Aufrufe
vor 1 Woche

ChemRRV 814.81

814.81

814.81 Schutz des ökologischen Gleichgewichts Anhang 2.17 174 (Art. 3) Holzwerkstoffe 1 Begriffe 1 Holzwerkstoffe sind aus Holzspänen oder -fasern geformte Gegenstände, insbesondere Spanplatten und Faserplatten in roher oder beschichteter Form. 2 Sekundärrohstoff ist gebrauchtes Holz (Altholz), welches bei der Herstellung von Holzwerkstoffen verwendet wird. 2 Verbote Holzwerkstoffe dürfen durch eine Herstellerin nicht in Verkehr gebracht werden, wenn der Massengehalt folgender Stoffe die aufgeführten Grenzwerte übersteigt: Stoff Grenzwert in Milligramm pro Kilogramm Trockensubstanz Arsen (As) 25 Blei (Pb) 90 Cadmium (Cd) 50 Quecksilber (Hg) 25 Benzo[a]pyren (CAS-Nr. 50-32-8) 0,5 Pentachlorphenol (PCP, CAS-Nr. 87-86-5) 5 3 Ausnahmen 1 Die Verbote nach Ziffer 2 gelten nicht für die Einfuhr von Holzwerkstoffen, wenn sie im Inland nur veredelt oder anders verpackt und in vollem Umfang wieder ausgeführt werden. 2 Das BAFU kann im Einvernehmen mit dem BAG auf begründeten Antrag Ausnahmen von den Verboten nach Ziffer 2 zulassen, wenn: a. Grenzwertüberschreitungen nicht auf den Sekundärrohstoff zurückzuführen sind; und b. Holzwerkstoffe nicht mehr der aufgeführten Stoffe enthalten, als für die Herstellung aus technischen Gründen erforderlich oder für die bestimmungsgemässe Verwendung nötig ist. 4 Übergangsbestimmung Die Verbote nach Ziffer 2 treten am 1. August 2006 in Kraft. 174 Bereinigt gemäss Ziff. I der V vom 13. Febr. 2008, in Kraft seit 1. März 2008 (AS 2008 561). 134

Chemikalien-Risikoreduktions-Verordnung 814.81 Anhang 2.18 175 (Art. 3) Elektro- und Elektronikgeräte 1 Begriffe 1 Elektro- und Elektronikgeräte sind Geräte nach Artikel 3 Nummer 1 in Verbindung mit Nummer 2 der Richtlinie 2011/65/EU 176 , wenn sie unter die in Anhang I dieser Richtlinie aufgeführten Kategorien fallen. 2 Kabel sind alle Kabel mit einer Nennspannung von weniger als 250 Volt, die als Verbindungs- oder Verlängerungskabel zum Anschluss von Elektro- oder Elektronikgeräten an eine Steckdose oder zur Verbindung von zwei oder mehr Elektro- oder Elektronikgeräten dienen. 3 Ein Ersatzteil ist ein Einzelteil eines Elektro- oder Elektronikgeräts, das einen Bestandteil eines Elektro- oder Elektronikgeräts ersetzen kann. Das Elektro- oder Elektronikgerät kann ohne diesen Bestandteil nicht bestimmungsgemäss funktionieren. Ein Ersatzteil dient dazu, die Funktionstüchtigkeit des Elektro- oder Elektronikgeräts wiederherzustellen oder zu verbessern, das Leistungsvermögen des Geräts zu erweitern oder dessen Funktionen zu aktualisieren. 4 Homogener Werkstoff ist ein Werkstoff von durchgehend gleichförmiger Zusammensetzung oder ein aus verschiedenen Werkstoffen bestehender Werkstoff, der nicht durch mechanische Vorgänge wie Abschrauben, Schneiden, Zerkleinern, Mahlen oder Schleifen in einzelne Werkstoffe zerlegt oder getrennt werden kann. 5 In diesem Anhang bedeutet Herstellerin: jede natürliche oder juristische Person, die ein Elektro- oder Elektronikgerät herstellt bzw. entwickeln oder herstellen lässt und unter ihrem eigenen Namen oder ihrer eigenen Marke vermarktet. 6 Die Importeurin, die Elektro- oder Elektronikgeräte unter ihrem eigenen Namen oder ihrer eigenen Marke vermarktet oder Geräte so verändert, dass die Einhaltung der Anforderungen von Ziffer 2 beeinträchtigt werden kann, wird zur Herstellerin. Dies gilt auch für die Händlerin nach Artikel 2 Buchstabe b, wenn sie Elektro- oder Elektronikgeräte unter ihrem eigenen Namen oder ihrer eigenen Marke vermarktet. 2 Verbote 1 Elektro- und Elektronikgeräte, Kabel und Ersatzteile dürfen nicht in Verkehr gebracht werden, wenn der Massengehalt folgender in Anhang II der Richtlinie 175 Eingefügt durch Ziff. II Abs. 1 der V vom 7. Nov. 2012 (AS 2012 6161). Bereinigt gemäss Ziff. II Abs. 2 der V vom 1. Juli 2015 (AS 2015 2367) und Ziff. I der V des BAFU vom 27. Okt. 2016, in Kraft seit 1. Dez. 2016 (AS 2016 4051). 176 Richtlinie 2011/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 8. Juni 2011 zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten, Fassung gemäss ABl. L 174 vom 1.7.2011, S. 88. 135

stoff - Ökoprofit Hannover
Sicherheitsdatenblatt - Dentabo.de
Gefahrstoffe - Kennzeichnung – kein Problem!? - Bundesanstalt für ...
Verordnung zum Schutz vor Gefahrstoffen ... - Die BG ETEM
Handbuch I zur Störfallverordnung (StFV) - Umwelt und Energie
Casein-Grundierung Nr. 721 - Auro (CH)
Die Gefahrstoffverordnung in der betrieblichen Praxis - IG Metall ...
EG-Verordnung Ökologischer Landbau - Ministerium für ...
Erste Hilfe. Codes & Symbole - Migration-online
polyzyklische_aromatische_kohlenwasserstoffe
REACH und GHS für Handwerksbetriebe - Helpdesk REACH & CLP
Sicherheitsdatenblatt - Camping und Caravan Kissmer
Asphaltierer und Bauwerksabdichter - REACH Hamburg
Chemikalien-Risikoreduktions-Verordnung - admin.ch
Chemikalien-Risikoreduktions-Verordnung - admin.ch
Chemikalien-Risikoreduktions-Verordnung - Topten
Risikoreduktions-Verordnung, ChemRRV (Ex. Stoffverordnung)
Rechtliche Bestimmungen/Verordnungsliste
Technisches Merkblatt - Compliance Management 3.3 - Pro-K
Technisches Merkblatt - Compliance Management 3.3 - Pro-K ...
DE - Umwelt-online
1. 0,05 MB - Handwerker-Versand.de
7295766 sicherheitsdatenblatt.pdf - Dentabo.de
Stoffe/ Zubereitungen/ Erzeugnisse allgemein - Harmonic Drive AG
Chemikalien Risikoreduktions-Verordnung (ChemRRV), 620 kB