Aufrufe
vor 1 Woche

Ilseder Nachrichten 12.04.18

Amtliches Mitteilungsblatt der Gemeinde Ilsede

18

18 Ilseder Nachrichten 12. April 2018 Schützengemeinschaft Bülten: Kein Neubau eines Schützenheims Gerhard Frey, Lina Lock und Astrid Altmann (von links). Bülten. 29 stimmberechtigte Mitglieder folgten der Einladung zur Jahreshauptversammlung der Schützengemeinschaft Bülten. Da dieses Jahr keine turnusgemäßen Wahlen anstanden, war der Mittelpunkt der Versammlung die Berichte und Ehrungen. In seinem Bericht machte der 1. Vorsitzende, Gerhard Frey, noch einmal deutlich, dass alle Aktivitäten, ein neues Schützenheim zu bauen, eingestellt wurden. Der Grund ist ein neuer Mietvertrag mit dem Besitzer des Gebäudes über zehn Jahre. Alle Beteiligten und Mitglieder wurden bereits darüber informiert. Geehrt wurden mit einer Anstecknadel für zehn Jahre Mitgliedschaft, Susanne und Thomas Friedhoff, für 15 Jahre Peter Reinelt, für 20 Jahre Hans Dieter Laschütza und für 25 Jahre Manfred Wendrich. Für den außerordentlichen Einsatz beim Scheibenannageln unserer Schützenkönige, wurden Thomas und Maximilian Friedhoff und Louis Kitroschat mit einer Anstecknadel geehrt. Die Fahnenträger Dirk Hackenberg und Ronny Kamp erhielten zwei Sterne für die Schulterklappen. Doris Wendrich und Waltraud Apel sind für ihre vielseitigen Tätigkeiten für den Verein mit der Auszeichnung “Besondere Verdienste” in Gold geehrt SG Solschen / Kinderturnen: Ann Catrin Siemes, Kleine Königin 2018. worden. Der Höhepunkt der Ehrungen war die Proklamation des Kleinen Königs 2018. Ann Catrin Siemes ist die erste Kleine Königin im Verein. Die 2. Vorsitzende Doris Wendrich gratulierte und übergab den kleinen Königsorden und den Pokal. Im weiteren Verlauf der Versammlung überreichte Astrid Altmann als erste Liquidatorin des Musikclubs „Lüttchen Bülten” aus der aufgelösten Kasse, ein Lichtpunktgewehr für die Jugendabteilung der Schützengemeinschaft. Der 1. Vorsitzende bedankte sich mit der Jugendvertretung Lina Lock für das Gewehr. Waltraud Apel Winterolympiade in Ilsede Spitzen Anmeldezahlen – dann kam leider die Grippewelle: Nachlese zur Braunkohlwanderung Solschen. Gut zwei Dutzend Personen hatten sich in diesem Jahr zur zweiten Auflage einer Braunkohlwanderung der SG Solschen angemeldet, damit hätte sich die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Leider mussten einige Mitglieder aufgrund der Grippewelle ihre Teilnahme kurzfristig absagen, sodass es am Ende 21 Personen waren, die sich bei herrlichem Sonnenschein auf die rund sieben Kilometer lange Wanderstrecke machten. Im ersten Abschnitt, der uns vom Sportplatz aus in Richtung Hofschwicheldt führte, blies der kalte Ostwind den Teilnehmern die Minusgrade ins Gesicht; diverse Rottöne auf den Wangen und den Nasenspitzen einiger Mitwanderer könnten hier Bände sprechen. An gut geschützter Stelle gab es dann zur ersten Pause diverse Möglichkeiten, sich, zumindest von Innen, wieder etwas aufzuwärmen. Glühwein, unterschiedliche Teevariationen, Pils und Spirituosen aus dem 2cl- Bereich standen hier ausreichend zur Verfügung. Frisch gestärkt ging es dann, direkt gegen den Wind, nach Osten in Richtung Rosenthal. Es hatten sich diverse Gruppen gebildet aus denen heraus immer wieder lustige Stimmen zu vernehmen waren und auch die