Gazette Schöneberg & Friedenau April 2016

gazette

Gazette für Schöneberg und Friedenau

GAZETTE VERBRAUCHERMAGAZIN

April 2016

Schöneberg &

Friedenau

EUREF-Campus

Zukunftsort am

historischen Gasometer

GRATIS ZUM MITNEHMEN

M. Pflugmacher

Gasheizung : Sanitär : Kundendienst

Service · Verkauf · Ersatzteile

Freier KFZ Meisterbetrieb

Foto: Robert Kneschke / Fotolia

Isoldestraße 11

12159 Berlin-Friedenau

☎ 852 42 61

Fax 852 04 43

www.pflugmacher-sanitaer-heizung.de

Ihr persönliches Autohaus zwischen Ku´damm & Steglitz

Prinzregentenstraße 72 · 10715 Berlin-Wilmersdorf

☎ 030 / 857 57 90 · www.stolarsky.de


2 | Gazette Schöneberg & Friedenau | April 2016

Wenn es wirklich sicher sein soll

• Tür- und Fenstersicherung für Privat und Gewerbe

• Beratung (kostenlos)

• Planung

• Montagen (fachgerecht + sauber)

• Tresore

• 24 h Notdienst

• Alarmsysteme (Daitem + Telenot) optimal zur Nachrüstung,

kein Kabel, kein Schmutz, saubere Montage

Tel. 782 44 34

Sicherheitstechnik

Schmidt

Akazienstraße 5

10823 Berlin

www.sicherheitstechnik-schmidt.de

mail@sicherheitstechnik-schmidt.de

Errichterverzeichnis der Berliner Polizei

Hunold & Co.

Bestattungen GmbH

Erd- und Feuerbestattungen

Bestattungsvorsorge

Gestaltung von Trauerfeiern

Drucksachen

Überführungen

Versicherungsdienst

Hunold & Co.

Bestattungen GmbH

Koburger Straße 9

10825 Berlin

Telefon 030 | 781 16 85

(Tag und Nacht)

Fax 030 | 782 50 88

Mobil 0151 | 22 63 09 18

Geschäftsführerin

Martina Jacobsohn-Sehring

E-Mail hunoldco@aol.com

www.hunold-bestattungen.de


Liebe Leserinnen und Leser,

der Frauenmärz war wieder ein voller Erfolg

und wir freuen uns schon wieder auf das

nächste Jahr. Nachdem der März nun noch

relativ kühl ausgefallen

ist, hoffen wir auf einen

frühlingshaften April mit

viel Sonnenschein. Die

Brunnensaison in Tempelhof-Schöneberg

ist jedenfalls

schon wieder gestartet

und die Parks und

Angelika Schöttler Gärten locken ins Freie.

Kiezspaziergänge durch

Tempelhof-Schöneberg

Natürlich wird es in der gesamten Saison auch

wieder interessante Kiezspaziergänge mit mir

durch den Bezirk geben, zu denen ich Sie ganz

herzlich einlade. In der Regel finden diese immer

am dritten Sonnabend im Monat ab 14 Uhr

statt, sie machen wirklich Spaß und sind kostenfrei.

Informationen mit dem konkreten Ziel

können Sie zeitnah der Internetseite unter

www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/

ueber-den-bezirk/spaziergaenge/ entnehmen.

Oder Sie melden sich für den Kiezspaziergang-Newsletter

an, dann bekommen Sie

die Einladungen zugesandt: www.berlin.

de/ba-tempelhof-schoeneberg/kiezspaziergang-newsletter

Infos: Büro der Bezirksbürgermeisterin,

☎ 90277-2277.

Verdienstmedaille des Bezirksamtes

Tempelhof-Schöneberg

Die Ausübung eines Ehrenamtes ist etwas ganz

Besonderes. Die zwei Seiten der Medaille sind,

Sie tun Gutes und ernten dafür – so hören wir

es oft – viel Dankbarkeit von den mit Zeit Beschenkten.

Bürgerschaftliches Engagement liegt mir sehr

am Herzen und ich freue mich, dass wir auch

dieses Jahr wieder acht Verdienstmedaillen

und den mit 1.000 Euro dotierten Förderpreis

des Bezirkes Tempelhof-Schöneberg vergeben

können.

Es ist wunderbar, wie viele Menschen sich mit

vielfältigen Projekten und Hilfen für andere

Menschen einsetzen und ihren Kiez gestalten.

Die vielen helfenden Hände leisten einen wichtigen

Beitrag für die Gemeinschaft und bringen

ihre Stärken dort ein, wo sie gebraucht werden.

Die ehrenamtlich Tätigen sind der Grundstock

unserer Zivilgesellschaft und Ausdruck gelebter

Demokratie. Mit den Ehrungen wollen wir

Dank sagen und die Ehrenamtlichen, die oft

im Stillen wirken, einmal ganz bewusst in den

Mittelpunkt stellen.

Am 27. April werden die diesjährigen Träger_innen

der Verdienstmedaille und des Förderpreises

von einer unabhängigen Jury ausgelobt.

Im Juni findet die feierliche Übergabe dann im

Goldenen Saal des Rathauses Schöneberg statt.

Die Verdienstmedaille wird an Personen verliehen,

die sich durch ihre außerordentliche,

herausragende und nachhaltige Leistung (mindestens

8 Jahre) für die Allgemeinheit insbesondere

im sozialen, kulturellen oder wirtschaftlichen

Bereich um den Bezirk verdient gemacht

haben. Mit dem Förderpreis sollen vorbildliche

Leistungen von Personen, Gruppen oder Projekten,

die im Dienst der Gemeinschaft und im

Bezirk erbracht wurden, öffentlich anerkannt

und gefördert werden.

Noch bis zum 22. April 2016 (Poststempel) nehmen

wir aussagekräftige Vorschläge für eine

Auszeichnung mit der Verdienstmedaille und

des Förderpreises an:

Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin

Ehrenamtsbüro

John-F.-Kennedy-Platz, 10820 Berlin

E.Mail: ehrenamtsbuero@ba-ts.berlin.de,

☎ 90277 – 6051

2. Senioren-Bezirksversammlung

Tempelhof-Schöneberg

Gazette Schöneberg & Friedenau | April 2016 | 3

Bis zum 22. April können Vorschläge für eine

Auszeichnung mit der Verdienstmedaille

eingereicht werden.

Einladen möchte ich Sie auch ganz herzlich

zur 2. Senioren-Bezirksversammlung Tempelhof-Schöneberg

am Donnerstag, dem 21. April

2016 von 14-17 Uhr im BVV-Saal des Rathauses

Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10820 Berlin.

Hier werden besonders Anliegen der Seniorinnen

und Senioren besprochen. Über Ihre zahlreiche

Teilnahme, würde ich mich sehr freuen.

Weitere Infos: Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg,

Rathaus Tempelhof, Tempelhofer

Damm 165, 12099 Berlin.

„Fair Trade“ ist das Gebot der Stunde

Wie bereits berichtet, ist der Bezirk Tempelhof-Schöneberg

auf dem Weg zur „Fair Trade

Town“, wir kommen gut voran. Dumping, Verschwendung

und Armut vermeiden und faire

Preise für gehandelte Waren zahlen, ist das Gebot

der Stunde.

Neben diesem Ziel, gibt es das Projekt der

Fair-Trade-Schulen. Hier engagiert sich zum

Beispiel die Gustav-Langenscheidt-Schule in

der Belziger Straße.

Mit gesponserten Mitteln der Biocompany wurde

am 9. März bereits zum zweiten Mal ein tolles

„Fair-Trade-Menü“ vorbereitet und feierlich

in der Aula der Schule angeboten. Ich selber

habe mich davon überzeugt, wie gelungen und

mit wie viel Engagement die Schüler_innen der

siebten Klassen ihre Gerichte präsentiert haben.

Administrativ ist noch einiges zu erledigen, um

als „Faire-Trade-Schule“ anerkannt zu werden,

aber die ersten Schritte sind gemacht. So plant

die Schule zum Beispiel eine Fahrrad-Reise in einen

Nationalpark nach Polen sowie Workshops

zum Thema „fair gehandelte Waren“.

Infos unter: www. fairtrade-schools.de

Es ist gut, wenn sich etwas bewegt! In diesem

Sinne alles Gute.

Ihre

Angelika Schöttler, Bezirksbürgermeisterin

Tempelhof-Schöneberg

Albestraße 31

12159 Berlin

Telefon: 030-85 00 03-0

Telefax: 030-85 00 03-98

verwaltung@ev-seniorenheim.de

www.ev-seniorenheim.de

Das Heim im Friedenauer Kiez

Zögern Sie nicht, uns anzurufen

… in Geborgenheit leben

Wir wollen unseren Bewohnern die

Gewissheit geben: Jemand ist für mich da

– Menschen, die mich kennen. Meine

Persönlichkeit wird geachtet, geliebt und

gefördert. Ich finde eine Umgebung vor,

die Rücksicht nimmt auf mich und meine

Bedürfnisse. Dies entspricht unserem

christlichen Selbstverständnis.

Das persönliche Gespräch ist ein

unersetzliches Gut. Gerne vereinbaren

wir mit Ihnen einen Termin zur

Hausbesichtigung.


4 | Gazette Schöneberg & Friedenau | April 2016

Der EUREF-Campus in Schöneberg

Zukunftsort am historischen Gasometer

Bereits heute erfüllt das ca.

5,5 Hektar große, intelligente

Stadtquartier an der Torgauer

Straße die Klimaziele der Bundesregierung

von 2050 und steht

somit als Symbol für die Energiewende

in Deutschland.

Verkehrsgünstig gelegen in unmittelbarer

Nähe zu Bahnhof

Südkreuz, S-Bahnhof Schöneberg

und zur Autobahnzufahrt Berliner

Ring, bietet der EUREF-Campus

als Standort für Unternehmen der

Bereiche Energie, Nachhaltigkeit

und Mobilität seit dem Jahr 2008

Ansiedlungs-Raum für international

renommierte Firmen wie u. a.

Der Gasometer aus dem Jahr 1910.

VITALIX AKTIV

Kompetenz in Physiotherapie

Physiotherapie bei

Rückenbeschwerden und Arthrose

Manuelle Therapie · Faszientherapie

Südwestkorso 1 (am Bundesplatz)

Fon 850 732 32

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 9.00 bis 19.00 Uhr

www.vitalix-online.de

Der EUREF-Campus: Zentrum für innovative Zukunftsprojekte zu Füßen des historischen Gasometers.

die Deutsche Bahn, Schneider

Electric, Cisco und General Electric,

aber auch für Forschungseinrichtungen

wie das Mercator

Research Institute on Global Commons

and Climate Change und

das Wissenschaftszentrum Berlin.

So hat sich hier eine innovative

und spannende Gemeinschaft

aus Global Playern, Start-ups sowie

forschenden und lehrenden

Einrichtungen gefunden, die in

engem Austausch steht und über

Partnerschaften für die wachsende

Stadt Berlin intelligente Lösungen

entwickelt, und die darüber

hinaus qualifizierte Fachkräfte

für die Energiewende ausbildet.

So bietet die TU Berlin auf dem

Campus bereits fünf Masterstudiengänge

an. – Der hat sich zur

Aufgabe gemacht, Themen rund

um die Energiewende sichtbar

und erlebbar zu machen. Dabei

zeichnet er Lösungsansätze

auf und führt unterschiedliche

Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft,

Politik und Öffentlichkeit

zusammen, auf seinem Weg zur

Umsetzung der Klimaziele.

HAUS- UND GRUNDSTÜCKSSERVICE ...

FÜR EIN SAUBERES & ANGENEHMES WOHNUMFELD

Wohnungsauflösung

Sperrmüllentsorgung

Entsorgung

Kleinreparaturen

Inhaber: Ingo & Elen Wenzeck

Holtzendorffstraße 15 • 14057 Berlin

☎ 030 - 31 80 76 72

Fax 030 - 31 01 63 51

Mobil 0175 - 410 16 09

hometech@email.de

HomeTech

HGS GbR

www.hometech-hgs.de

DREI KÄSE HOCH

KinderSecond-Hand-Laden

• Kindermode bis Gr. 164

• Umstandsmode

• Spielzeug • Bücher

• Gitterbetten • Wickeltische

• Babywipper • Babyautoschalen

• Kinderwagen • Buggys

• Fahrräder • Roller

• Dreiräder und Laufräder

Wickeltisch und Stillecke

Hauptstraße 73

12159 Berlin

www.drei-kaese-hoch.de

Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr

Spezialist für Kinderwagen und

Autobabyschalen


Gazette Schöneberg & Friedenau | April 2016 | 5

18 Gebäudekomplexe werden

auf dem Campus mit ca. 165.000

Quadratmetern Geschossfläche

entwickelt, die sowohl LEED-Platin-zertifizierte

Neubauten als

auch denkmalgeschützte Altbauten

verbinden und dem Areal sein

ganz eigenes Gesicht geben.

Heute

Aktuell sind rund 55.000 Quadratmeter

Geschossfläche realisiert

und mit Unternehmen

besiedelt. Rund 100 Firmen

und Forschungseinrichtungen

arbeiten mit etwa 2.000 Mitarbeitern

in einer vernetzten

Standort-Community, die ein

europaweit einmaliges Zentrum

für Zukunftsprojekte mit Informationswert

hat entstehen lassen.

Der Campus beweist schon jetzt

mit seiner klimaneutralen Energieversorgung

und seinen energieeffizienten

Gebäuden sowie

mit seiner Erprobungsplattform

für Elektromobilität, dass die

Energiewende durchaus machbar

und finanzierbar ist. Für die Erzeugung

der vor Ort benötigten Energie

sorgen auf dem Gelände Photovoltaikanlagen,

Windkrafträder

und ein durch die GASAG mit

Reichlich Veranstaltungsraum findet sich im und um den Gasometer.

Deutschlands größte Elektrotankstelle zu Füßen des Gasometers.

Bio-Erdgas betriebenes Blockheizkraftwerk.

Das „Micro Smart

Grit“, das als Herzstück des Campus-Areal

dezentrale, regenerative

Energieerzeuger, lokale Energieverbraucher

und –speicher

zusammenführt, ist in diesem

Ausmaß einzigartig in Deutschland.

Vorgesehen ist die weitere

Errichtung und Aktivierung von

Energiespeichern auf dem Gelände,

außerdem wird u. a. an

der Integration geothermischer

Energie gearbeitet.

Mit seiner deutschlandweit größten

Elektrotankstelle, dessen Solardach

nachhaltige Energie zur

Betankung elektrischer Fahrzeuge

liefert, bietet der EUREF-Campus

zukünftig an neu errichteten

Stationen für induktives Laden


6 | Gazette Schöneberg & Friedenau | April 2016

Bald bezugsfertig: EUREF-Campus

10-11 (Vision).

die Möglichkeit, autonome Fahrzeuge

selbstständig aufzuladen.

Seine Informationsaufgabe erfüllt

der „Campus mit Vorbildfunktion“

über Veranstaltungen rund um

den Klimaschutz, über geführte

Campustouren und Unternehmensbesuche

sowie durch das

Projekt „Werkstatt der Energiewende“,

das beispielsweise die

Themen „Wärmedämmung an

Gebäuden“, „Carsharing und Elektromobilität“

sowie „Intelligente

Energienetze“ vorstellt. Allein im

letzten Jahr konnte der Campus

rund 300 Besuchsgruppen begrüßen.

Es stehen 15 Seminar- und

Veranstaltungsflächen für 10 bis

1.200 Personen zur Verfügung,

FIT NOW !

Athletik.Pilates.Yoga

und es gibt mehrere Restaurants

sowie unterschiedliche Sportangebote.

Gestern

Prominenter Orientierungspunkt

auf dem EUREF-Campus ist der

imposante Gasometer aus dem

Jahr 1910, der im Rahmen des

1854 errichteten Schöneberg-eigenen

Gasnetzes vom Architekten

Alfred Messel entworfen worden

war. 1918 wurde das Gelände

der GASAG übertragen.

Als im Jahr 1946 das Gaswerk

Schöneberg abgeschaltet wurde,

blieb der Gasometer als Gasspeicher

erhalten. 1994 wurde

das ehemalige Gaswerk unter

Denkmalschutz gestellt und der

Gasometer nach der Umstellung

auf Fernversorgung mit Erdgas

stillgelegt.

2007 verkauft die GASAG das

Gelände an die EUREF AG, die

„Schmiede“ und der „Messelbau“

werden saniert, der „Wasserturm“

etwas später für die Nutzung

durch die TU Berlin ausgebaut.

Weitere Neubauten entstehen;

2014 feiert der EUREF-Campus

Richtfest.

