Aufrufe
vor 1 Woche

Der Wendeburger 13.04.18

Informationsblatt mit Mitteilungen der Gemeinde Wendeburg

Anzeige_Wohnen im

Anzeige_Wohnen im Alter_90x65mm.pdf 1 06.04.18 10:56 4 13. April 2018 Ütschenkamp 6 A 38268 Klein Lafferde Tel.: 05174 / 530 0177 / 310 26 22 Sprechzeiten: Mo. – Fr. 11.00 – 12.00 Uhr 17.00 – 19.00 Uhr außer Mi. abends und nach Vereinbarung www.Tierarztpraxis-Kuhmann.de Zuhören, verstehen und angemessen reagieren Fordern sie unsere kostenlose Broschüre an! Unsere neue Filiale in Vechelde, Hildesheimer Straße 10 Hauptsitz in Braunschweig Trautenaustraße 16 mit Andachtsraum und Trauercafé Tag & Nacht: 05 31 - 88 69 24 00 Tierarztpraxis Dr. med. vet. E. Kuhmann Brockenblick 94 31246 Gadenstedt Tel.: 0 51 72 / 3 70 6012 Sprechzeiten: Mo. – Fr. 8.00 – 10.00 Uhr Sa 11.00 – 12.00 Uhr www.günter-bestattungen.de Ihre Anzeigenberaterin für die Gemeinde Wendeburg: Ines Gremmel seit 1996 Ambulante Krankenpflege & Seniorenbetreuung · Betreuung und Pflege von Senioren u. Demenzerkrankten · Häusliche Krankenpflege · Palliativpflege · Hauswirtschaftliche Versorgung · Pflegeeinsatz und Beratung bei Pflegegeldbeziehern · Weitere Dienstleistungen nach Vereinbarung Wir stellen Krankenschwestern, Pflegekräfte und Haushaltshilfen ein! Hildesheimer Str. 82 · Dornberg-Carree · 38159 Vechelde Tel. (0 53 02) 9170070 · Fax (0 53 02) 917007 9 Email: Pflegedienst-Gorski@web.de Tel. 0 51 29 / 97 16 -14 ines.gremmel@gleitz-online.de Heimatblatt Kirchenmeldungen Ev.-Luth. Kirchengemeinden Neubrück – Didderse – Bürozeiten im Gemeindehaus Didderse: dienstags: 15–18 Uhr und donnerstags: 9–12 Uhr (Tel. 05373 2365). Ev.-luth. Kirchengemeinde Wahle, Sophiental, Fürstenau: Pf. Harald Böhm, Godehardistr. 1, 38159 Vechelde, E-Mail: harald. boehm@lk-bs.de Pfarramt Wahle: Schulstr. 6, 38159 Vechelde-Wahle, Tel. 05302 1419, E-Mail: wahle.pfa@lk-bs.de Bürozeit: Mittwoch 10–12 Uhr Beate Heine. Ev.-luth. Jerusalem-Kirchengemeinde Rüper-Wense – Gottesdienste: So., 15.4., Rüper: 10.15 Uhr GD. So., 22.4., Wipshausen: 10.15 Uhr GD. Veranstaltungen: Gruppenstunden der Pfadfinder (VCP) jeweils montags von 17–18.30 Uhr im Gemeindehaus. Pfarramt: Pastorenehepaar Frauke und Thorsten Lange, Mittelstraße 9, 31234 Edemissen-Wipshausen, Tel. 05373 50510. Pfarrbüro: Termine bitte mit dem Ehepaar Lange absprechen. Ev.-luth. Marienkirche Wendeburg und ev.-luth. Martin- Luther-Kirche zu Harvesse – Gottesdienste: So., 15.4., Marienkirche: 10 Uhr GD. Di., 17.4., 20 Uhr Gemeindebibeltreff. Gemeindehaus Wendeburg: Fr., 20.4., 16.15 Uhr Kinderkirche. Gemeindehaus Bortfeld: Sa., 21.4., 11–14 Uhr Kinderbibeltag „Stark und klug – Ein Tag rund um das Friedenstiften“ für alle von 5–11 Jahren. So.,22.4., Marienkirche: 10 Uhr GD. Do., 26.4., Gemeindehaus: 17 Uhr Besuchsdienst. Kath. Kirchengemeinde St. Elisabeth, Wendeburg – Gottesdienste: So., 15.4., 9 Uhr Hl. M. So., 22.4., 9 Uhr Hl. M. Kinderkirche jeden 2. und 4. Samstag im Monat um 9 Uhr. Treffen in der Kirche. Veranstaltung: So., 15.4.,15 Uhr Frühlingskonzert Musikzug BDKJ Wendeburg in der Aueschule (Meierholz, gegenüber dem Freibad) Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen gesorgt. Eintritt ist frei. Neuapostolische Kirche Neubrück – Standort: Ostpreußenstr. 1a, 38176 Wendeburg/Neubrück; Gottesdienste: Sonntags 10 Uhr und mittwochs 19.30 Uhr sowie zu weiteren Veranstaltungen für Kinder Jugendliche und Senioren. Bitte besuchen Sie uns auch im Internet: www.nak-nordost.de Andacht des Pfarramtes Wendeburg: Für die Auferstehung ist man nie zu tot »Der klügste Mensch der Welt glaubt nicht an ein Leben nach dem Tod.