Wagenlenker, die hier mit den teilweise schwierigen Wirtschaftswegverhältnissen zu kämpfen hatten, meisterten ihre Tätigkeit mit Bravour. Am Rande des Heisterns wurde dann zur Erinnerung ein Gruppenfoto mit (fast) allen Teilnehmern gemacht. Durch Heistern und Heers ging es dann zurück nach Solschen, wo im Sporthaus schon der Tisch für alle Wanderer gedeckt war und nach einer kurzen Zeit des Aufwärmens auch die ersehnte Belohnung angeliefert wurde. Delikater Braunkohl, leckere Fleischspezialitäten und Kartoffeln, alles in ausreichender Menge, ließen die Anstrengungen der Wanderung schnell vergessen und auch die während der Wanderung nicht verbrauchten Getränke fanden nun noch eine zweckentsprechende Verwertung. Bei weiteren unterhaltsamen Gesprächen kamen einige Teilnehmer zu der Ansicht, dass es doch schade sei nur einmal im Jahr zur Braukohlzeit eine Wanderung zu organisieren, dieses könne doch ruhig auch häufiger geschehen. Da sich genug Interessierte gefunden haben, die mehrmals im Jahr an einer Wanderung teilnehmen würden, wurde kurzerhand über die Gründung einer Wanderabteilung bei der SG Solschen nachgedacht. Nach kurzer Diskussion Schützenverein Adenstedt zufrieden mit dem erfolgreichen Wettbewerb: 44. Schweinepreisschießen Klaus-Jürgen Rathkamp, Rolf Rathkamp, Franz-Karl Engelke und Reinhard Frommert (von links). Adenstedt. Die 44. Schweinepreisverteilung, war erfolgreich. Alle Teilnehmer hatten viel Spaß und die Gewinner sind ermittelt. Platz 1 belegte Franz-Karl Engelke vom SV Groß Bülten und gewann das halbe Schwein, auf dem 2. Platz war Rolf Rathkamp vom SoVD-Ortsverband Adenstedt und gewann das Hinterviertel. Platz 3 ging an Michaela Giesemann vom SV Adenstedt. Sie gewann den Hinterschinken. Den 4. Platz belegte Matthias Brinker vom SV Adenstedt und erhielt den Kotelettstrang mit Nackenstück. Platz 5 ging an Reinhard Frommert aus SK Bründeln mit einem Kotelettstrang und einem Vorderschinken. Für den besten Teiler wurden geehrt: Franz-Karl Engelke vom SV Groß Bülten mit einem 1 Teiler, Michaela Giesemann vom SV Adenstedt mit einem 5 Teiler. Bei der Jugend mit einem 15 Teiler, Finn Kaapke von dem Boxer- Club. Teilgenommen haben 99 Schützen und Schützinnen. Die drei stärksten Vereine bekamen je einen Pokal. Auf den ersten kam man dann zu dem Ergebnis, dass unter dem Namen „Solschen – GEHT ab“ eine Wandergruppe ins Leben gerufen wird, die bei der SG Solschen für die Organisation verantwortlich zeichnen soll. Als Ansprechpartner für alle Interessierten, steht hier Stefan Heinrichs zur Verfügung, seine Kontaktdaten werden bei nächster Gelegenheit an entsprechender Stelle veröffentlicht werden. Auf jeden Fall hat es allen Mitwanderern Spaß gemacht und wenn zu einer der nächsten Veranstaltungen dieser Art auch eine Reise in das naheliegende Mittelgebirge erforderlich ist, haben immer noch ausreichend Mitglieder ihre Teilnahme zugesichert. Klaus Nothnagel Platz kam der Sozialverband Adenstedt mit 31 Teilnehmern, gefolgt von dem Boxer-Club mit zehn Teilnehmern und die Junggesellschaft Adenstedt mit neun Teilnehmern. Den Verlosungspreis, ein großes Nackenstück, gewann Hans-Joachim Kloster vom SoVD-Ortsverband Adenstedt. Der 1. Vorsitzende bedankte sich bei den freiwilligen Helferinnen und Helfern für die Arbeit vor, während und nach dem Schweinepreisschießen. Auch bei den Teilnehmern bedankte er sich und wünschte noch einen schönen Abend, den Personen, die nach Hause müssen, eine gute Heimfahrt und ein Wiedersehen beim 45. Preisschießen 2019. Klaus-Jürgen Rathkamp 1. Vorsitzender Solschen. Am 10. März war es wieder soweit. Die Turnkinder waren alle sehr aufgeregt, denn wir fuhren wieder gemeinsam zur Winterolympiade nach Ilsede. Wir hatten sehr viel Spaß beim Skispringen, Schneeball oder den vielen anderen Stationen. Für Henriette und Vivien war es leider das letzte Mal ihrer Teilnahme. Sie gaben noch einmal richtig Gas und sicherten sich zum Abschluss tatsächlich noch Platz 2 und 3 in ihrer Altersklasse. Auch unser Nesthäkchen Marlene stand mit Platz 3 auf dem Treppchen. Am Ende bekam jeder eine Medaille und eine Urkunde und wir fuhren glücklich und zufrieden nach Hause. Leider konnten drei von uns aus Krankheitsgründen nicht dabei sein, aber wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, bei dem sie dann dabei sein können. Lieben Dank an Annett, Silvia und Steffi, die an den Stationen geholfen haben und an Johanna für ihre Mitbetreuung der Kinder. Vor allem aber an das Organisatorenteam um Petra Heller, die die Olympiade überhaupt erst möglich machen. Nicole Langehein Mitgliederversammlung bei der Adenstedter SPD: Jörg Roffmann wurde für 40 Jahre Parteimitgliedschaft geehrt Adenstedt. Zu ihrer Mitgliederversammlung kamen die Sozialdemokraten aus Adenstedt traditionell im Restaurant „Emilios“ zusammen. Der Vorsitzende, Ralf Hahne, freute sich neben den anwesenden Parteimitgliedern auch den Ortsvereinsvorsitzenden, Jörg Gilgen, begrüßen zu können. Zu Beginn der Versammlung gedachte man dem im vergangenen Jahr verstorbenen ehemaligen Ortsbürgermeister, Friedrich Könnecker, und machte hierbei zurückblickend noch einmal auf sein politisches Engagement für Adenstedt aufmerksam. Ralf Hahne skizzierte in seinem Bericht im weiteren Verlauf der Versammlung den mit vielen Herausforderungen und Anstrengungen verbundenen langen Weg zur vollständigen Sanierung der Großen Straße durch den Ort. Ralf Hahne ehrte Jörg Roffmann für seine 40-jährige Parteizugehörigkeit. Zum Thema Grundschulstandorte „wird es im April im Gemeinderat endlich eine Entscheidung geben“ so der Vorsitzende. Diese Entscheidung muss nachhaltig und an eine zukunftsweisende Schulentwicklung orientiert sein, um den Ansprüchen auf Jahrzehnte gerecht zu werden. Ein weiteres Neubaugebiet nördlich des Amselweges ist geschaffen wurden, nachdem die Gemeinde im Rahmen der Grundstücksverhandlungen die Ackerflächen erworben hat. Zu einer besonderen Ehrung kam es für Jörg Roffmann. Der Vorsitzende dankte ihm für seine 40-jährige Parteizugehörigkeit und würdigte in diesem Zusammenhang auch sein großes Engagement nicht nur für die Partei, sondern auch für seine kommunalpolitische Tätigkeit. Der Vorsitzende des Ortsvereins Ilsede, Jörg Gilgen, sprach in seinem Bericht eine Reihe von aktuellen Themen an. Auch hierbei ging es vordergründig um die zukünftige Entwicklung der Grundschulstandorte in Alt-Lahstedt, zu der sich anschließend eine angeregte Diskussion seitens der Anwesenden ergab. Traditionell endete die Mitgliederversammlung mit einem gemeinsamen Essen in geselliger Gesprächsrunde. Ralf Hahne

