Aufrufe
vor 1 Woche

Algermissener Gemeindebote 12.04.18

Mitteilungs- und Informationsblatt der Gemeinde Algermissen

4

4 Algermissener Gemeindebote 12. April 2018 apotheken Notdienst Apotheken-Notdienst in Ihrer Nähe und rund um die Uhr: Aus dem Festnetz 0800 00 22833 (kostenlos), von jedem Handy bundesweit ohne Vorwahl 22833 (69 Cent/Min.), als SMS mit dem Text „apo“ an 22833 (69 ct/SMS) oder unter www.apothekerkammer-nds.de/ notdienstportal im Internet. Ärztlicher Notdienst Notruf für Notarzt, Rettungsdienst und Feuerwehr 112 Ärztlicher Bereitschaftsdienst: Unter der Telefonnummer 116117 können Patientinnen und Patienten den ärztlichen Bereitschaftsdienst bundesweit erreichen, der auf den aktuell in Bereitschaft stehenden Arzt verweist. Die Nummer ist entgeltfrei aus dem Fest- und dem Mobilfunknetz zu erreichen. Notfallsprechstunde St. Bernward Krankenhaus: Telefon 05121 901163 Montag, Dienstag und Donnerstag 19 bis 23 Uhr Mittwoch und Freitag 15 bis 23 Uhr Samstag, Sonn- und Feiertag 9 bis 23 Uhr Kinderärztlicher Notdienst: Ambulanter Notdienst - Kinderklinik des Klinikums Hildesheim Telefon 05121 8942020 Mittwoch von 16 bis 20 Uhr Samstag, Sonntag und Feiertage 10 bis 13 Uhr und 16 bis 20 Uhr Zahnärztlicher Notdienst Zahnärztliche Notfallbereitschaft an Wochenenden und Feiertagen: 05121 4080505 Tierärztlicher Notdienst 14./15.04. Dr. A. Neumann, Gronau 0172 5409410 21./22.04. Dr. A. Kretschmer, Sorsum 05121 1775704 28./29.04. Dr. N. Beste, Burgstemmen 05069 4802221 » Kranken- u. Seniorenpflege » Wundmanagement » Dementenbetreuung » Verhinderungspflege » Pflegeberatung Marktstr. 48 31191 Algermissen Ambulante Pflege Marina Rochlitz Ihr zuverlässiger Pflegepartner für Algermissen, Sarstedt und Umgebung » Pflegeschulungen » 24 Std. Notruf » Menü-Service » Haushaltshilfe Tel.: 0 51 26 / 9 64 51 www.pflege-rochlitz.de Gemeinderat Algermissen beschließt neue Ablösesatzung für Kfz-Einstellplätze: Nachbarschaftsstreit im Hühnerwinkel Ärger wegen eines in der Kurve stehenden Autos gibt es im „Hühnerwinkel“ in Bledeln, obwohl die Parkstreifen größtenteils frei sind. Algermissen. Eigentlich war die Tagesordnung in der Sitzung des Gemeinderates Algermissen schon abgearbeitet, da wurde es in der Einwohnerfragestunde noch einmal spannend. Georg Bungartz brachte als Anwohner der Stichstraße „Hühnerwinkel“ in Bledeln seinen Unmut darüber zum Ausdruck, dass ein Anwohner eines seiner Autos genau in der Kurve parke und damit im Grunde einen Unfall provoziere. Damit, so Bungartz, wolle er die Freischneidung einer Hecke im Sichtdreieck der Kurve erzwingen. Das sei im Bebauungsplan zwar festgesetzt, aber nach den heutigen gesetzlichen Bestimmungen nicht rechtens. Er beantragte auch im Namen der anderen Anwohner dieser Sackgasse, dass die Gemeinde den Plan ändert oder ein Parkverbot im Kurvenbereich erlässt, weil das abgestellte Auto dort stark verkehrsgefährdend sei. Schlimm dabei sei, so Bungartz, dass die Parkstreifen in der Straße größtenteils zum Parken frei seien. Bürgermeister Wolfgang Moegerle bemerkte, dass der Gemeinde dieser Nachbarschaftsstreit seit Längerem bekannt sei. Der Landkreis Hildesheim sei nicht bereit, die Festsetzung im Bebauungsplan aus den bekannten Gründen durchzusetzen, welches auch nicht notwendig sei. Für die Anordnung eines Parkverbotes im Kurvenbereich sei das Verkehrsamt des Landkreises zuständig. Er werde dieses Anliegen deshalb der Verkehrskommission zur Entscheidung zuleiten. Einstimmig hat der Gemeinderat zuvor die Satzung über den Ausgleichsbetrag für nicht herzustellende Kraftfahrzeugstellplätze (Ablösesatzung) beschlossen. Bauherren, die nicht in der Lage sind, notwendige Parkplätze auf ihren Grundstücken zu schaffen, können diese mit einem Geldbetrag ablösen und brauchen sie nicht herzustellen. In der Zone 1 (Ortschaft Algermissen) sind pro Einstellplatz 3.600 Euro zu zahlen. In allen anderen Ortschaften (Zone 2) sind dann jeweils 3.300 € fällig. Christian Starke wurde zuvor zum stellvertretenden Ortsbrandmeister von Bledeln ernannt. Bürgermeister Moegerle überreichte ihm anschließend die Ernennungsurkunde zum 1. April in das Beamtenverhältnis als Ehrenbeamter. Gleichzeitig ehrte er das Lühnder Ortsratsmitglied Meike Bokelmann (CDU) für ihr ehrenamtliches und soziales Engagement im Rahmen der 900-Jahrfeier der Ortschaft Lühnde. Moegerle berichtete, dass nach Ostern im Rathaus kostenloses WLAN zur Verfügung stehe. Sehr positiv bewertete der Rat, dass in der Gemeinde ein Glasfaserausbau mit Anschluss aller Haushalte für ein „pfeilschnelles Internet“ möglich ist. Jedoch müssen 40 Prozent der Haushalte bei der Deutschen Glasfaser einen Antrag stellen. Wenn dieses gelinge, so Moegerle, dann sei es ein ganz wichtiger Schritt in die Zukunft. Er hoffe, dass die Bürger aus allen Ortschaften diese einmalige Chance nutzen. Weiter berichtete Moegerle, dass zwischen Wätzum und Lühnde ein weiterer Mobilfunkmast geplant sei. Außerdem werde der Landkreis Hildesheim am 17. April in der Gemeinde eine Mobilitätsumfrage machen, wie sich die Menschen an diesem Tage wie und wo „bewegen“. Die Fragebögen würden vorher an die Hälfte aller ausgesuchten Haushalte verteilt. Text und Fotos: Hans-Theo Wiechens GEMEINDE HOLLE Landkreis Hildesheim Der Bürgermeister Die Gemeinde Holle sucht für die Neueinrichtung von zwei Krippengruppen in der Kindertagesstätte Wirbelwind in der Ortschaft Sillium voraussichtlich zum Jahresbeginn 2019 • eine sozialpädagogische Fachkraft für die Gesamtleitung der Kindertagesstätte mit insgesamt vier Gruppen, möglichst mit einschlägiger Berufserfahrung • weiteres sozialpädagogisches Fachpersonal (Erzieher/Sozialassistenten) als Gruppenleitung und Zweit­ und Drittkräfte • hauswirtschaftliche Kräfte für den Küchenbereich und die Reinigung. Die Arbeitszeiten sind variabel und orientieren sich an den bedarfsgerechten Betreuungszeiten, die auch im Nachmittagsbereich liegen. Die Vergütung erfolgt nach dem TVöD. Falls Ihr Interesse geweckt ist und Sie an die Neureinrichtung mitwirken und Ihr Fachwissen und Ihre beruflichen Erfahrungen mit einbringen möchten, können Sie sich bereits jetzt bewerben. Ihre Bewerbung senden Sie bitte an die Gemeinde Holle, Am Thie 1, 31188 Holle oder als E­Mail an gemeinde@holle.de. DEVK - Generalvertreter Marcel Schmidt Domänenweg 13a in 31177 Harsum Tel.: 05127 210796 | Fax: 05127 210837 Mobil: 0170 7306326 E-Mail: marcel.schmidt@vtp.devk.de www.marcel-schmidt.devk.de Für besondere Verdienste