6 d’Isarwinkler

disarwinkler

URSPRÜNGLICH, FRECH, ORIGINELL UND BODENSTÄNDIG
Geschichten, Porträts und Interviews von der Jachenau bis Dietramszell – von Bad Heilbrunn bis Reichersbeuern

URSPRÜNGLICH, FRECH, ORIGINELL UND BODENSTÄNDIG

Geschichten, Porträts und Interviews von der Jachenau bis Dietramszell – von Bad Heilbrunn bis Reichersbeuern

Nr.6

Frühling/

Sommer 2018


Lenggrieser Feinkostmetzgerei mit Premiumqualität.


WILLKOMMEN

Liebe Leserinnen,

liebe Leser,

Wir vom d’Isarwinkler sind in richtiger Frühlingslaune und

das spürt ihr hoffentlich auf jeder unserer 138 Seiten.

Wir haben uns in Sachen Feng-Shui für euch schlau gemacht, damit euch mit der

jahrtausendealten Wissenschaft der Frühjahrsputz leichter von der Hand geht.

Außerdem waren wir für euch in Lenggries

bei einer historischen Dorfführung. Schon jetzt freuen wir uns,

wenn es zum Gaufest nach Bad Tölz geht, wo viele Trachtler

aus 48 Gauvereinen zu Ehren der Kirchstoaner ausruckan.

Auf geht’s – das ist unser Motto. Wenn sich bei uns

im Isarwinkel was rührt, freut uns das ganz besonders.

Wie zum Beispiel bei den fleißigen Handwerkern der Zimmerei Heiß

auf unserem Titelbild oder bei den Künstlern und Artisten von Aerial Art,

die magisches Theater in der Luft vorführen. Auch am Fuße des Braunecks

ist ganz schön was los: Beim Lenggrieser Bergcamping entsteht für unsere

Feriengäste ein neues Urlaubsziel.

Euch allen wünschen wir viel Energie für eure Ziele – egal, ob klein oder groß.

Auf geht’s – pack ma’s und genießt die schöne Frühjahrszeit!

Christine Strauß

3


INHALT

8

110

22

58

46

4


INHALT

80

Isarwinkler Aussichten & Ansichten........................6

Historische Dorfführung Lenggries

Schon immer ein paradiesisches Zuhause.....................8

Unsere Bienen

Einzigartig und faszinierend.......................................22

Unternehmer im Landkreis stellen sich vor

Precupa GmbH in Gaißach.........................................29

Gesundheit ...............................................................34

Beflügelnde Kunst im Feuerglanz

Aerial Art und Pyrostyx..............................................46

Korbinian Müller

Die Nummer 1 im Tor................................................58

29

Fußball in Lenggries

Lenggrieser Sportclub 46 ...........................................62

Oberlandler Gaufest in Bad Tölz............................68

Musikantentreffen

The Heimatdamisch....................................................80

Mei Dahoam ..............................................................86

Lenggrieser Bergcamping

Wenn nicht jetzt – wann dann?.................................110

Gastro im Frühling.................................................114

Veranstaltungen......................................................125

68

Was war ois los im Isarwinkel ..............................134

Impressum...............................................................138

5


Aussichten

Isarwinkler

Ansichten

&

Frühlingsgefühle

I mog’s ja scho, des Frühjahr, und wia! I hob do des

Gfui, dass mia so richtig de Kraft eischiaßt und i kannt

Baam ausreißen. Bei meiner Frau machen sich die Frühlingsgefühle

schon auch bemerkbar. I sog nur Frühjahrsputz.

Sie putzt den ganzen Tag. Owei nur stäbern,

stäbern, stäbern. Des is doch klar, dass sie dann abends

fix und fertig ins Bett neifoid und i mir meine Frühlingsgefühle

aufn Huat stecka ko.

Mei Frau moant zwar i sollt diese ungeahnten Kräfte

a bisserl sinnvoller einsetzen, aber ihr fehlt da oft der

Blick für das Wesentliche. Sie stellt mir ständig irgendwelche

Sachen in den Weg, die i irgendwohin mitnehmen

soll: Müll, Biertragl oder Winterreifen und frogt

mi owei, warum i denn des ned sig, aber trotzdem

ned drüber foi. I hob einfach an Blick für ganz andere

Sachen. Für die schönen Dinge des Lebens.

Schön find i, dass de Frauen jetzt wieder vui luftiger

ozong san und bei uns vorm Haus vorbeijoggen, damit

die Bikinifigur wieder zum Sonnenschein passt.

Apropos Figur: Mei Frau macht do scho a mit bei der

Frühjahrsdiät. Aber des hoaßt ned, dass i was davon

hätt. Erstens gibt’s nix Gscheids zum Essen, do is’ na

glei vorbei mit meiner neu gewonnen Kraft und Stärke

und zweitens is sie so zwieder, dass mia meine Frühlingsgefühle

dann scho a moi vergeh kenna. Do mach’s

oan Recht – sogt sie und Recht hods mei Frau, wia owei

hoid.

Liebe Frauen, kümmerts euch doch nicht nur um Haus,

Garten und Figur, sondern mehr um uns Männer!

Zur Not und um das Überleben zu sichern, können

wir Männer uns auch gut selber ernähren. I sog nur

„ANGRILLEN!“ und „Juhääh!“, weil des ghert zam.

Doch zu guter letzt kemman mia scho zam, mei Weibi

und i. Denn was der wunderbare Lenz mit ein paar Sonnenstrahlen

mehra, zusammen mit einem längeren Tag

und ein paar Komplimenten meinerseits so ausmacht,

des is fei ned zum Unterschatzn und geht eich quasi gar

nix o.

6

In diesem Sinne – auf geht’s und genießt’s as Frühjahr!

Euer Isarwinkler


DORFFÜHRUNG Lenggries

Lenggries

Historische Dorfführung

Schon immer ein paradiesisches Zuhause

Text: Michaela Probst

Bilder: Michaela Probst; Archiv s’Buidleck, Lenggries

Es war Liebe auf den ersten Blick und seither ist mir klar:

„Des Platzal is’ für mich reserviert und des gib i nimma her.“

Des Gleiche gilt selbstverständlich auch für den dazugehörigen Lenggrieser.

Seit fast 15 Jahren bin ich jetzt in Lenggries daheim,

als Zuagroaßte aus dem Miesbacher Nachbar-Landkreis

und ich freu mich ganz besonders, dass ich bei der Dorfführung

mein Lenggries noch ein bisschen besser kennenlernen darf.

8


Ein herzliches Dankschön an

unsere Dorfführerin Agnes Müller

Meine Dorfführerin, die Müller

Agnes, ist hier aufgewachsen und

lebt und liebt wie keine andere ihr

Dahoam. Die 31-Jährige und dreifache

Mutter kennt fast alle Geschichten

aus ihrem Heimatdorf in Wort

und Schrift und interessiert sich zudem

ganz besonders für Geschichtliches.

Kein Wunder, dass sie seit

2011 die Dorfführung in Lenggries

übernommen hat und uns mit auf

eine spannende Reise in die Vergangenheit

nimmt. Ein echtes Erlebnis

und ganz gewiss zur Nachahmung

empfohlen nicht nur für Gäste, sondern

ganz besonders auch für Hiesige.

„I red boarisch! ...

... Oiwei, bei meine Führungen.

Ganz ohne Übersetzungskasterl

– des kimmt guad o bei de Gäste

und es passt zu Lenggrias und zu

mir a.“ Mit diesen Worten starten

wir unsere Führung am Pfarrheim

und Agnes fragt uns, was uns denn

an diesem Gebäude auffällt. „Es

passt gar nicht dazu“, antworten

wir und wundern uns, dass uns das

noch nie aufgefallen ist. Italienische

Gastarbeiter, die nach dem Bau der

Kesselbergstraße übers Isartal Richtung

Heimat unterwegs waren und

sich auf dem Weg noch etwas dazu

verdienen wollten, bauten dann ein

Haus, wie sie’s gelernt hatten. So

gleicht unser Pfarrhaus einer toskanischen

Villa und zeigt, wie weltoffen

die Lenggrieser im Grunde ihres

Herzens oder eher zufällig damals

schon waren.

Pfarrhof Lenggries,

einst erbaut von italienischen

Gastarbeitern

Blumen·Deko · Geschenke

Floristin Sabine Achner

Ihr Blumenfachgeschäft

Bei uns bekommen Sie

liebevolle Hochzeits- und

Trauerfloristik mit

handgeschriebenen Schleifen.

Öffnungszeiten:

Di bis Fr 9.30 – 12 Uhr und

14.30 Uhr – 18 Uhr

Sa 9 – 12 Uhr

Montag Ruhetag

Karwendelstraße 6

83661 Lenggries

Telefon: 08042 / 97 41 50

Warum gibt’s eigentlich einen

Brautstrauß?

Die meisten Kirchen waren so

schlecht belüftet, dass es ziemlich

modrig roch. Damit die Braut aber

auf den Beinen blieb, reichte man ihr

einen wohlriechenden Blumenstrauß.

Eigentlich ziemlich unromantisch,

oder?

9


DORFFÜHRUNG Lenggries

Der Platschererhof

Aus gleichem Grund entstanden

zur damaligen Zeit auch einige so

genannte „Itaker-Höfe“, die anders

als die damals gängigen Holz-Blockhäuser

aus Stein gebaut wurden. Sie

waren zwar im Sommer schön kühl,

doch im Winter kaum zu beheizen.

Die Bauernhöfe wurden damals wieder

und wieder auf die Kinder aufgeteilt,

sodass die Bruchteile, die dann

entstanden, immer kleiner wurden.

So mussten sich die Nachkommen

der Bauernfamilien anderer Gewerke

annehmen, was dem Ort sichtlich

guttat. Einer dieser geteilten Höfe ist

der Platschererhof. Die Landwirtschaft

wurde durch eine Schäfflerei

inklusive Mietstall abgelöst. Der

Hof ist deswegen zweigeteilt, weil

vor langer Zeit schon die Besitzer so

weitschichtig verwandt waren und

sich irgendwann nicht mehr absprachen.

Seither macht jeder sein Ding,

was unschwer zu erkennen ist.

Der Platschererhof – ein Haus – zwei Gesichter. Durch’s Vererben bekam der Hof

einst zwei Besitzer, was bis heute auch äußerlich zu erkennen ist.

Eigentlich wollten die Alliierten

unser Lenggries zum Kriegsende

per Luftangriff zerstören. Der

dichte Nebel, mitten im Frühling,

am 5. Mai hat uns davor bewahrt.

Glück g’habt!

Schäfflerei zum Brettschneider – heute Platschererhof

Die Dorfschänke

alias Bunker

Ein paar Meter weiter führt uns

Agnes zur Dorfschänke. Seit 1818

diente sie jahrzehntelang als Bierbunker

bzw. Vorratskammer für das

Hohenburger Bier. Daher kommt

auch der Spitzname „Bunker“. Zur

damaligen Zeit ging man nicht zum

Wirt. Wenn der Bauer zu Sonntagmittag

eine Maß Bier trinken wollte,

schickte er den Knecht mit leerem

Krug dorthin. Dieser holte an einem

extra dafür vorgesehen Fensterl, das

als Stehausschank diente, seinem

Chef eine Maß „to go“ quasi.

Agnes erzählt uns auch aus der Zeit

der Prinz Heinrich Kaserne und zwei

Gefreiten, die dort einmal versumpft

und deshalb nicht zum Abendappell

erschienen sind. Die damalige Wirtin

hat die beiden vorm Chef verleugnet

und ihnen Obdach in der

Wirtsstube gewährt. „So sicher wie

im Bunker“, schwärmten die beiden.

So ist’s bei dem Namen bis heute geblieben.

10


Die Dorfschänke alias Bunker.

Dort holte man sich vor 200 Jahren ein Bier „to go“.

Auf zum Fenster, an der Glocke läuten,

Bier bestellen, mitnehmen und

zu Hause genießen!

Wir machen Ihre

Tortenträume war!

Brot & Torte Isarstraße 8 83661 Lenggries 08042/97 82 762

11


DORFFÜHRUNG Lenggries

Winter, je aufwendiger die Muster.

„Vergleicht man die Balkone mit den

schlichten unserer Zeit, könnte man

theoretisch eindeutig den Klimawandel

erkennen“, scherzt Agnes.

Eine weitere Besonderheit ist die

Katzenlaube im Obergeschoss. Dort

wurde unter anderem die Wäsche

zum Trocknen im Verborgenen aufgehängt.

„Wenn man direkt neben

der Kirche wohnt, braucht keiner

die Unterhosen von der Bäuerin sehen“,

erzählt sie uns.

Die Kropfkette als Schwangerschaftstest?

Frauen, die eine Kropfkette besaßen

und diese als Single perfekt passte,

konnten davon ausgehen, dass der

Storch sie besucht hat, wenn die Kette

zu eng wurde. Denn ein eindeutiges

Indiz für eine Schwangerschaft

ist die Vergrößerung der Schilddrüse

– das wusste man schon damals.

Der Ehamhof im Herzen von Lenggries gleich neben der Kirche.

Lenggrieser Landleben

1584 entstand einer der ältesten

Höfe in Lenggries – der Ehamhof.

Mit ca. zehn Tieren waren die

Bauersleut schon sehr wohlhabend.

Um dies auch sichtbar zu machen,

schnitzte man aufwendige Balkonmuster.

Je länger und härter die

Das Leben damals war ein ganz anderes

als das heutige. Das Unglaubliche

daran ist, dass es noch nicht

allzu lange her ist, dass sich nach

vielen Jahrhunderten Gleichstand so

plötzlich alles verändert hat.

HEIMGREITER

GOLDSCHMIEDEMEISTER JUWELIER

12

Bahnhofstraße 13 83661 Lenggries Tel. 08042 /8616 Fax 08042 / 3176


Viele unserer Großeltern kannten

das Leben und Arbeiten von damals

noch. Alle Felder mussten mit

der Sense gemäht werden, händisch

gewendet, auf Schwedenreiter oder

„Stanka“ zum Trocknen gehängt,

per Hand gefasst und systematisch

und effizient auf die Heuwagen geschichtet

werden. Oft waren es drei

oder vier Wägen, die man hinter die

Ochsen spannte. Der Weg war weit

und das Wetter oftmals ungewiss.

Es waren viele Hände von Knechten,

Mägden, Tagelöhnern und auch von

Bauernkindern, die die Heuernte

verrichteten. Die Winter waren lang

und das Heu durfte nicht ausgehen.

Graf Ferdinand Josef Herwarth –

dich, wenn mia ned ghabt hätten?

Agnes’ Augen leuchten fast ein

bisschen, als sie von dem großen

Lenggries-Gönner berichtet. Unser

Graf hatte ein großes Herz für

Gerechtigkeit und Verantwortung.

Was zu damaligen Zeiten in der

herrschaftlichen Gesellschaft kaum

zu finden war. Der Platz, an dem die

Lenggrieser Kirche steht, war 1720

zum Baustart belegt vom Kirchmeier-Bauern.

Sehr sozial zu damaliger Zeit und

einem Gotteshaus-Erbauer würdig,

wie wir finden. So entstand damals

der Isarwinkler Dom, wie man die

Lenggrieser Pfarrkirche heute noch

nennt. Mit seinen 1200 Sitzplätzen

war sie ein echtes Novum. Bänke

gab es in den meisten Kirchen damals

noch nicht. Sein Wunsch war

es, dass dort alle Lenggrieser Platz

finden.

Bei uns erhalten Sie eine

große Auswahl an hochwertigen

Geschenkekartons, Briefpapier

und Berufsschilder.

Kiermeier Hof

Anstatt sich einfach zu bedienen,

durfte sich der Bauer ein Grundstück

außerhalb der Ortschaft aussuchen.

Warum man sich wohl in der Kirche

schwarz kleidet?

Früher gab es keine bunten Gewänder

für die einfachen Leute. Erst in

der Biedermeierzeit schmückten sich

auch die Bürgerlichen mit Farbe.

Annelies Essendorfer

Marktstraße 10

83661 Lenggries

Tel. 08042 8990

e-mail: schreibzeig@t-online.de

13


DORFFÜHRUNG Lenggries

1500 Menschen lebten zu der Zeit

in Lenggries inkl. Kinder und alter

Menschen. Die Kirche mit seinem

freitragenden Gewölbe ist ein echtes

bauliches Kunstwerk und die Mischung

aus Spätbarock und Rokoko

macht es besonders offen. Man

verzichtete auf die schweren Säulengänge,

um ein offenes Gotteshaus

zu schaffen, das ein Zusammengehörigkeitsgefühl

schaffen sollte.

Das bewies er auch, als er die Ortschaften

Wegscheid und Schlegldorf

gegen Grundstücke in Fürstenried

tauschte, was wertmäßig in keinem

Verhältnis stand. Nach nur zwei

Jahren Bauzeit war das Gotteshaus

fertiggestellt und nach weiteren zwei

Jahren der Turm. Das war unter anderem

möglich, weil der Graf schon

1680 eine neue Brücke bauen ließ.

Die Herwarths liegen in der Gruft

in der Kirche begraben und auch

wenn’s schon lange her ist, an dieser

Stelle ein herzliches Vergelt’s Gott!

Typische Bauart im Gries: Unterschiedliche Bauherren

und Kalkputz aus den Kalköfen.

Die Flößer brachten Arbeit

und Wohlstand in den Isarwinkel.

Führung der Feuerwehr 1911 vor dem Rathaus

Das Lenggrieser Rathaus

und Heimatmuseum

Unsere Dorfführung bringt uns ans

Rathaus. Wir bestaunen die Malereien

über den Fenstern, die alle

Zünfte beschreiben, die es damals

zur Errichtung des Rathauses in

Lenggries gab. Die Arkaden waren

übrigens Garagenzufahrten für die

14


damaligen Spritzenwägen. Als 1950

eine neue Verordnung erlassen wurde

und 1957 ein neues Feuerwehrhaus

gebaut werden musste, entstanden

hier weitere Büroräume. Gleich

gegenüber beschreibt uns Agnes das

damalige Leben. Auf der Fassade

des Heimatmuseums, das auch die

Gästeinformation beherbergt. Die

„Austragler“ also Opa und Oma

bzw. Großmutter und Großvater,

wie man sie damals nannte, passten

auf die Kinder auf, wie in einem

Mehrgenerationen-Haus.

Die Gebirgsschützen, zum Schutz der

Bevölkerung, die in der Prinz Heinrich

Kaserne untergebracht waren.

Die Antlaß-Schützen, die den Pfarrer

inklusive kostbarer Monstranz

begleiteten und beschützten, wenn er

zur Sterbeweihe weit außerhalb des

Dorfes z.B. bis nach Vorderriß musste.

Lenggrieser

Tracht &

Lodenstub’n

Trachtengwand aus Loden für

Sie und Ihn. Von der schlichten

Alltagsjoppe bis zum Festtags-

und Hochzeitsanzug.

Unser Sortiment umfasst eine

große Auswahl an sportiven

Hosen, Cordhosen und Baumwollhosen

von

Normal- bis zu den Übergrößen,

sowie Strickjacken,

Westen und Hemden.

www.lenggrieser-trachtenstube.de

Lenggrieser

Tracht & Lodenstub’n

Schneidermeisterin

Elisabeth Ertl

Karwendelstr. 5

83661 Lenggries

Tel. 08042 ·973454

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do u. Fr.:

8 bis 12 und 14 bis 18 Uhr

Samstag: 8 bis 12 Uhr

Mittwoch: geschlossen

15


DORFFÜHRUNG Lenggries

Gasthof zur Post vom

Herrenhaus, Waisenhaus,

Postamt bis hin zum Gasthaust

Gasthof zur Post 2018

Das Gasthaus zur Post hat schon

viele Menschen aus und eingehen

sehen. Lenggries war bei den Herrschaften

sehr begehrt als Jagdrevier.

Nach der Jagd wurde ausgiebig

gefeiert. So entstand im Obergeschoss

der Post ein Ballsaal. Graf

Herwarth erstand das Gebäude und

gab den Lenggrieser Waisenkindern

dort ein Zuhause. Die Schwestern

lehrten den Kindern das Lesen und

Schreiben, was damals keine Selbstverständlichkeit

war. So hatten die

Kinder, deren Eltern oft beim Flössern,

Holzen oder bei der Kalkklauberei

oder bei der Geburt umkamen,

sehr gute Chancen für ihre Zukunft.

Für besonders begabte Kinder errichtete

er sogar einen Fond.

Am 15. Mai 1905 fuhr durch Lenggries

eines der ersten Postautos, das

man heute noch in Nürnberger Postmuseum

bestaunen kann. Die Lenggrieser

amüsierten sich seinerzeit

köstlich über das lustige Vehikel und

waren sich sicher, dass sich so etwas

nicht durchsetzen würde. Nur kurz-

LUST AUF

SCHÖNE SCHUHE

16

SCHUHHAUS J. BAMMER

Johann-Probst-Str. 1 ∙ Lenggries

www.schuhhaus-bammer.de


Gasthof zur Post 1949

Tölzer Straße 13, 83677 Greiling, Telefon 08041/ 70 989

margret.pirk@t-online.de

fristig bekamen sie Recht. Der darauffolgende

Winter brachte so viel

Schnee, dass das Auto stecken blieb.

Als die Straßen daraufhin ausgebaut

wurden, war der Durchbruch der

Automobile nicht mehr aufzuhalten.

Das Lenggrieser Postauto: 5,5 m

lang, 2,10 m breit, 28 PS, 18 km/h

schnell, 17 Stellplätze, 4 Haltestellen

von Lenggries nach Bad Tölz und

die Fahrkarte kostete höchstens 40

Milliarden Mark zum Höhepunkt

der Inflation.

Marktstraße 7, 83661 Lenggries, Telefon 08042/ 85 10

www.isartaler-haarstudio.de

17


DORFFÜHRUNG Lenggries

Altwirt – die erste Adresse

in Lenggries

Der Altwirt war die einzige Tafernwirtschaft

und hatte somit alle

Rechte zum Brennen, Brauen, Backen

und zum Weinausschank. Da

damals die Honoratioren und Räte

ihre Beschlüsse mit Wein besiegelten,

kehrten sie beim Altwirt ein.

So war der Altwirt in den elitären

Kreisen stets beliebt und somit auch

bei den Kleinhäuslern. Die barocken

Malereien werden bis heute von den

Eigentümern mit viel Aufwand erhalten.

Ein Besuch lohnt sich abgesehen

vom guten Essen auch wegen

des besonders schönen Renaissance-Brunnens

aus dem 15. oder 16.

Jahrhundert im Inneren des Hauses.

1500 Meter

Abstand zum

Allag...

18

Panoramarestaurant am Brauneck · Julia und Johann Müller

Gilgenhöfe 28 · 83661 Lenggries · Tel. 08042/501250 · Fax. 08042/973035

www.panoramarestaurant-brauneck.de


Schloss Hohenburg wurde das erste

Mal im 11. Jahrhundert urkundlich

erwähnt. Man schätzt, das Lenggries

circa 1180 entstanden ist. Erwähnt

wurde der Ort das erste Mal 1257.

Bei einem Kaufvertrag war ein

Lenggrieser Zeuge. Verkauft wurde

eine Frau namens Ludmilla. Na, du

gute alte Zeit!

Lenggries ist mit 24.258 ha die flächenmäßig

größte Gemeinde in den

alten Bundesländern.

Lenggries bietet heute mehr als

10.000 Einwohnern viel mehr als

nur ein schönes Zuhause. Die besonderen

Menschen, die Zusammengehörigkeit,

die einzigartige Natur,

die vielen schönen Geschäfte und

Gastronomie-Betriebe und die unzähligen

Freizeitmöglichkeiten sind

nur die augenscheinlichen Vorzüge,

die wir hier genießen dürfen und die

auch unseren vielen Gästen sehr viel

Freude machen. Es ist ein ganz besonderes

Lebensgefühl in unserem

Paradies leben zu dürfen und jeder

Lenggrieser tut das mit ganz viel

Stolz und Freude.

Seit über 27 Jahren

das Fachgeschäft im Isarwinkel

für Kenner, Genießer und

Feinschmecker.

Wir führen ca. 200 Sorten

offene Tees, über 160 Gewürze,

mehr als 100 Heilkräuter

sowie Kaffee aus Privatrösterei und

ausgesuchte Feinkost-Spezialitäten;

dazu passendes Zubehör und

viele Geschenkideen.

Umfangreiches Fachwissen und

gute Beratung sind unsere Stärke.

Wir machen mit:

Aktion „Plastikfrei im Oberland“

Kräuterhexe

Tölzer Straße 1

83661 Lenggries

Tel. 08042 / 88 80

www.hexentee.de

19


PORTRÄT Markus Pollinger

Edel und innovativ

Die Anger Schmiede von Markus Pollinger

Einzigartige Schmuckstücke, edle

Messer und kostbare Goldbecher –

in der Anger Schmiede im Herzen

von Lenggries entstehen ganz besondere

Werkstücke. Markus Pollinger

arbeitet hier mit Materialien wie

Stahl, Gold und Silber und veredelt

sie zu Unikaten. Dabei verbindet er

gekonnt moderne Arbeitsmethoden

mit traditionellen Techniken und

interpretiert sie immer wieder neu.

Dem gelernten Gold- und Silberschmied

war früh klar, dass er einen

handwerklichen Beruf ergreifen

möchte. Schließlich hat er schon

immer gern „gewerkelt“ – etwas mit

seinen Händen geschaffen und dabei

seiner Kreativität freien Lauf gelassen.

Nach der Doppel-Ausbildung in

der renommierten Berufsfachschule

Neugablonz und der Meisterschule

in München zog es den gebürtigen

Wegscheider wieder zurück in die

Heimat. Markus Pollinger absolvierte

unter Prof. Suska Mackert an

der Akademie der Bildenden Künste

20


in Nürnberg ein Kunststudium und

studiert jetzt Angewandte Kunst

an der Akademie in München. Seit

2008 betreibt er sein Atelier mit

Werkstatt in der Gaißacher Straße.

Damaszenerstahl-Messer

als Unikate

Seine solide handwerkliche Ausbildung

erweiterte Markus nach und

nach um traditionelle Methoden wie

die alte japanische Schmiedetechnik

Mokume Gane und das Damastschmieden.

nander geschmiedet werden. Aber

nicht nur die Klingen dieser besonderen

Messer sind einzigartig. Markus

Pollinger hat eine Technik entwickelt,

bei der er heimische Hölzer mit

Harz auffüllt. Dadurch entstehen geschmackvolle

Griffe mit farbig marmorierten

Mustern. Für alle Liebhaber

einzigartiger Messer bietet Markus

noch etwas Besonderes an: Wer

sich sein ganz persönliches Messer

selbst schmieden möchte, kann dies

unter Anleitung und Hilfe in seiner

Werkstatt tun.

Schmiedekunst neu

interpretiert

Dafür reiste er sogar nach Tokio, um

vor Ort die Handgriffe zu lernen.

In Lenggries stellt er nun für seine

Kunden qualitativ hochwertige und

einzigarte Schmuckstücke, Schalen

und Gefäße her. Besonders beliebt

sind seine Messer aus Damaszenerstahl,

die sich sowohl für die Küche

als auch für die Jagd und Freizeit

eignen. Wunderschön sind die zarten

Linien, die die Messer so charakteristisch

machen. Sie durchziehen die

Klingen wie Jahresringe einen Baum

und schimmern seidig je nach Lichteinfall

in verschiedenen Schattierungen.

Dieses Farbenspiel entsteht

durch die sich abwechselnden Lagen

unterschiedlicher Stähle, die überei-

Neben den Auftragsarbeiten, die

ganz nach den Vorstellungen und

Wünschen der Kunden angefertigt

werden, widmet sich der kreative

Schmied auch der Freien Kunst.

Zahlreiche Ausstellungen in Österreich,

der Schweiz, Holland und Korea

sowie in der Münchner Pinakothek

der Moderne konnte er schon

mit seinen Objekten bereichern.

Seine ästhetisch verformten Gefäße

aus Kupfer wurden sogar 2017 mit

dem Bayerischen Staatspreis in Gestaltung

ausgezeichnet.

Ganzheitliche Wirkung

der Edelmetalle

Aber Markus Pollinger versteht es

nicht nur, die Ästhetik seiner Werke

sprechen zu lassen. Er besann sich

ebenso auf die heilende Wirkung der

edlen Materialien. Kolloidales Silber

und Gold, also kleinste Partikel der

Edelmetalle, wurden bereits in der

Antike als Heilmittel verwendet.

Die antibakterielle Wirkung und der

positive Einfluss auf viele Erkrankungen

sind seit Langem bekannt.

Dieses alte Wissen greift der vielseitig

interessierte Schmied auf und

fertigt für seine Kunden ausgesuchte

Silber- und Goldbecher an – die

nicht nur wertvoll sind, sondern

auch kostbar für die Gesundheit. bb

Anger Schmiede

Markus Pollinger

Gaißacherstraße 1a

83661 Lenggries

Tel. 0160 · 97621684

markus.pollinger@yahoo.de

www.angerschmiede.de

21


Blumen in Gärten und auf Balkonen

schmecken unseren Bienen und helfen

ihnen, genug Nahrung zu finden,

wenn die Felder schon abgemäht sind.

Einzigartig, faszinierend und über alle Maßen schätzenswert

Unsere Bienen

Text & Bilder: Michaela Probst

100 Millionen Jahre hat die älteste Biene schon auf dem Buckel.

Sie steckt in einem Bernstein und hat uns so verraten, wie lange sie und ihre Nachfahren

ungefähr auf unserem Planeten leben. Eigentlich ist es viel mehr ihr Planet, denn die Bienen

waren schließlich lange vor uns hier und bereicherten die Pflanzen- und Tierwelt.

Eine Eigenschaft, die uns Menschen leider weniger zuzuordnen ist.

Wir alle wissen, dass sich die Bienen nach dieser langen Zeit recht plötzlich

– erst seit etwa einem Jahrzehnt – sehr schwertut mit dem Überleben.

Die Varroa-Milbe, Pestizide und andere Gefahren machen ihr das Leben schwer.

Aber nicht nur wegen ihrer Bedeutung, sondern vielmehr wegen ihrer Faszination,

erfreut sie sich hier im Isartal immer mehr menschlichen Anhängern und Wegbegleitern.

Wir haben eine Bienenliebhaberin getroffen, die sich als Bienen-Lehrling

bezeichnet und uns schwer verliebt und voller Ehrfurcht von ihren Bienen berichtet:

Gesa Kreve-Krause aus Lenggries.

22


Die Waben kommen leer in den

Bienenstock …

die Bienen füllen sie mit Honig

und decken sie mit Wachs zu ...

das Wachs wird abgestrichen

und das Waben-Rähmchen

kommt in die Schleuder.

Isarwinkler Gloahaisla

mit viel Leidenschaft

für die Bienen

Gesa wollte immer schon Bäuerin

werden. Daraus ist zwar nichts geworden,

erzählt die 45-Jährige, aber

immerhin hat sie es schon auf ein

paar Hühner, einen Hund, ein Pferd

und ihre Bienen gebracht. Wie viele

Bienenfreunde hier im Isarwinkel ist

auch ihr Lehrer der Wenig Ernst, der

ihr am Bienenlehrpfad in Lenggries

von März bis Juli versucht hat, das

Leben der Bienen näherzubringen.

„Bienen sind seine Leidenschaft

und Ernst ist ein echter Experte

dieser hohen Kunst“, berichtet uns

Gesa ganz ehrfürchtig. „Zum Imker

gehören auch die theoretischen

Kurse, bei denen ich mich etwas

schwergetan habe“, verrät sie uns.

Beste Voraussetzung zur Imker-

Lehre ist jedoch die Liebe zu den

ganz besonderen Insekten. „Mein

erstes Bienenvolk war in unserem

Garten zu Hause. Barfüßige Kinder

beim Fußballspielen, blühender Klee

und viele hungrige, fleißige Bienen

passen nicht so gut zusammen“, erzählt

uns die fünffache Mutter. Jetzt

summen ihren Bienen in der Nähe

der Kaserne inklusive Bergblick

und Feldern so weit das Bienenauge

reicht. Sie möchte nur das Beste für

ihre Schützlinge, denn sie schätzt sie

sehr. Nicht nur wegen dieses wundervollen,

nicht ganz freiwilligen

Geschenks, dem Honig, sondern

wegen ihrer Einzigartigkeit und dem

Dienst, den sie für uns und für die

Natur so ganz nebenbei verrichten.

Über 30 Prozent unserer Nahrungsmittel

verdanken wir den Bienen.

Mmmh, besser geht’s nicht!

Honigschlecken direkt beim Schleudern.

23


So geht’s unseren Bienen gut: Blüten so weit das Auge reicht und die Flügel tragen können.

Sie ist die Liebesbotin

Tausender Blüten

„Die Pflanzen sind am Boden

festgewachsen. Sie können sich

nicht bewegen, um jemanden zu

umarmen. Die Biene ist ihr

Liebesbote und trägt die männlichen

Pollen von Blüte zu Blüte.

Und es wächst eine Frucht.“

Markus Imhoof*

Dieses kleine unscheinbare Geschöpf

bestäubt bei jedem ihrer circa

30 Flüge pro Tag 200 bis 300 Blüten.

Nachgerechnet ergibt das eine mehr

als stattliche Summe von 9000 Blüten

pro Tag! Unglaublich, dass dies

in China, wo es so gut wie keine Bienen

mehr gibt, Menschen übernehmen

müssen. Tausende von Arbeiterinnen

und Arbeitern klettern zur

Blütezeit auf Bäume und betupfen

Blüte für Blüte mit Blütenstaub.

Das Gleichgewicht ist zerstört. Vor

einigen Jahren wollte man dort den

Spatzen an den Kragen und es erging

die staatliche Anweisung, jene zu

vergiften. Das Resultat war eine Insektenplage,

der man wiederum mit

Pestiziden entgegenwirkte, was unter

anderem auch der Biene das Leben

kostete. Auch wenn die Bienen-

Mädels im Herbst alle Männer abmurksen,

sind sie wahrscheinlich

sozialer und demokratischer als wir.

Sie bestimmen gemeinschaftlich

über die Ernennung einer Königin

und kommunizieren untereinander.

Untereinander heißt im Falle eines

Bienenstocks ungefähr mit 50.000

Stimmen bzw. Bewohnern.

24


Manche mögen’s heiß –

die Varroa-Milbe nicht

Gesa ist eine der Pioniere, die hier

im Isarwinkel mit einer Bienensauna

die Varroa-Milbe vertreiben.

Die Milbe ist ein Parasit, die sich in

die Haut der Biene frisst und an ihr

saugt. Eine grausame Vorstellung

und eine der Strapazen, die Bienen

neben den Pestiziden schwächen und

sie oft das Leben kosten. Bisher wurden

die Bienen mit 60-prozentiger

Ameisensäure behandelt. Die Vorstellung,

dass diese wundervollen

Geschöpfe eine Säurebehandlung

ertragen müssen, was aufgrund der

Milbenbisse sicher sehr schmerzhaft

ist, ist nicht nur für Gesa schrecklich.

Sie erzählt uns von Richard

Rossa, der in Schweden geforscht

und die Bienensauna erfunden hat.

Sein Rezept gegen die Varroa ist die

Wärme. „Im Gegensatz zu den Bienen,

die die Sauna sichtlich genießen,

fallen die Milben bei maximal

42° Celsius tot von ihren Wirten

ab“, beschreibt uns Gesa die neue

Methode, die übrigens auch den

bayrischen Staatspreis erhalten hat.

Sie ist begeistert und freut sich trotz

der Anschaffungskosten von ca.

2000 € über den Erfolg. Nun muss

sie ihre Lieblinge nicht mehr quälen

und hofft auf viele Nachahmer.

*MORE THAN HONEY

Ist ein Dokumentarfilm des Schweizer

Regisseurs Markus Imhoof aus

dem Jahr 2012 über das weltweite

Bienensterben und wurde auf vier

Kontinenten gedreht.

Sehenswert!

Auf ein Ooohm zu den Bienen

So wie Gesa ihr Bienenvolk in die

Sauna schickt, so erfreuen sich viele

Imker an einem Wellnessaufenthalt

am Bienenstock. Ein Besuch bei den

sensiblen Tierchen bedarf viel Ruhe

und geht nicht schnell nebenbei, wie

fast alles in unserer schnelllebigen

Zeit. „Die Tiere spüren, wenn der Besucher

nervös oder gestresst ist“, erklärt

sie uns. Viele Imker lieben ihre

Auszeit bei den Bienen und freuen

sich an ihrem faszinierenden Zusammenspiel,

an dem wundervollen

Summen und auch am Duft und der

besonderen Luft im Bienenstock.

Dieser wird übrigens auch zu Therapiezwecken

bei Asthmaerkrankungen

genutzt. Sie sind wirklich Gold

wert, diese sympathischen und unglaublichen

Geschöpfe – passend zu

dem goldenen Honig, den wir alle in

Ehren halten und besonders gern genießen.

Ein herzliches Dankeschön

vom d’Isarwinkler an Gesa für das

tolle Gespräch und den ganz besonderen

Blickwinkel!

Herzlichen Dank

für’s Interview an

Gesa Kreve-Krause

aus Lenggries.

Bienen sind Sonnenkinder. Die Bienensauna beschert

ihnen quasi eine Wellnessbehandlung und stärkt ihre

Selbstheilungskräfte. Die Milben sterben dabei ab.

25


ANZEIGE

PORTRÄT Kleinmaschinen – Klaus Willibald

„Ui, jetzt geht a wieder – schee!“

Willibald Klaus aus Wackersberg und seine Kleinmaschinen

Es gibt Leute, die haben ein ganz b’sonders G’schick, ein Talent, das ihnen jemand sicher in die Wiege gelegt hat.

Beim Klaus, der auf dem Seibold-Hof in Wackersberg seit klein auf zu Hause ist, war das wohl der Großvater. Er

war Fuhrunternehmer und ein echter Pionier zur damaligen Zeit mit seinen modernen Holztransportern, LKWs

und Traktoren von Zettelmeyer bis MAN. Er hatte schon 1948 eine Werkstatt auf dem Hof, um seinen Fuhrpark

instand zu setzen. Seitdem Klaus denken kann, war er in der Werkstatt beim Opa und beim Vater und schraubte

mit. Eine Leidenschaft, die ihn sein ganzes Leben begleitet, das merkt man, besonders dann, wenn er von seiner

Arbeit spricht.

Nachdem er zehn Jahre bei der

US-Armee in Bad Tölz als Mechaniker,

Lastwagenfahrer und als Logistik-Leiter

tätig war, machte er sich

1991 selbstständig. Viel Geduld, das

richtige Quäntchen Ehrgeiz und die

Freude an den Maschinen brachte

ihm die Erfahrung ein, die er bis

heute gesammelt hat.

„Alles, was ein Motor hat, läuft

wieder“ – das ist sein Motto und davon

lässt er sich nur schwer abbringen,

was seine vielen Stammkunden

natürlich freut. Er lässt sie nicht im

Stich, wenn am Sonntagvormittag

die Schneefräse nicht mehr läuft

oder die Hausfrau sich auf einen

schön gemähten Rasen freut, der

Rasenmäher aber anderer Meinung

ist. Auch Forstgeräte, die ihren

Dienst verweigern, hat er schnell

wieder im Griff. Zum Klaus und seiner

Frau Gabi kommen die Kunden

gern, weil er Unmögliches möglich

macht! Vielleicht aber auch, weil die

Werkstatt an einem der schönsten

Fleckerl des Isarwinkels liegt.

Der traditionell geführte Bauernhof

gehört auch zum Tagwerk der beiden.

„Das geht alles – gemeinsam“,

freuen sich die beiden. Für Gabi

bleibt dann auch noch ein bisschen

Zeit für ihre ganz besondere Begabung.

Sie gestaltet wunderschöne

Kerzen für besondere Anlässe und

für die Kirche. Ein nettes Pärchen,

die zwei, wie wir finden und ihr

dürft euch sicher sein, dass ihr noch

was sehen werdet von den beiden.

Ihr Zuhause dient nämlich immer

wieder als Drehort für Film und

Fernsehen (z.B. der Bulle von Tölz).

Aber das ist wieder eine andere Geschichte,

über die wir ganz sicher

bald berichten werden.

mp

26


KFZ-Service

Wir vertreiben und reparieren

Land- und Forstgeräte

Rasenmäher, Schneefräsen und

Holzspalter namhafter Hersteller.

Garuda-Fachhändler seit 25 Jahren

Seiboldweg 20 · 83646 Wackersberg

Telefon 0 80 41/7 42 17 · Mobil 01 63/53 3 39 92

www.klaus-willibald-kfz-service.de


WIAS FRÜHER WAR

Omas große Hände

„Fleiß und Arbeit war ihr Leben,

möge Gott im Jenseits ihr den Lohn

für ihre Mühe geben“ – so stand’s

geschrieben auf dem Sterbezettel

meiner Oma. Das ist schon über 20

Jahre her, aber ich kann mich noch

gut daran erinnern, dass ich mich

damals darüber geärgert habe. Ein

Fazit ihrer 83 Jahre hier auf Erden,

das mich nicht zufriedenstellen

konnte. Ich hätte das Resümee ihres

Lebens ganz anders formuliert. Sie

war eine unheimlich liebe, fürsorgliche

und sehr lustige Oma. Je mehr

Geschichten ich jedoch seitdem

über sie erfahren durfte, desto erschreckender

wurde mir klar, dass

diese Zeilen mehr der Wahrheit

entsprechen, als ich das befürchtet

hatte. Meine Oma hatte vor unserer

gemeinsamen Zeit, die nur einen

Bruchteil ihres Lebens ausmachte,

überwiegend mit Arbeit zu tun. Sie

war die Jüngste von zehn Geschwistern

und wurde schon bald aus

Platzmangel zu einem Onkel umgesiedelt.

Mit zwölf Jahren verließ sie

dann auch ihre Ersatzheimat, um

als Magd auf einem fremden Hof zu

arbeiten.

„Zieh dich warm an!“

... ermahnte sie mich immer wieder

und erzählte mir, wie kalt es in der

Kammer gewesen war, als sie damals

in einem fremden Haus wohnen

musste und welche körperlichen

Folgen dies für sie schon in jungen

Jahren hatte. Als sie irgendwann

meinen Opa kennenlernte, wurde

es nicht besser. Er arbeitete als

Knecht, weil auch er eines von zehn

Kindern war und für sich selbst sorgen

musste. Mein Opa war ein sehr

stolzer Mann mit einem ziemlichen

Dickschädel und wenn er sich etwas

vornahm, musste das zu schaffen

sein. Er wollte sein eigener Chef sein

und Bauer werden. So pachteten die

beiden einen Hof, zusammen mit

viel Arbeit. Als der Opa in den Krieg

ziehen musste und zudem noch ein

paar Jahre in Gefangenschaft war,

brach für meine Oma eine noch härtere

Zeit an. Sie musste nicht nur für

ihre zwei kleinen Söhne sorgen, sondern

auch alle Arbeit auf dem Hof

allein verrichten, um für die Pacht

aufzukommen und für das Überleben

ihrer Familie zu sorgen. Wobei

sie sich um selbiges oft nicht sicher

sein konnte. Weil sie beide Kinder

tagsüber allein lassen musste, um

auf dem Feld und im Stall zu arbeiten,

wusste sie nie, ob sie zu Hause

unversehrte Kinder antreffen würde.

Auch die Rückkehr ihres Mannes

stand zu jeder Zeit infrage. Unglaublich,

zu was diese kleine Person

imstande war.

„Viele Hände machen der

Arbeit schnell ein Ende!“

... sagt ein Sprichwort. Omas Tagwerk

erledigten meist nur ihre beiden

Hände. Heute weiß ich, warum

Oma so kräftige und große Hände

hatte, die eigentlich gar nicht zum

Rest der Oma passten. Ihre gebückte

Haltung erklärte sich allerdings nur

zu gut. Ich hätte es ihr von Herzen

gegönnt heutzutage Mama zu sein.

Sich nicht alle Tage ums Überleben

ihrer Kinder zu sorgen, sich über

volle Teller zu freuen und über gemeinsame

glückliche Zeit mit der

Familie. Und wenn ich heute höre:

„Der oder die ist eine ganz eine

Fleißige!“ denk ich oft an meine

Oma und frag mich, was der oder

die wohl für ein Leben führt. Nur

gut, dass wir heute unser Leben viel

mehr bestimmen dürfen: Welche

Schule wir besuchen, welchen Beruf

wir erlernen, was, für wen und

manchmal sogar wie viel wir arbeiten

wollen. Ein echter Luxus, über

den wir uns viel öfter freuen sollten.

Text & Bild: Michaela Probst

28


ISARWINKLER ARBEITGEBER Precupa

ANZEIGE

Unsere neue Rubrik Isarwinkler Arbeitgeber

Arbeitgeber im Isarwinkel

stellen sich vor

Text & Bilder: Michaela Probst

Wie wichtig qualifizierte und motivierte Mitarbeiter sind,

ist in den Betrieben im Isarwinkel fest verankert. Bei einer florierenden Wirtschaft und

einer Arbeitslosenquote von etwas über 2 Prozent herrscht quasi Vollbeschäftigung.

Die Fachkräfte werden deshalb immer rarer und viele Ausbildungsplätze bleiben unbesetzt.

Damit sich die Isarwinkler Betriebe bei potenziellen Mitarbeitern und allen Lesern,

die es interessiert, vorstellen und sich von ihrer besten Seite zeigen können,

haben wir eine neue Rubrik geschaffen.

Den Anfang macht Precupa aus Gaißach. Ein Werkzeugbaubetrieb,

der sich auf den Präzisionsformenbau spezialisiert hat und der seit über

40 Jahren weiß, dass er ohne seine Mitarbeiter niemals so erfolgreich wäre.

Damit das so bleibt, stellt Precupa sich heute vor.

29


ANZEIGE

ISARWINKLER ARBEITGEBER Precupa

Christian Plöckl (links)

17 Jahre aus Bad Tölz,

ist Auszubildender im 2. Lehrjahr:

„Mein Cousin arbeitet hier bei

Precupa und ich hab mir seinen

Betrieb bei einem Praktikum einfach

mal angesehen und fand’s richtig

gut. Die Abwechslung mit den vielen

Arbeitsschritten in den einzelnen

Abteilungen hat mich überzeugt,

eine Ausbildung zu starten. Die

Teile, die unsere Kunden mit unseren

Werkzeugen fertigen, werden immer

gebraucht und das ist für meine

Zukunft super wichtig!“

Kilian Mürnseer (rechts)

19 Jahre aus Wegscheid,

ist Auszubildender im 3. Lehrjahr:

„Mir gefällt ganz besonders die

Komplexität der Werkzeuge und das

genaue Arbeiten und das zusammen

mit den netten und griawigen Kollegen.

Ich mag Mathe und das Arbeiten

am Computer. Ein zukunftssicherer

Beruf ist mir wichtig.“

Precupa Präzisionsformenbau GmbH in Gaißach

sucht die Mitarbeiter von morgen – die Azubis.

„Das Wertvollste, was wir haben,

sind unsere Mitarbeiter!“

Wir besuchen die Precupas in

Gaißach und wollen von ihnen nur

eines wissen: Was ist das Besondere

an eurem Beruf? Was könnt ihr

besonders gut und warum lohnt es

sich über eine Ausbildung bei euch

im Betrieb nachzudenken? „Unsere

Mitarbeiter sind unser höchstes

Gut“, bringen es Geschäftsführer

Thomas März und Betriebsleiter

Paul Singer auf den Punkt. „Die

Mitbestimmung all unserer perfekt

ausgebildeten, langjährigen Mitarbeiter

sorgt für ein echtes und konstruktives

Miteinander. Das spürt

man an der ausgezeichneten Qualität

unserer Produkte und natürlich

an unserem besonders

guten Betriebsklima.“

Betriebsleiter Paul Singer mit Inhaber und

Geschäftsführer Thomas März.

30


Feinmechaniker Fachrichtung

Formenbau ...

so nennt man den Beruf, den man

bei Precupa erlernen kann und das

schon seit mehr als 40 Jahren. Genauso

wie Thomas März, Inhaber

und Geschäftsführer, der 1995 seine

Lehre bei Precupa absolvierte und

seither seiner Precupa treu blieb.

„Bei uns lernt man den schwierigsten

Metallberuf, der extrem vielseitig

ist und nie langweilig wird“,

schwärmt der 43-jährige Lenggrieser,

der 2015 die Firma erworben

hat. „Seitdem sind die Mitarbeiterzahlen

um über 30 Prozent gestiegen

und der Maschinenpark wurde

stark erweitert“, erzählt der Meister

im Metallhandwerk stolz. Er befindet

sich übrigens mit sieben weiteren

Meistern und insgesamt 39 Mitarbeitern

in besonders guter Gesellschaft.

Kein Wunder, Precupa steht

für Präzision im Formenbau und

bedient Kunden in unterschiedlichsten

Bereichen. Kombiniert mit modernster,

computergesteuerter Maschinentechnik

für alle Methoden

der Metall-Bearbeitung und -Veredelung

steht der Betrieb für echte

Zukunftssicherung. Und dazu gehört,

als eine der wichtigsten Säulen,

die Ausbildung der Mitarbeiter von

Morgen – die Azubis, die selbstverständlich

nach der Ausbildung alle

übernommen werden.

Wer sich eine Ausbildung im Metallhandwerk

vorstellen kann, ist

bei Precupa in Gaißach ganz sicher

an der richtigen Adresse und kann

gern mal zum „Schnuppern“ vorbeikommen.

Es geht genau her im Werkzeugbaubetrieb

aus Gaißach. Modernste Maschinen

und hohe Fertigungstiefe sorgen für einen

spannenden Arbeitsalltag.

Sepp Bauer

43 Jahre aus Gaißach,

Meister und Ausbilder:

„Ich bin seit meiner Lehre vor 26 Jahren

bei Precupa, weil einfach alles passt und

ich hier meinen Beruf im Heimatort ausüben

kann. Ich freue mich jedes Jahr auf

interessierte, wissbegierige Lehrlinge,

die mit viel Technikbegeisterung ihre

Ausbildung bei uns absolvieren und hoffentlich,

wie ich auch, nach vielen Jahren

immer noch gern hier arbeiten!“

31


ANZEIGE

ISARWINKLER ARBEITGEBER Precupa

Bei Precupa gibt’s für alle Mitarbeiter warmes Mittagessen

im gemütlichen Brotzeitstüberl.

Langjährige Mitarbeiter: Sepp Bauer und Florian Krinner feiern 25-jähriges Betriebsjubiläum.

Selbstverständlich ...

Mit viel Spaß und Motivation bei

der Arbeit – das Team von Precupa

Präzisionsformenbau

„Jetzt red i“

heißt es im Gaißacher Metallbetrieb

und das aus gutem Grund. „Bei uns

geht’s ganz genau her, in allen Bereichen

der Produktion. Das funktioniert

nur mit Eigenverantwortung“,

erklärt uns Paul Singer. „Das betrifft

alle Prozesse in unserem Betrieb.

Von der Produktentwicklung

bis hin zur Arbeitssicherheit.“ Dazu

gehören unter anderem auch Mitarbeitergespräche.

Verändern und

verbessern, heißt die Devise, die die

Arbeitsabläufe so sehr optimiert, die

eine Zertifizierung nach ISO 50001

für ein besonders effizientes Energie-

Managementsystem oder ein Umwelt-Managementsystem

nach ISO

14001 fast nebenher möglich machen.

Tatsächlich fällt uns im Gespräch

immer wieder auf, dass für

die Precupas vieles selbstverständlich

scheint, was es aber ganz sicher

nicht ist.

gibt’s beim Isarwinkler Formenbauer

flexible Arbeitszeitmodelle.

40 Stunden in vier, statt in fünf Tagen

und dafür ein freier Tag, Gleitzeit

und ein Start ins wohlverdiente

Wochenende schon am Freitagnachmittag,

lassen den Mitarbeitern

viele Freiräume. Dazu kommt, dass

es alle Mitarbeiter nicht weit zur

Arbeit haben, weil sie alle im Isarwinkel

zu Hause sind. Ein großzügiger

Brotzeitraum mit warmem

Mittagessen gehört übrigens auch

zur Selbstverständlichkeit dazu.

Tageslicht, Lärmschutz und optimale

Ergonomie in den perfekt klimatisierten

Räumen sorgt für ein

besonders ruhiges und zufriedenes

Arbeitsklima. „Die Gesundheit der

Kolleginnen und Kollegen ist uns

sehr wichtig“, unterstreicht Thomas

März. „Einmal im Monat bieten

wir sogar eine Rückenschule an.“

Man sieht schon, hier überlässt man

nichts dem Zufall. Selbiger war auch

nicht im Spiel, als der Werkzeugbaubetrieb

vor Kurzem einen Preis für

vorbildliche Präventionskultur im

gesamten Betrieb erhalten hat.

Max Oefele

31 Jahre aus Lenggries,

Meister und Ausbilder:

„Seit 2008 bin ich hier bei Precupa und

seit letztem Jahr ganz frischer Meister.

Ich bin für unsere Lehrlinge zuständig,

die bei uns wirklich viel lernen können.

An jeder Maschine steht ein Spezialist,

der den Lehrlingen alles genau zeigt.

Ich mag meinen Beruf! Man sieht das

Ergebnis seiner Arbeit und ist stolz auf

das Zusammenspiel der vielen Elemente,

die verbaut werden. Dabei gibt’s immer

wieder Dinge zu verbessern, so bleibt’s

spannend und ein Leben reicht gar nicht

aus, um wirklich nichts mehr dazulernen

zu können.“

32


Der Schlaue Fuchs der BGHM

Meistens verleiht die Berufsgenossenschaft

diesen Preis an Unternehmen,

die ganz spezifische Arbeitsbereiche

besonders gut gelöst haben.

Bei Precupa war es das ganzheitliche

Konzept, das seit vielen Jahren so

konsequent und vorbildlich im gesamten

Betrieb umgesetzt wird.

Die Gaißacher sind zudem langjähriges

Mitglied im Wirtschaftsforum

Oberland und haben übrigens

auch 2009 den Wirtschaftspreis

des Landkreises erhalten. Fast ganz

selbstverständlich!

Andreas Wimmer

23 Jahre aus Bad Tölz:

„Statt ins naheliegende Holzhandwerk

in unserer Familie einzusteigen, habe

ich mich für’s Metall entschieden. Nach

einem Praktikum bei Precupa hat es mich

fasziniert, wie aus einem Klumpen Metall

ein so präzises Werkzeug bestehend

aus vielen Teilen entsteht. Ich steh auf

Technik und mag die Herausforderung,

die mir täglich begegnet, die Maschinen

zu programmieren und zu bedienen.“

Hansi Müller

31 Jahre aus Gaißach:

„Ich bin seit meiner Ausbildung vor 14

Jahren hier bei Precupa. Die Arbeit in

den vielen Fertigungsbereichen ist sehr

abwechslungsreich und bleibt alle Tage

spannend, z.B. CNC-Fräsen und Programmieren

auf modernsten Computern

und Maschinen.“

Precupa GmbH

Weidenstraße 10

83674 Gaißach

office@precupa.de

www.precupa.de

Wir bieten zum 01.09.2018 einen Ausbildungsplatz zur/zum

Feinmechaniker/in – Fachrichtung Formenbau

Precupa GmbH zählt seit mehr als 40 Jahren zu den Marktführern im Bereich Werkzeugbau

und bietet eine einmalige Kombination aus Präzisionsformenbau und Anwenderkompetenz.

Ausgerüstet mit modernstem Technikum und flexiblen, kompetenten Mitarbeitern bieten und

gewährleisten wir schnelle und praxisorientierte Lösungen.

Sie sollten mindestens einen sehr guten Hauptschulabschluss oder eine höhere Schulbildung

besitzen. Ein Eignungstest wird bei uns im Unternehmen durchgeführt. Interessiert? Dann

bewerben Sei sich schriftlich mit Lebenslauf und Zeugnis bei uns (z.H. Herrn Singer).

33


GESUNDHEIT Schlafen

Schlafen Sie gut

– Zirbenholz –

Schlafen Sie gesund?

Neben der Schlafdauer ist die

Schlafqualität von entscheidender

Bedeutung für einen tiefen, erholsamen

Schlaf. Wer sich morgens gerädert

fühlt, obwohl er genug geschlafen

hat, oder mit Rückenschmerzen

und verspanntem Nacken aufwacht,

sollte seine Schlafstätte genauer

unter die Lupe nehmen. Eine natürliche

Schlafumgebung ermöglicht

dem Körper während der Nacht die

benötigte Entspannung.

ZU WEICH

PERFEKTE KÖRPERANPASSUNG

ZU HART

Die Zirbe bringt Erholung im Schlaf

Die Zirbe ist unter anderem in den

Tiroler Zentralalpen zu Hause.

Unter extremen Klimaverhältnissen

wächst sie auf 1500 bis 2000 Meter

Seehöhe, übersteht Frost bis minus

50° C und wird dabei bis zu 1000

Jahre alt. Um diese widrigen Bedingungen

zu überstehen, ist eine ganz

besondere Widerstandskraft notwendig.

Die Zirbe besitzt diese

Kraft und gibt sie, durch die im

bearbeiteten Holz enthaltenen ätherischen

Öle an uns weiter. RELAX

verwendet die Zirbe bei den metall-

freien Massivholzbetten, aber auch

beim Relax 2000 Schlafsystem. Die

Menschen in den Alpen wissen seit

jeher von der positiven Wirkung des

Zirbenholzes auf den menschlichen

Organismus. Zahlreiche jahrhunderte

alte Zirbenholzstuben zeugen

davon.

Seither erfreut sich die „Königin der

Alpen“ – wie die Zirbe auch gerne

genannt wird – einer wahren Renaissance

und findet sich besonders

häufig in Schlafzimmern wieder.

34


Bettsystem Relax 2000 aus Zirbenholz

Das Herzstück des einzigartigen

Systems sind die Spezialfederkörper.

Diese ermöglichen eine flexible Einsinktiefe

bis zu 70 Millimeter und

gewährleisten damit eine perfekte

Körperanpassung sowie die Entlastung

der Wirbelsäule während

des Schlafs. Dank der Spezialfederkörper

lässt sich Ihr Relax 2000

Schlafsystem mit wenigen Handgriffen

auf Ihre persönlichen Bedürfnisse

und individuellen Schlafgewohnheiten

einstellen; selbst eine

Anpassung der Schulterund Becken-

entlastung ist im Handumdrehen

gemacht. Das Relax 2000 Schlafsystem

ist komplett metallfrei, die

verwendeten Holzarten stammen

aus österreichischer und südtiroler

Forstwirtschaft und werden nur mit

lösemittelfreien Stoffen veredelt.

Besonderheiten & Vorteile des Relax 2000

hervorragender Luftaustausch & Feuchtigkeitsabtransport

dauerhaft perfekte Körperanpassung

volle Elastizität der Matratze über 10 Jahre und länger

optimale Entspannung der Wirbelsäule und Erholung für die Anforderungen des Alltags

100 % reine Naturprodukte - ohne künstliche und gesundheitsgefährdende Materialien

optimaler Härtegrad für Ihre Bedürfnisse - tiefes Einsinken sowie zu hartes Liegen und daraus resultierende

Schlafprobleme und starkes Schwitzen werden so verhindert

10 Jahre Herstellergarantie (lt. Garantiebestimmungen)

Verspannungen im Schulterbereich?

Die neue entwickelte Komfort-

Schulterzone des RELAX 2000

Schlafsystems gewährleistet noch

entspannteres Schlafen. Mit einer

optimierten Einsinktiefe von zusätzlich

50 mm wird die Wirbelsäule

noch besser entlastet und wirkt so

nachhaltig gegen Verspannungen im

Schulterbereich. Seitenschläfer wis-

sen die neue Komfort-Schulterzone

des RELAX 2000 Schlafsystems

besonders zu schätzen.

· ideal für Seitenschläfer

· ohne Metall

· 50 mm zusätzliche Einsinktiefe

· mehr Komfort

35


ANZEIGE

PORTRÄT Schreinerei Mock aus Icking

Natürlich schlafen und gesund sitzen

Schreinerei Mock aus Icking

Die Schreinerei Mock aus Icking

steht für handwerkliches Können

und größte Sorgfalt, wenn es um die

Verarbeitung von Holz geht. 1987

gründete der Schreinermeister Peter

Mock den Betrieb, den er seit drei

Jahren gemeinsam mit seinem Sohn

Matthias führt.

Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in

der Fertigung von Bettsystemen und

Sitzmöbeln. Als kompetenter Fachberater

für RELAX-Bettsysteme

bietet die Schreinerei Mock alles

rund um den gesunden Schlaf an.

Neben den punktelastischen Tellerrosten

aus Zirbe oder Buche, die mit

ihren dreidimensional beweglichen

Federkernen eine optimale Körperanpassung

ermöglichen, hat das

Schreinerteam auch das passende

Zubehör wie Matratzen, Auflagen,

Decken und Kissen im Angebot.

Denn erst die richtige Kombination

aus Bettsystem, Matratze und Auflage

führt zu einem erholsamen

Schlaf. Die passenden Massivholzbettgestelle

fertigen die Schreiner

ganz nach den individuellen Wünschen

der Kunden an. Da das Holz

der Zirbenkiefer nachweislich eine

beruhigende Wirkung auf das Kreislaufsystem

hat und somit zu einem

gesunden Schlaf beiträgt, verwendet

die Schreinerei gern Zirbenholz als

Material für Betten.

Dabei können sich die Schreinermeister

aus ihrem eigenen Vorratslager

bedienen, in dem das Holz über

drei Jahre natürlich und langsam

trocknet. Anders als bei der Kammertrocknung

verliert das Holz bei

dieser schonenden Trocknung nicht

die ätherischen Öle, die die Zirbe so

wertvoll machen.

Mit dem Moizi Sitzprogramm bietet

die Schreinerei Mock innovative

Sessel und Stühle an, die – vom

Bürostuhl bis zum Entspannungs-

36


Sie sparen jetzt € 150,00

beim Kauf eines RELAX 2000 mit

Matratze und Auflage.

sessel – durch ihre ergonomische

Form für gesundes Sitzen sorgen.

Selbstverständlich fertigt der Familienbetrieb

auch alle anderen denkbaren

Schreinerarbeiten im Innenund

Außenbereich an. Vom Bau

einer Sitzecke oder Küche sowie

Balkonen, Fenstern und Türen über

das Verlegen von Fußböden und der

Verkleidung von Fassaden bis hin zu

Aktion gültig bis 4. Mai 2018 bei Neuaufträgen. Gilt nicht für bereits getätigte

Einkäufe. Kann nicht in bar abgelöst werden. Gilt nicht in Verbindung mit anderen

Aktionen und Rabattierungen! Pro Einkauf ist nur ein Gutschein pro Person

einlösbar. Symbolabbildung.

Gartenmöbeln, Baumhäusern und

Schaukeln für Kinder ist die Schreinerei

ein zuverlässiger Ansprechpartner.

Bei der Ausführung setzt

die Schreinerei Mock stets heimische

Hölzer wie Kirsche, Ahorn,

Eiche und Lärche ein und holt im

Sinne der Kunden aus jedem einzelnen

Projekt das Beste aus dem edlen

Material heraus.

bb

SO FINDEN SIE ZU UNS

Schreinerei Mock GbR.

Straßfeld 30

82057 Dorfen-Icking

Tel. 08171 16698

info@schreinerei-mock.de

www.schreinerei-mock.de

Straßfeld 30

Zufahrt über

Münchner Straße

Ihrer

Gesundheit

zuliebe!

Natürlich schlafen. Besser leben.

QUALITÄTSPARTNER

Peter & Matthias Mock

Ihre kompetenten Partner

in Sachen „gesunder Schlaf“

Schreinerei Mock GbR

Straßfeld 30

82057 Icking-Dorfen

Tel. 08171 ∙ 16698

Fax 08171 ∙ 76043

info@schreinerei-mock.de

www.schreinerei-mock.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag

8.00 – 17.00 Uhr

Freitag 8.00 – 13.00 Uhr

Samstag 9.00 – 12.30 Uhr

oder nach Vereinbarung

Kommen Sie zum Probeliegen, wir freuen uns auf Ihren Besuch! Für eine individuelle Beratung nehmen wir uns

gerne viel Zeit. Bitte um Terminvereinbarung. Termine außerhalb der Öffungszeiten sind natürlich möglich.

PEFC/06-39-27

Gewerbemesse in Wolfratshausen

Fr. 20. - So. 22. April 2018

Sie finden uns im Foyer der Loisachhalle, Stand Nr. 200

Dieses Produkt stammt aus nachhaltig

bewirtschafteten Wäldern und

kontrollierten Quellen.

gedruckt nach der Richtlinie „Druckerzeugnisse“

des österreichischen Umweltzeichens,

Gutenberg-Werbering GmbH, UW-Nr. 844

37


ANZEIGE

PORTRÄT WingTsun Schule

Die neue

WingTsun Schule

in Bad Tölz

WingTsun macht er schon sehr

lange, der Lenggrieser Bernhard

Frei, und ist immer noch begeistert

davon. In den über 30 Jahren

Kampfkunsterfahrung wurde er

von unterschiedlichen Meistern und

Großmeistern im WingTsun unterrichtet.

Mittlerweile bildet Bernhard

Frei selbst in der WingTsun

Akademie München die Trainer und

die Ausbilder aus. Er trägt einige

schwarze Gürtel in verschiedenen

Stilen, jedoch ist die Kampfkunst

WingTsun ihm eine Herzensangelegenheit

geblieben.

„Mit WingTsun in Bad Tölz trainiert

man einfach eine der effizientesten

und realistischsten Selbstverteidigungsmethoden,

die es gibt“, sagt er

lächelnd. „Mit WingTsun entfaltet

man seine Fähigkeiten und überwindet

Unsicherheiten. Außerdem kann

man mit WingTsun ungeahnte,

körpereigene Energien frei werden

lassen und deren Anwendung in

einem Trainingsprogramm lernen.

Und das“, sagt er entspannt „begeistert

mich bereits ein Leben lang!“

Im WingTsun wird man durch die

überaus schönen und fließenden Bewegungen

begeistert. Es ist immer

wieder faszinierend, wie sich mit

Spaß und Freude Emotionen wecken

lassen, die zu einer immer besseren

Lebensqualität führen. Durch das

Aneignen von Fähigkeiten, die einem

auch im Alltag hilfreich sind,

erlebt man ein neues Lebensgefühl,

was zum Wachstum der Persönlichkeit

führt. So ist es möglich, neue

Ziele mit einem starken Selbstbewusstsein

zu erreichen. Jeder, der

sich auf den spannenden Weg mit

WingTsun einlässt, entwickelt eine

Lebens-Power, die zu einer erfüllenden

Leidenschaft werden kann.

„Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt“

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenfreies Informationstraining:

info@wingtsun-badtoelz.de

Schulleitung: Bernhard Frei (3. HG)

Trainiere Achtsamkeit | Nutze die innere Kraft | Gewinne Selbst – Sicherheit

Nach dem Konzept der EWTO von Prof. Dr. K.R. Kernspecht.

WingTsun ist:

mehr als Selbstverteidigung

mehr als Kampfkunst mit Tradition

mehr als Meditation in Bewegung

mehr als ganzheitliche Körperentwicklung

mehr als Schulung der Körpersinne

mehr als eine geistige Herausforderung

mehr als mentale Überlegenheit

mehr als Mut zur Veränderung

mehr als Energie fürs Leben

WingTsun ist alles zusammen auf einmal

38


GESUNDHEIT Kneipp-Güsse

Wasser wirkt – Fit, gesund & schön mit Kneipp-Güssen

In der kalten Jahreszeit sind die

Abwehrkräfte besonders gefordert.

Um sie zu stärken, sind Wasseranwendungen

ideal – diese haben

sich in der Kneipp-Therapie seit

Langem bewährt und lassen sich

einfach und zeitsparend im eigenen

Bad durchführen. Regelmäßig angewendet,

können sie einen gesundheitsbewussten

Lebensstil optimal

unterstützen – und das nicht nur im

Winter, sondern das gesamte Jahr

hindurch. LifeSpa von Dornbracht

umfasst eine Vielzahl spezialisierter

Produkte und Lösungen für

das Bad – unter anderem auch ein

Gießrohr für den Waschtisch sowie

einen Kneipp-Schlauch für die Dusche.

Dank ihres speziellen Laminarstrahls,

der die Haut vollständig

ummantelt, ermöglichen sie eine besonders

effektive Durchführung von

Kneipp-Güssen: Der Beinguss beispielsweise

wirkt entspannend und

unterstützt die Abwehrkräfte, während

der Armguss erfrischt und für

den Tag fit macht. Der Gesichtsguss,

auch „Schönheitsguss“ genannt,

wirkt dagegen durchblutungsfördernd

und hautstraffend. Richtig

durchgeführt, versprechen die Anwendungen

ein deutliches Mehr an

Wohlbefinden und unterstützen eine

gesunde Lebensweise. (epr)

Mehr unter

lifespa.dornbracht.com/health.

Neu in Bad Heilbrunn

Inh. Diana Bachhuber

Gewerbepark 30

83670 Bad Heilbrunn

0151 / 40 16 42 07

dianabachhuber@yahoo.de

Öffnungszeiten:

Kosmetik:

Termine nach Vereinbarung

Kleine Geschenkideen:

Donnerstag von 15 bis 18 Uhr und

jeden 1. Samstag im Monat

von 9 bis 13 Uhr geöffnet

Sonderöffnungszeiten auf Facebook! 39


ANZEIGE

PORTRÄT Osteopathie – Dr. med. Jochen Würz

Osteopathie als ganzheitliche Medizin

Dr. med. Jochen Würz – Praxis für osteopathische Medizin

Unser Körper ist durchzogen von

Bindegewebe, welches mit einem

komplexen Netzwerk aus elastischen

Kollagenfasern unsere Muskeln,

Organe und Knochen durchzieht

und umhüllt. Durch Fehlhaltungen,

Verletzungen und Operationen,

aber auch durch Stress, können sich

im Bindegewebe Spannungsketten

aufbauen, die wir oft als Schmerzen

wahrnehmen. Die Osteopathie als

manualmedizinische Behandlungsmethode

spürt diese Spannungsketten

auf, löst sie und regt so die Autoregulation

des Körpers an.

40


Ganzheitliches Prinzip

Professionelle Behandlung

Das ganzheitliche Prinzip der Osteopathie

hat Dr. med. Jochen Würz auf

Anhieb überzeugt. Während seiner

langjährigen Tätigkeit als Facharzt

für Allgemeinmedizin war er immer

ergänzenden Methoden zur Schulmedizin

aufgeschlossen und bildete

sich in Naturheilkunde, Akupunktur,

Traditioneller Chinesischer Medizin,

Sportmedizin und Manueller

Medizin fort. Schließlich lernte er

2002 die Osteopathie als natürliche

Therapiemethode kennen, die eine

ganzheitliche medizinische Sichtweise

auf Körper, Geist und Seele

zulässt.

Begeistert bildet er sich seither in

diesem Fachgebiet stetig fort, seit

2009 ist er ausschließlich in osteopathischer

Praxis tätig. Seine hellen

Praxisräume liegen zentral an der

Flinthöhe in Bad Tölz. In angenehmer

Atmosphäre behandelt er hier

Säuglinge, Kinder und Erwachsene

mit unterschiedlichen Beschwerden

von Kopfschmerzen über Problemen

im Bewegungsapparat bis hin

zu Schwindel. Idealerweise sind die

Symptome bereits hausärztlich abgeklärt.

Hier hilft dem Mediziner

seine langjährige Erfahrung als praktischer

Allgemeinarzt die Beschwer-

den einzuordnen, falls erforderlich

kann er zu schulmedizinisch

notwendigen Abklärungen raten.

Privatkassen und Beihilfestellen

erstatten die Behandlungskosten

in der Regel in voller Höhe, zunehmend

wird die Behandlung auch von

gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst.

Lassen Sie sich und Ihren Körper ins

Gleichgewicht bringen! bb

Dr. med. Jochen Würz

Praxis für Osteopathische Medizin

Albert-Schäffenacker-Straße 7

83646 Bad Tölz

Tel. 08041 ∙ 7962074

Fax 08041 ∙ 7962075

termine@osteopathie-oberland.de

www. osteopathie-oberland.de

Sprechzeiten nur nach Terminvereinbarung!

41


REZEPT AUS DER NATUR

Verborgene Schätze

Text & Bilder: Michaela Probst

42


Eine kleine Geschichte zu unserem Rezept

Einige Jahre sind schon vergangen,

seit mir unsere Oma Uschi dieses

Rezept überreichte. Sie weilt leider

heute nicht mehr unter uns, doch

ich bin mir sicher, sie würde sich

sehr darüber freuen, dass ihr Rezept-Bücherl

eine so große Runde

macht. Für jenes Buch, das noch mit

einem D-Mark-Preiswapperl ausgezeichnet

war, hatte sie keine Verwendung

mehr und wollte von mir

wissen, ob ich es brauchen kann.

Wohl wissend, dass ich nur ungern

etwas wegwerfe, mit fast allem etwas

anzufangen weiß oder jemanden

kenne, der es brauchen kann. So

geschehen! Meine Schwester Beate,

ausgestattet mit unglaublich vielen

Talenten, ist unter anderem in der

Küche kaum zu übertreffen und

wurde so ein würdiger Eigentümer

eines Werks, das sonst im Altpapier

gelandet wäre. Seitdem verwöhnt

und überrascht sie uns immer wieder

mit besonders feinen und gesunden

Likören in guten wie in

schlechten Zeiten. Ein Ingwerlikör

als Mitbringsel für einen Besuch,

ein Melissenlikör zur Nervenstärkung

oder eine individuelle Auswahl

fürs Kranzler-Paar bei der Hochzeit.

Unser aller Liebling ist allerdings

der Magenlikör, den ihr jetzt

auch ganz leicht nachmachen könnt.

Er schmeckt zwar nicht besonders

gut, aber er hat in unserer Familie

schon oft wahre Wunder bewirkt.

Ein echter Schatz von Mutter Natur.

Genauso wie meine Schwester

– danke!

In vielen Büchern, die in

irgendeinem Regal verkümmern,

stecken wahre Schätze

Eine super Idee finden wir!

Entdeckt bei Evis Eckerl

in Lenggries!

43


ANZEIGE

PORTRÄT Stadtwerke Bad Tölz

Photovoltaikanlage & Energiespeicher

Ihr eigenes Dachkraftwerk

Während Sie schon an die ersten

Sonnenstrahlen am Gardasee

denken, kümmern wir uns um die

Sonnenstrahlen auf Ihrem Dach.

Verabschieden wir den Winter, um

Strom aus Ihrer eigenen Solaranlage

zu gewinnen.

Dabei wollen Sie sicherlich den

selbst erzeugten Strom möglichst

auch selbst nutzen. Je mehr Strom

Sie vom eigenen Dach direkt verbrauchen,

desto lukrativer wird Ihre

Photovoltaikanlage. Doch wie bleibt

abends der Strom als Reserve, den

Sie tagsüber erzeugt haben? Hierfür

bieten die Stadtwerke Bad Tölz

einen Batteriespeicher an. Sie speichern

Ihren eigenen Strom so lange,

bis Sie ihn benötigen. Dadurch verringern

Sie die Einspeisemenge ins

allgemeine Netz und erhöhen Ihren

Eigenverbrauch um bis zur doppelten

Menge. Ein erster Schritt Richtung

Selbstversorgung.

Übersteigt Ihre Stromerzeugung die

Speicherkapazitäten, wird der Strom

ins öffentliche Netz eingespeist und

Sie erhalten für die nächsten 20 Jahre

eine gesetzlich festgelegte Einspeisevergütung.

Die Anschaffung Ihrer

Photovoltaikanlage bezahlt sich

durch Eigenverbrauch und Einspeisevergütung

auch heute noch selbst.

Blicken wir in die Zukunft: Die Stromerzeugung

trifft jeden. Sie denken

darüber nach, sich ein eigenes Elektro-Auto

anzuschaffen? Denken Sie

auch daran, den hierfür benötigten

Strom unabhängig selbst zu erzeugen.

Sie investieren über einen langen

Zeitraum in eine Solaranlage, genauso

erwarten Sie auch einen langjährigen

Ertrag. Da braucht es verlässliche

Partner, die auch in 20 Jahren noch

genauso arbeiten wie zum Zeitpunkt

der Installation. Als städtische Tochter

und achtsam geführtes Unternehmen

können Sie sich darauf verlassen,

auch nach Jahren noch Ihre

Ansprechpartner An der Osterleite 2

in Bad Tölz zu finden.

44


Sprechen Sie uns an! Unser Fachmann

Axel Lellau besichtigt persönlich

mit Ihnen Ihre Immobilie und

entwickelt gemeinsam mit Ihnen

die rentabelste Lösung. Greifen Sie

in einem ersten kostenfreien Beratungsgespräch

auf seine Expertise

zurück.

Eine eigene Solaranlage wird auch

gern als Kapitalanlage genutzt.

Während der derzeitigen Zinsentwicklung

können höhere Erträge

erwartet werden als bei klassischen

Bankanlagen. Und zusätzlich macht

man noch bei der Energiewende mit.

Eine Photovoltaikanlage lohnt sich

auch 2018 noch.

Die Stadtwerke unterstützen den

grün erzeugten Strom vor Ort.

Gehen Sie gemeinsam mit den

Stadtwerken Bad Tölz den Weg

zu regionaler und grüner Energieerzeugung.

Vom Angebot bis zur

Inbetriebnahme der Solaranlage

mit Speicher sind die Stadtwerke

an der Seite ihrer Kunden. An den

Gardasee dürfen Sie inzwischen

ohne uns fahren.

Axel Lellau

Stadtwerke Bad Tölz GmbH

An der Osterleite 2

83646 Bad Tölz

Tel. 08041 · 797-137

0151 · 27659479

lellau@stw-toelz.de

WIR FEIERN MIT TÖLZ!

23. JUNI 2018

STADTWERKE INNENHOF

PUBLIC VIEWING DER FUSSBALL-WM

01. - 14. JULI 2018

FREIBAD EICHMÜHLE

PUBLIC VIEWING DER FUSSBALL-WM

14. JULI 2018

FREIBAD EICHMÜHLE

BEACH PARTY

45


PORTRÄT AERIAL ART

Bild: Christoph Fink

Beflügelnde Kunst im Feuerglanz

Besondere Shows von Aerial Art und Pyrostyx

Grazil bewegt sich die Tuchartistin

in mehreren Metern Höhe

harmonisch zur Musik. Fließend

schwebt sie über die Bühne, schlingt

sich kaum merklich Tücher um ihre

Fußgelenke und kommt mühelos in

den Spagat. Ihre Arme untermalen

die Choreographie mit majestätisch

wirkenden Gesten, während Drummer

auf der Bühne durch ihr kraftvolles

Spiel auf den Höhepunkt der

Show hinarbeiten. Feuerakrobaten

bewegen sich mit ihrem gefährlichen

Element synchron aufeinander

zu, jonglieren die Feuerstäbe und

erzeugen zusammen mit der künstlerischen

Bühnenbeleuchtung wunderschöne

Lichteffekte.

Mit solchen imposanten Shows entführen

Simone Heitinga und Axel

Berger ihre Zuschauer in eine magische

Welt. Die Tuchakrobatin und

der Feuerkünstler sorgen weltweit

mit beeindruckenden Varieté- und

46


Tanzshows für Highlights auf Veranstaltungen

wie Eröffnungsfeiern,

Jubiläen und Hochzeiten. Jede

Show wird in der Choreographie,

dem Bühnenbild und den Kostümen

sowie den Effekten und der musikalischen

Untermalung individuell auf

die Kunden abgestimmt – Themenwünsche

mal explosiv, verspielt oder

romantisch umgesetzt.

Zwei Künstler der

Extraklasse

Diese Professionalität haben sich

Simone und Axel durch langjährige

Erfahrung in diesem Business erarbeitet.

Seit 16 Jahren kreiert Axel

individuelle Feuershows mit Trommelformationen.

Durch einen Job

während des Studiums ist der ausgebildete

Kunstpädagoge auf diese Idee

gekommen, machte sich in der Szene

mit Pyrostyx schnell einen Namen

und wurde bald deutschlandweit und

international gebucht.

Die Bewegungskünstlerin Simone

Heitinga ist verhältnismäßig spät zu

ihrer Leidenschaft gekommen. Mit

Anfang 20 arbeitete sie erfolgreich

als Journalistin und schrieb damals

eine Reportage über den einzigartigen

Cirque du Soleil. Simone war

begeistert von der Tuchakrobatik,

die sie so noch nie gesehen hatte. Die

Niederländerin, die als Kind Kunstturnen

auf Leistungssportniveau

betrieben hatte, konnte diese Faszination

nicht vergessen, dachte aber,

sie wäre schon zu alt, um mit dieser

Sportart etwas erreichen zu können.

Erst fünf Jahre später, im Alter von

27 Jahren, probierte sie es dennoch

und fand ihre Leidenschaft. Mit unerwartetem

Erfolg – sie wurde Solistin

im Vertikaltuch bei Cirque du Soleil,

Holiday on Ice, Excalibur - The

Celtic Rock Opera und dem Nord-

Bild: Jelena Moro

47


PORTRÄT AERIAL ART

Bild: Goran Nitschke

niederländischen Theater. Mit Aerial

Art unterrichtete sie in Amsterdam

Profitänzer und entwickelt als künstlerische

Leiterin magische Vertikal-

Shows für besondere Anlässe.

Zwei Solisten in perfekter

Harmonie

Vor fünf Jahren haben sich Simone

und Axel bei einer Show in Schweden

kennen gelernt. Dass sie sich

in der Zusammenarbeit wertvoll

ergänzen, haben sie sofort gemerkt

Bild: Flow & Fly

und fortan versucht, immer wieder

Auftritte gemeinsam zu organisieren.

Schließlich ist nicht nur beruflich,

sondern auch privat der Funke

übergesprungen – seit zwei Jahren

sind sie ein Paar. Da das viele Reisen

zwischen den früheren Wohnorten

Amsterdam und München sowie

weltweit verteilten Auftrittsorten

auf Dauer viel Kraft kostete, haben

Simone und Axel beschlossen, sich

einen gemeinsamen Lebensmittelpunkt

zu suchen. Die Wahl fiel dabei

auf Bad Tölz. Seit einem halben Jahr

wohnen die sympathischen Künstler

nun mitten in Tölz in einer schönen

Altbauwohnung mit traumhaftem

Blick auf die Isar. Als gebürtiger

Gaißacher fühlte sich Axel sofort

wieder heimisch. Er mag die Beständigkeit,

die Natur und das Lebensgefühl

im Isarwinkel. Auch Simone

hat sich sehr gut eingelebt und fühlte

sich von Anfang an willkommen.

Bild: Christoph Fink

eMotion-Base als Arbeitsbasis

Besonders glücklich ist Simone über

die Möglichkeiten, die sich für sie

neben den Showacts im eMotion-

Base auf der Flinthöhe bieten. In

dem außergewöhnlichen Rundbau,

der von der Stadt Tölz und dem Herbergswerk

errichtet wurde, können

Schulklassen, Jugendmannschaften

und Familien seit Anfang 2017 gemeinsam

mentale Balance und sozi-

48


Bild: Daniel Wegscheider

ale Kompetenzen fördern und erleben.

Simone nutzt den Bewegungsraum

mit besonderer Atmosphäre

für ihr Kursprogramm „Flow &

Fly – Aerial Silk Dance Choreographies“.

Die Tuchakrobatin unterrichtet

hier Tänzer, Bühnenperformer

und solche, die es werden

wollen oder einfach nur Spaß an

Bewegung haben. Mit viel Leidenschaft

und Professionalität verbindet

Simone in ihren Kursen die

Vertikaltuchelemente mit Tanz sowie

Übungen zu Beweglichkeit und

Kraft. Simone legt dabei viel Wert

auf Ästhetik und Genauigkeit in der

Umsetzung. Heraus kommen individuelle

Choreographien in perfektem

Zusammenspiel mit der Musik. Die

ambitionierte Lehrerin schafft es

bei diesem universellen Training für

Körper und Geist immer wieder ihre

Schüler so zu motivieren, dass sie

über sich hinauswachsen.

Alles andere als abgehoben

Trotz des internationalen Erfolgs

möchten sich Simone und Axel beruflich

in Zukunft mehr auf ihre

Wahlheimat Isarwinkel und Bayern

konzentrieren. Pyrostyx schafft

schließlich mit seinem vielseitigen

Repertoire eine echte Alternative

zum klassischen Feuerwerk.

Bild: Christoph Fink

Auf Hochzeitsfeiern werden Axels

Showacts deshalb immer beliebter.

Und Simone freut sich darauf, neben

ihrer Arbeit als künstlerische Leiterin

ihrer luftakrobatischen Shows

auch in ihren Workshops gemeinsam

mit den Isarwinklern viele ästhetische

Choreographien entwickeln zu

dürfen – ganz nach ihrem Motto

„Flow & Fly“.

bb

www.AerialArt.de

info@AerialArt.de

www.pyrostyx.de

info@pyrostyx.de

Axel Berger

Tel. 0163 · 5904059

49


ANZEIGE

PORTRÄT TROPS – die Getränkegarage

„TROPS – die Getränkegarage“ in Bad Tölz

Im Tölzer Badeteil gibt es seit rund

einem Jahr ein Eldorado für durstige

Kehlen. In den ehemaligen Garagen

des Taxiunternehmens Much eröffnete

Thomas Richter den einzigen

Getränkemarkt auf der östlichen

Isarseite: TROPS – die Getränkegarage.

„Der Name leitet sich aus

meinen Anfangsbuchstaben TR und

dem Wort ‚Tropfen’ ab“, erklärt

der engagierte Jungunternehmer.

Auf 200 Quadratmetern bietet der

Gastronomie-Fachmann eine breite

Palette an alkoholischen und

nichtalkoholischen Getränken an.

Neben einer reichhaltigen Auswahl

an 180 verschiedenen Weinen aus

Österreich und Italien findet der

Kunde auch ein Grundsortiment

an heimischen Bieren. Dazu gehören

unter anderem die Erzeugnisse

der Waakirchner Brauerei „Hoppe-

Bräu“, süffiges „Reutberger“ aus

Sachsenkam und „Findler“ Bier

aus Greiling. Eine große Auswahl

an Mineral- und Heilwässern sowie

Erfrischungsgetränken ergänzen das

Angebot. Auf Wunsch besorgt Thomas

Richter auch Getränke, die

nicht in seinem Sortiment enthalten

sind. Die Kunden können zur Abholung

bequem vor dem Markt parken

und ihre Einkäufe von Thomas

Richter und seinen Mitarbeitern einladen

lassen.

Fachkundiger und

persönlicher Service

Der persönliche Service liegt dem

51-Jährigen besonders am Herzen.

In „TROPS – die Getränkegarage“

haben die Kunden nicht nur die

Möglichkeit, Getränkekisten mit

nach Hause zu nehmen, sondern

auch einzelne Flaschen. Thomas

Richter liefert seine Waren mit seinem

Transporter, den er beim orts-

50


40

Jahre

51

TOP TEAM – TOP SERVICE

seit 1975

v.li. Inh. TROPS Thomas Richter, Hans und

Klaus WIllibald von HANS WILLIBALD

GmbH & CO. Kg

ansässigen Autohaus Hans Willibald

gekauft hat, auch innerhalb der

Tölzer Stadtgrenzen kostenlos aus.

Zu seinen Lieferkunden zählen neben

Privathaushalten auch Firmen

und Altenheime. Für größere Veranstaltungen

wie Hochzeiten oder

Geburtstagen bietet er Getränke auf

Kommission an: „Der Kunde kann

übrig gebliebene Getränke dann

wieder kostenfrei zurückgeben und

bleibt somit nicht auf Bergen von

ungeöffneten Flaschen sitzen.“ Für

das restliche Feten-Equipment steht

ein besonderer Service zur Verfügung:

Ein mit acht Biergarnituren,

Kühlschrank und Gastro-Grill bestückter

Party-Anhänger des Unternehmens

„EDEKA März“.

Der Verkaufsraum ist stilvoll

und übersichtlich

Ein Besuch in „TROPS – die Getränkegarage“

lohnt sich auf jeden

Fall. Der Verkaufsraum ist mit viel

Holz stilvoll und übersichtlich eingerichtet.

Für Weinverkostungen

mit fachkundiger Beratung hat Thomas

Richter trendige Palettentische

und Sitzgelegenheiten angeschafft.

Schließlich ist bei ihm der Kunde

noch König, ob er nun eine edle Flasche

Wein erwerben möchte oder

eine Kiste Limonade.

kf

TROPS – die Getränkegarage

Königsdorfer Straße 25 g

83646 Bad Tölz

Tel. 08041 ∙ 7954110

diegetraenkegarage@gmx.de

Öffnungszeiten:

Mai bis Oktober

montags bis samstags

9.00 bis 20.00 Uhr,

in den Wintermonaten

9.00 bis 19.00 Uhr


ANZEIGE

PORTRÄT Suzuki Swift − Hans Willibald

Der neue Suzuki Swift

40

Jahre

Die Evolution geht in die nächste

Runde: Endlich ist der Suzuki Swift

am Start! Mit der 6. Generation setzen

wir eine Erfolgsgeschichte fort,

die bereits 1983 begonnen hat. Dafür

haben wir die klassische Swift

DNA genommen und weiterentwickelt.

Heraus kommt ein Fahrzeug

mit überwältigender Präsenz, das

jetzt noch leichter, noch kraftvoller

und zugleich noch praktischer ist.

Kurz: Wir haben das Swift Gefühl

in allen Bereichen gesteigert.

seit 1975

Erleben Sie mit dem Suzuki Swift ein

Auto, das mit seinem aufregenden

Design alle Sinne anregt und gleichzeitig

in jeder Hinsicht ein praktischer

Alltagsbegleiter ist.

Seine kraftvollen und dynamischen

Formen zeigen schon von außen die

Spritzigkeit, die in ihm steckt.

Mit seinem 1.2-Liter-DUALJET-Motor

oder dem 1.0-Liter-BOOSTER-

JET-Motor, der auch mit dem SHVS

TOP TEAM – TOP SERVICE

Mild Hybrid System erhältlich ist,

bietet der Suzuki Swift sparsame

und kraftvolle Antriebe, die perfekt

zu seinem Temperament und seiner

Wendigkeit passen.

Sein Raum gibt Ihnen Platz

Wenn es um den Innenraum geht,

gibt der Suzuki Swift von Anfang

an eine klare Linie vor. Im sportlichen

und hochwertigen schwarzen

Innenraum ist alles genau da, wo es

sein muss – schön, übersichtlich und

leicht zu bedienen. Dazu setzen edle

Elemente in Weiß kontrastreiche

Akzente. Hier ist der Raum, in dem

Sie sich entspannen und durchatmen

können. Zusätzlich bietet Ihnen der

dynamische Alltagsheld eine Ausstattung,

die keine Wünsche offen

lässt: Modeme Sicherheits- und As-

52


sistenzsysteme geben Ihnen jederzeit

das gute Gefühl, sicher und komfortabel

unterwegs zu sein. Und damit

Sie sich bei Ihrer Fahrt nie langweilen,

sorgt das Audio-System mit

Smartphone-Anbindung für gute

Unterhaltung. Damit verfügt der

Suzuki Swift über eine Ausstattung,

die man sonst nur in höheren Fahrzeugklassen

findet.

0 ahre

Auch mit Allradantrieb

erhältlich

eit 1975

Seit über 40 Jahren bringt Suzuki

Fahrzeuge mit Allradantrieb auf

die Straße. In dieser Zeit hat Suzuki

die Allradtechnologie immer weiterentwickelt

und verbessert. Das

Ergebnis ist eine einzigartige Allradkompetenz,

mit der Suzuki weltweit

Millionen Kunden und Experten

überzeugt. Damit Sie einen Suzuki

Allradantrieb auf Anhieb erkennen,

haben wir alle Antriebe unter

OP TEAM dem Namen – ALLGRIP TOP zusammen-

SERVICE

gefasst. Denn nur wo ALLGRIP

draufsteht, steckt Suzuki Qualität

drin.

53


EINKAUFEN Wochenmärkte

Die Tölzer Wochenmärkte

Einkaufen in historischem Ambiente

Bunte Äpfel, knackige Möhren, frischer

Salat, mediterrane Schmankerl

und ofenfrisches Bauernbrot: Diese

und andere Köstlichkeiten sind jeden

Mittwoch und Freitag in den

Auslagen der Marktstände auf den

beiden Wochenmärkten der Stadt

Bad Tölz zu bewundern. 13 Händler

trotzen jeden Mittwoch Wind und

Wetter, Hitze und Kälte und bieten

ihre Waren auf dem Wochenmarkt

vor dem historischen Ambiente des

Fritz-Jungmayrplatzes im „Gries“

feil, dem ehemaligen Handwerkerund

Flößerviertel der Kurstadt. Freitags

gehört der Platz den Bauern aus

der Umgebung, die dort ihre Erzeugnisse

verkaufen.

Den Wochenmarkt gab es

schon im Mittelalter

Belege aus dem Tölzer Stadtarchiv

zeugen von einer Marktgeschichte,

die bis in die frühe Neuzeit zurückreicht.

Der Tölzer Stadtarchivar

Sebastian Lindmayr hält es für sehr

wahrscheinlich, dass die Anfänge

des Wochenmarktes bereits im Mittelalter

zu finden sind. Denn damals

spielten Märkte eine wichtige Rolle

bei der Versorgung der Bevölkerung.

Lindmayr vermutet außerdem,

dass die ersten Händler ihren Platz

in der Tölzer Marktstraße hatten,

daher ihre Bezeichnung.

54


Heutzutage bieten die Händler

neben einem saisonalen Angebot

unterschiedlicher Obst- und Gemüsesorten

auch Fleisch, Wurst, Fisch

sowie Käse- und Milchprodukte

an. Während die Verkäufer des Wochenmarktes

überwiegend aus der

weiteren Umgebung der Kurstadt

anreisen, sind am traditionellen

Bauernmarkt ausschließlich lokale

und regionale Händler zugelassen.

Wenn die Sonne vom Himmel lacht

und die Temperaturen es zulassen,

ist ein Bummel über beide Märkte

ein besonderes Vergnügen. Jeweils

von 8 bis 12 Uhr kann man sich

nicht nur an dem reichhaltigen und

vielfältigen Angebot ergötzen, sondern

auch das malerische Flair des

mittelalterlichen Stadtteils „Gries“

genießen. Das Viertel am Isarufer

besticht vor allem durch die hübschen

Fassaden der gut erhaltenen

historischen Gebäude.

Doch die beiden Märkte bieten nicht

nur die Möglichkeit, sich abseits

von hektischen Discounterbesuchen

Dahoam!

www.spktw.de

s Sparkasse

Bad Tölz-Wolfratshausen

55


EINKAUFEN Wochenmärkte

mit frischen Lebensmitteln, teils in

Bio-Qualität, für die Woche einzudecken.

Sie sind auch von jeher

ein Ort der Begegnung: Man kennt

und trifft sich am Wochenmarkt.

Die Einheimischen nutzen den Besuch

am Jungmayrplatz für einen

gemütlichen Ratsch mit den Marktleuten,

mit Nachbarn und Freunden.

Es geht halt noch beschaulich

zu an den Markttagen im „Gries“.

Da kann es schon vorkommen, dass

die freundliche Marktfrau den einen

oder anderen Gratis-Apfel mit einem

Augenzwinkern in den mitgeführten

Einkaufskorb fallen lässt oder

die Kinder eine Scheibe Wurst „für

den Heimweg“ zugesteckt bekommen.

Das Angebot am Mittwochvormittag

ist umfangreich: Da gibt

es frischen und geräucherten Fisch,

Feinkost, Brotaufstriche, selbst gemachte

Nudeln und vieles mehr.

Wurst, Käse und Olivenöl

aus Italien

Im Marktgeschäft ein Neuling ist

Paolo Malatrasi. Der gebürtige Italiener

bietet seit Frühjahr 2016 allerlei

Köstlichkeiten aus Italien an.

Dazu gehören beispielsweise Olivenöl

„Extra Vergine“, Wurst- und

Salamispezialitäten sowie eine Fülle

von original italienischen Käsesorten.

Das Beste: Bei Paolo darf gerne,

wie in Italien üblich, alles vor dem

Kauf probiert werden. Damit wird

Einkaufen bei Paolo zum „Urlaub

in Italien“, wie es ihm schon so

mancher begeisterter Kunde attestiert

hat. Am Tölzer Wochenmarkt

schätzt Paolo vor allem die große

Kollegialität unter den Händlern.

„Als ich anfing, haben sie mir ganz

viele gute Tipps gegeben, wie ich

meine Produkte am besten präsentiere“,

erzählt er begeistert. Der

Italiener öffnet seine mobile Verkaufstheke

bei jeder Witterung,

doch den meisten Umsatz macht er

natürlich bei schönem Wetter.

Im Vergleich zu anderen Märkten ist

der Tölzer Wochenmarkt ein kleiner

Markt. Leider ist der Einkauf meist

nur den Einheimischen vorbehalten,

denn in das „Gries“ verirren sich

nur selten Besucher von außerhalb.

Deshalb sieht Paolo dem kurzzeitigen

Umzug der Marktleute in die

belebte obere Markstraße aufgrund

von Bauarbeiten im „Gries“, mit

positiven Gefühlen entgegen. Doch

unabhängig von allem wirtschaftlichen

Erfolg oder Wetterkapriolen:

Paolo liebt das Marktleben. „Der

Kontakt mit den Kunden und Nachbarn

macht einfach Spaß“, sagt er.

Und genau das ist das Besondere an

einem Wochenmarkt – auch in Bad

Tölz.

kf

Wochenmarkt Bad Tölz

Jeden Mittwoch

(ganzjährig, außer an Feiertagen)

von 8 bis 12 Uhr

Bauernmarkt Bad Tölz

Jeden Freitag

(ganzjährig, außer an Feiertagen)

von 8 bis 12 Uhr

56


Sie & Er

Zwei Geschlechter, zwei Welten, zwei Meinungen!

Text: Michaela Probst

Altkleider

Kaum ein Projekt zeigt die geschlechtsspezifischen

Unterschiede

von Mann und Frau deutlicher auf,

als das Ausmisten vom gemeinsamen

Kleiderschrank.

Während er felsenfest davon überzeugt

ist, dass ihm sein Firm-Anzug

immer noch passt, weil er seither

kaum ein Gramm zugelegt hat, weiß

sie um ihre Schwächen – ohne diese

natürlich preiszugeben. Sie hortet

ihre Lieblingsstücke von Größe 38

bis 44, weil sie auch figürlich immer

flexibel bleiben möchte. Und wenn

schon, trennt sie sich von 44, weil

sie da ganz sicher nicht mehr hineinpassen

will / muss / darf. Obwohl

sie gern mit der Mode geht und sich

leicht von alten Kleidungstücken

trennt, gibt es ganz hartnäckige

Teile, die sie einfach nicht loswird.

„Ich hab da einfach nichts Passendes

dazu anzuziehen.“ Dieser unerträgliche

Zustand zwingt sie quasi dazu,

immer wieder etwas Neues zu kaufen.

Ein Teufelskreis!

Er ist dagegen scheinbar unkompliziert.

Alles bleibt, wie es ist! Auch

bei ihm gibt es Lieblingsstücke,

die an besondere Momente, meist

Abenteuer, erinnern. Wenn sie

fremdschämend seine Garderobe

sortiert, kann es dabei schon mal zu

Differenzen kommen. Er kann sich

einfach nicht von diesen ausgeleierten,

mottengeplagten Antiquitäten

trennen. „Versehentlich“ wäscht

sie dann sein T-Shirt mit der kaum

noch sichtbaren Aufschrift „Rock

im Park 1997“ oder seinen absoluten

Favoriten „Abi 1995“ mit der

Kochwäsche. Man(n) muss einfach

einsehen, dass man die Vergangenheit

auch mal ruhen lassen muss!

Ihr Plan B: einfach verstecken, bis

das Teil in Vergessenheit gerät!

Doch er hat noch Hoffnung, dass

die Sammlung* originalverpackter

Hemden von der Oma, die stapelweise

im Schrank liegen, wieder in

Mode kommen. Denn er weiß um

die Gefahr, die das Schrankstöbern

zur Frühlingszeit in sich birgt: Verlorenes

Territorium wird gnadenlos

und unwiederbringlich von ihr eingenommen

und zu seinen Kosten

unverzüglich aufgefüllt.

Wer nun von den beiden die Hosen

anhat, bleibt dahingestellt. Sicher

ist nur eines: Sie macht sich gerne

hübsch für ihn, während er weiß,

dass er immer eine gute Figur macht.

Wie das wieder passt!

* Geburtstag, Namenstag, Ostern und Weihnachten multipliziert mit seinen Lebensjahren

57


SPORTLERPORTRÄT

Korbinian Müller

Die Nummer 1 im Tor

Text: Michaela Linke

Korbinian Müller begann seine

Fußballkarriere als Verteidiger in

der F-Jugend des LSC Lenggries.

Seinerzeit waren Randi Keller und

anschließend der Sepp Scheck seine

Trainer. Auch sein Vater Hans,

hat eine Zeit lang das Training in

der Jungend begleitet. „Überhaupt

leisten der LSC und seine Verantwortlichen

seit jeher eine Wahnsinns-Nachwuchsarbeit.

Allein die

extrem vielen Jugendmannschaften

sprechen für sich. Die Lenggrieser

Sportanlage, die im Laufe der Jahre

immer wieder erneuert und erweitert

wurde, bietet hierfür beste

Bedingungen. In der E-Jungend

wechselte Korbinian dann von seiner

Abwehrposition ins Tor.

Die Jugendzeit in

der SpVgg Unterhaching

Über das Stützpunktraining in Rottach-Egern

und Miesbach wurde

der Korbi in der C-Jugend von der

Spielvereinigung Unterhaching entdeckt.

In ganz Deutschland gibt es

aktuell 366 Stützpunkte mit etwa

1000 Stützpunkttrainern, die dafür

sorgen, dass junge Talente ein spezifisches

Training erhalten und sich

dadurch spielerisch noch verbessern

können. Besonders dankbar ist Korbi

seinen Eltern, Hans und Maria.

„Sie haben mich in dieser Zeit allein

schon zum Training drei- bis viermal

wöchentlich von der Jachenau

bis nach Unterhaching gefahren.

58


Hätten mich unsere Eltern nicht so

unterstützt, dann wäre das alles gar

nicht möglich gewesen“, da ist er

sich absolut sicher. Korbinian hat

noch einen Bruder und zwei Schwestern.

Sein Bruder Hans ist selbst

leidenschaftlicher Fußballer. Gleich

zum Einstand in der Hachinger

C-Jugend erreichte Korbi mit seiner

Mannschaft die Meisterschaft in der

Junioren-Bayernliga.

Der Weg zum Profi

Nach seiner Jugendzeit wurde Müller

2010 in die U23 übernommen,

für die er dann in der Bayernliga im

Tor stand. Im Jahr darauf rückte er

nach der Trennung des Vereins von

Stammtorhüter Darius Kampa als

Nummer 2 in die erste Mannschaft

auf. Als am 18. Spieltag die Nummer

1 Stefan Riederer nach einem

Zusammenprall unerwartet vom

Platz musste, kam Müller zu seinem

ersten Profieinsatz in der 3.Liga. In

der Saison 2013/2014 war er dann

Stammtorwart der Hachinger. In der

darauffolgenden Saison wechselte

der damals 23-Jährige zu den Stuttgarter

Kickers. „Wir haben Korbinian

schon länger beobachtet“, kommentierte

Kickers-Sportdirektor

Michael Zeyer damals den Transfer.

„Er ist fußballerisch sehr stark

und der Spielertyp, den wir gesucht

haben.“ Auch dort wurde er Stammtorwart

und absolvierte 35 von 38

Ligaspielen. In der anschließenden

Saison kam Müller nur noch auf sieben

Drittliga-Einsätze und wechselte

danach zurück zu Unterhaching.

Sportlich sowie persönlich habe ihn

diese Zeit sehr geformt, betont der

1,90 m große Tormann. Besonders

das DFB-Pokal-Spiel gegen Borussia

Dortmund war ein Highlight, auch

wenn sich die Kickers mit einem

1:4 geschlagen geben mussten. Als

Viertplatzierte der Liga verpassten

sie damals nur knapp den Aufstieg

in die 2. Bundesliga. Als Müller zurück

nach Unterhaching wechselte,

spielten diese bereits in der Regionalliga

Bayern.

Korbinian steht

diese Saison wieder als

Nummer 1 im Tor

Nach dem erneuten Aufstieg in die

3. Liga wurde Korbinian Müller

nach Marinovic und unter Trainer

Claus Schromm wieder zur Nummer

1 im Tor erklärt. Dort fühlt sich

der heute 27-Jährige sehr wohl. Die

Nähe zum Isarwinkel, wo seine Familie,

viele Freunde und seine Freundin

leben, schätzt Korbinian Müller

besonders. Deswegen ist er bisher

auch nicht nach München gezogen,

sondern wohnt weiterhin in Bad

Tölz. Von dort aus pendelt er täglich

zwischen den beiden Standpunkten

hin und her. Sein Trainingsplan für

den Verein ist klar geregelt: Montags

Torwarttraining, Dienstag-

Mittwoch je zwei Trainingseinheiten,

donnerstags und freitags jeweils

eine. Am Samstag finden dann die

Spiele statt und sonntags hat er in

der Regel frei.

Nebenbei schafft sich Müller in

einem dualen Fernstudium für Fitnessökonomie

ein zweites Standbein

für die Zeit nach dem Fußball. Denn

Sport, so ist sich der Hachinger

Keeper sicher, wird immer ein wichtiger

Bestandteil in seinem Leben

bleiben. Dafür ist er rund 20 Stunden

im R1 Sportsclub in der Münchner

Leopoldstraße im Einsatz, was

sich ideal mit dem Profifußball verbinden

lässt.

Auf die Frage hin, wer ihn in seiner

Fußballkarriere besonders geprägt

hat, muss Korbi kurz nachdenken.

Da gebe es so viele, deswegen möchte

er keinen besonders hervorheben,

um keinen zu vergessen. In Unterhaching

waren es sicherlich die

großen Namen Klaus Augenthaler,

Heiko Herrlich, Manni Schwabl,

Claus Schromm oder Manu Baum,

um nur einige zu nennen. „Einem

bin ich aber brutal dankbar“, fällt

Korbinian Müller doch noch ein.

„Meinem Torwarttrainer Wolfgang

Kellner. Die Zusammenarbeit mit

ihm ist sehr intensiv und ich konnte

daraus unglaublich viel für mich

mitnehmen und lernen. Er hat mich

zu einem wirklich guten Torwart geformt!“

Lieber Korbi,

d’Isarwinkler bedanken sich bei dir

für das sehr sympathische Interview.

Besonders beeindruckt haben

uns deine Bodenständigkeit und

deine unveränderte Verbundenheit

zu deiner Heimat. Wir wünschen

dir weiterhin viel Erfolg, privat wie

im Fußball. Wir verfolgen weiterhin

gespannt deine Karriere bei den Unterhachingern

und drücken dir alle

Daumen!

ml

59


ANZEIGE

PORTRÄT FINANZEXPERTEVORORT Kanzlei Obermüller

Finanzexpertevorort –

Ihr unabhängiges Beraterteam für Absicherung und Vorsorge

Versicherungen, Vorsorge, Anlage

– viele Menschen scheuen diese

Themen. Die Unsicherheit in Fragen

der privaten Altersvorsorge, Absicherung

von Risiken und Finanzierungsmöglichkeiten

hat in den

letzten Jahren stark zugenommen.

Viele Kunden wissen nicht, welche

Produkte wirklich zu ihnen passen,

weil der Markt für Laien zunehmend

unübersichtlich wird.

Diese Erfahrung hat auch Kaspar

Obermüller während seiner Tätigkeit

als Bankberater gemacht. Der

junge Bankkaufmann wollte aber

mehr für seine Kunden. Deshalb

wagte er 2008 den Schritt in die

Selbstständigkeit und gründete das

Unternehmen FINANZEXPERTE-

VORORT. Seine Idee war, nicht

länger Kunden für Bankprodukte

zu finden, vielmehr stellte er den

Kunden in den Mittelpunkt seiner

Beratung und bietet seitdem für jeden

einzelnen Kunden individuell

abgestimmte Lösungen an.

60


Das Prinzip des

zufriedenen Kunden

Der Erfolg gibt Kaspar Obermüller

Recht. Über 3000 Haushalte in

Südbayern vertrauen auf die fachlich

exzellente Beratung des Teams,

das in den letzten zehn Jahren auf

zwölf kompetente Partner an sieben

Standorten gewachsen ist. Daher ist

Kaspar Obermüller auch bemüht,

sein Beraternetz, das nahezu ausschließlich

aus gelernten Bankkaufleuten

besteht, zu dem auch seine

Frau Sandra gehört, noch weiter

auszubauen. Die hohe Kundenzufriedenheit

liegt sicher auch daran,

dass der junge Unternehmer sehr

viel Wert auf die persönliche Betreuung

der Kunden legt. Vom Erstgespräch

über die Bedarfsanalyse

bis zur Besprechung der konkreten

Angebote setzt er auf einen festen

gleichbleibenden Ansprechpartner

aus dem Team. Daraus ergibt sich

eine lebensbegleitende Betreuung

der Kunden, die es den Beratern ermöglicht,

viel individueller auf Änderungen

der Lebensumstände der

Kunden zu reagieren.

Unabhängigkeit zum

Vorteil des Kunden

Für Neukunden, die übrigens nahezu

alle auf Empfehlung kommen,

nehmen sich die Berater viel Zeit,

um den Ist-Zustand der bestehenden

Verträge zu analysieren. Welche Versicherungen

und Anlagestrategien

liegen vor? Ist der Kunde überversichert

oder fehlen essentielle Absicherungen?

Stimmen Qualität und Preis

der Verträge? Beim Zweittermin

schlägt der Berater unter Berücksichtigung

der persönlichen Lebenssituation

und den Wünschen der Kunden

konkrete Angebote vor. Dafür

vergleicht das FINANZEXPERTE-

VORORT-Team Produkte von über

300 Produktpartnern. Einheitliche

Konditionsverträge stellen dabei die

Unabhängigkeit der Berater sicher.

So lassen sich bei vielen Kunden oft

mehr als 10 Prozent des Jahresnettoeinkommens

einsparen!

Wer nun seine Versicherungen, die

Krankenkasse, Kredite oder Geldanlagen

checken lassen möchte,

meldet sich einfach bei FINANZ-

EXPERTEVORORT zu einem unverbindlichen

Termin an. bb

Kanzlei Kaspar Obermüller

Arzbacher Str. 49

83646 Bad Tölz

Tel. 08041 ∙ 4480595

Mobil 0176 ∙ 23427088

kaspar.obermueller@fvo-bayern.de

www.finanzexpertevorort.de

61


SPORTVEREINE Lenggrieser Sportclub 46

Fußball in Lenggries

Voller Eifer und Elan

Text: Michaela Linke Bild: Bettina Krinner

Historie

Am 4.11.1946 fand in Lenggries

die 1. Mitgliederversammlung des

Lenggrieser SC 46 e.V. statt. Nach

sechswöchiger Vorarbeit konnte mit

Wirkung zum 1.10.1946 die Gründung

bekannt gegeben werden. Besonders

Herrn Bösmeier vom Kreisjugendausschuss

Bad Tölz und der

Gemeinde Lenggries ist zu verdanken,

dass nach relativ kurzer Zeit

der offizielle Club und Spielbetrieb

aufgenommen werden konnte. Der

1.Vorstand damals war Heinz Nagler,

der 2. Vorstand Otto Simon und

den Posten zum Schrift- und Kassenwart

übernahm Werner Schadei.

Vorläufig gab es drei Abteilungen:

Fußball, Eishockey und Tischtennis.

Das allererste Fußballspiel fand bereits

am 9.11.1946 gegen den SV Bad

Tölz statt. Dabei wurden Spieler aus

der 2. Mannschaft und der Jugend

kombiniert. Der LSC gewann seinerzeit

mit 3:1 – als wäre es bereits

ein gutes Omen für die kommenden,

äußerst erfolgreichen Jahre gewesen.

Bis zum Frühjahr 1947 führte

der Verein nur Freundschaftspiele

durch. Ab August nahm der LSC

dann offiziell an den Verbandsspielen

der Gruppe Bad Tölz teil.

Ab der Saison 1949/50 spielte die

Mannschaft in der neu gegründeten

A-Klasse. Der Fußball deckt beim

LSC seit jeher die größte Sparte ab.

Über die Jahre kamen jedoch noch

andere Abteilungen dazu, wie z.B.

Radsport, Handball, Schach, Badminton

oder der Seniorensport. Die

letzten beiden halten zusammen mit

den Tischtennisspielern zwischen all

den Fußballern immer noch wacker

die Stellung.

Karl Murböck im Zweikampf mit

dem österreichischen Nationalspieler

David Alaba

62


Intensive Nachwuchsarbeit

Eines der größten Aushängeschilder

des LSC ist die Nachwuchsarbeit im

Jugendfußball. In 15 Juniorenmannschaften

stellen derzeit rund 300 junge

Fußballer und Fußballerinnen ihr

Können unter Beweis. Einen außergewöhnlichen

Erfolg verbuchte beispielsweise

letztes Jahr die C-Jugend,

die damals unter Trainer Martin

Lindner und Marcus Gutt die Meisterschaft

in der Kreisliga für sich

entscheiden konnte. „Besonders stolz

sind wir darauf, dass jeder Spieler aus

dem eigenen Verein ist. Ab diesem

Spielniveau ist das nicht mehr die

Regel“, betont Jugendleiter Stephan

Janning. Auf den Aufstieg in die Bezirksoberliga

wurde jedoch bewusst

verzichtet, da ein Großteil der Mannschaft

altersbedingt in der nächsten

Saison in die B-Jugend wechselte.

Lenggrieser SC C1-Jugend Meister Kreisliga 2016–2017

Jeder der gerne Fußball spielt, ist

beim LSC herzlich willkommen.

In allen Altersklassen und Könnensstufen

ist für jedes Kind die

passende Mannschaft dabei. 28 ehrenamtliche

Jugendtrainer betreuen

die LSC-Youngsters derzeit. Auch

für Kinder die sich in einer schwierigen,

sozialen Situation befinden,

wie z.B. Flüchtlingskinder, steht

die Tür weit offen. „Es ist uns ein

persönliches Anliegen genau diesen

Kindern die Freude am Fußballspielen

zu vermitteln. Wir sind uns

sicher, dass der Mannschaftssport

Fußball eine wichtige Stütze zur

Integration sein kann“, so Janning.

Dass der LSC in der Statistik unter

420 teilnehmenden Mannschaften

des mittlerweile legendären Münchner

Merkur Cups den 10. Platz

belegt, spricht für sich.

Großes Hallen-Schwimmbecken

Wildwasser-Strudel im Außenbereich

Täglich kostenloser Eintritt

mit der Gästekarte PLUS!

Mit der Lenggrieser Gästekarte 30% Ermäßigung

auf alle Eintritte (außer Mehrbadekarten).

Erlebnisbecken mit Luftperl-Liegen · Kleinkinderbecken

Liegewiese mit Panorama-Aussicht · Kiosk

Ganzjährig geöffnet (ÖZ: www.isarwelle-lenggries.de) · An der Mittelschule · Goethestr. 22a · 83661 Lenggries · Tel. (08042) 509596 · isarwelle@lenggries.de

63


SPORTVEREINE Lenggrieser Sportclub 46

Die erste Mannschaft in

der Bezirksliga

Das intensive Training im Nachwuchsbereich

zahlt sich aus. Das

zeigt sich allein daran, dass die 1.

Mannschaft als einzige im Landkreis

noch in der Bezirksliga spielt. Denn

auch hier bleibt der Verein seinem

Credo stets treu, auf die Spieler aus

dem Lenggrieser Umkreis zu setzen.

In diesem Level im Amateurbereich

werden normalerweise schon Gehälter

ausgezahlt. In Lenggries würde

das so nicht funktionieren. Dafür ist

jeder der für den LSC kickt, umso

mehr mit Herzblut und ganzer Leidenschaft

dabei. Der Saisonstart der

1. Mannschaft begann nichtsdestotrotz

etwas holprig. Siege und Punkte

blieben aus und der LSC geriet

somit immer weiter in den Abstiegsstrudel.

Anfang des Jahrs verpflichteten

die Lenggrieser den Penzberger

Willi Link als Trainer und setzen

somit alle Hoffnung auf den 56-Jährigen

den Klassenerhalt doch noch

zu erreichen. „Der Klassenerhalt

ist eine schwere Aufgabe. Aber die

traue ich mir und der Mannschaft

zu. Ich bin ein erfahrener Trainer

und der LSC eine starke Truppe“,

stellte Link in einem Interview mit

dem Tölzer Kurier klar. „Ich habe

viel Eifer und Elan gesehen, aber im

technischen und taktischen Bereich

gibt es durchaus Nachholbedarf.“

Die Lenggrieser glauben fest daran,

zumal sie wissen, dass viele dieser

Defizite aus einer nicht enden wollenden

Verletzungsserie in der Vorrunde

stammen. Zu gönnen sei es ihnen

auf jeden Fall! Aber auch die 2.

Mannschaft, der Damenfußball und

die AH-Mannschaft verdienen in jeder

Hinsicht große Anerkennung.

Das Isarstadion und

seine Helfer

Das Spiel- und Trainingsgelände ist

perfekt für alle Mannschaften geeignet.

Auf drei Groß- und einem

Kleinfeldplatz wird täglich gegen

das Leder getreten. Derzeit steht die

Sanierung des in die Jahre gekommenen

Kunstrasenplatzes auf dem

Programm. Das rund 330.000 Euro

teure Projekt soll möglichst dieses

Jahr noch verwirklicht werden.

Pächter Tobias Lechner führt das

Sportstüberl im Sportgelände und

trägt erheblich dazu bei, dass man

sich im Isarstadion so wohlfühlt. Bei

allem Trainingsfleiß und Ehrgeiz für

den Sport – die Geselligkeit und das

Feiern danach muss unbedingt auch

sein. Da sind sich alle Verantwortli-

1. Mannschaft Saison 2016–2017

chen des Vereins einig. Genau das ist

es ja auch, was den LSC so auszeichnet:

Zusammenhalt, Menschlichkeit

und das alle füreinander einstehen.

Neben den Aktiven sind es auch die

vielen ehrenamtlichen Helfer, die

den LSC erst lebendig machen. Ohne

sie wäre das schlichtweg alles nicht

möglich! Da wären zum Beispiel

Wolfgang Schalch, Michael Willibald

und Sepp Wegscheider aus der

Vorstandschaft. Die Abteilungsleiter

Anderl Meyr und Schorsch Reiser

sowie die Jugendleiter Stephan Janning

und Norbert Maßmann. Nicht

zu vergessen Schriftführer Walter

Biagini und der Technischer Leiter

und Patzwart Werner Gutt und natürlich

alle Trainer, Eltern und Gönner

des Vereins.

D’Isarwinkler bedanken sich für

euren unermüdlichen Einsatz und

wünschen euch (und uns) noch weiterhin

viele sportliche und erfolgreiche

Jahre mit weiterhin hervorragendem

Fußball auf dem grünen

Rasen des Isarstadions. ml

Lenggrieser SC 46 e.V.

Postfach 1334

83657 Lenggries

lsc46@t-online.de

www.lenggriesersc.de

64


Exklusive Radmode

aus dem Tölzer Land

Schießstattstr. 4, 83646 Bad Tölz

Tel: +49 (0) 8041/445 990 8

eMail: post@fanfiluca.de

Online-Shop

www.fanfiluca.de

Nie war Bewegung schöner ...

65


ANZEIGE

INTERVIEW Katharina Hofner

Ein Dirndl erobert Deutschland

Katharina Hofner – die beste Trachtenschneiderin auf Bundesebene

Katharina Hofner kann es immer

noch kaum glauben. Die 21-jährige

Schneiderin aus Münsing am Starnberger

See hat beim Bundeswettbewerb

der Damenschneiderei in der

Kategorie „Tracht“ den ersten Platz

belegt. Die junge Frau überzeugte die

Juroren des Bundeswettbewerbs mit

dem klangvollen Namen „Die gute

Form im Handwerk – Handwerker

gestalten“. Mit einem bezaubernden

Dirndl aus weinroten und grauen

Stoffen, paspeliert und verziert mit

Borten und Schmuckornamenten

und kreativen Details machte sie das

Rennen. Die späten Glückwünsche

– die Verleihung der Urkunde fand

im Dezember vergangenen Jahres

statt – nimmt sie strahlend entgegen.

Auch ihre Lehrmeisterin und Chefin

Uschi Disl aus Dietramszell freut

sich „unbandig“ und ist sehr stolz

auf ihre begabte Schneidergesellin.

Frau Hofner, herzlichen Glückwunsch

zu Ihrer Auszeichnung!

Haben Sie damit gerechnet, Bundessiegerin

zu werden?

KH: Nein, das war wirklich eine

Überraschung für mich, besser geht’s

gar nicht! Ich habe zwar meine Gesellenprüfung

als Beste abgeschlossen

und bin danach Kammer- und

Landessiegerin geworden, aber das

ich auch auf Bundesebene Erste werde,

damit habe ich nicht gerechnet.

Wie läuft denn so eine Prüfung

überhaupt ab?

KH: Meine Mitbewerber und ich

hatten im Praxisteil an vier Tagen

66


insgesamt 32 Stunden Zeit, unser

Gesellenstück anzufertigen. Da sitzt

man dann mit zehn anderen in einem

Raum in der Handwerkskammer in

München, jeder vor seiner Nähmaschine

und näht acht Stunden am

Tag. Vorher musste ich noch eine

Mappe abgeben, in der die ganze

Planung von der Stoffauswahl bis

zur Schnittführung aufgelistet war.

Waren Sie sehr aufgeregt?

KH: Oh ja! Am ersten Tag wusste

ich gar nicht mehr, wie ich den Faden

in die Nähmaschine einfädeln

muss! Aber das hat sich dann schnell

gelegt und ich habe mich auf meine

Arbeit konzentriert.

Mit Erfolg, wie man sieht! Was gefällt

Ihnen denn an Ihrem „Meisterstück“

selbst am besten?

KH: Mir gefällt die so genannte

„Inkrustation“ am besten. Dafür

habe ich ein dreieckiges Stück Stoff

von der Schürze als Abschluss in die

beiden Ärmel des Oberteils eingearbeitet.

Das ist wirklich eine pfiffige Idee

und ein richtiger Hingucker! Wollten

Sie schon immer Schneiderin

werden?

KH: Nein, gar nicht! Als Kind hatte

ich mit Nähen gar nichts am Hut,

obwohl meine Mutter mich immer

dazu animieren wollte. Aber nachdem

ich dann ein Praktikum bei

Uschi Disl gemacht habe, wusste

ich: Das ist meins, das will ich werden!

Maßgeschneiderte Dirndl

abgestimmt auf Ihre Persönlichkeit

Trachtenstoffe

für Schalk und Mieder

– auch für Vereine –

Zutaten

wie Futterstoffe, Fäden,

Spitzen und Knöpfe

Und was machen Sie, wenn Sie nicht

an der Nähmaschine sitzen?

KH: In meiner Freizeit spiele ich

Flügelhorn in der Musikkapelle

Münsing und bin im Burschenverein

sehr aktiv.

Dirndlstoffe

in aktuellen Designs, in Baumwolle,

Halbseide, Wolle und Seide

Vielen Dank für das Gespräch und

alles Gute für die Zukunft!

Das prämierte grau-weinrote Dirndl ist übrigens derzeit noch im Ausstellungsraum

von „Uschi Disl – Dirndl- und Trachtenstoffe“ in Großeglsee bei

Dietramszell zu bewundern. Doch käuflich erwerben oder gar nachnähen

kann man es nicht. Es ist und bleibt Kathi Hofners Gesellenstück.

Ein unverwechselbares Unikat, das sie sich auf den Leib geschneidert hat und

das sie allzeit in Ehren halten wird.

Großegelsee 9a

83623 Dietramszell

Telefon 08027/1263

www.disl-trachtenstoffe.de


PORTRÄT Trachtenverein „Kirchstoaner“

Oberlandler Gaufest in

Bad Tölz

Text: Katharina Fitz

Bilder: Trachtenverein Kirchstoaner

Im Juli steht die Stadt Bad Tölz ganz im Zeichen eines Großereignisses:

dem Oberlandler Gaufest 2018. Vom 26. bis 29. Juli werden rund 5000 Trachtler

aus 48 Vereinen in der Isarstadt erwartet. Veranstalter ist der Tölzer Heimat

und Volkstrachtenverein „Kirchstoaner“, der in diesem Jahr sein 115-jähriges Bestehen feiert.

Für einen vergleichsweise kleinen Verein mit 130 Mitgliedern bedeutet die

Durchführung eines solchen Events eine Mammutaufgabe. Seit über einem Jahr

beschäftigen sich die Verantwortlichen mit der Organisation,

um die Festtage für Besucher und Teilnehmer

zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

68


Das erstes Gaufest fand

im Jahr 1905 statt

Dabei ist es nicht das erste Gaufest,

das der traditionsreiche Trachtenverein

in der Isarstadt ausrichtet. Zum

ersten Mal fand das Vereinstreffen

zwei Jahre nach der Gründung des

Trachtenvereins „Kirchstoaner“ im

Jahre 1905 statt. Damals freilich in

etwas kleinerem Umfang. 1911 folgte

schon das zweite Gaufest und es

sollte sich – unterbrochen vom Ersten

Weltkrieg – in den Jahren 1922,

1935 und 1938 wiederholen.

Doch die Vereinsgeschichte der

„Kirchstoaner“ war auch von

schwierigen Ereignissen geprägt. Sie

mussten nicht nur den Tod zahlreicher

Kameraden auf den Schlachtfeldern

der beiden Weltkriege

betrauern, sondern auch das während

des Zweiten Weltkrieges von

Fremdarbeitern belegte und völlig

verwüstete Vereinsheim wieder neu

herrichten.

Hier werden Stoffwünsche wahr

Große Auswahl und kompetente Beratung

bei Stoff-Creativ

„Im Traditionshaus Stoff-Creativ werden Stoffwünsche

wahr“, so Inhaberin Karin Denzer.

Ob Baumwolle, Leinen, Viskose, Wolle, Seide

für Mode von Top-Designern aus aller Welt oder

traditionelles Dirndlgwand, bei Stoff-Creativ

finden die Kundinnen alles, was sie benötigen.

Sämtliches Näh-Zubehör, Modestoffe, Dirndlstoffe,

Gardinen, Bistro-Gardinen, Weihnachtsstoffe

und Kurzwaren, alles ist in riesiger Auswahl

vorrätig. „Unsere langjährigen Stoff-Creativ-

Mitarbeiterinnen stehen mit sachkundigen

Ratschlägen zur Seite“, versichert Karin Denzer,

die mit ihren fünf Niederlassungen die Hobby-

Schneiderinnen im ganzen Oberland bedient.

Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Filiale Bad Tölz

Salzstraße 12

83646 Bad Tölz

Tel.: 08041 / 79 60 493

Öffnungszeiten:

Mo − Fr: 9:00 − 18:00 Uhr

Sa: 9:00 −13:00 Uhr

An den vier Adventssamstagen:

9:00 −16:00 Uhr

69


PORTRÄT Trachtenverein „Kirchstoaner“

Neubeginn nach dem

Zweiten Weltkrieg

Mehrmals stand der Verein kurz

vor der Auflösung, doch dank einiger

tatkräftiger Mitglieder, die sich

alle zu ihrer Zeit mit Herzblut und

Leidenschaft für die Erhaltung einsetzten,

gelangte er immer wieder

zu neuer Blüte. So auch nach den

Wirren des Zweiten Weltkrieges,

als sich alte und neue Mitglieder

wieder zusammenfanden und 1952

das erste Gaufest nach Kriegsende

auf die Beine stellten. Der damalige

Gauvorstand Hans Seestaller bezeichnete

es als „eines der kulturell

wertvollsten Feste seit Bestehen des

Gaues“. Angespornt von diesem Lob

konnten die „Kirchstoaner“ im Jahr

darauf mit großem Elan und unter

der Beteiligung zahlreicher anderer

Vereine ihr 50-jähriges Gründungsjubiläum

feiern. Beide Feste gelten

bis heute als Meilensteine in der

Vereinsgeschichte.

Zeltverleih ·Festzeltbetrieb ·Catering /Event

70


Mai Wein Fest

Frühlingsweinfest in der Schmiede

Die Nachwuchsförderung

war vorbildlich

Zehn Jahre später, im Sommer 1963

luden die „Kirchstoaner“ unter ihrem

langjährigen Vorstand Xaver

Janker erneut zu einem Gaufest in

ihre Heimatstadt. Dem engagierten

Trachtler Janker folgte ab 1963

Max Reigl in den Vorstandsposten.

Unter dessen Leitung gelang es dem

Verein, im Jahr 1970 wieder einen

Gauheimattag durchzuführen. Und

auch unter dem Vorsitzenden Hans

Probst organisierte der Verein 1988

ein Gaufest in der Isarstadt.

Freitag, 27. April bis

Montag, 30. April ab 16 Uhr


Wir feiern in den Mai

mit Weinen aus Deutschland,

Österreich und Italien,

frühlingshaften Spargel- und

Bärlauchgerichten,

hausgemachten Brotzeiten und

Wildbratwürstl vom Grill.

Vorbildlich war vor allem die

Nachwuchsförderung des Vereins.

„Kirchstoaner“ waren fast immer

unter den ersten zehn Plätzen beim

jährlichen Gauwertungsplattln sowie

beim Jugendwertungsplattln der

Gauuntergruppe Bad Tölz zu finden.

Fischer Weine Bad Tölz

Jahnstraße 2

83646 Bad Tölz

Tel. 08041 • 23 81

www.weine-fischer.de

info@weine-fischer.de

71


72

PORTRÄT Trachtenverein „Kirchstoaner“


Die Fahnenweihe:

Ein herausragendes Ereignis

der Vereinsgeschichtet

Ein Ereignis, das für den Verein von

herausragender Bedeutung ist, war

die Fahnenweihe am 24. Juni 1990.

Die kostbare, von den Schwestern

des Dominikaner-Klosters in

Schlehdorf in mühevoller Handarbeit

bestickte Fahne wurde zum

Jahrtag aller drei Tölzer Trachtenvereine

feierlich geweiht. An diesem

Ereignis nahm auch der Patenverein

„Jachenau“ teil.

Der Trachtenverein „Kirchstaoaner“

ist bis heute fester Bestandteil der

Brauchtumspflege in Bad Tölz.

Als selbstverständlich gilt für die

Mitglieder die Teilnahme an allen

wichtigen Festen des Kirchenjahres.

Dazu gehören Fronleichnam, der

Heldengedenktag sowie natürlich

die berühmte Tölzer Leonhardifahrt.

Jedes Jahr Mitte August findet

zudem am „Kirchstoa Marterl“ am

Brauneck, das 1961 zum Gedenken

an die Gefallenen beider Weltkrieges

errichtet wurde, eine stimmungsvolle

Bergmesse statt.

1983 waren die „Kirchstoaner“ bei

der internationalen Funkausstellung

in Berlin eingeladen und 1984

durften die Mitglieder sogar als

vorbildliche Vertreter bayerischer

Vereinskultur ins ferne Israel reisen.

1998 bezog der Verein dann auch

endlich ein neues Vereinslokal: die

Tölzer Schießstätte.

edle Stricktücher

Zwei Schwestern aus München haben das Label

„DreiTracht“ gegründet und feiern dieses Jahr bereits

5-jähriges Jubiläum. „Wir waren auf der Suche nach

einer Alternative zur Trachtenstrickjacke, und so entstand

unsere Idee, kuschelig-leichte Stricktücher im

Trachtenlook zu entwerfen“.

Die Stricktücher im Look der klassischen Trachtenstrickjacke

werden aus einer hochwertigen 100%

Merinowolle extrafein gestrickt.

Die dreieckigen Stricktücher gibt es in zwölf Grundfarben.

Das Besondere ist der von Hand gehäkelte 2-farbige

Rand, der je nach Kundenwunsch individuell in vielen

Farbvarianten realisiert werden kann.

So wird jedes Stricktuch zum Unikat.

www.dreitracht.de

info@dreitracht.de

T. 08021 506 244

73


74

PORTRÄT Trachtenverein „Kirchstoaner“


Trachtenverein Kirchstoaner

im Jahr 2018 (Foto: Kaltner) und

1908 (Bild rechts; Archiv s’Buidleck)

KLEINHARTPENNING

Dorfstraße 6

(auf dem Huberhof)

Tel. 08024 473433

DIETRAMSZELL

Einöd 2

(Ortsteil Einöd)

Tel. 08027 9085975

MