Aufrufe
vor 1 Woche

Ilseder Nachrichten 12.04.18

Amtliches Mitteilungsblatt der Gemeinde Ilsede

6

6 Ilseder Nachrichten 12. April 2018 Interessengemeinschaft Bürgerzentrum Bülten: Tische kostenlos abzugeben SPD Gadenstedt lädt ein: Bülten. Die „Interessengemeinschaft Bürgerzentrum Bülten“ hat für die Gruppenräume neue Tische angeschafft. Die bisher benutzten Tische sollen kostenlos abgegeben werden. Wer also Interesse hat, sich einen oder mehre Tische für Garage oder Keller abzuholen, kann sich melden bei Christa Gaebel (Tel. 05172 6606). Evtl. Restbestände werden im Mai per Sperrmüllabfuhr entsorgt. Christa Gaebel Tagesfahrt nach Bremen Gadenstedt. Am Montag, 4. Juni, fahren wir über Verden mit dem Schiff auf der Weser nach Bremen. Nach einem Zwischenstopp bei Kaffee, Würstchen und Getränken fahren wir ab Verden mit dem Schiff der „Weserflotte“ nach Bremen. Auf dem Schiff steht dann ein kleines Imbissgedeck für jeden bereit. Nach der Ankunft in Bremen um 14 Uhr, kann jeder auf seine Art die Altstadt erkunden, kuriose Geschäfte oder zahlreiche Einkaufmöglichkeiten erleben, bevor wir um 17 Uhr die Heimfahrt antreten. Die Fahrt kostet 45 Euro, darin sind alle Angebote enthalten. Anmeldungen nimmt Greta Erbe, Tel. 8596 entgegen. Greta Erbe Förderverein Gadenstedt lädt ein: Orgelkonzert in der St. Andreas Kirche Gadenstedt. „Georgelt – nicht gerührt“ heißt das James-Bond- Konzertprogramm, mit dem Erik Hoeppe die Orgel zum Glühen bringt. Mit zahlreichen Bond Liedern erzählt Erik Hoeppe mehr als ein halbes Jahrhundert Pop-Geschichte, mit den Liedern von John Barry, Shirley Bassey, Paul Mc Cartney, Tina Turner und vielen anderen. Manche kommen glamourös daher, andere hemdsärmlig oder (auf)reißerisch, genau wie der legendäre Agent selbst. Die spannende und launige Moderation des Organisten entführt in die oft kuriose Welt hinter den Filmkulissen und in der Pause gibt es nicht nur ein Bond-Quiz bei dem jede schnelle, richtige Antwort einen Wodka-Martini gewinnt, sondern auch das Kochteam wird Sie Erik Hoeppe wieder verwöhnen. Erik Hoeppe präsentiert die Orgel in diesem unerwartet bunten und amüsanten Programm erfrischend weltlich. Der Eintritt zum Konzert am 27. April ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten. Das Konzert beginnt um 20 Uhr in der St. Andreas Kirche in Gadenstedt. Willi Böckem Schützengemeinschaft Bülten: Ortsvereineschießen Bülten. Die Schützengemeinschaft Bülten lädt alle Bültener Vereine und Gruppen zum Schießen und Ortspokalschießen ins Schützenheim ein. Schießtermine sind: Samstag, 21. April, von 14.30 bis 17.30 Uhr und Sonntag, 22. April, von 10.30 bis 15.30 Uhr. Im Anschluss ist die Siegerehrung. Drei Personen bilden eine Mannschaft. Das Mindestalter Bürger für Groß Bülten: Terminvorschau Groß Bülten. Wie besprochen wird nur noch jeden zweiten Monat ein Bürgerstammtisch veranstaltet. Demnach ist der nächste Termin am Dienstag, 17. April, um 19.30 Uhr im Schützenhaus, Eingang beim Spielmannzug. Jeder interessierte ist 15 Jahre. Außerdem bieten wir das