Aufrufe
vor 1 Woche

Giesener Gemeindebote 12.04.18

Mitteilungs- und Informationsblatt der Gemeinde Giesen

6 12. April 2018 GRIZZLY

6 12. April 2018 GRIZZLY NEWS Aktuelles aus der Volleyballabteilung des TSV Giesen www.giesengrizzlys.de · www.facebook.com/volleyballingiesen Sparkasse Hildesheim Goslar Peine präsentiert letzten Spieltag am 21. April: HELIOS GRIZZLYS empfangen USC Braunschweig zum Showdown Weiter geht es im Kampf um Platz 3 der HELIOS GRIZZLYS! Am 21. April steht das letzte Heimspiel in der Hildesheimer Volksbank-ARENA gegen den USC Braunschweig auf dem Programm. Das Niedersachsenderby bildet, wie im letzten Jahr, den Saisonabschluss. Die HELIOS GRIZZLYS wollen unbedingt den eigenen Fans noch einen Sieg schenken, damit Platz drei und die Aussicht auf das Volleyball- Oberhaus noch gewahrt bleibt. Die Verantwortlichen der HE- LIOS GRIZZLYS sorgen zusammen mit der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine wieder für ein Spitzen-Rahmenprogramm. Neben den Lights Cheerleadern, die für Stimmung in der Halle sorgen werden, wird es ebenfalls neben dem Ergebnis-Tippspiel auch ein Aufschlagspiel in der 10-Minuten-Pause für die Zuschauer geben. Es erwarten die Zuschauer attraktive Preise. Eintrittskarten zum Spiel gegen den USC Braunschweig am 21. April sind bereits in den bekannten Vorverkaufsstellen (http://www.giesen-voba.de/ bundesliga/tickets-dauerkarten) erhältlich. Claas Blume HELIOS GRIZZLYS Giesen gehen nächsten Schritt hin zum erstligareifen Umfeld: Geschäftsstelle eröffnet zentral in der Hildesheimer Innenstadt Foto: Marius Appel (Nr. 3) geht in den letzten Wochen bei den HELIOS GRIZZLYS voran. Weibliche U16 in der Jugendrunde auf 4 und 8: Podest nur knapp verpasst Bei der Einweihungsfeier herrschte natürlich gute Laune. Vanessa Persson verstärkt die HELIOS GRIZZLYS Giesen ab sofort im organisatorischen Umfeld. Richtig voll wurde es, als die Volleyballer der HELIOS GRIZZLYS Giesen am 5. April ihre neue Geschäftsstelle feierlich eröffneten. Spieler, Trainer, Sponsoren und viele weitere „Bärenfreunde“ zelebrierten die erste offizielle Feierlichkeit im „Home of GRIZZLYS“. Bei kulinarischen Köstlichkeiten hatten an diesem Tag alle Interessierten die Chance sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen. Mit Vanessa Persson unternahm am Eröffnungstag die erste hauptamtliche Mitarbeiterin (Marketing und Unternehmensentwicklung) neben Trainer Itamar Stein das Kommando im Büro an der Schuhstraße (Seiteneingang Andreas-Passage). Die studierte Sportwissenschaftlerin erwartet regen Austausch und spannende Besucher in der Geschäftsstelle. „Ich freue mich auf neue und alte GRIZZLY-Fans, aber auch Besuche von Sponsoren oder jenen, die es werden wollen. Mit etwas Glück trifft man vielleicht auch den ein oder anderen Spieler im „Home of GRIZZLYS”, so Vanessa Persson am Abend der Eröffnung. Mit jedem Gespräch, das Sascha Kucera (Geschäftsführer der HELIOS GRIZZLYS Giesen) und Geschäftsstellenleiterin Vanessa Persson an diesem Abend führten, steigerte sich die euphorische Stimmung bei den Beteiligten deutlich, denn die fortschreitende Professionalisierung im Umfeld der HELIOS GRIZZLYS Giesen und die positive sportliche Perspektive in Bezug auf einen möglichen Aufstieg in die 1. Volleyball Bundesliga bereits in diesem Jahr sorgten für lachende Eröffnungs-Gesichter in der neuen Bärenhöhle. Die GRIZZLY-Geschäftsstelle ist im April Mo.-Fr. von 9-13 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. Vanessa Persson GRIZZLYS Fotoaktion: Bitte lächeln! Werdet Teil eines riesigen Fotos mit hunderten von jubelnden Fans und Mitgliedern. Am 21. April beginnt um 18 Uhr die Fotoaktion, bei der es darum geht, die gesamte Sinalco-Tribüne in der Volksbank-Arena zu füllen. Jeder ist willkommen! Das Foto wird ab nächster Saison bei den Heimspielen vor der Tribüne hängen und eine noch bessere Atmosphäre zaubern. Anschließend findet das letzte Saisonspiel der Helios GRIZZLYS Giesen gegen den USC Braunschweig statt, zu dem alle Teilnehmer als Dankeschön herzlich eingeladen sind. Wir freuen uns auf ein GRIZZLY-gutes Foto und einen tollen letzten Spieltag! Claas Blume HELIOS GRIZZLYS mit klarem Auswärtssieg: Souveräner 3:0-Erfolg in Bitterfeld Die HELIOS GRIZZLYS Giesen konnten am vergangenen Samstag die Chance nutzen und Rang drei weiter verteidigen. Das Auswärtsspiel beim VC Bitterfeld- Wolfen endete nach 81 Minuten mit 3:0 (25:21; 25:23; 25:15). Zum besten GRIZZLYS-Spieler wurde Mittelblocker Robert Schramm gewählt. „Es lief. Auch die engen Situationen haben wir gut ausgespielt“, resümierte HELIOS GRIZZLYS- Kapitän Hauke Wagner befreit kurz nach dem Spiel. „Ich bin stolz, dass die Jungs das glatt durchgezogen haben“, kommentierte HELIOS GRIZZLYS- Trainer Itamar Stein. Auch der Sportliche Leiter der HELIOS GRIZZLYS Giesen, Sascha Kucera, war zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „So hatte ich es gehofft. Wir wollten wieder auch mal auswärts ein Spiel kler gewinnen.“ Jetzt heißt es für die HELIOS GRIZZLYS voller Fokus auf das letzte Heimspiel am 21.4.2018 in der Hildesheimer Volksbank- ARENA. GO, HELIOS GRIZZ- LYS! Claas Blume GRIZZLYS danken REWE Markt Daniel Harting: 7. Giesener SMASH-CAMP war wieder ein voller Erfolg Die Teilnehmer des SMASH-CAMP waren sehr zufrieden mit ihren Trainern. Alle Teilnehmer der gemischten Jugendrunde U16 inklusive der beiden GRIZZLY-Teams. Mit zwei Mannschaften traten die weiblichen Young-GRIZZ- LYS-Girls der U16 aus Giesen in dieser Saison in der Jugendrunde an. Die Trainer Martin und Martina Kesting, Itamar Stein und Maximilian Ströbl hatten sich einiges mit ihren Teams vorgenommen. So sollten die über 14 Mädchen in ihren Trainingsgruppen eine Menge Spielerfahrung sammeln. Am Ende der Saison, am letzten Spieltag in Borsum, verpasste das erste Team mit Platz vier knapp das Treppchen. Das zweite Team kam auf Platz 8. In der kommenden Saison wollen die Mädchen auch bei den Jugendmeisterschaften starten und schauen, wie sie sich dort schlagen. Claas Blume Jetzt bewerben: GRIZZLYS suchen BUFDIS Der Vorstand der Volleyballabteilung sucht weiterhin zwei BUFDIS für die neue Saison (ab August 2018). Was sind BUFDIS? BUFDIS sind Bundesfreiwilligendienstler. Sie können die Volleyballabteilung und die dazugehörigen Kooperationspartner für ein Jahr unterstützen und eine Menge praktische Erfahrung sammeln sowie