fen sehr erfreulich für mich und ich bedanke mich für die positive Resonanz bei allen Interessierten. Auch an die Bewohner und Gadenstedt. Die 11. HMG- und Countryrock mit musikalischen Messe „Herbst-Markt-Gadenstedt“ Highlights und Raritäten bietet mit fast 60 im unverkennbaren „Nashville- Ortsräte der Ortschaften Bülten April und 2018 Solschen spreche ich unverbindlich reinschnuppern? die Besucher wieder Ilseder ein breites Nachrichten Im Rahmen dieses Frühschop- 20000000893982001 | H=50.0 mm | B=91.5 mm verpasst und möchten auch mal Ausstellern aus nah und fern für Sound“. 12. 19 meinen herzlichen Dank für die Dann würde ich mich über einen Informationsangebot aus diver- sehr positive Unterstützung in Anruf freuen und werde bei sen Bereichen. Professionelle den letzten Monaten aus. Ihnen vor der Haustür halten. Anbieter wechseln sich auf dem Mitgliederversammlung des Sozialverbandes Ortsgruppe Gadenstedt: gilt ab Oktober auch für meine Kunden/-innen aus Bülten. In Solschen halte ich bereits vor den Haustüren. Sie haben mich Meine Nummern lauten: 05171 9073529 und 0152 32735127. Selbstverständlich besteht kein ab, so dass für Jeden etwas dabei Ilse Fiene aus Vorstand verabschiedet Fortuna Oberger / Hallenrocker: Kreidewerk Dammann in Söhlde besichtigt Ab sofort widme ich mich wieder meiner eigentlichen Geschäftsidee: Ich werde meine neuen Kunden/-innen aus Groß Lafferde direkt vor ihrer Gadenstedt. Nach Begrüßung Haustür bedienen. Und dies bei und Eröffnung wurde von dem 1. Vorsitzenden, Klaus-Dieter Braun, die erfreuliche Teilnehmerzahl von 41 Mitgliedern festgestellt. Vom Kreisverband wurde Siegfried Konrad herzlich willkommen geheißen. Nach der Ehrung der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder folgte der Jahresrückblick Oberg/Söhlde. Per Fahrrad durch den Vorsitzenden. Braun unter Führung des Oldie-Präsidenten Erhard Schneider waren bedankte sich bei allen, die bei den zurückliegenden Aktionen die Hallenrocker zur Besichtigung bei den Vereinigten Krei- wie „Brunchen, Grillen, Boßeln, Adventsfeier, Fahrt nach Bremerhaven u. a. geholfen haben. dewerke Dammann zu Gast. Herr Brachmann, Leiter der Hervorgehoben wurde die gute Produktion, begrüßte die zwölf Zusammenarbeit mit den benachbarten Freunden aus Aden- Teilnehmer. Vor dem Rundgang über das Firmengelände erzählte stedt. Die Mitgliederzahl ist auf Herr Brachmann etwas über die 135 gestiegen. Kreide und deren Verwendung. Bei den Vorstandswahlen gab es Ursprung unseres Kreidevorkommens, bestehend aus Calci- dann nur eine Veränderung. Mit einem Blumenstrauß wurde Ilse umcarbonat (CaCO3), entstanden vor 70 bis 100 Millionen Jahren – zurzeit der Dinosaurier. Damals waren weite Teile des heutigen Europa vom Meer bedeckt. In den küstennahen Flach- Fortuna Oberg: Jahreshauptversammlung der Spielvereinigung Groß Bülten: Gelände mit verschiedenen kunsthandwerklichen Ständen Kaufzwang oder ähnliches. Jeder ist. Der „Kleine Bruder“ der alle ist herzlich eingeladen mal unverbindlich reinzuschauen. Wirtschaftsschau hat damit die 2 Jahre stattfindenden großen „Platzhalterfunktion“ endgültig abgelegt und sich zu einer festen Größe im Messekalender der Region gemausert. Neben den Informationen und Angeboten auf den Messeständen wird es auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm auf