um das Lühnder Dorfjubiläum zeichnete Bürgermeister Wolfgang Moegerle das Ortsratsmitglied Meike Bokelmann aus. Bürgermeister Wolfgang Moegerle (links) überreichte Christian Starke die Ernennungsurkunde zum stellvertretenden Ortsbrandmeister von Bledeln. Enkel berichtete über Gründerzeit des DRK Algermissen bei Mitgliederversammlung: Öffentlich zugängliche Defibrillatoren gewünscht Algermissen. Bei der Mitgliederversammlung des DRK- Ortsvereins Algermissen war ein Jubilar anwesend. Dr. med. Edelhart Ludewig, der für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurde. Dr. Ludewig berichtete nach seiner Ehrung über die Aktivitäten seines Vaters und Großvater im DRK Algermissen. Schon sein Großvater, ebenfalls Dr. („Dokters Ecke“ Heerstr. 6), erwarb sich große Verdienste um den DRK-Ortsverein seit der Gründung 1911. Auch sein Vater Dr. med. Winfried Ludewig, übernahm leitende Aufgaben im nach 1945 wieder zugelassenen DRK und im 1961 neu gegründeten Ortsverein Algermissen. Der Gemeindebürgermeister Wolfgang Mögerle und der Ortsbürgermeister sowie der DRK-Präsident Olaf Levonen würdigten in ihren Grußworten die hervorragende und gute Zusammenarbeit mit dem DRK- Ortsverein und lobten besonders die breitbandige Beteiligung des Dr. Ludewig berichtet über die Geschichte seiner Familie im DRK- Ortsverein Algermissen. Jugendrotkreuzes an allen Aktivitäten im Ort. Der erste Vorsitzende Hermann Lachmann gab in seinem Jahresbericht einen Überblick der zahlreichen Arbeitsbereiche des Ortsvereins. Der zweite Vorsitzende Süleyman Ersu stellte den Werdegang der Gründung einer neuen Bereitschaft vor und machte den Anwesenden Mitgliedern und Politikern den Vorschlag, in den öffentlich zugängigen Gebäuden des Ortes ein AED Gerät (automatisierter externer Defibrillator) anzubringen. Da die Überlebenschance der Betroffenen mit jeder Minute, die ohne Frühdefibrillation verstreicht, um rund zehn Prozent sinkt, sollten die Geräte an vielen Orten aufgestellt sein. Hierdurch ist es für Leien möglich sofort zu helfen. Ebenfalls standen die Bestätigungen der Wahlen für die Vertreter des Jugendrotkreuzes Katharina Lachmann und dem Vertreter der Bereitschaften Jesko Stümpel in den Vorstand an. Zur Unterstützung der Aktivitäten des Ortsvereins bittet das Rote Kreuz alle Bürger, ihre Schuh- und Kleiderspende in die mit dem Roten Kreuz gekennzeichneten Container zu geben oder sich mit dem Roten Kreuz in Verbindung zu setzen, denn nur bei den gemeinnützigen Vereinen wie das Rote Kreuz besteht die Gewissheit, dass der Erlös komplett satzungsgemäß verwendet wird. Allen Mitgliedern und Freunden wünschen wir eine sonnige und gesunde Frühlingszeit. Ursula Röhrig und Hermann Lachmann

12. April 2018 Algermissener Gemeindebote 5 TVE-Algermissen-Sportabzeichenübergaben: Dieses Jahr wurden wieder über einhundert Abzeichen vergeben Sportabzeichenübergabe 2017: Ein Drittel der Algermissener Grundschüler war dabei Algermissen. Die Verleihung der Sportabzeichen der Gemeinde Algermissen fand im Mehrzwecksaal an der Ostpreußenstraße statt. Insgesamt versuchten im vergangenen Jahr 102 Sportler/-innen die Leistungen für das Sportabzeichen zu erreichen. Geschafft haben es 87! Zu den 33 Kinder aus der Grundschule Algermissen haben noch 18 Jugendliche und 37 Erwachsene das Sportabzeichen ablegen können. 