Sozialkompetenzen erlernen bevor sie eine Ausbildung oder ein Studium beginnen. Hast Du Lust vor Deiner weitergehenden Ausbildung ein Jahr im Schul- und Vereinsumfeld zu arbeiten? Falls Du Fragen hast oder Du Dich schon konkret bewerben willst, dann schreib einfach eine E-Mail an unsere BUFDI- Koordinatorin Astrid Appel (astrid.appel@tsv-giesen.de). Weitere Infos zum BFD findest Du auch auf der Homepage unter: http://www.giesen-voba.de/ abteilung/volleyball-und-ausbildung/bfd-dein-soziales-jahrbei-uns/ Claas Blume Vom 19. bis 21. März fand das fast schon traditionelle Samsh- Camp der Giesen GRIZZLYS statt. Auch für die 7. Auflage des Camps gab es wieder eine Vielzahl von Anmeldungen, sodass schlussendlich 23 Mädchen und Jungen im Alter von 7-15 Jahren an den Start gingen. Trotz der Alters- und damit auch Leistungsunterschiede entwickelte sich ein sehr gutes Miteinander, bei dem der Spaß auf und neben dem Spielfeld nicht zu kurz kam. Unter den prüfenden Blicken des Trainergespannes um GRIZZLYS Headcoach Itamar Stein und vielen Spielern der HE- LIOS GRIZZLYS Giesen, konnten alle Teilnehmer/innen, egal ob bereits erfahren am Ball oder als Quereinsteiger dabei, neue Trainingsimpulse mitnehmen und sich taktisch und technisch weiterentwickeln. Als besonderes Highlight neben den normalen Trainingseinheiten war am letzten Tag noch ein Turnier angesetzt, bei dem alle Kinder noch einmal zusammen mit ihrem Trainer gegeneinander spielen konnten. Anstatt einer Urkunde gab es anschließend für jeden noch eine Freikarte für das Spitzenspiel der GRIZZLYS gegen die CV Mitteldeutschland. Die Organisatoren Tobias Bödeker und Alex Grüne zeigten sich sichtlich zufrieden mit dem Verlauf des Camps und sind optimistisch das ganze spätestens in den nächsten Osterferien zu wiederholen. Besonderer Dank geht neben allen freiwilligen Helfern auch an den REWE Markt Hasede der Daniel Harting OHG, der das Camp großzügig mit Verpflegung für die Pausen sponsorte. Alexander Grüne

12. April 2018 7 Musikzug Giesen hielt Generalversammlung ab: Heinrich Elixmann fördert seit 40 Jahren Ehrung beim MZG (von links): Olaf Binnewies (Vorsitzender), Heinrich Elixmann (40 Jahre fördernd!) und Norbert Lange (Kreismusikverband). Giesen. Nach musikalischer Begrüßung durch die aktiven Musiker begrüßte der Vorsitzende Olaf Binnewies im Thomas-Morus- Haus die anwesenden 31 Mitglieder. Es folgte die Totenehrung, bei der insbesondere dem langjährigen Musiker und Ausbilder Heinrich Sander gedacht wurde, der am 6. November 2017 im Alter von 87 Jahren gestorben ist. Vorsitzender Olaf Binnewies und Norbert Lange (KMVH) ehrten langjährige fördernde Mitglieder. Es folgten Berichte des Vorsitzenden, der Kassenwartin (Susanne Baars), der Kassenprüfer (Hans Jürgen Rak), des Dirigenten (Andreas Hoffmann) und der Jugendwartin (Nadine Gorzolka). Die 15 Auftritte der letzten Saison wurden insgesamt sehr gut bewältigt, daneben wurden u. a. Notenständer für den Probenbetrieb angeschafft, es gab einen Konzertausflug zur Big Band der Bundeswehr (Halle 39), die Versicherungen wurden aktualisiert und erstmals ein Haushaltsplan aufgestellt entsprechend der zuletzt geänderten Satzung. Das 39. Jahreskonzert in der umgebauten Mehrzweckhalle war sehr gut besucht (Rekord!). Andreas Hoffmann hob die gute Stimmung insgesamt, die Musik qualität, überraschende Deko und die sehr unterhaltsamen Moderationen hervor. Kleine Geschenke für besonders gute Beteiligung an Kolpingsfamilie Hasede: Zur ,,Visite“ bei Dr. Eckhardt von Hirschhausen Hasede. Dr. Eckhardt von Hirschhausen hat mit seinem neuen Programm „Endlich!“ im ausverkauften Theater am Aegi Hannover besucht, und die Kolpingsfamilie Hasede war mit einer großen Gruppe dabei. Anlässlich ihres 70-jährigen Jubiläums im letzten Jahr wollte die Kolpingsfamilie ihren Mitgliedern und Gästen ein besonderes Highlight anbieten und konnte nun mit insgesamt 50 Teilnehmern einen Theaterabend der 41 Proben und 15 Auftritten erhielten: Christa Seegers-Schmidt (44), Karsten Fuhst (45), Christin Reichenstorfer (49), Thea Binnewies (51), David Frenzel (51), Paula Binnewies (52), Anna Binnewies (53). Die Kasse wurde mit einem leichten Minus abgeschlossen, hat aber genug Reserven für anstehende Reparaturen etc. und ggf. das Bundesmusikfest 2019. Das Hauptorchester umfasst derzeit 23 Musiker, das Jugendorchester besteht aus 12–16 Jugendlichen (die z. T. auch schon im HO sind) unter Leitung von Andreas Friedrich. Auf Antrag der Kassenprüfer wurden Kassiererin und Vorstand entlastet. Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurden gewählt: Olaf Binnewies (1. Vorsitzender), David Brückner (2. Vorsitzender), Susanne Baars (Kassenwartin), Christin Reichenstorfer (Schriftführerin), Renate Hackenbroich, Claudia Westphal (Beisitzer). Bestätigt wurden Andreas Hoffmann (Dirigent), Bernd Schmidt (Orchestersprecher), Rouven Baars (Jugendwart). Als Kassenprüfer gewählt wurden Gerd Bock, Jochen Willke, Hans-Jürgen Rak. Anschließend erhielten die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder noch kleine Präsente und die Versammlung klang mit einem Imbiss und Bildern der letzten Saison aus... Olaf Binnewies besonderen Art erleben. „Endlich“ setzt sich mit den Themen Alter und Vergänglichkeit auseinander. Trotzdem ging es kurzweilig dabei zu, ganz nach dem Motto „Wenn das Leben endlich ist, wann fangen wir endlich an zu leben?“, führte Hirschhausen mit Zaubereien, Gesangseinlagen und medizinischem Kabarett souverän durch den Abend. Und das Publikum dankte es ihm mit Gelächter und anhaltendem Applaus. Christina Dressler Erste U10-Mannschaft der JSV 02 Giesen als Gastgeber: Bronze bei der Hallenkreismeisterschaft Giesen. Als guter Gastgeber erwies sich die 1. U10-Mannschaft der JSV 02 Giesen bei der Endrunde um die Hallenfußball-Kreismeisterschaft für U10-Junioren, die am ersten Märzwochenende in der Giesener Mehrzweckhalle ausgetragen wurde. Neben der 1. U10-Mannschaft der JSV 02 Giesen, die sich als Sieger ihrer Vorrundenstaffel für diese Endrunde qualifiziert hatte, waren auch U10-Teams des SSV Elze, der JSG Bad Salzdetfurth, des SV Blau-Weiß Neuhof, des SC Itzum sowie des VfR Germania Ochtersum in der Endrunde als jeweilige Staffelsieger mit dabei. Gespielt wurde nach Futsal- Regeln im Modus „Jeder gegen jeden”. In ihrem ersten Spiel trafen die Jungen der Giesener Mannschaft auf den SV Blau- Weiß Neuhof, was souverän