Der Gasometer erhält mit dem

Bamberger Straße 30 ∙ 10779 Berlin ∙ ☎ 85 40 89 41

Mo. – Fr. 8.00 – 12.00 + 16.30 – 20.30 Uhr

Umbau im Kuppelzelt zusätzliche

Veranstaltungsfläche.

Morgen

Mitte 2016 werden mit Fertigstellung

des neuen Bürobaus

EUREF-Campus 10-11 etwa 2.000

neue Arbeitsplätze entstanden

sein. Mit dem Endausbau der 18

Gebäudekomplexe werden einmal

rund 6.000 Arbeitskräfte im

Sinne eines nachhaltigen Stadtquartieres

der wachsenden Stadt

Berlin forschen und arbeiten.

Im Frühjahr starten neben dem

Gasometer die Baumaßnahmen

für den energieeffizienten Neubau

EUREF-Campus 21-22.

Fitness und Spaß für jedes Alter

Bei FIT NOW! in der Bamberger Straße

30 nahe Bayerischer Platz kommen

alle auf ihre Kosten, die bis ins hohe

Alter selbständig und mobil bleiben

wollen. Inhaberin Dipl. Kauffrau Brigitte

Berenson, Dipl. Gesundheitsmanagerin

Elizabeth Abraham und ihr Team halten

für jeden Anspruch das Richtige bereit.

Egal, ob Sie als engagierte Sportlerin

oder Sportler spezifische Fähigkeiten

verbessern – oder ohne große Ambitionen

fit für den Alltag werden wollen

– hier werden Sie in kurzer Zeit erstaunliche

Erfolge erzielen. Besonders

effektiv ist das Personaltraining, bei

dem die Trainerin ausschließlich für Sie

persönlich da ist und sich voll auf Ihre

Auch für den Veranstaltungssektor

rund um die Thematik der

Energie- und Mobilitätswende

dürfte es im Rahmen der weiteren

Standortentwicklung zukünftig

interessanten Raumzuwachs

geben.

Die EUREF AG erklärt: „Wir werden

darüber hinaus auch zukünftig

das Ziel haben, mit dem Campus

einen Ort zu entwickeln, an dem

sich Wirtschaft, Wissenschaft, Politik

und Öffentlichkeit informieren

und austauschen können.“

Weitere Informationen und aktuelle

Termine unter www.euref.de


Jacqueline Lorenz

Fotos: EUREF AG / InnoZ GmbH

Das Campus-Sportangebot wird nicht nur von Studierenden genutzt.

Anzeige

Belange konzentrieren kann. Testen Sie

Galileo Training, bei dem auf einem Vibrationstrainingsgerät

Dehnreflexe erzeugt

werden, die Beine, Bauch, Rücken

und den gesamten Rumpf aktivieren.

Muskelaufbauendes Athletik Training,

Jazzdance, Pilates, Rehasport und Yoga

stehen ebenfalls zur Auswahl. Das besondere

Augenmerk bei FIT NOW! liegt

auf individuellem, ganzheitlichem Training.

Überzeugen Sie sich selbst von

dem hohen Qualitätsstandard. FIT NOW!

ist montags bis freitags von 8 – 12 und

16.30 – 20.30 Uhr für Sie geöffnet.

Informationen unter ☎ 85 40 89 41.

Übrigens – hier können Sie auch Räume

für Kurse und Workshops mieten.


Ein Kiez zum Wohlfühlen

Vielfältige Angebote rund um den Bayerischen Platz

Ein geschichtsträchtiges Pflaster mit modernem

Angebot: Die Geschäfte und Dienstleister

rund um den Bayerischen Platz sind mit

einer großen Auswahl und kundenfreundlichem

Service für ihre Kunden da. Hier finden

Sie fachkundige, versierte Ansprechpartner,

die gern für Sie da sind:

◼◼Hörimpuls

Hörimpuls ist seit dem 1.1.1992 für Sie da – Frau

Schmidt, Frau Hankel und ihre vier Mitarbeiterinnen

sorgen engagiert und fachkundig für besseres Hören.

Hörgeräte aller namhaften Hersteller, Hörtests sofort

und kostenlos, Hörschutz, Lärmschutz, Wasserschutz

sowie Reparaturen gehören zum Angebot des Teams,

das gut und umfassend berät. Nur keine Schwellenangst

– in der Berliner Straße 130 – 134 und in der Grunewaldstraße

46 heißt man Sie herzlich willkommen!

ANZEIGE Gazette Schöneberg & Friedenau | April 2016 | 7

◼◼DERPART Reisebüro Ehlert

Eines der beiden Ehlert Reisebüros (gegenüber dem

Rathaus Schöneberg) musste nach 67 Jahren Mietzeit

im November 2013 leider umziehen. Das DERPART Reisebüro

Ehlert befindet sich jetzt 150 Meter vom alten

Standort entfernt, in der Dominicusstraße 11 (ehemals

Ariston Computer). Dort arbeiten nun 25 Reiseberater

auf zwei Ebenen. Den Kunden stehen eigene Parkplätze

auf dem Hof zur Verfügung.

◼◼Blumen Hübner

Das Floristik-Fachgeschäft Blumen Hübner am Bayerischen

Platz 6 weist eine mittlerweile über 90-jährige

Erfahrung im Bereich der modernen und kreativen Floristik

auf. Der Kundenkontakt und das Wissen um die

vielfältigen, auch neuartigen Materialien und Werkstoffe

lassen das Team mit Feingefühl und Geschick Werkstücke

und Arrangements erstellen, so dass nah am Puls

der Zeit individuelle Arbeiten entstehen.

◼◼Reformhaus Höfeler

Gesunde Vielfalt, Wellness und Genuss, alles verpackt

in bewährter neuform-Qualität – das erwartet Sie im

Reformhaus Höfeler. Das heißt: Vollwertige Lebensmittel,

vegetarische und vegane Spezialitäten, biologisches

Obst und Gemüse, Nahrungsergänzungsmittel sowie

Kosmetik und Körperpflege, die natürlich, wirksam und

verträglich ist, gehören zu den Kernkompetenzen des

Fachgeschäfts.

www.hoerimpuls.de

HÖRGERÄTE HANKEL & SCHMIDT GBR

• Hörsysteme aller Hersteller

• Hörberatung

• technisches Zubehör

• Reparaturen

• Hausbesuche

Grunewaldstraße 46 10825 Berlin ☎ 030 / 236 075 03

Berliner Straße 130-134 10715 Berlin ☎ 030 / 862 20 20

DAS FACHGESCHÄFT FÜR STIMMUNGSVOLLE FLORISTIK

FRANK HÖFTMANN FLORISTTECHNIKER · BAYERISCHER PLATZ 6 · 10779 BERLIN

TEL 030 218 38 68 · FAX 030 217 62 35 · MAIL BLUMEN.HUEBNER@T-ONLINE.DE

Wir kümmern uns um Ihre Reise

Ihr Partner in

Schöneberg

„rund ums

Reisen“

... aus gutem Grund

Aktuelle Angebote unter

www.reformhaus-hoefeler.de

Reisebüro Ehlert Bayerischer Platz 9 · 10779 Berlin

☎ 030/780 97 76 · www.derpart.com/ehlert

Bayerischer Platz 7 · 10779 Berlin

Tel: 030/853 40 50


8 | Gazette Schöneberg & Friedenau | April 2016

ANZEIGE

◼◼Buchladen Bayerischer Platz

Unterdessen ist der Buchladen 97 Jahre

alt und mit seiner großen Tradition die

Institution für das Lesevergnügen am

Bayerischen Platz. Flotte Krimis, tolle

Jugendbücher, Reiseführer, literarische

Kostbarkeiten und Lesungen gehören

zum Programm. Auf www. buchladenbayerischer-platz.de

können Sie sich

informieren, bestellen und den Veranstaltungskalender

finden. Viel Spaß! Tipp:

Am 15. April um 20 Uhr liest Jakob Hein

aus „Kaltes Wasser“.

◼◼Robbengatter

Frühling im Robbengatter! Das Robbengatter

ist seit jeher ein beliebter

Treffpunkt. Das große leckere Frühstücks-Brunchbuffet

zieht sonntags von

9 bis 14 Uhr Frühstücker aus vielen Stadtteilen

an. Montags bis freitags wird von

11 – 16 Uhr ein preiswerter Businesslunch

serviert. Zum Frühling wartet auch die

große Sommerterrasse wieder auf „Sonnenanbeter“.