15 Sportabzeichen konnten leider nicht verliehen werden, da der Laufzettel nicht komplett ausgefüllt war, meist fehlte nur eine Disziplin. Sportabzeichen mit besonders vielen Wiederholungen erreichten Wolfgang Richter mit zehn, Franz Behrens und Alfred Schubert mit 25, Gerhard Ziesennies mit 45 und Elisabeth Hartmann mit 60 Wiederholungen. Die niedrige Quote von 37 Prozent geschafften Sportabzeichen (83 geschaffte von 225 begonnenen Sportabzeichen) in 2016 stieg dieses Jahr auf 85 % (87 von 102). Hoffentlich ist dies ein erstes Zeichen dafür, dass die erfolgreichen Zeiten (2010 – 2015), mit fast 130 – 150 Sportabzeichen pro Jahr wiederkehren. Als Motivation zur Teilnahme am Sportabzeichen, wurde kurzfristig ein Sponsor gewonnen. Es ist die Familie Gibhardt, Eigentümer und Betreiber des „Wirtshaus zum Lockschuppen“ am Bahnhofsplatz 4 in Algermissen. Peggy und Rouven Gibhardt wären gerne bei der Übergabe anwesend gewesen, um selbst die Verlosung durchzuführen, jedoch lies der straffe Terminplan für den Umbau zur Barrierefreiheit des Wirtshauses dies nicht zu. Es wurden vier Gutscheine für je zwei Personen für einen Sektempfang mit anschließendem Frühstücksbüfett verlost. Die Verlosung der Gutscheine wurde durch den 1. Vorsitzenden des TVE, Ulrich Heuer und den Sportler des Jahres 2017, Carsten Duvell durchgeführt. Den ersten Gutschein für die Familienurkunde konnte der Familie Deppe/Bernhards übergeben werden. Im „Los-Topf“ befanden sich 14 Personen, darunter Familie Deppe/Bernhards mit acht Familienmitgliedern, Familie Hartmann/ Schmalstieg (3), Familie Gebhardt/Eggert (3). Der zweite und dritte Gutschein wurde unter den 36 Erwachsenen ausgelost, sie gingen an Thomas Fries und Anja Bantschenko. Der vierte Gutschein für Kinder und Jugendliche ging an Esther Deppe. Somit hatte die Familie Deppe an diesem Tag besonderes Losglück, da dies dann schon der zweite Gutschein war, der an die Familie Deppe überreicht werden konnte. Die Planungen für die Saisoneröffnung am 5. Mai sind angelaufen. Vorher werden am 21. und 28. April Saisonvorbereitungstermine angeboten. An diesen Terminen finden kleine Trainingseinheiten statt und die ersten Disziplinen für das Sportabzeichen können auch schon abgenommen werden. Das Saisoneröffnungsteam aus Leichtathletik, Lauftreff und Sportabzeichen freut sich auf eine rege Teilnahme. Siegmar Braun Algermissen. In der Aula der Grundschule Algermissen fand die Übergabe der Urkunden und Abzeichen für das Deutsche Sportabzeichen 2017 statt. Von den über 100 Schüler/-innen der Schule haben 33 im vergangenen Jahr innerhalb des Sportunterrichts sowie privaten sportlichen Aktivitäten die Leistungen für das Sportabzeichen erreicht. Die Übergabe der Urkunden und Abzeichen fanden durch die Schulleiterin Frau Schürmann und die Sportlehrerin Frau Haßelkuss in Beisein des Sportabzeichenreferenten des TVE Algermissen, Siegmar Braun, statt. Nachdem die Ehrungen durchgeführt worden waren, erfolgte als besondere Aktion erstmalig eine Auslosung. Es wurden drei Gutscheine für Besuche im Wasserparadies in Hildesheim ausgelost. Die „Glücksfee“ war hierbei der Sportabzeichenreferent des