um per Sprachbefehl beim Navigieren zu helfen. Die Firma Hymer geht noch einen Schritt weiter und präsentierte auf der Messe spannenden Szenarien vom autonomen Fahren und vernetzten Reisen. Schöne Aussichten für alle Reisemobilisten, die sich künftig ganz bequem bei einer Tasse Kaffee zurücklehnen können, während ihr Fahrzeug selbsttätig über die vorgegebene Route zum nächsten Stellplatz chauffiert. Das alles hat mit dem traditionell spartanischen Camping rein gar nichts mehr zu tun. Statt es sich im Hauszelt mit Schlafsack, Gaskocher und improvisierter Notbeleuchtung gemütlich zu machen, ist heute beim Verbraucher ein Wohlfühl- Ambiente und bedienerfreundliches Handling angesagt. Die Hersteller von Wohnwagen und Reisemobilen haben sich mit einer maßgeschneiderten Auswahl darauf eingestellt. So gibt es für jeden Anspruch und jeden Geldbeutel das passende Modell – vom Mini-Camper im Caddy-Format bis zur rollenden Luxusvilla. Caravaning von heute hat mit dem traditionell spartanischen Camping von einst rein gar nichts mehr zu tun. Nicht zuletzt, weil sich diese Fahrzeuge auch gut im Alltag einsetzen lassen“, erklärt der Geschäftsführer des Caravaning Industrie Vereins CIVD. Wendig in Stadt und Land, bieten diese Camper mit ausreichend Schlafplätzen, einer komplett ausgestatteten Küche, den nötigen Sanitäreinrichtungen und einer digitalen Basisaustattung alles, was Outdoor-Fans brauchen. Der geringe Spritverbrauch liefert ein weiteres Argument, um sich einmal näher mit diesen Klein-, aber-Oho-Typen zu befassen. Dazu passt die Meldung des VW-Geschäftsbereichs Nutzfahrzeuge. Demnach erzielte der Campingbus VW California, seit vielen Jahren ein Top-Favorit in der Reisemobil-Branche, einen neuen Rekord. 2017 wurden mit 15.155 Fahrzeugen so viele Modelle dieses Typs hergestellt wie noch nie. Das entspricht einem Plus von 18 Prozent im Vergleich zu 2016. Aber es geht auch geräumiger, ohne an Manövrierfähigkeit zu verlieren. Der Kastenwagen Kompetent. Zuverlässig. Ehrlich. Freundlich. Alles in allem ein Top-Service! Mercedes-Benz Schönauen - Ihr Partner für PKW und Transporter in Wuppertal Barmen. Testen Sie uns! Kompakt liegt voll im Trend Das Jahr 2017 hat gezeigt: Die reiselustigen Deutschen sind vielfach kompakt unterwegs, was Daniel Onggowinarso bestätigt. „Van Conversions (Umnutzungsvans) und teilintegrierte Reisemobile werden vor allem von Einsteigern geschätzt. Autorisierter Mercedes-Benz PKW/Transporter, Service und Vermittlung der Bergische Unternehmer 04|18 41

CDU - Asta der Bergischen Universität Wuppertal - Bergische ...
Modellfliegen im Bergischen Luftsportverein - Bergischer ...
Genderkonzept - Gleichstellung.uni-wuppertal.de - Bergische ...
Zellstoff - Bergische Universität Wuppertal
ein Kurzurlaub von der Vollkaskogesellschaft. - BEW Bergische ...
Ausbildung & Studium - Bergischer Bote
Solingen - Bergische Entwicklungsagentur Gmbh
Chronik von 2005 - Bergische Kunstgenossenschaft
MagazIn - Bergische Universität Wuppertal
Das bergische HandWERK - Innung fuer Elektrotechnische ...
Unser Programm 2013 als PDF - Bergischen Wochen
Programm - Zentrum für Weiterbildung - Bergische Universität ...
im Bergischen Land - Romantik Hotel Gravenberg
WIR - VR Bank eG Bergisch Gladbach
Bergisches Tourenprogramm 2012 - beim ADFC
Studium für Ältere - Bergische Universität Wuppertal
unser reisepreis - CDU Rheinisch-Bergischer Kreis
Stipendienwegweiser der Uni Wuppertal - Bergische Universität ...
WEEK - ZSB - Bergische Universität Wuppertal
Der Einsatzbericht - Feuerwehrverband Rheinisch-Bergischer Kreis ...