der Messebühne im Gastronomie-Frei- Bereich zum idealen Füllstoff. Darüber hinaus eignet sich das gelände geben. Die zahlreichen hochreaktive Calciumcarbonat Verzehrstände haben für jeden der Kreide ganz besonders zur Geschmack etwas im Angebot. Verwendung als Düngekalk in Eines der Highlights des Programms ist der „Country-Früh- Die Geehrten (von links): Hartmut Hoffmann, Horst Backhaus, der Land- und Forstwirtschaft. Hannelore Herbst, Rosel Beckers, Günter Geldmacher, Klaus Effe Für die Tierernährung ist Calciumcarbonat aus Kreide ein her- Zeit von 12.30 bis 14.45 Uhr schoppen“ am Sonntag. In der (2. Vorsitzender) und Bodo Herbst. vorragender Calciumlieferant. gibt es echtes Wild-West-Feeling. „The Blue Cowboy“ (Horst- Fiene als Frauenbeauftragte verabschiedet. Neu gewählt wurde Klaus Effe, Ursula Hampel und Kreisverbandstagung werden Desweiteren eignet sich die hochreaktive Kreide zur Rauchgasentschwefelung und dient so präsentiert sein eingängiges Dieter „Schmiddel“ Schmidt) Ilona Rose-Kirchhain. Die Kasse Ilona Rose-Kirchhain entsandt. wird zukünftig von Bodo Herbst, Natürlich wurde auch geehrt, dem Umweltschutz. Der Name und musikalisch vielfältiges Bettina Simon und Astrid Winzer geprüft. Als Delegierte zu der gliedschaft Hartmut und zwar für zehnjährige Mit- Heinrich Dammann ist seit 50 Country-Musik-Programm von Hoffmann, Jahren mit der wirtschaftlichen Verwertung des Rohstoffs Kreide untrennbar verbunden. Im Mai 1955 legte der Unternehmer den Grundstein für ein Unternehmen, die heutige „Vereinigte Kreidewerke Dammann KG“. Anschließend ging es zur Besichtigung auf das Betriebsgelände, wo die Hallenrocker über Abbau und Produktion informiert wurden. Eine Kaffeetafel im Sportheim Söhlde rundete den Ausflug ab, bevor es wieder Richtung Oberg ging. Jürgen Schierding Neuer ZUMBA- Kurs für Kinder Unsere Hilfe kennt keine Grenzen. Unsere Mittel leider schon. Spenden Sie jetzt. „Freie Bürger Ilsede“ setzen sich für die junge Generation und Familien ein: gewässern bildeten sich mächtige Ablagerungen aus Schalen und Skeletten von Kleinlebewesen. Diese Sedimente haben ihre relativ weiche Struktur erhalten, Ölsburg. Der erweiterte und und es entstand ein natürlicher umgestaltete Kindergarten in Ölsburg war Ziel eines Besuches der Rohstoff mit vielen Einsatzmöglichkeiten. Kreide ist amorph, extrem fein und leicht zu verteilen. FBI-Kommunalpolitiker Horst Meldau, Detlef Winter und Ilse Das macht sie im industriellen Schulz. Der 1971 in kirchlicher Trägerschaft gegründete Kindergarten war seitens der Gemeinde sucher durch alle Räumlichkeiten und erläuterten das ganzheitliche Konzept der Einrichtung. Als sehr gelungen wurde dabei die räumliche Erweiterung unter Einbeziehung des vorhandenen Johnny Cash über Jimmy Buffet bis Vince Gill. Stimme, Gitarre und von professionellen Musikern eingespielte Halbplaybacks sind die Zutaten des Programms aus Balladen, Swing, Standards Besuch und Spendenübergabe im Kindergarten Ölsburg von links) und Klaus Grimm Die Zukunft der Spielvereinigung (rechts) vom Ilseder Ferienprogramm. „Durch das Geld wurde möglich, dass auch Kinder ist gesichert und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien an Veranstaltungen teilnehmen konn- Groß Spendenkonto: Bülten. 41 Nachdem 41 41 BLZ: die 370 205 00 www.DRK.de Spielvereinigung auf ihrer Jahreshauptversammlung keinen ten“, erläuterte Klaus Grimm und geschäftsführenden Vorstand finden konnte, musste eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen werden. Die Zeit zwischen beiden Versammlungen wurde intensiv genutzt, um in vielen Gesprächen über Möglichkeiten zu diskutieren. Nun hat sich eine Lösung gefunden, um die Zukunft des Vereins vorerst zu sichern. Der bisherige Vorsitzende, Karsten Wolff, hatte sich aus beruflichen Geehrte Vereinsmitglieder auf der Jahreshauptversammlung Gründen bei der letzten Jahreshauptversammlung nicht mehr zur Wahl gestellt. „Da wir beim letzten Treffen immer noch keinen ersten Vorsitzenden hatten, habe ich gesagt, dass ich mich im Notfall neu aufstellen lassen werde“, erklärte Wolff. So ist es nun auch gekommen, doch Wolff wird das Amt nicht mehr so weiterführen können, wie gewohnt. „Ich bin aber der Meinung, dass es im Verein einige Mitglieder gibt, die sich sehr stark einsetzen und es sich schon lohnt, diese Leute nicht hängen zu lassen“, so Wolff. Um ihn zu entlasten, finden von nun an diverse Aufgabenteilungen im Vorstand statt. In erster Linie wird es Wolffs Aufgabe sein, die Satzung so zu ändern, dass die SpVgg im Notfall auch ohne Vorsitzenden geschäftsfähig ist. Dirk Weide wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Stephanie Wichmann wird weiterhin den Posten der Kassiererin übernehmen. Neu im Vorstand sind Nancy Jütte als Schriftführerin und Sascha Strauß, der den Posten des Jugendwartes übernimmt. „Vorher hatten wir keinen Jugendwart. Ich finde es natürlich pens werden gegen 13 Uhr die „Black Hats“ mit ihrem „Old Style“ eine besondere Form des Western-Line-Dance präsentieren und damit das besondere Cowboy-Feeling für die Besucher perfekt machen. Das komplette Aktionsprogramm entnehmen Sie bitte der Horst Backhaus und Erwin Tschöp (nicht zugegen). Für 25 Tagespresse und den Aushängen Jahre Rosel Beckers und für 40 auf dem Messegelände. Jahre Günter Geldmacher, beide Die geplanten Hubschraubererhielten je einen Präsentkorb. Rundflüge der Firma Harz- Für zehnjährige ehrenamtliche Helikopter werden wieder der Tätigkeit wurden Hannelore und absolute Renner werden, denn Bodo Herbst geehrt. die 8 – 10 minütigen Rundflüge Siegfried Konrad überbrachte über Gadenstedt und die nähere Umgebung wurden in den die Grüße des Kreisverbandes und bedankte sich nochmals bei letzten Jahren insbesondere am Frau Fiene, die auch im Kreisverband Peine tätig war. Sonntag so stark angenommen, dass dem Piloten kaum Pausen Durch die folgenden Referate zum Verschnaufen blieben. über die Pflegenotaufnahme Auch die beliebte Tombola ist und der Pflegeversicherung von wieder dabei. Für einen Lospreis Janine Budick und Tina Lehmann von 1 €, dessen Erlös für einen (beide AWO Braunschweig) erhielt die Versammlung einen guten Zweck in der Gemeinde Ilsede gespendet wird, können Einblick über die Leistungen tolle Hauptpreise sowie zahlreiche Sachpreise der Aussteller und Möglichkeiten der AWO. Ein Imbiss rundete die Mitgliederversammlung ab. gewonnen werden. 