TVE. Gesponsert wurde diese Gutscheinaktion durch die Sparkasse Hildesheim Goslar Peine. Der TVE und die Grundschule Algermissen bedanken sich recht herzlich. Wie auch in den letzten Jahren soll die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Sportverein und der Grundschule Algermissen in 2018 fortgesetzt werden. Als sportliches Hauptereignis der Grundschule ist geplant die Bundesjugendspiele durchzuführen. Für den reibungslosen Ablauf sind erfahrungsgemäß viele Helfer notwendig. Gemeinsam mit den Lehrkräften, den Eltern der Kinder und einigen freiwilligen Helfern des TVE wird dies sicherlich wieder gelingen. Ein genauer Termin – voraussichtlich wieder im September – ist jedoch noch nicht final abgestimmt. Als zusätzliche Vorbereitung auf diesen Termin können die Sportabzeichenabnahmetermine genutzt werden. Einzelsportler, Gruppen oder Familien sind mittwochs ab 18 Uhr herzlich willkommen. Die genauen Termine sind auf der Homepage des TVE Algermissen einsehbar. Siegmar Braun Am Sonntag, 22. April findet die 32. Zuchtstamm- und Kükenbörse (größte in Niedersachsen) statt: Zuchtstämme, Küken und Bruteier locken Besucher nach Algermissen Algermissen. Einmal im Jahr piept es besonders stark im Rassegeflügelzuchtverein. Hunderte von flauschigen Küken sind bereits geschlüpft. Es werden aber in diesen Tagen noch viel mehr, über 1.500 Küken aus zahlreichen Rassen. Am Sonntag, 22. April, präsentiert sich dieser Nachwuchs dem Publikum. Der Rassegeflügelzuchtverein richtet in der Natur- Gärtnerei Ingelmann an der Heerstraße die 32. Algermissener Kükenbörse aus. Das ist die größte Küken-Spezialschau in Niedersachsen. Dieser so bedeutenden landesweiten Veranstaltung ist noch eine Zuchtstamm- und Bruteierbörse angeschlossen. „Alles reine Rassen“, sagt der Ausstellungsleiter Hans-Joachim Therburg. In den Aufzucht-Käfigen mit eingebauten Wärmequellen bevölkert ein piepsendes Heer die helle Ausstellungshalle. Rundum ist hier von einer echten „Küken-Parade“ die Rede. Diese Zuchtstamm-, Kükenund Bruteierbörse öffnet von 9 Uhr an bis zum frühen Sonntagnachmittag für Besucher die Türen. An den größeren Schauringen drängen sich dann vor allem Kinder und Jugendliche. Hier können die ein bis zwei Wochen alten Küken bei ihren Aktivitäten aus nächster Nähe bestens beobachtet werden. Noch spannender wird es am Schaubrüter, wenn die niedlichen Lebewesen die Schale von innen anpicken und sich mit aller Macht aus dem Ei herausdrücken. Der Puls der Besucher schlägt in diesem Moment höher. RGZV-Vorsitzender Therburg erzählt, dass sich dabei Mädchen und Jungen am Brüter ihre Nase plattdrücken, um dieses hautnahe Naturschauspiel zu verfolgen. Der technische Aufwand für die Durchführung einer solch arbeitsintensiven und überregional bedeutenden Kükenschau ist bereits im Vorfeld sehr groß. Die jungen Tierchen brauchen in ihren Abteilungen eine Wärme bis 37 Grad, dazu feinster Einstreu, Wasser und Futter. Zuchtstämme recht seltener Hühner, auch Kultrassen aus Ländern weltweit sowie echte Raritäten von der Roten Liste in Deutschland werden sogar als Zuchtstämme angeboten. Mit dabei sind die Langschwanzhühner der Onagadori-Phönixhühner, außerdem die kleinsten aller Rassen, die Seramas. In verschiedenen