An den Wochenenden und

zu sportlichen Highlights wird der Tresenbereich

am Großbildschirm zum Anziehungspunkt

für „Sportfreunde“! Weitere

Infos unter www.robbengatter.de.

◼◼Apotheke am

Bayerischen Platz

Die traditionsreiche Apotheke am Bayerischen

Platz wurde bereits 1921 eröffnet.

Sie ist für ein großes Sortiment bekannt,

das überwiegend sofort zur Verfügung

steht. Die freundlichen Mitarbeiter beraten

Sie qualifiziert zu allen Fragen rund

um die Gesundheit und informieren Sie

gern über die große Auswahl an Kosmetikprodukten.

Außerdem gehört eine

Kundenkarte mit Rabatt zum Service.

◼◼Augenarztpraxis am

Bayerischen Platz

Moderne Technologie für Ihre Augen:

In der Augenarztpraxis am Bayerischen

Platz steht mit der hochauflösenden

Optischen Kohärenztomografie (OCT)

eines der modernsten Geräte für die

Augenuntersuchung zur Verfügung. Bei

der berührungslosen Untersuchung können

Veränderungen im Auge, aber auch

Gefäß erkrankungen, die zu Schlaganfall

oder Herzinfarkt führen können, festgestellt

werden. Auch für 2016 empfehlen

die Experten eine komplette Augenuntersuchung!

◼◼Thörner fürs Büro

Thörner fürs Büro ist seit über 60 Jahren

mit einer riesigen Auswahl für gewerbliche

und private Kunden da. Das große

Sortiment umfasst Bürobedarf, Schulbedarf,

hochwertige Schreibgeräte und

Papeterieartikel sowie Sonderartikel,

ständig Neuheiten und Ausgefallenes

zum Ansehen, Aussuchen, Mitnehmen.

Außerdem bietet das Fachgeschäft – übrigens

eines der wenigen, die noch ein

großes Sortiment vor Ort haben – einen

Bestellservice an sowie einen Webshop

unter www.thoerner.de.

◼◼Rein & Fein

Ihre Wäsche in besten Händen: Bei Rein

& Fein können Sie sich auf erstklassige

Textilreinigung verlassen. Das geschulte

Fachpersonal arbeitet mit modernster

Technik. Eine besondere Stärke liegt in

der schonenden Fleckentfernung und der

Qualitätskontrolle bei jedem Kleidungsstück.

Reinigungs- und Bügelaufträge

werden direkt im Haus bearbeitet. Für

strahlende Frühlingsstimmung in Ihrer

Wohnung sorgt der Gardinenservice, bei

dem die Gardinen abgehängt, abgeholt

und gereinigt wieder aufgehängt werden.

BUCHLADEN

BAYERISCHER PLATZ

Christiane Fritsch-Weith (Hrsg.)

KLEIN, ABER VOLLER

KÖSTLICHKEITEN

Buchladen Bayerischer Platz, Mit Texten von

Benedict Lachmann, Curt Riess, Paul Marcus,

Horst Pillau, Eva Menasse, Monika Maron und

Pascale Hugues. Gebunden mit Abb. 160 S.

2015 Transit Verlag, Berlin

ISBN 978-3-88747-325-9

17,80 EURO

Grunewaldstr. 59 · 10825 Berlin-Schöneberg

Telefon 782 12 45 · Fax 787 13 693

Internet: www.buchladen-bayerischer-platz.de

Mo - Fr 9.00 - 18.30 Uhr · Sa 9.00 - 14.00 Uhr

Apotheke

Am Bayerischen

Platz

Kompetenz für Gesundheit

und Wohlbefinden

Bei uns werden Sie sich wohlfühlen

In unserer Apotheke stehen Sie im Mittelpunkt.

Das halten wir schon seit 95 Jahren so. Wir nehmen uns

Zeit für Sie und beraten Sie freundlich und individuell.

Je mehr Vertrauen Sie uns schenken desto besser.

Dann können wir Ihnen mit allen unseren Möglichkeiten

helfen und zur Seite stehen.

Apotheken

Siegel

91 Punkte

sehr gut

Für unsere pharmazeutische Beratungsqualität wurde

uns nach einem anspruchsvollen Prüfverfahren

(Ergebnis: „sehr gut“) das ApothekenSiegel verliehen.

Bayerischer Platz 6, 10779 Berlin

Tel.: 030 - 218 27 65

www.apotheke-am-bayerischen-platz.de


ANZEIGE Gazette Schöneberg & Friedenau | April 2016 | 9

◼◼Reiseland

Meer genießen: Die beliebten Kussmund-Schiffe

der AIDA stechen pünktlich

zu den Sommerferien in See. Mit

einem abwechslungsreichen Bordprogramm

und hervorragend geplanten

Landausflügen kommt hier jeder auf

seine Kosten. Selbstverständlich bieten

die gut ausgestatteten Kreuzfahrtschiffe

mehrere Restaurants und eine reichliche

Essensauswahl sowie gut ausgestattete,

gemütlich eingerichtete Kabinen. Ideal ist

die Kombination mit einem Badeurlaub

– im Reiseland am Bayerischen Platz werden

Sie umfassend beraten und können

Ihre Traumreise unkompliziert buchen.

Moderne Technologie – zum Wohl Ihrer

Augen in unserer Makulasprechstunde

Mit der hochauflösenden Optischen

Kohärenztomografie (OCT) steht

Ihnen in unserer Praxis am Bayerischen

Platz 9 eines der

modernsten Geräte zur

Untersuchung Ihrer Augen

zur Verfügung. Das computerbasierte

Messverfahren

der HD OCT Cirrus liefert

exakte Bilder für die Früherkennung

von Netzhauterkrankungen

und eignet

sich zudem besonders gut

zur Diagnosestellung und

Verlaufsdokumentation.

Dr. Lubos Frano,

Facharzt für

Augenheilkunde am

Bayerischen Platz

◼◼Betten-Nordheim

Die Top-Adresse für Ihren guten Schlaf:

Bei Betten-Nordheim gibt es vom Babybis

zum Pflegebett für jedes Lebensalter

die optimale Lösung. Für einen erholsamen

Schlaf ist eine gute Matratze

unverzichtbar – aber auch hochwertige

Matratzen sollten alle sechs bis

acht Jahre ausgetauscht werden, da sie

durch Hausstaub, Milben und Schweiß

verschmutzen. Das inhabergeführte

Unternehmen kann auf die berlinweit

größte Auswahl an Lattoflex-Matratzen

verweisen und bietet mit seinen qualifizierten

Mitarbeitern seit über 40 Jahren

einen erstklassigen Kundenservice.

Die Untersuchung ist dabei berührungslos,

ein Weittropfen der Pupille

ist nicht erforderlich. Auch Gefäßerkrankungen,

die zu Herzinfarkt

oder Schlaganfall führen

könnten, können bei

einer augenärztlichen Untersuchung

diagnostiziert

werden. Eine weitere Säule

ist die Feindiagnostik des

Sehnervenschadens bei

Glaukom mittels OCT. Wir

beraten Sie gerne (augenaerzteschoeneberg@

googlemail.com)

JETZT SOMMERFERIEN BUCHEN !

Kombi Knüller

Kreuzfahrt & Baden

7 Tage AIDA Aura – Westliches Mittelmeer Route A

7 Tage Mallorca Paguera Hotel Morlans Doppelzimmer HP

Ab/bis Berlin Tegel vom 30.07. - 13.08.2016

Kombi Preis ab 1925,- pro Person (Vario Innenkabine)

7 Tage AIDA Stella – Östliches Mittelmeer Route B

7 Tage Türkei Side Hotel Defne Star Doppelzimmer All incl.

Ab/bis Berlin Tegel vom 12.08. - 26.08.2016

Kombi Preis ab 1698,- pro Person (Vario Innenkabine)

Weitere Touren und Termine auf Anfrage.

PUNKTE SAMMELN!

Mit PAYBACK bei Reiseland!

Reiseland am Bayerischen Platz

Grunewaldstr. 47 • 10825 Berlin • Tel.: 030 2128060

E-Mail: berlin.bayerischerplatz@reiseland.de www.passat-reisen.de

auch

Sie von den

!

Hier punkten und sparen!