1. Preis: Möbel-Warengutschein in Höhe von 500 € Klaus-Dieter Braun, Vorsitzender 2. Preis: Toller Sonderpreis des Kurbetriebes Dahme/Ostsee 3. Preis: Toller Sonderpreis des Autohauses Gebr. Schmidt GmbH, Peine Hans-Joachim Föste Überschüsse vom Kleider-Shop Groß Bülten: Ilsede durch einen großzügigen Anbau zu einer jetzt fünf Gruppen umfassenden Einrichtung erweitert worden. „Seit unserer Gründung setzen wir uns für die Verbesserung der Rahmenbedingungen in der vorschulischen Bildung ein und sind Oberg. Ab dem 11. September findet in Oberg ein neuer vom räumlichen und sächlichen ZUMBA-Kids Kurs unter der Standard in Ölsburg beeindruckt“, Leitung von Petra Thunig statt. erklärte FBI-Sprecherin Ilse Der 14-stündige Kurs findet Schulz. Die kommissarische Leiterin Elvira Krampitz und Pastor freitags von 15.30 bis 17 Uhr in der Oberger Sporthalle statt. Alle Dominik Rohrlack führten die Be- Kinder (7-13 Jahren) sind herzlich eingeladen. Verpflichtend ist bei Teilnahme der Eintritt in den Oberger Im Kreis von Kindern und Mitarbeiterinnen (von links): Elvira Krampitz, Ilse Schulz, Dominik Rohrlack, Detlef Winter und Horst Meldau. Sportverein. Bei Fragen steht Lars Meier (Tel. 05172 589170) zur Verfügung! Für weitere Informationen: www.tsv-fortunaoberg.de Der Vorstand Gebäudes gewürdigt: „Die kindgerechte Ausstattung wird den heutigen Anforderungen an eine Förderung aller Entwicklungsbereiche im vorschulischen Alter gerecht. Daher ist es zu begrüßen, dass die Mitarbeiterinnen DRK Spende für Ilseder Ferienprogramm in die Planung der Ausstattung einbezogen wurden“, stellten die FBI-Vertreter fest. Elvira Krampitz wies auf die Berücksichtigung der Elterninteressen im Hinblick auf die Flexibili- Groß Bülten. Einen Scheck in Höhe von 500 Euro überreichten sierung der Öffnungszeiten hin: Dorit Lonnemann (6 von links) vom DRK Kreisverband Peine und einige ehrenamtliche Mitarbeiter des Kleider-Shops Groß Bülten an Martin Hoffmann (3 „Drei Gruppen werden bis mittags betreut, eine Dreiviertelgruppe bis 14 Uhr, eine Ganztagsgruppe bis 17 Uhr und eine Gruppe davon arbeitet integrativ“. Auch ein Mittagessen wird angeboten. Für die insgesamt 118 Kinder stehen neben den nach neuesten Erkenntnissen ausgestatteten Gruppenräumen inklusive Sanitärbereich noch großzügige Bewegungsräume, ein Schlafraum, zwei Räume zur Umsetzung therapeutischer Angebote wie Ergotherapie, Logopädie und Frühförderung zur Verfügung. Der Außenbereich ist großzügig gestaltet. „Auch für die Mitarbeiterinnen steht jetzt ein angemessener Raum für Pausen und Besprechungen zur Verfügung“, stellte die Leiterin erleichtert fest. Die FBI-Mitglieder brachten ihre Wertschätzung für die engagierte Arbeit zum Ausdruck und überreichten 300 Euro als Spende für verwies an eine Drei-Tages-Fahrt die Unterstützung der Arbeit. nach Tönning an der Eider sowie Ilse Schulz diversen anderen Tagesfahrten. „Das Geld stammt aus dem Erlös des DRK Kleider-Shops in Groß Bülten“, erläuterte Dorit Lonnemann, zuständig für die Sozialarbeit des Wohlfahrtsverbandes. Rund 20 Ehrenamtliche nehmen im Kleider-Shop die gespendete Kleidung entgegen und verkaufen sie für wenig Geld weiter. Die Gewinne fließen in soziale Projekte im Landkreis Peine. gut, dass der Jugendbereich wieder strukturiert läuft“, freute sich Heike Saalmann Wolff, der den Posten bis dato betreute. Florian Kaune und Bernd Oppermann sind neue Beisitzer. Wolff betonte, dass die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt wird. „Die anderen Vorstandsmitglieder aber auch die Abteilungen müssen intensiv mitarbeiten – speziell die Fußballabteilung. Auf der Jahreshauptversammlung im Januar wurden auch zahlreiche Vereinsmitglieder für langjährige Mitgliedschaft in der Spielvereinigung geehrt. Thea Kuklik und Dagmar Wedde für 25 Jahre, Marita Eggert, Marianne Zimmermann, Magdalene Janson, Edith Lampe, Inge Hantelmann und Martin Dobberstein für 40 Jahre. Florian Kaune erhielt den Ehrenamtspreis. Mannschaften des Jahres wurden die 3. Damen-Mannschaft und 1. Herren-Mannschaft der Tischtennisabteilung. Der Vorstand Dacheindeckungen Bauklempnerei Schornsteinkopferneuerungen Blitzschutz . Flachdachabdichtung Fassadenverkleidung Dachdeckermeister Qualität aus eigener Fertigung Karsten Bank Telefon: 0 51 72 - 75 28 31241 Ilsede/Solschen Opperweg 12 Fax: 0 51 72 - 581 05 20000000893982001 Karlsbader Str. 2 | H=50.0 · 31167 mm Bockenem | B=91.5 mm ·Tel. 05067 / 9919 - 0 · zanderundgerlach.de bank 50-2.indd 1 06.02.2006 9:53:58 Uhr bank 50-2.indd 1 Singbeil 50-2.indd 1 Immer offen für Ihre Wünsche: SINGBEIL BAU - Naturstein-Pflasterarbeiten Peiner Straße 2 - Öko-Pflasterarbeiten Ausbildungsbetrieb und Mitglied der - RW- und SW-Kanalanschlüsse 31228 Peine - Regenwasserspeicheranlagen Öffnungszeiten - Versickerungsanlagen Telefon (05171) 41322 Mo. - Wasch- – Fr. und 9.00 Tankplätze – 13.00 Uhr Telefax (05171) 14705 15.00 – 18.00 Uhr 31226 Peine · Berkumer Weg 2 Tel.: www.fliesen-unruh.de 05171 / 54 58 8-0 · Fax Samstag 05171 9.00 / 54 – 13.00 58 8-99 Uhr Straßenbau Kabelleitungsbau Rohrleitungsbau Tiefbau TISCHLEREI Dacheindeckungen Bauklempnerei Schornsteinkopferneuerungen Blitzschutz . Flachdachabdichtung › Heizöl Fassadenverkleidung › Diesel Dachdeckermeister Peiner Straße 25 · 38268 Lengede/Kl. Lafferde Telefon (0 51 74) 10 51 › Kamin- Karsten Bank holz Telefon: 0 51 72 › Kohlen - 75 28 Wir bieten Ihnen ganzjährig Kohlen zur Abholung › Holzkohle an oder eine Lieferung zu günstigen Konditionen. 31241 Ilsede/Solschen Opperweg 12 www.Bollmann-Brennstoffe.de › Kies Fax: 0 51 72 - 581 05 ab 0825 Wohldert 50-2.indd 1 06.02.2006 9:53:58 Uhr 09.08.2005 15:10:09 Uhr Wir planen und bauen für Sie ... - Außenanlagen bei Alt-/Neubauten - Asphaltarbeiten - Dränagearbeiten - Gebäudeisolierung - Instandsetzungsarbeiten - Hof- und Wegebefestigungen Ausstellung auf 300 m 2 09.03.2005 12:46:48 Uhr Ihr erfahrener Steinmetz für Hildesheim 31246 Ilsede-Groß und das Lafferde, Umland Große Grabmalausstellung, Wörlkamp individuelle 5 Beratung 31188 Holle, Bahnhofstr. 11, Tel. 05062 528, Fax 05062 1007 www.Steinmetz-czaikowski.de mail: czaikowski-gmbh@t-online.de GmbH Fenster Fenster · Haustüren · Rollladen • Fenster • Haustüren Große Große Str. Str. 33 33 · 31246 31246 Lahstedt Lahstedt OT OT Adenstedt • Rollläden Adenstedt www.tischlerei-schwenke-gmbh.de • Vordächer www.tischlerei-schwenke-gmbh.de • Garagentore • Rolltore Tel. Tel. (05172) 1 38 26 · Fax. (05172) 1 32 19 • Insektenschutz • Innentüren • Innenausbau • Markisen • Sonnenschutz • Massivholzmöbel • Terrassendächer • Wintergärten • Restauration Markisen Sonnenschutz Große • Terrassendächer Str. 33 • Wintergärten Telefon: 0 51 72 / 1 38 26 31246 Ilsede OT Adenstedt www.tischlerei-schwenke-gmbh.de Visitenkarte.indd 1 29.11.2013 29.11.2013 13:34:07 13:34:07 Bilder ©fotolia.com