Abteilungen tauchen Urzwerghuhn-Rassen auf, verzwergte Rassehühner und immer mehr die zahlreichen der großen Wirtschaftsrassen. Hier sind sogar die Grün-Eier-Leger der Araucana vertreten, deren Ursprung bei den Indianern aus dem Hochgebirge der Anden in Peru liegt. Durch ihre schwarzen Eierschalen sind die Marans- Hühner bekannt. Die Exemplare der schweren Kolosse der amerikanischen Jersey Riesen- Giants sind ebenso zu sehen. Bielefelder Kennhühner, New Hampshire, Sulmtaler und Sundheimer, Mechelner und Lachshühner vervollständigen diese Abteilung. Obendrein bietet diese Zuchtstamm- und Kükenbörse komplette Bruteier-Sätze von über 40 verschiedenen Hühnerrassen und Farbenschlägen an, darunter sogar von den ganz seltenen Rassen der Augsburger und der Friesischen Möven. Aus dem Landesverband Hannover und einigen angrenzenden Nachbarländern haben sich Züchter und Fachleute angekündigt. Text und Foto: Gerhard Schütte • Kompetente Pflege und Betreuung in familiärer Atmosphäre • Hohes Maß an persönlichem Service • Vollstationäre Pflege • Urlaubsbetreuung, Kurzzeitpflege • Hauseigene Küche • Lichtdurchflutete, hochwertig ausgestattete Appartements • Bezaubernde Gartenanlage Bockmühlenstraße 6 · 31185 Söhlde Tel: 05129 - 97 15-0 AB SOFORT Spargel in verschiedenen Variationen! Am 20.04. und 26.06. Schnitzel - buffet mit vielfältiger Auswahl info@daslebenswerk.de · www.daslebenswerk.de • Urlaubsbetreuung, Kurzzeit- und Vollstationäre Pflege • Umfassende persönl. und telef. Beratung • Betreuung demenziell Erkrankter • Parkanlage mit Sonnenterrasse • Hauseigene Küche und hauseigener Friseur • Modernes, öffentliches Café • Wellnessbad Am Sonnenkamp 79–81 · 31157 Sarstedt Tel: 05066 - 9 04 89-0 Frühstück Jeden Samstag und Sonntag ab 9.00 Uhr Spargelbuffet Am 13. und 20.05. Unser reichhaltiges Frühstück enthält Samstags und Sonntags Kuchen aus der Vitrine Hausgebackene Waffeln und Crêpes Am 21.05. · Pfingstmontag Frühstücksbuffet • verschiedene Wurst- und Käsesorten • Fischplatte & Rührei • Nürnberger & Bacon • verschiedene Marmeladen & Honig u.v.m. • Dessert • Brötchen- und Brotauswahl • Inklusive Kaffee, Tee, Kakao, Saft und Wasser mit vielfältiger Auswahl Öffnungszeiten von 10 bis 13 Uhr ÖFFNUNGSZEITEN Montag Ruhetag • Dienstag bis Donnerstag 16.00 bis 23.00 Uhr Freitag 16.00 bis 1.00 Uhr Samstag 9.00 bis 1.00 Uhr • Sonntag 9.00 bis 23.00 Uhr Zum Lokschuppen • Bahnhofsplatz 4 • 31191 Algermissen • Tel. (0 51 26) 8 00 85 08 Zuhause rundum versorgt • Professionelle Pflege und Betreuung nach Krankenhausaufenthalt • Individuelle Grund- u. Behandlungspflege • Hauswirtschaftl. Hilfe und Versorgung • Bezugspflege durch zuverlässiges Stammpersonal • Pflegeberatung und Hilfe bei formellen Angelegenheiten • Partner aller Kranken- u. Pflegekassen Osterstraße 33 · 31134 Hildesheim Tel: 05121 – 13 37 83 anz_lebenswerk_alle.indd 1 06.09.10 16:13 p.P. 18,50 Euro p.P. 18,90 Euro p. P. p.P. 11,50 Euro 9.90 € Mehr Infos auf: www.wirtshaus-zum-lokschuppen.de Montag Ruhetag • Dienstag bis Donnerstag 16.00 bis 23.00 Uhr Freitag 16.00 bis 24.00 Uhr • Samstag 9.00 bis 24.00 Uhr Sonntag 9.00 bis 23.00 Uhr • Um Reservierung wird gebeten! Zum Lokschuppen • Bahnhofsplatz 4 • 31191 Algermissen • Tel. (05126) 8008508