Revolverheldschießen für jeden mit der Luftpistole Auflage an. Wir würden uns freuen, wenn viele Bültener Vereine und Gruppen daran teilnehmen. Anmeldungen nehmen Waltraud Apel (Tel. 5414), Doris Wendrich (Tel. 130729 und Gerhard Frey (Tel. 0160 8087891) entgegen. Waltraut Apel Bürger ist eingeladen. Für das Spargelessen am Dienstag, 12. Juni, ab 18.30 Uhr in der „Kastanie“ in Solschen, sollte man sich bis zum 30. Mai bei Toto (0162 9832729) anmelden. Michaela Cox Ankündigung bauvorbereitender Maßnahmen in der Gemeinde Ilsede: 380-kV-Leitungsbauvorhaben Wahle – Mecklar Ilsede. Die TenneT TSO GmbH plant als verantwortlicher Übertragungsnetzbetreiber den Neubau der 380-kV-Höchstspannungsleitung vom Umspannwerk Wahle zum Umspannwerk Mecklar. Bauvorbereitende Maßnahmen Im Rahmen der Bauvorbereitung sind vom Umspannwerk Wahle bis zum Umspannwerk Lamspringe die Baugrundverhältnisse an den geplanten Maststandorten sowie in den Bereichen der Gerüstflächen an Straßenkreuzungen und den Freileitungs-Provisoriumsflächen zu untersuchen. Hierbei werden Maßnahmen durchgeführt, sogenannte Baugrunduntersuchungen (BGU), zur Ermittlung bodenphysikalischer Eigenschaften sowie weitere Vorarbeiten verrichtet, insbesondere Vermessungen, Kartierungen oder für die Planung erforderliche Ortsbegehungen. In diesem Zusammenhang erfolgt auch das Befahren von Straßen und Wegen zur Erreichung der Bohrpunkte. Die Berechtigung zur Durchführung solcher bauvorbereitender Maßnahmen ergibt sich aus § 44 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG). Die Maßnahmen dienen dazu, die Beeinträchtigung für die Eigentümer und/oder Pächter der betroffenen Flurstücke so gering wie möglich zu halten und insgesamt für eine möglichst reibungslose Bauphase zu sorgen. Die Arbeiten werden durch das Büro Geries Ingenieure GmbH im Rahmen der bodenkundlichen Baubegleitung überwacht.Änderungen/Ergänzungen bei den ausführenden Firmen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Für den An- und Abtransport aller für die Durchführung der Arbeiten erforderlichen Geräte, Werkzeuge, Fahrzeuge und Materialien müssen ggf. temporäre Abstellflächen in Anspruch genommen werden. Die bauvorbereitenden Maßnahmen sind möglicherweise nicht in vollem Umfang auf jedem betroffenen Flurstück erforderlich. Welche Maßnahmen im konkreten Einzelfall erforderlich sind, hängt u. a. von den örtlichen Gegebenheiten, den wetterbedingten Bodenverhältnissen und den erzielten Untersuchungsergebnissen ab. Abhängig von den erzielten Ergebnissen können auch weitere Untersuchungen, wie z. B. der Bau von Grundwassermessstellen, erforderlich werden. Die Ergebnisse der Bohrungen und der labortechnischen Untersuchungen und Analysen werden in einem geotechnischen Bericht zusammengefasst. Zu den untersuchten Parametern zählen allgemeine bodenmechanische Eigenschaften, die Wasserdurchlässigkeit des Bodens am geplanten Maststandort, die Schadstofffreiheit sowie Bodenkennwerte als Grundlage für die weitere Fundamentplanung. Maßnahmenbeschreibung Je nach Beschaffenheit des Untergrundes werden verschiedene Maßnahmen zur Durchführung der Baugrunduntersuchung zur Anwendung kommen. Nachfolgend aufgeführte Maßnahmen können hierbei notwendig werden: 1. Durchführung von Sondierungen (RKS und DPH) – mit Kleingeräten (Handgerät oder kleines Kettengerät) zur Beurteilung des Untergrundes – geplante Sondiertiefe: ca. 3 – 10 m – Dauer der Sondierung: ca. ½ Tag 2. Durchführung von Trockenkernbohrungen (TKB); je nach Wetter und Geländebeschaffenheit kommen verschiedene Geräte zum Einsatz. – mit mittlerem oder schwerem Kettenfahrzeug (9 – 21 t) zur Beurteilung des Untergrundes im Bereich des Maststandortes (Bodenbeschaffenheit, anstehender Fels) – geplante Bohrtiefe: ca. 15 – 35 m – Bohrdurchmesser: ca. 178 mm (Außendurchmesser) – tägliche Bohrleistung: ca. 10 – 15 m – Ziel: Gewinnung ungestörter Kernproben 3. Durchführung von Drucksondierungen (CPT) – mit Kettenfahrzeugen (ca. 25 t) zur Beurteilung des Untergrundes im Bereich des Maststandortes – geplante Bohrtiefe: ca. 20 m – Durchführung: eine Sonde wird über ein Gestänge (Durchmesser: ca. 40 mm) mit einer konstanten Geschwindigkeit von 2 m/s bis zur Bohrtiefe gedrückt Die bodenkundliche Baubegleitung im Hinblick auf die Berücksichtigung der stofflichen und mechanischen Belastung zum Zwecke des Bodenschutzes erfolgt durch das Büro Geries Ingenieure GmbH. Die Flächen werden hierbei zu Fuß betreten. Der ausschlaggebende Faktor der Bodenschädigung und der Bodenschutzbestrebungen ist die Tragfähigkeit des Bodens, welche überwiegend von der Bodenart und der Bodenfeuchte bestimmt wird. Die Bodenkenndaten werden mit dem „Pürckhauer Bohrstock“ bis 1 m Tiefe erfasst, die Bodenfeuchte mittels Fingerprobe nach KA 5 und DIN 19682-2. Außerdem sollen mit dem „Penetrologger“ Bodendichte-Profile zur Erfassung des Eindringwiderstandes erstellt werden, welche auch der Beweissicherung für die spätere Baumaßnahme dienen. Für die Arbeiten müssen Grundstücke sowie Wald- und landwirtschaftliche Wege betreten bzw. befahren werden. Sollte es trotz aller Vorsicht zu Flurschäden kommen, werden die entstandenen Schäden durch die TenneT TSO GmbH in voller Höhe ersetzt. Um die Schäden an vorhandenen Drainagen zu minimieren, werden die Bohrpunkte mit den Betroffenen abgestimmt. Der dabei anfallende Zeitaufwand kann durch die TenneT TSO GmbH entschädigt werden. Sollten trotzdem Schäden durch die Sondierung an vorhandenen Drainagen verursacht werden, verpflichtet sich die die TenneT TSO GmbH die Drainagen wieder fachgerecht herzustellen. Sofern über die Höhe entstandener Schäden keine Einigung erzielt werden kann, wird auf Wunsch des Betroffenen der Schaden durch einen Sachverständigen bewertet und die TenneT TSO GmbH entschädigt den gutachterlich festgestellten Schaden. Ort und Zeit der geplanten Maßnahme Der zeitliche Ablauf der Maßnahmen hängt von äußeren Umständen ab, z. B. von örtlichen Gegebenheiten und wetterbedingten Bodenverhältnissen. Die von den geplanten Bohrungen betroffenen Flurstücke entnehmen Sie bitte der beigefügten Grundstücksliste. Die Lage der Bohrpunkte sowie die hierfür vorgesehenen Zuwegungen können Sie den Sonderplänen Baugrunduntersuchung entnehmen. Diese liegen, im Zeitraum vom 12.04.2018 bis 03.05.2018 in der Gemeinde Ilsede – Verwaltungsaußenstelle Gadenstedt – (Raum 16), Am Breiten Tor 1, Ilsede/Gadenstedt, zu folgenden Zeiten zur Einsichtnahme aus: Montag: 08.30 – 12.00 Uhr 14.00 – 15.30 Uhr Dienstag: 08.30 – 12.00 Uhr 14.00 – 15.30 Uhr Mittwoch: 08.30 – 12.00 Uhr Donnerstag: 08.30 – 12.00 Uhr 14.00 – 17.00 Uhr Freitag: 08.30 – 12.00 Uhr Sofern keine Zuwegungen zu den Bohrpunkten auf den Plänen ausgewiesen sind (insbesondere bei den Bohrpunkten für die Behelfsmaßnahmen Schutzgerüste und Provisorium, abgekürzt SB und PB im Lageplan), erfolgt die Anfahrt zu den Bohrpunkten vom nächstgelegenen Weg, von der nächstgelegenen Straße oder vom am nächsten gelegenen Bohrpunkt aus. Es wird sichergestellt, dass hierbei der kürzeste Weg mit den geringsten Beeinträchtigungen und Auswirkungen für den Eigentümer bzw. Bewirtschafter verwendet wird. Die Maßnahmen beginnen voraussichtlich am 03.05.2018 und enden voraussichtlich am 31.07.2018. Das Büro Geries Ingenieure GmbH wird sich mit Ihnen bzgl. konkreter Terminvereinbarung in Verbindung setzen. Bohrpunktnummer Gemeinde Gemarkung Flur Flurstück Beginn 03.05.2018 Ende 31.07.2018 SA02901 Ilsede Groß Lafferde 46 46 SA02902 Ilsede Groß Lafferde 46 46 A030 Ilsede Groß Lafferde 46 46 SA03101 Ilsede Groß Lafferde 46 63 SA03102 Ilsede Groß Lafferde 46 63 SA03103 Ilsede Groß Lafferde 46 23 SA03104 Ilsede Groß Lafferde 46 23 A031 Ilsede Groß Lafferde 46 66 A032 Ilsede Groß Lafferde 46 25 SA03201 Ilsede Groß Lafferde 46 25 SA03202 Ilsede Groß Lafferde 46 27/2 SA03203 Ilsede Groß Lafferde 47 15 SA03204 Ilsede Groß Lafferde 47 13 A033 Ilsede Groß Lafferde 47 12 SA03301 Ilsede Groß Lafferde 47 97 SA03301 Ilsede Groß Lafferde 47 97 SA03302 Ilsede Groß Lafferde 47 98 SA03303 Ilsede Groß Lafferde 47 49 SA03304 Ilsede Groß Lafferde 47 49 A034 Ilsede Groß Lafferde 47 49 – Anzeige –

12. April 2018 Ilseder Nachrichten 7 Schützenverein Gadenstedt kürte Sieger vom Frühschoppenschießen: Ehrungen für langjährige Mitglieder Ernst Bronowiki Die Sieger vom Frühschoppenschießen: Matthias Kalbusch und Martin Ludwig. Gadenstedt. Auf seiner Mitgliederversammlung hat der Schützenverein Gadenstedt die Ehrungen für die langjährige Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund vorgenommen. Die silberne Urkunde für 25-jährige Mitgliedschaft Lydia Kaune, Peter und Helga Koschnick sowie die goldene Urkunde für 40-jährige Mitgliedschaft bekamen die- Margret Lang, Eberhard Simon, Jürgen Steinmann und Walter Fässer. Des Weiteren wurde Schützenbruder Ernst Bronowiki für seine 50-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt. Sieger des monatlichen Frühschoppenschießen sind Matthias Kalbusch und Martin Ludwig. Während dieser Mitgliederversammlung standen auch Neuwahlen des Vorstandes an. Es wurden gewählt als 1. Vorsitzender Sebastian Fässer, 2. Vorsitzender Martin Ludwig, Kassierer Peter Koschnick, Schießwart