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9:00 - 18:00 Uhr · Sa 9:00 - 14:00 Uhr


10 | Gazette Schöneberg & Friedenau | April 2016

Im „Museum der Unerhörten Dinge“

die Welt entdecken

Roland Albrecht gibt in Schöneberg Kuriositäten sein Wort

Gleich um die Ecke vom verkehrsumfluteten

Kaiser-Wilhelm-Platz

öffnet sich in der

beschaulichen Crellestraße 5-6

hinter unscheinbarer Ladentür

die Wunderkammer des Künstlers

und Dingeverstehers Roland Albrecht:

Fast vergessene, aussortierte

und übersehene Gegenstände,

die noch viel zu sagen haben,

erweckt der „Museumsdirektor

aus Leidenschaft“ hier zu neuem

Leben: Denn er versteht noch die

immer seltener werdende Kunst

des Hinhörens und Hinsehens.

Damit hat er seinen Dingen so

manch bemerkenswerte Geschichte

entlockt und sie in den

Mittelpunkt des kleinen Ladens

gerückt, wo sie ihre oftmals weit

über das Persönliche hinaus gehenden

Storys nun, von Albrecht

fein säuberlich auf Papier festgehalten,

dem lesenden Besucher

Werner-Bockelmann-Haus

Seniorenzentrum

Tagespflege

■ Abholung durch

eigenen Fahrdienst

Pflegeeinrichtung

■ Alle Pflegestufen

■ 70 Einbettzimmer,

22 Doppelzimmer

Senioren-Wohnhaus

■ 103 Ein-Zimmer-

Wohnungen mit 35 m2

■ 30 Zwei-Zimmer-

Wohnungen mit 47 m2

STELLENANGEBOT

Sind Sie in der Pflege tätig und suchen eine neue

Herausforderung? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung:

job@werner-bockelmann.de

Werner-Bockelmann-Haus

Seniorenzentrum

Bundesallee 48b-50

10715 Berlin

☎ 030/863 91 69-0

www.werner-bockelmann.de

Roland Albrecht, Herr der „Unerhörten Dinge“.

erzählen. Dabei entführen sie ihn

in ihre kleine Welt, in der sich Erstaunliches,

Faszinierendes, aber

■ zentrale Lage neben dem Volkspark

■ helle, komfortable Zimmer

■ hauseigene Küche, Wahlmenüs

■ Festsaal, Räume auch für private Feiern

■ Ambulanter Pflegedienst im Haus

■ Internistische und orthopädische Praxis

■ Krankengymnastik-Praxis

■ Fußpflege, Friseur

■ Kosmetikstudio

Angebote im Haus

■ Gymnastik, Hundetherapie, Seniorenkurse

■ Kreatives Gestalten, Handarbeiten

■ Chor, Musiktherapie, Konzerte, Theater

■ Wander-, Koch-, Kegel-, Literaturgruppe

auch Unerhörtes und Unglaubliches

entdecken lässt. – Alltägliche

Dinge, die in der Obhut des

Tagespflege Jakob & Adele

Künstlers Roland Albrecht alles

andere als alltäglich geworden

sind.

Der kleine Laden, der einst ein

dunkler Hausdurchgang war

und heute an kühlen Tagen vom

bollernden Kanonenofen gerade

ausreichend erwärmt wird, lädt

seit 16 Jahren Neugierige ein, seine

besonderen Geheimnisse zu

entdecken. Die präsentieren sich

im vorderen Raum auf Regalen

längs der Wände unter der wieder

freigelegten Wandbemalung „An

Gottes Segen ist alles gelegen“

und erhellen den kleinen Raum

allein durch ihre Aura. Alles hier

scheint im Einklang, wartet als

unerhörtes Ding geduldig auf seinem

Platz oder im Depot-Raum

dahinter, bis es an der Reihe ist,

seine Geschichte zu erzählen, die

ihm sein Museumsdirektor wortgewandt

in den Mund gelegt hat.

Anzeige

Zu Hause ist es einsam, ein Tag

gleicht dem anderen? In der

Tagespflege Jakob & Adele im

Werner Bockelmann-Haus genießen

Sie Ihren Tag in Gesellschaft.

Hier können Sie an einer

Vielzahl von Aktivitäten teilnehmen.

So wird die Tageszeitung

nach dem gemeinsamen Frühstück

zusammen gelesen, dabei

können aktuelle Ereignisse diskutiert

werden. Die Gesundheit

kommt nicht zu kurz, deshalb

machen wir mit Ihnen spezielle

Bewegungsübungen und geben

aktivierende Hilfestellungen zur

Bewältigung von Alltagsproblemen.

Wir wollen Ihre Fähigkeiten

und Interessen erhalten und

diese fördern, daran arbeiten wir

gemeinsam mit Ihnen. Selbstverständlich

werden Sie auch

bei Arztgängen in der näheren

Umgebung unterstützt. Immer

in Bewegung bleiben: Je nach

Jahreszeit, Wetter und Laune

nutzen wir unsere Terrasse, die

schön gestalteten Innenhöfe

oder besuchen den unmittelbar

angrenzenden Park. Natürlich

kommen viele Anregungen von

außen. Wir unternehmen mit Ihnen

gemeinsame Ausflüge, wie

einen Museumsbesuch oder

die Besichtigung von Sehenswürdigkeiten.

Das Frühstück,

Mittagessen und Kaffeetrinken

finden selbstverständlich in der

Gemeinschaft statt. Senioren, die

an der Tagespflege teilnehmen,

werden von unserem Fahrdienst

morgens abgeholt und nachmittags

zurück gebracht.

Das Werner-Bockelmann-Haus

erweitert sein Angebot von

Wohn- und stationärer Pflege um

die Tagespflege für Senioren. Wir

sind Ihr kompetenter Ansprechpartner

rund um die Pflege und

Betreuung!

Und die Kosten? Keine Sorge –

wir haben einen Versorgungsvertrag

mit allen Pflegekassen

abgeschlossen. Diese übernehmen

bei den entsprechenden

Voraussetzungen die Kosten zu

einem festgelegten Tagessatz.

Dazu kommt lediglich noch ein

Eigenanteil, der in besonderen

Fällen vom Sozialamt/Sozialhilfeträger

übernommen wird.

Hier sind Sie herzlich willkommen,

Informationen unter

☎ 030/863 91 69-0.


Gazette Schöneberg & Friedenau | April 2016 | 11

Sprechende Wände.

Fantasie und Wahres als Ergebnis

präziser Recherche bilden dabei

eine fesselnde Symbiose, derer

sich kaum einer zu entziehen

vermag, hat er die Schwelle zu

Rolands literarischer Kunstkammer

erst einmal überschritten auf

dem Weg aus der Alltagshektik in

die Entschleunigung.

Der geistige Vater der

unerhörten Dinge

Realität und Fiktion der Dinge: Geschichten zum Nachlesen.

Classimo

Seit über 30 Jahren

Schlüssel- und Schlossdienst

Roland Albrecht wurde die Gabe,

fantasievolle Geschichten zu erzählen,

schon früh in die Allgäuer

Wiege gelegt: Katholischer Kontext,

erfüllt mit faszinierenden

Heiligengeschichten, prägte seine

Jugend. In einer kleinen Kiste

bewahrte er seine ganz persönlichen

Heiligtümer auf, die dem

Jungen schon damals viel bedeuteten,

da sie Unerhörtes erzählen

konnten, wenn er ihnen

genau zuhörte: Da war das erste

Exponat, ein Fernrohr, Grundlage

aller bis heute zusammengetragenen

Museumsstücke. Einem

Schulkameraden hatte er es auf

einem Ausflug für fünf Mark abgekauft,

da der diesen für sich

sprechenden Gegenstand nicht

würdig genug behandelt hatte.