mit 4:0 gewonnen wurde. Doch dann wartete im nächsten Spiel schon der spätere Kreismeister vom SC Itzum, der durch spielerische und läuferische Qualität zu überzeugen wusste und der 1. U10 des JSV 02 Giesen mit 0:3 deutlich qualitative Unterschiede auch in Die U10- Mannschaft der JSV 02 Giesen. der mannschaftlichen Geschlossenheit aufzeigte. Im dritten Spiel gegen den SSV Elze sollte das besser werden. Die Mannschaft kämpfte und erzielte einen knappen, aber mit 2:1 zufriedenstellenden Sieg. Auch gegen den VfR Germania Ochtersum zeigte die 1. U10 der JSV 02 Giesen eine gute kämpferische Einstellung und erreichte gegen den vermeintlichen Favoriten dieser Endrunde immerhin ein leistungsgerechtes 1:1. Im letzten Spiel des Tages wartete die JSG Bad Salzdetfurth auf die Giesener Mannschaft. Bad Salzdetfurth hatte bis dahin nur ein Unentschieden und drei Niederlagen hinnehmen müssen, sodass im fünften und letzten Spiel doch endlich noch ein Sieg her sollte. Dementsprechend motiviert ging die Mannschaft aus Bad Salzdetfurth ans Werk. Die Giesener hingegen mussten den Ausfall ihres Stammtorwartes Jugendfeuerwehr Ahrbergen zieht Jahresbilanz / Zwei wechseln in die Einsatzabteilung: Erfolgreiches Jahr 2017 Ahrbergen. Zur Jahreshauptversammlung konnte Julian Goldammer zum letzten Mal als Jugendfeuerwehrwart die anwesenden Mitglieder, Eltern, den Ortsbrandmeister Klaus-Dieter Wegner und den Gemeindejugendfeuerwehrwart Jens Kowalzik im Feuerwehrhaus Ahrbergen begrüßen. Nach der Begrüßung teilte Julian Goldammer mit, dass er als Jugendfeuerwehrwart ausscheide, da er das Amt als stellvertretender Gemeindebrandmeister übernommen hat. Somit wird bis zur Neuwahl im Jahr 2019 kommissarisch sein Stellvertreter Florian Algermissen das Amt übernehmen. Als neue Stellvertreterin wird kommissarisch Iris Wegner eingesetzt. Im Anschluss gab Julian Goldammer den Jahresbericht der Jugendfeuerwehr bekannt: Daraus ging hervor, dass die Jugendfeuerwehr Ahrbergen zum 31.12.2017 aus elf Jugendliche, darunter drei Mädchen und acht Jungen besteht. Insgesamt leisteten die Jugendlichen im vergangenen Jahr über 279 Dienststunden, die sich in 149 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 130 Stunden allgemeine Jugendarbeit aufteilen. Hierzu zählen unter anderem der gemeinsame Ausflug in den Harz, dass schwimmen gehen, Boßeln, Trampolin springen und die Vorbereitung für den Erntemarkt. Das Jahr 2017 war für die Ahrberger Jugendfeuerwehr wieder ein erfolgreiches Jahr: So nahmen die Ahrberger am Abschnittswettbewerb teil, wo sie den 1. Platz belegten. Beim anschließenden Kreiswettbewerb konnten sie sich ebenfalls Qualifizieren und nahmen dann noch zusammen mit der Ehrungen beim Sozialverband Hasede: Blutspendetermin am 29. Mai Hasede. Der Sozialverband Hasede hat in seiner Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Bei Nico“ Ehrungen vorgenommen: Johanna Raupach erhielt von Hans-Joachim Werth (Kreisverband Hildesheim-Alfeld) das Ehrenschild für 20 Jahre aktive Arbeit im Ehrenamt. Für 10-jährige, ehrenamtliche Tätigkeit im Sozialverband wurden Inge Gerth und Siegfried Scholz, Vorsitzende Anita Herrmann, Johanna Raupach mit dem Ehrenschild und Hans-Joachim