Dieter Lang, Schrift- und Pressewart Matthias Kalbusch, Jugendwart Jens Schöler und als Kassenprüfer Eberhard Simon, Daniel Kalbusch sowie Dirk Scharringhausen. Die Wichtigkeit der Jugendarbeit wurde vom neuen Jugendwart Jens Schöler auf der Mitgliederversammlung verdeutlich. Für diese Tätigkeit als Jugendwart wünschten ihm die Mitglieder viel Erfolg. Kommende Veranstaltungen: Am 6. Mai ist wieder das monatliche Frühschoppenschießen ab 10 Uhr. Hier können auch Gäste daran teilnehmen. Am 10. Mai findet das traditionelle Christi Himmelfahrtsschießen für Mitglieder ab 10 Uhr statt. Matthias Kalbusch Starten Sie in den Tag mit einem leckeren Frühstück ab 9 Uhr! Mo. – Fr. täglich wechselnder Mittagstisch Gerne verwöhnen wir Sie und Ihre Gäste zu: Familienfeiern · Konfirmation & Kommunion Geburtstagen · Betriebsfeiern · Trauerfeiern Wir bieten Ihnen Platz für 60 Personen Für Ihre Party liefern wir Köstlichkeiten zu Ihnen nach Hause! Hartwig’s · Eichstr. 5 · 31241 Ilsede Tel. 0 51 72 / 37 02 47 · Mo. - Sa. ab 09 Uhr · So. ab 10 Uhr Vermietung in Adenstedt 3 Zi., Küche, Bad u. Abstellraum, neu renoviert, voraussichtlich ab 1.8., 440 € KT-Miete Tel. 0175 7031688 Familie sucht ein Baugrundstück (Baulücke) in Groß Lafferde. Tel.: 0170/7015839 Hohe Autokosten? Unsere Antwort: Wir kommen zu Ihnen! Im regelmäßigen Turnus bieten wir Ihnen mit unserem Verkaufsmobil ein preiswertes, umfangreiches Sortiment an Wurstwaren, Frischfleisch und durch die besondere Ausstattung unseres Fahrzeuges auch Hackfleischprodukte in gewohnt bester Qualität und vor allem Frische! Die Geehrten für 25-jährige Mitgliedschaft Lydia Kaune, Peter und Helga Koschnick. Freiwillige Feuerwehr Ilsede: Wasserschaden im Gerätehaus Bülten Bülten. Zu einem Einsatz in die Teichstraße wurde die Feuerwehr Bülten alarmiert. Einsatzstelle war das Gerätehaus. Nach dem der Frost sich zurückgezogen hat, ist eine Wasserleitung in der Wohnung über dem Gerätehaus, wo es gebrannt hatte, geplatzt. Ca. 5.000 Liter sind vom Obergeschoss in das Erdgeschoss gelaufen und haben Schäden in den Räumlichkeiten angerichtet. Es lief die Wände herunter und die Leuchten waren auch vollgelaufen. 15 Einsatzkräfte plus dem stellvertretenden Gemeindebrandmeister, sowie der Bürgermeister und der Leiter vom Bauamt waren zwei Stunden im Einsatz um das Wasser zu beseitigen. Wie lange die Kameraden die Räume nicht nutzen können und wie hoch der Schaden ist, steht noch nicht fest. Rainer Czach Gemeindepressewart Margret Lang, Eberhard Simon, Jürgen Steinmann und Walter Fässer erhielten eine goldene Urkunde für 40 Jahre. SHG Diabetes / Vorstellung erster digitaler Pen: Diabetes – ein Rund-um-die-Uhr-Job Bülten. In der Hektik des Alltags Blutzuckerwerte messen, Kohlenhydrate bestimmen und Insulin spritzen. Nebenbei auch noch andere Tätigkeiten erledigen und dann fragt man sich: habe ich jetzt nun gespritzt oder nicht? Doch nun hat Accu Chek den weltweit 1. digitalen Insulinpen auf dem Markt. Die Account Managerin Tanja Tscheuschner wird uns am Dienstag, 17. April, um 19.30 Uhr im Bürgerzentrum Bülten, Am Bürgerzentrum 2, diese Smartpen Insulin Therapie vorstellen. Dieser Insulin Smartpen zeigt die letzten Dosierungen an und daher muss es nicht mehr zu doppelten oder vergessenen Insulinabgaben kommen. Das gibt uns Diabetikern mehr Sicherheit im Alltag und mehr Lebensqualität. Hierzu laden wir wie immer alle Diabetiker, Angehörige und Interessierte ein. Weitere Informationen können Sie unter 05172 6485 bei Gerhard Bässler erfragen. Wir würden uns freuen, an diesem Abend wieder recht viele Besucher begrüßen zu können. Gerhard Bässler SV Anker 06 Gadenstedt / Fahrradgruppe: Radwandertag am 2. Juni Gadenstedt. Am Samstag, 2. Juni, veranstaltet die Fahrradgruppe des SV Anker wie schon im Vorjahr eine geführte Radwanderung in der näheren Umgebung. Die Veranstaltung beginnt um 10.30 Uhr im Bolzbergstadion Gadenstedt. Es können auch Fahrradfreunde teilnehmen, die nicht dem Sportverein angehören. Die Teilnehmer können wieder zwischen zwei unterschiedlichen Strecken wählen. Eine Tour geht über etwa 22 km, die zweite Strecke führt über etwa 32 km. Alle Strecken führen über befestigte Wege und sind familienfreundlich. Mitglieder der Fahrradgruppe begleiten die einzelnen Gruppen. Nach etwa einer Stunde erwartet die Teilnehmer eine Erfrischungsstation mitten in der schönen Landschaft. Dann können sich alle Radler mit alkoholfreien Getränken für den Rest der Tour stärken. Ziel der 2. Etappe ist dann das Bolzbergstadion in Gadenstedt. Dort soll als Abschluss ein gemütliches Beisammensein aller Sportler unter der Tribüne im Stadion stattfinden. Für das leibliche Wohl der Radler wird dort gesorgt. Eine Anmeldung zur der Fahrradveranstaltung ist erwünscht: lehnguth@htp-tel.de, 05172 8296 oder klaus.Effe@ htp-tel.de, 05172 8588. Eberhard Lehnguth Pape 50-2.indd 1 Qualität, die schmeckt! Unsere Standorte jeden Mittwoch: Standort Standzeit Groß Ilsede Textil Decker 08.00 – 08.15 Uhr Groß Ilsede Schmedenstedter Weg / Meerweg 08.20 – 08.35 Uhr Groß Ilsede Schmedenst. Weg / Ecke Ritterkamp 08.35 – 08.45 Uhr Klein Ilsede Nähe Grete 08.50 – 09.10 Uhr Klein Ilsede Berliner Str. / Heideweg 09.15 – 09.40 Uhr Handorf Dorfstr. / Bültenerstr. 09.45 – 10.00 Uhr Handorf Pfingstanger 10.00 – 10.30 Uhr Kl. Solschen Lahweg / Weglange 12.50 – 13.10 Uhr Gr. Solschen Feuerwehr 13.15 – 13.45 Uhr Gutschein Bei Abgabe dieses Gutscheins erhalten Sie eine Bockwurst gratis! Talstraße 1 31246 31246 Lahstedt Ilsede - Adenstedt Telefon 0 51 72 - 72 01 Telefax 0 51 72 - 70 36 Mobil 01 70 / 65 11 388 BERATUNGSTERMINE NACH VEREINBARUNG Ulrich Pape Tischlermeister KÜCHE + WOHNEN MÖBEL • EINBAUKÜCHEN KÜCHENERGÄNZUNGEN • UMBAUTEN Autohaus FISCHER immer eine gute Adresse 31.03.2005 11:18:38 Uhr Beratung, Leistung & Service Für Ihre Wagen sind wir der kompetente Partner. Autolackierung, Karosseriearbeiten, Jahres- und Gebrauchtwagenverkauf, alles aus einer Hand. Finanzierung und Inzahlungnahme 24-Stunden-Tankstelle mit fahrfreudigen Preisen Telefon (0 51 23) 6 90 • Fax (0 51 23) 21 34 An der B1 • 31185 Feldbergen ✁