Ein kleines Schachspiel folgte

in die Erinnerungs-Kiste, später

die erste Hippiekette. Alles fand

Größen von 38 bis 48

Eingetragen in der

polizeilichen Errichterliste

Bundesverband

Sicherungstechnik Deutschland

Mitglied der

Handwerkskammer Berlin

Türöffnungsnotdienst

· Beratung

· Reparatur

· Montage

Rheinstraße 6 · 12159 Berlin

Tel. 33 84 65 25

www.classimo-berlin.de

Trautenaustraße 16 · 10717 Berlin

Tel. 030 / 873 50 50 · mail@sicherheitstechnik-eichhorst.de

www.sicherheitstechnik-eichhorst.de

Besuchen Sie auch die Gallerie 16

autotechnik koy

TÜV · AU · BREMSEN · UNFALL · ELEKTRIK · REIFEN

Peter Koy

Inhaber

Kfz-Werkstatt

Albestraße 35 · 12159 Berlin

am Rathaus Friedenau

Tel. 030/852 23 50

Fax 030/852 48 98

www.autotechnik-koy.de

Ihr Auto in

besten Händen


12 | Gazette Schöneberg & Friedenau | April 2016

Erhörte Kuriositäten: Einschlag

eines Geistesblitzes und ein Arm

der Winkekatze.

später seinen Platz und seine

Geschichte im Museum, als die

Kiste längst zu klein für Albrechts

Schätze geworden war. Diese waren

im Laufe der Jahre dem Künstler

begegnet, hatten seinen Weg

gekreuzt und waren geblieben,

als sie bemerkten, wie gut er sie

versteht. Und als er dann – eher

zufällig – Raum in der Crellestraße

für sie fand, war das nicht nur

für sie besonderes Glück. „Ich bin

glücklicher als wahre Sammler“,

betont Roland Albrecht heute,

der vielmehr Bewahrer als Sammler

ist, denn: „Sammler sind selten

glücklich, da sie stets auf der Suche

nach einem weiteren Gegenstand

sind, der ihrer Sammlung

noch fehlt. Die Dinge hier aber haben

mich gefunden und machen

mich durch ihre Anwesenheit

und die ihnen innenwohnende

Geschichte reich und glücklich.“

Als besonderes Geschenk empfindet

es der Künstler auch, wenn

sich bei Lesungen oder Veranstaltungen

im Museum, wie bei

der letzten „Langen Nacht der

Museen“, viele Menschen in seiner

Wunderkammer einfinden

und in ehrfurchtsvoller Stille die

Geschichten der manchmal so

banalen Gegenstände lesen und

verinnerlichen.

Keinen Eintritt nimmt Albrecht,

dem das Geschäftliche nicht das

Wichtigste ist, und der dankbar

über kleine Spenden der Besucher

ist. „Lebenskünstler“ möchte

man ihn dann nennen, der

Mitglied im Museumsverband ist

und ganz in sich selbst zu ruhen

scheint, dabei stundenlang in anderen

Museen und Bibliotheken

weiterem Wissen auf der Spur ist

und in unterschiedlichste Berufszweige

hineinschaute: In medizinischen

Berufen arbeitete er,

war Anästhesie-Krankenpfleger

– und Pressefotograf, bevor er

seinen beruflichen Schwerpunkt

als künstlerischer Fotograf und

Schriftsteller fand. Aus seiner

Künstlerhand stammen u. a. Collagen,

Kataloge, Installationen

und Ausstellungen, aber auch

Kurzhörspiele und audiovisuelle

Porträts. Wichtig dabei sind ihm

immer wieder neben den Objekten

die Texte und Worte, mit denen

der Vielschaffende geschickt

zu jonglieren weiß. Diese Kunst

gibt er gerne in Schreibwerkstätten

an Wissbegierige weiter.

Noch unerhörte Kuriositäten im

Depot.

Unerhörte Dinge

Da liegen sie, 16 Reliquien, die

nur darauf warten, den Betrachter

in ihre geheimnisvolle Lebensgeschichte

einzuweihen:

das Fernrohr des Kolumbus, die

Goethe-Rose aus Karlsbad und

der Arm der Winkekatze, den im

Rinnstein sein neuer Besitzer,

Roland Albrecht, fand. Der Einschlag

eines Gedankenblitzes

hat seine Spuren ebenso hinterlassen

wie der Rote Faden eines

Marquis oder die erste Hochzeit

zweier Frauen. Und das versteinerte

Eis schmilzt nicht, auch

wenn es direkt neben dem wärmenden

Fell eines Bonsai-Hirschen

steht.

Sie sind nur eine kleine Auswahl

der Unerhörten Dinge. Über 300

Gegenstände aus allen Lebensbereichen

erwarten im Depot

nebenan ihren großen Auftritt

in erster Reihe, sorgfältig nach

Gewicht sortiert, manche noch

schweigsam und ohne Worte.

Doch man darf sicher sein, dass

Meister Albrecht auch sie zum

Erzählen bewegen und ihre Geschichten,

die so viel Wahres bergen,

für die Museumsbesucher

aufbereiten wird.

Mehr Unerhörte Dinge und

Informationen unter www.

museumderunerhoertendinge.

de. Museums-Öffnungszeiten:

Mi. – Fr. 15 – 19 Uhr


Jacqueline Lorenz

Anzeige

◾ Ambulante Krankenpflege

◾ Dienstleistungen und Hilfe

im Haushalt

◾ Wohngemeinschaften für

Menschen mit Demenz

◾ Zusätzliche Betreuungsleistungen

für Menschen mit Demenz

◾ Soziale Beratung und

Kostenklärung zusätzlich

Tagespflege in Friedenau in der Stierstraße

☎ 70 72 47-0

Hauptstraße 47, Haus III

10827 Berlin

PFLEGE HEISST

VERTRAUEN

VERTRAUEN HEISST

DIAKONIE

www.diakoniestation-schoeneberg.de

Frühlingsfest in der Diakoniestation Schöneberg

Unter dem Motto „Für jeden etwas...“

hat die Diakoniestation Schöneberg am

10.03.2016 für ihre Klientinnen und Klienten

einen musikalischen Nachmittag im

Paul-Gerhardt Saal der Kirchengemeinde

Alt-Schöneberg organisiert.

Die Gäste wurden von Begleitpersonen

mit Kleinbussen zu Hause abgeholt. Die

Gemeindepfarrerin, Frau Reinhard, empfing

die Gäste und nahm sich Zeit für ein

Gespräch.

Im Saal erwartete die Gäste ein

reichhaltiges Kuchenbuffet und

liebevoll gedeckte Tische mit

österlicher Frühlingsdekoration.

Die Bewirtung übernahmen

die Mitarbeiterinnen der Diakoniestation.

Jeder Gast wurde

umsorgt und verwöhnt. Keiner

sollte zu kurz kommen.

„Die Gedanken sind frei“, mit diesem gemeinsam

gesungenen Lied wurde das

Tanzcafé eröffnet.

Der Entertainer Kiry Janev präsentierte

ein buntes Programm mit Evergreens und

Oldies der Popmusik. Auch Musikwünsche

der Gäste wurden berücksichtigt.

Der Alleinunterhalter spielte sich gekonnt

in die Herzen der Anwesenden und sorgte

für eine ausgelassene Stimmung. Es

wurde gesungen, geklatscht, geschunkelt

und gelacht. Wer konnte, schwang das

Tanzbein.

Es gab auch Zeit zum Plaudern

und sich Kennenzulernen. Die

Polonaise zum Ende wurde mit

Begeisterung aufgenommen

und es gab noch eine Zugabe

zum Abschied von Kiry Janev.

Heiter beschwingt wurden die

Gäste nach Hause gebracht.

Viele haben sich schon für die

nächste Veranstaltung im Sommer angemeldet.

Wir danken allen Helferinnen und

Helfern, die so freundlich und engagiert

mitgewirkt haben.


Gazette Schöneberg & Friedenau | April 2016 | 13

Flüchtlinge in Arbeit

Gemeinsamer Aktionsplan macht Fortschritte

Viele Flüchtlinge verfügen nicht

über Schul- und Berufsabschlüsse,

die den deutschen Standards

entsprechen. Deshalb ist es nicht

einfach, sie ohne Weiteres in unseren

Arbeitsmarkt zu integrieren.

Es geht aber darum, ihre vielfachen

berufliche Erfahrungen,

Kompetenzen und Fähigkeiten

zu nutzen und diese Menschen

dann schließlich in den Arbeitsmarkt

zu integrieren. Je mehr wir

jetzt diesbezüglich investieren,

desto höher der perspektivische

Nutzen für alle.

Bezirksbürgermeisterin Angelika

Schöttler führte am 9. März

durch die dritte Arbeitsrunde

zum Thema Flüchtlinge in Arbeit

im Rathaus Schöneberg. Unternehmer

aus den drei Unternehmensnetzwerken,

Vertreter der

Arbeitsagentur, der AWO, der

Flüchtlingskoordinatorin und

der bezirklichen Wirtschaftsförderung

haben sich gemeinsam

auf Folgendes verständigt:

Das erklärte Ziel muss es sein,

dass das Thema Flüchtlinge in

Arbeit mit Sorgfalt angegangen

wird, um die beteiligten Arbeitgeber,

die betroffenen Menschen

und Träger gleichermaßen in der

sensiblen Anfangsphase mitzunehmen.