Werth vom Kreisverband (von links). und für 15-jährige ehrenamtliche Tätigkeit Hannelore Giesecke und Gerd Lavall ausgezeichnet. Weitere Ehrungen wurden Magdalene Görstenkors und Siegbert Liebelt für 10-jährige Mitgliedschaft zuteil. Auf 50-jährige Mitgliedschaft kann Maria Busche aus Ahrbergen zurückblicken. Nach dem Verlesen des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2017 folgte der Rechenschaftsbericht des Vorstandes. Die Neuwahlen des Vorstandes erfolgten durchweg einstimmig: 1. Vorsitzende Anita Herrmann, 2. Vorsitzende Hannelore Giesecke, Kassenwart Bernhard Becker, Schriftführerin Inge Gerth. Beisitzer wurden Johanna Raupach, Elisabeth Ksellmann, Siegfried Scholz und Rüdiger Otto. Kassenprüfer wurden Hannelore Hoffmann, Edith Weidner und Friedrich Weidner. Als Delegierte für den Kreisverband wurden Anita Herrmann und Hannelore Giesecke gewählt. Für das laufende Jahr wurden verkraften, der sich kurz vor dem letzten Spiel verletzt hatte. Durch Motivation und den stärkeren Siegeswillen gewann schließlich die JSG Bad Salzdetfurth das Spiel mit 3:1. Insgesamt zogen Lars Krüger und Daniel Fröbrich, die Trainer der 1. U10-Mannschaft der JSV 02 Giesen, also ein eher gemischtes Fazit dieser Endrunde um die U10-Kreismeisterschaft. Es gab wirklich gute Szenen und herausragende Spielzüge, aber auf der anderen Seite eben auch die Erkenntnis, dass nur mannschaftliche Geschlossenheit und Konditionsstärke zum ganz großen Sieg führen. Letztendlich erreichte die 1. U10-Mannschaft den vierten Platz in dieser Endrunde um die Hallenkreismeisterschaft. Für jeden Staffelsieger gab es bei der Siegerehrung eine gerahmte Urkunde und einen neuen Trainingsball. Da hellten sich die doch nach der letzten Niederlage gegen Bad Salzdetfurth enttäuschten Gesichter der Giesener Jungen wieder etwas auf. Bernadette Hersel Jugendfeuerwehr Giesen mit jeweils einer Gruppe an dem Bezirkswettbewerb in Uslar teil, wo die Jugendlichen den 33. Platz von 68 Gruppen belegten. Nach den Sommerferien absolvierten dann noch drei Mitglieder erfolgreich die Leistungsspange in Nordstemmen. Am Ende seines Berichtes bedankte sich Julian Goldammer bei allen aktiven Kameraden, bei den Eltern, bei Egbert Tönskämper vom Förderkreis für Kultur und Heimatpflege und bei den Betreuern für die tatkräftige Unterstützung im Jahr 2017. Nach dem Jahresbericht konnte Julian Goldammer Laura Schmidt und Tim Lukaschack mit einem Präsent aus der Jugendfeuerwehr verabschieden und in die Einsatzabteilung der Ortsfeuerwehr Ahrbergen übergeben. Nach der Versammlung gab es dann für alle Teilnehmer ein gemeinsames Essen. Meik Gerecke Der neu gewählte Vorstand des SoVD-Ortsverband Hasede. zahlreiche Termine festgelegt. Am 29. Mai und am 25. Oktober lädt der Sozialverband wieder zu Blutspendeaktionen ein, die in Zusammenarbeit mit dem DRK- Blutspendedienst in der Haseder Turnhalle durchgeführt wird. Die Jahresabschlussfeier soll am 13. Dezember stattfinden. Am 4. Juni findet eine Besichtigungsfahrt zur Firma Wenatex mit anschließendem Spargelessen statt. Anmeldungen nimmt Vorsitzende Anita Herrmann (Tel. 05121 6910270) entgegen. Weiter wurde hingewiesen auf das Jubiläum in 2019. Horst Berger