« So titelte vor ein paar Jahren die BILD-Zeitung. Der als »klügster Mensch der Welt« Bezeichnete ist der Physiker Stephen Hawking, der aufgrund einer Nervenkrankheit seit seinem 26. Lebensjahr im Rollstuhl saß. Er hatte in einem Interview zu Protokoll gegeben: »Der Glaube, dass es einen Himmel oder ein Leben nach dem Tod gibt, ist ein Märchen, an das nur Menschen glauben, die Angst vor dem Tod haben.« An das Jenseits glaube er nicht. Das Gehirn war für ihn ein Computer, dessen Einzelteile irgendwann nicht mehr funktionieren. Zitat: „Es gibt kein Leben nach dem Tod für kaputte Computer. Das ist ein Märchen für Leute, die Angst im Dunkeln haben.“ Wenn Stephen Hawking tatsächlich der klügste Mensch der Welt gewesen wäre, wäre er klug genug gewesen, keine definitiven Aussagen über Sachverhalte zu treffen, von denen er keine Ahnung hat. Stephen Hawking mag vieles gewesen sein, aber eines war er bis vor kurzem noch nicht: tot. Woher wollte er also so sicher wissen, dass danach nichts kommt? Skeptiker wie Hawking sollten Gott nicht als Restrisiko betrachten, das ihnen nach ihrem Tod um die Ohren fliegen könnte, wenn sie feststellen müssten, dass es Gott doch gibt. Wie unklug wäre das denn, wenn man ein ganzes Leben Gott leugnet, und dann am Ende erkennt: Es gibt ihn doch, und wie viel hat man verpasst, weil man ohne ihn gelebt hat? Das ist freilich viel schlimmer als andersrum! Ich möchte jedenfalls nicht ohne Hoffnung leben und sterben, nicht ohne Gottvertrauen durchs Leben gehen, weil mir ein Leben ohne Jesus viel zu stressig wäre. Wenn er die Welt durch sein Wort ins Sein ruft, wird er wohl auch mit dem Tod fertig werden. Der Tod hat fertig, daran will ich glauben. Denn ohne ihn, ohne Jesus, wüsste ich nicht wohin mit meiner Trauer. Ohne seine Auferstehung wüsste ich nichts, was man an einem Grab Sinnvolles sagen könnte, und ohne Hoffnung wüsste ich nicht, wozu man eigentlich leben sollte. Wer Jesus vertraut, hat es besser. Weil er eine Hoffnung in sich trägt, die stärker ist als die Trauer, stärker als alle Zweifel, stärker als der Tod. Wir werden auferstehen, weil Jesus auferstanden ist und lebt. Denn für die Auferstehung ist man nie zu tot. Ihr Pastor Frank Wesemann 31246 Ilsede-Groß Lafferde, Wörlkamp 5 Neu in Vechelde: Aus der Geschäftswelt … Psychoonkologische Betreuung In meiner bereits bestehenden Praxis biete ich nun nach meiner zertifizierten Fachweiterbildung als Psychoonkologin (Deutsche Krebsgesellschaft) auch die Betreuung von Krebspatienten an. Doch was ist Psychoonkologie überhaupt? Psychoonkologie widmet sich an alle Menschen, die von einer Krebserkrankung betroffen sind. In Deutschland erkranken jährlich ca. 500.000 Menschen neu an Krebs. In der Praxis zielt sie vor allem darauf ab, die psychischen Belastungen von Tumorpatienten zu lindern, die durch die Krankheit und der medizinischen Therapie entstehen. In meiner Betreuung sollen die Patienten bei der Auseinandersetzung mit der Erkrankung und deren Folgen unterstützt und begleitet werden. Das Leben, welches vorher planbar und sicher war, gerät ins Wanken. Die Zukunft ist ungewiss. Es ist ganz normal, dass in dieser Ausnahmesituation Ängste und Probleme auftreten. Die psychoonkologische Betreuung bietet ein Rettungsanker. Gemeinsam suchen wir nach Wegen mit der einschneidenden Lebenssituation umzugehen, denn ein Tumor lässt sich meist mit bildgebenden Verfahren sichtbar machen, die Gedanken und Gefühle oder auch Ängste eines Krebspatienten hingegen nicht. Ziel ist es, die Belastung der Tumorpatienten zu verringern und die Lebensqualität zu steigern. Ich möchte den Patienten von dem ersten Schock der Diagnose sowie den darauffolgenden Therapieverlauf begleiten. Durch Gespräche unterstütze und stabilisiere ich den Patienten in seiner Krankheits- und Bewältigungsphase. Auch die Familie und das Umfeld lernt mit den neuen Lebensumständen umzugehen. Die Begleitung kann sowohl in meiner Praxis im geschützten Raum als auch bei Bedarf bei dem Patienten zu Hause stattfinden. Sie können mich gerne telefonisch für weitere Informationen kontaktieren unter: Tel.: 05302 804647. Ihre Maren Schuster Meine Tätigkeitsbereiche Psychoonkologische Betreuung Gesprächstherapie (Einzel/Paar) · Hypnosetherapie Präventionskurse (Autogenes Training/PMR) Heilpraktikerin für psycHotHerapie und psycHoonkologin Am Vechel Berge 8 · 38159 Vechelde Tel. 05302 / 80 46 47 · Mobil 0163 / 7 75 04 03 info@heilpraktikerin-maren-schuster.de www.heilpraktikerin-maren-schuster.de Junge Gesellschaft Wendezelle: Osterfeuer war ein voller Erfolg Wendezelle. Auch in diesem Jahr war das Wendezeller Osterfeuer ein voller Erfolg. Die Junge Gesellschaft Wendezelle holte noch bei strahlendem Sonnenschein mit fünf Treckern Grünschnitt aus den Gärten ab. Eine Woche später sah der Wetterbericht nicht mehr so wundervoll aus. Trotz Sprühregen und Kälte kamen vier große Teams zusammen, die Holz einsammelten und die Getränke- und Bratwurstbude einrichteten. Als um 18 Uhr das kleine Feuer für die Kinder entzündet wurde, sah man schon viele Leute, mit Gummistiefeln bewaffnet, über den Platz laufen. Der große Andrang kam dann gegen 19 Uhr, als das Osterfeuer angesteckt wurde. Die meisten Leute blieben lange und trotzten der Kälte, indem sie sich am Feuer aufwärmten. Und auch der Glühwein tat dabei natürlich seinen Dienst. Die Junge Gesellschaft freut sich über ein gelungenes Osterfeuer und hofft im nächsten Jahr auf ein Wiedersehen. Charlotte Krebs

13. April 2018 5 Bortfelder Tennisclub startet am 29. April in die neue Saison: In vielen kleinen Schritten Bortfeld (r). Zur Jahreshauptversammlung lud der Bortfelder Tennisclub (BTC) ein. In einer gut besuchten Runde stellte der Vorstand die Ergebnisse und die Erfolge des letzten Jahres, die in kleinen vielen Schritten erreicht wurden, vor. Eine gute Mitgliederzahl, viele Aktivitäten, die Braunkohlwanderung, das Kinder- und Jugendtraining, zahlreiche Punkt- und Freundschaftsspiele, unsere Herren-Mannschaft Ü30 in die Verbandsklasse, die tapfer kämpfende Herren-Mannschaft Ü40 und deren Aufstieg, eine tolle Saisoneröffnung und unser 40. Geburtstag sind nur einige Aktivitäten, die für ein sehr gelungenes Jahr 2017 sorgten. Das kontinuierliche und ausgezeichnete Kinder- und Jugendtraining durch Mats Kampmann sowie das intensive und hervorragende Mannschafts- und Erwachsenentraining durch unseren Trainer Christof Materzok haben die Attraktivität unseres Vereins deutlich verbessert. Bort felder Kinder und Erwachsene aus der Region haben die Möglichkeit an kontinuierlichem und hervorragendem Training, Freundschafts- und Punktspielen hier im Ort teilzunehmen. Im Jubiläums-Jahr wurden einige Mitglieder für ihre 40-jährige Mitgliedschaft geehrt, gedankt und ausgezeichnet. Alexander Heuchert als 2. Vorsitzender, unser 2. Sportwart Lars Buddenkotte, unsere Jugendwarte Andrea und Dominik Niedermeier, Herr Michael Mutzke als 2. Anlagenwart wurden gewählt. Damit haben wir wieder ein starkes Team für die neue Sommersaison. Der neue Vorstand besteht aus: 1. Vorsitzenden Peter Kamp, 2. Vorsitzenden Alexander Heuchert, Kassenwartin Sandra Wacker, 1. Jugendwart Dominik Niedermeier und 2. Jugendwartin Andrea Niedermeier, 1. Sportwart Eric Weber, 2. Sportwart Lars Buddenkotte, Schriftund Pressewart Steffen Belger, 1. Anlagenwart Walter Tiehe, 2. Anlagenwart Michael Mutzke, Festausschuss Angela Henne und Sabine Rehfeld sowie der Volksfestausschuss Birgitta und Stefan Kühn. Für eine sehr konstruktive, langjährige und exzellente Zusammenarbeit bedanken wir uns bei Mats Kampmann, der einen sehr nachhaltigen Beitrag zum sehr gelungenen und positiven Trend unseres Vereins über die letzten Jahre beitrug. Der 1. Vorsitzende Peter Kamp bedankte sich bei allen Mitgliedern, den Anwesenden und dem Vorstand für die sehr gelungene und hervorragende Zusammenarbeit sowie die erreichten Ziele des Jahres 2017. Wir wünschen allen Mitgliedern und Gästen einen guten Start in die neue Saison. Zum Saisonstart wird es viele Aktivitäten, attraktive Angebote, Events, Freundschafts- und Punktspiele geben. Wir bieten Tennistraining für Groß und Klein sowie Erwachsene aller Spielstärken an. Die nächsten Aktivitäten sind die Saisoneröffnung „Deutschland spielt Tennis“ und unser Schleifchenturnier am Sonntag, 29. April, um 10 Uhr mit einer großen Sause und vielen Attraktionen. Interessenten sind herzlich willkommen. Steffen Belger Sehr gute Beteiligung bei Braunkohlwanderung des Bortfelder TC: Ein rundum gelungener Tag Saisoneröffnung des Bortfelder TC am 29. April 2018 um 10:00 Uhr. Das Highlight der Saison mit vielen Aktivitäten und Attraktionen. Schnupper - Tennis für Groß und Klein sowie dem Schleifchenturnier für Spieler und Spielerinnen aller Spielstärken. Internet: www.bortfelder - tc.de Tel. und WhatsApp: 01 51/10 06 84 14 Der erste große Termin des Bortfelder TC (BTC) war die traditionelle Braunkohlwanderung „Rund um Bortfeld“. Rund 35 Mitglieder und Gäste sind strammen Schrittes durch die Feldmark und in das neue Jahr gewandert. „Zunächst sind wir bei scharfem Ostwind am Kanal über Sophienruh zurück nach Bortfeld gewandert“, berichtet Alexander Heuchert, 2. Vorsitzender des Tennisclubs. „Unterwegs wartete schon ein rollender Glühweinstand mit unserem Tennisfreund Hans Mädge auf uns.“ Im Gasthaus in Bortfeld wurde der dampfende Braunkohl mit der leckeren Bregenwurst für die Wandersleute gereicht. Für eine gute Verdauung sorgte der Rückweg bei zunehmendem eisigem Wind. „Es war wie immer ein gelungener Tag“, berichtet Alexander Heuchert. Steffen Belger Entscheiden ist einfach. Schalten Sie eine Dankesanzeige zur Konfirmation oder Erstkommunion in Ihrem Heimatblatt! Auch in diesem Jahr empfehlen wir Ihnen wieder eine hübsch gestaltete Einzeloder Gemeinschaftsanzeige in unseren Gemeindeblättern. Wir halten zahlreiche Muster für Sie bereit. Wir beraten Sie gern und unverbindlich. Weil die Sparkasse verantwortungsvoll mit einem Kredit helfen kann. Sparkassen-Privatkredit. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin unter: 05121 871-0 Telefon: 05129 / 9716-0 E-Mail: info@gleitz-online.de sparkasse-hgp.de/entscheiden