Die Maxime hierfür lautet

Qualität statt Quantität. Aus

diesem Grund hat sich die Runde

darauf verständigt, die Kontaktaufnahme

niedrigschwellig für

beide Seiten anzulegen. Außerdem

haben sich die Unternehmer

entschlossen, dass sie auf

der Ebene der kleinen und mittelständischen

Unternehmen arbeiten

wollen. Geplant ist, dabei

mehrere Stränge zu verfolgen:

Ausbildung

Zur Vermittlung von Ausbildungsplätzen

sollen gezielt junge

Leute eingeladen werden, die

nach erfolgtem Profiling in Frage

kommen. Die Jugendberufsagentur

kann hier bereits registrierte

Friedenau entdecken

Die Geschichte des Ortsteils

Ein Streifzug durch die Vergangenheit

Friedenaus: In seinem Buch

„Straßen und Häuser in Friedenau

unternimmt Ronald Hoppe

eine kleine Reise durch den Ortsteil.

Mit vielen historischen Fotos

und Hinweisen auf Baudenkmale

sowie Stolpersteine stellt er die

Besonderheiten Friedenaus vor.

Die Straßen und Plätze sind in

dem Buch alphabetisch geordnet,

so dass es sich sowohl zum

Schmökern als auch als kleines

Nachschlagewerk eignet.

Straßen und Häuser in Friedenau,

herausgegeben von Ronald Hoppe.

Schriftenreihe epilog.de, ISBN

978-3-7392-4680-2, 9,90 Euro.

Arbeitsgruppe Flüchtlinge in Arbeit, Bezirksbürgermeisterin Angelika

Schöttler im Zentrum.

Foto: BA

junge Leute benennen. Für die

Unternehmer ist es wichtig, dass

die Auszubildenden nach Ihrer

Ausbildungszeit dem deutschen

Arbeitsmarkt auch erhalten bleiben.

Vor die Ausbildung soll eine

sechsmonatige Einstiegsqualifizierung

vorgeschaltet werden.

Qualifizierung und

Nachqualifizierung

Die Unternehmer haben sich

darauf verständigt, bei anderen

Unternehmen dafür zu werben,

für Flüchtlinge Praktikumsplätze

zur Verfügung zu stellen. Hierzu

ist es notwendig die Ausgangsvoraussetzungen

des Einzelnen

zu kennen. Eine kompetente Vorauswahl

für in Frage kommende

Praktikantinnen und Praktikanten

sollte dann durch die Arbeitsagentur

erfolgen.

Bezirksbürgermeisterin Angelika

Schöttler zeigt sich sehr zufrieden

über die ersten bereits

gemachten Erfahrungen. So hat

der Geschäftsführer der Promess

GmbH Herr Dr. Lechler zwei 18

und 19 Jahre alte Syrer im Praktikum

in seinem Unternehmen

eingestellt. Beide sind hochmotiviert,

helfen sich gegenseitig

und mit Feuereifer bei der Sache.

Er kümmert sich höchstpersönlich

um die beiden und schult sie

in mathematischen Fächern nach.

Auch die Schindler GmbH ist derzeit

dabei, acht Geflüchteten eine

Perspektive zu bieten.

„Bedeutend für die Integration

in die Unternehmen ist die Akzeptanz

in der Belegschaft, ein

Kümmerer, der als Ansprechpartner

für die jungen Leute zur

Verfügung steht. Dabei sollte

man insbesondere auf die Fachkräftesicherung

für die Zukunft

abstellen. Wünschenswert wäre

es, in den Netzwerken jeweils

eine Person zu bestimmen, die

die Auszubildenden betriebsübergreifend

betreut“, so die Bezirksbürgermeisterin.

Ehemaliger Bezirksbürgermeister

Ekkehard Band verstorben

Der ehemalige Bezirksbürgermeister

von Tempelhof-Schöneberg,

Ekkehard Band, ist

am 8. März 2016 kurz

nach seinem 71. Geburtstag

verstorben.

Aus Anlass seines

Todes lag im Rathaus

Schöneberg ein Kondolenzbuch

aus.

Ekkehard Band war

SPD-Politiker und

hat sich um den

Bezirk Tempelhof-Schöneberg

von Berlin verdient gemacht.

Von Dezember 1995 an war er

im damaligen Bezirk Tempelhof

Bezirksstadtrat für Volksbildung

und Wirtschaft. Diese Funktion

bekleidete er nach der Bezirksfusion

von Tempelhof-Schöneberg

im Jahre 2000

weiter. Von 2001 bis

2011 lenkte er die

Geschicke des Bezirkes

Tempelhof-Schöneberg

als Bezirksbürgermeister

und

Leiter der Abteilung

für Finanzen, Personal,

Wirtschaftsberatung/-förderung.

Bezirksbürgermeisterin Angelika

Schöttler: „Mit Ekkehard Band

verbinden mich viele Jahre der

Bezirkspolitik in Tempelhof-Schöneberg.

Sein plötzlicher Tod hat

mich tief getroffen.“


14 | Gazette Schöneberg & Friedenau | April 2016

70 Jahre Teppichtradition

70

Jahre

Erfahrung

Unsere Dienstleistungen für Ihren Teppich:

• Fachmännische Restauration jeglicher Art

• Professionelle Biohandwäsche und

• Befreiung von Schmutzflecken

• Rückfetten und Imprägnieren

• Kostenloser Abholund

Bringservice

(begrenzt auf 70 km)

• Reparieren

von Fransen und Kanten

Ab 7,90 € m²

für Wäsche

vorher

Anzeige

Ein gepflegter, sauberer

Teppich ist Blickfang

und Schmuckstück

zugleich. Die

perfekte, fachgerechte

Pflege der edlen

und teuren Orientteppiche

garantiert

Harald Rose, dessen

Familie auf 70 Jahre Erfahrung

zurückblicken kann. Hier wird

nach altpersischer Tradition

mit lösungsmittelfreien, biologischen

Reinigungsmitteln

gearbeitet. Auf diese Weise

wird das empfindliche Gewebe

schonend behandelt, der Teppich

erstrahlt wie neu.

Zum Jubiläum erhalten

Sie 25 % Rabatt auf

die Restauration Ihres

Teppichs! Übrigens –

bei dem Familienunternehmen

können

Sie auch hochwertige

Orientteppiche z. B.

aus China, Indien, Iran und der

Türkei sowie preisgünstige moderne

Stücke erwerben.

Teppichklinik Berlin

bei Carpet House Rose UG

Inhaber H. Rose

Teltower Damm 241 · 14167 Berlin

Tel: 20291724 · Mobil: 0170-4640225

Teppichklinik Berlin

bei Carpet House Rose UG · Inhaber H. Rose

WIR SIND UMGEZOGEN. JETZT AM TELTOWER DAMM 241

Winterdreck? Wir machen ihn weg!

Jubiläumsrabatt

25% auf Restaurationen

jeglicher Art

nachher

Warenbestände aus

Insolvenzmassen

bis zu 70% reduziert

Seriöser Ankauf

Teltower Damm 241 · 14167 Berlin · Tel: 20 29 17 24 & 0170-464 02 25

www.teppichklinik-berlin.de · Mo-Fr 10 – 19 Uhr · Sa 11 – 18 Uhr

Die ersten 10 Anrufer täglich erhalten

10% Rabatt auf die volle Summe

Lernen Sie uns

kennen!

Gutschein

50,- €

gültig bis 19.04.2016

(p. Person nur ein

Gutschein; ab 7 qm)

vorher

nachher

Erfolgreich werben ☎ 030 / 323 38 54

Viktoria-Luise-Platz

Bezirk fehlt das Geld zur Pflege

Der Viktoria-Luise-Platz im Herzen

des Bayerischen Viertels wurde im

Jahr 1900 nach einem Entwurf von

Fritz Enckes fertiggestellt und ist

heute ein Gartendenkmal. Die

großzügige einheitliche Raumwirkung

zeichnet den Platz aus, die

durch die Fassung des Platzes mit

einer doppelreihigen Lindenallee

entsteht.

Auch die Bepflanzung muss den

historischen Vorgaben entsprechen.

Dies ist leider teuer. Der

Bezirk hat für die Jahre 2016 und

2017 noch keine Finanzierung. Bis

diese wieder gesichert ist, werden

die Blumenbeete gemulcht. Sie

heben sich so von den Rasenflächen

ab, wahren die optische

Aufteilung des Platzes und es

kann jederzeit kurzfristig wieder

gepflanzt werden.

Bezirksbürgermeisterin Angelika

Schöttler: „Ich setze mich aktiv

für die Wiederherstellung dieses

Schmuckplatzes mit Blumenbepflanzung

ein und weiß hierbei

die „Bürgerinitiative Viktoria-Luise-Platz“

an meiner Seite. Aber

im bezirklichen Haushalt gibt es

viele Themen, die für die Menschen

wichtig sind – um nur Bürgerämter

oder die Sanierung der

Schultoiletten zu nennen.

Leider kann ich bei einem

Gartendenkmal mit genauen

Pflanzplänen nicht zu einer Blumen-Pflanzaktion

aufrufen – glauben

Sie mir, ich wär die Erste, die

mit einer Schaufel und Stiefmütterchen

bewaffnet loslegen würde.

Aus diesem Grund suche ich

noch Sponsoren und bitte auch

auf diesem Weg um Spenden.“

Spendenkonto:

Postbank Berlin

IBAN: DE 15 1001 0010 0003 4041 09

BIC PBNKDEFFXXX

Verwendungszweck:

3300 28290 Viktoria Luise Platz

Betty‘s Haar-Stübchen

Damen 30,- €

Waschen, Schneiden, Föhnen

Herren 18,- €

Waschen, Schneiden, Föhnen

auch Hausbesuche ☎ 852 19 63

Meisterbetrieb

Betty Kaluza

Moselstraße 3

12159 Berlin Friedenau

Mo 13 – 18 Uhr

Di – Fr 9 – 18 Uhr

Sa 9 – 13 Uhr


Der Staffelstab wird übergeben

Neuer Präsident der HWR Berlin

Bezirksbürgermeisterin Angelika

Schöttler verabschiedete am

14. März Herrn Prof. Dr. Bernd

Reissert, der sich nach zwei Amtszeiten

als Präsident der Hochschule

für Wirtschaft und Recht Berlin

(HRW) nun in den Ruhestand

begibt. Gleichzeitig begrüßte sie

Herrn Prof. Dr. Andreas Zaby als

seinen neuen Nachfolger in der

Badenschen Straße 152 Haus A.

Bezirksbürgermeisterin Angelika

Schöttler beabsichtigt künftig

noch mehr mit der HWR am Standort

zu kooperieren. Bereits jetzt arbeitet

die Hochschule erfolgreich

mit den Unternehmensnetzwerken

Tempelhof-Schönebergs zusammen.

Frau Prof. Anja Grothe,

die eine Professur am Institut für

Nachhaltigkeit an der HWR innehat,

ist festes Mitglied der Jury des

Der Bär ist wieder los!

GREEN BUDDY AWARD startet zum sechsten Mal

Mit der Auslobung des bezirklichen

Umweltpreises würdigt Bezirksbürgermeisterin

Angelika

Schöttler gemeinsam mit

der Wirtschaftsförderung

und den Kooperationspartnern

Unternehmen,

für die Ökologie

und Nachhaltigkeit Teil

der eigenen Unternehmensphilosophie

sind.

Zukunftsweisende Initiativen

um eine nachhaltige

Entwicklung verdienen Anerkennung.

Kooperationspartner sind die Buddy

Bär Berlin GmbH, sowie Berlin

Partner für Wirtschaft und Technologie,

die Investitionsbank Berlin

und die EUREF AG, die Preise stiften

und die feierliche Verleihung

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler mit dem neuen Präsidenten

der HRW Prof. Dr. Andreas Zaby (links) und Prof. Dr. Bernd Reissert.

Green Buddy Awards (des Bezirklichen

Umweltpreises für Unternehmen).

„Ich fände es sehr spannend, wenn

fördern. Weitere Auslobungen

übernehmen die BSR, die Stiftung

Denkmalschutz Berlin sowie das

Umwelt- und Naturschutzamt

des Bezirks.

Der individuell gestaltete

Bär, gesponsert von der

Buddy Bär Berlin GmbH,

ist sehr begehrt und

wird in zwei Preiskategorien

auch berlinweit

verliehen. Zwei der individuell

gestalteten „grünen Oskars“

bleiben den Unternehmen im Bezirk

vorbehalten.

Der GREEN BUDDY AWARD 2016

besteht aus fünf Preiskategorien.

Für vier der Kategorien können

sich Unternehmen bewerben. In

einer Kategorie wird die Preisträgerin

oder der Preisträger von der

Gazette Schöneberg & Friedenau | April 2016 | 15

sich Möglichkeiten zur Zusammenarbeit

mit den Partnerstädten des

Bezirks ergeben würden. Auf den

Vorschlag der Hochschule, diesen

Jury vorgeschlagen. Jede Kategorie

wird mit einem Buddy Bären,

einem Preisgeld von 2.000,- Euro

sowie einer Urkunde ausgezeichnet.

Die Bewerbung ist ab sofort in folgenden

Kategorien möglich:

„Denkmalschutzpreis“: Der Preis

wird gespendet von der Stiftung

Denkmalschutz Berlin und richtet

sich an Eigentümer von denkmalgeschützten

Gebäuden – Gewerbe-

und Wohnraum – im Bezirk

Tempelhof-Schöneberg.

„Umweltschonende Produktion

/ Produktionsnahe Dienstleistungen“:

Dieser Preis wird vom

Umwelt- und Naturschutzamt des

Bezirks Tempelhof-Schöneberg

finanziell unterstützt und richtet

sich an Unternehmen mit Sitz in

Vorschlag zu prüfen, gehe ich sehr

gerne ein. Und natürlich werde ich

die HWR gemeinsam mit der bezirklichen

Wirtschaftsförderung bei

der Suche nach dauerhaften Mietund

Ersatzflächen unterstützen“, so

die Bezirksbürgermeisterin.

Die HWR ist drittgrößter Anbieter

wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge

in Deutschland. Sie hat

eine führende Position als Anbieter

verwaltungswissenschaftlicher

Studiengänge. Außerdem ist sie

größter Anbieter dualer Studiengänge

in Nord- und Ostdeutschland.

Das Nachrichtenmagazin

Focus hat die HWR Berlin 2016 zur

besten Business School in der Weiterbildung

gekürt.

Sie ist Deutschlands Hochschule

mit der stärksten internationalen

Ausrichtung.

unserem Bezirk oder an Unternehmen,

die mit dem eingereichten

Vorhaben im Bezirk tätig geworden

sind.

„Abfallvermeidung / Reduce,

Reuse und Recycle“: Dieser Preis

wird gesponsert von der Berliner

Stadtreinigung und richtet sich

an Unternehmen mit Sitz oder Betriebsstätte

im Land Berlin.

„Smart Cities Lösungen“: Dieser

Preis richtet sich an Unternehmen

mit Sitz oder Betriebsstätte im

Land Berlin. Die Preiskategorie

wird von Berlin Partner und der

Investitionsbank Berlin initiiert

und gestiftet.

Anmeldeschluss ist der 12. August

2016. Alle Informationen für die

Bewerbung unter www.berlin.de/

greenbuddy

Impressum Gazette Schöneberg & Friedenau

April Nr. 4/2016 · 21. Jahrgang

Das Gazette Verbrauchermagazin erscheint monatlich in Schöneberg & Friedenau

sowie Steglitz, Zehlendorf, Charlottenburg und Wilmersdorf.

Verlag

Gazette Verbrauchermagazin GmbH · Badensche Str. 44 · 10715 Berlin

☎ (030) 844 933-0 · www.gazette-berlin.de

Redaktion

Karl-Heinz Christ · redaktion@gazette-berlin.de

Anzeigen

Daniel Gottschalk

☎ (030) 323 38 54 · anzeigen@gazette-berlin.de

Druck

WirMachenDruck GmbH · 71522 Backnang

Nächste Ausgabe Mai Nr. 5/2016

Anzeigen-/Redaktionsschluss 22.04.2016

Erscheinung 12.05.2016

Budapester Str. 22

10787 Berlin

Tempelhofer Damm 177

12099 Berlin

Martin-Luther Str. 97

10825 Berlin

Kurfürstendamm 74a

10709 Berlin


16 | Gazette Schöneberg & Friedenau | April 2016

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine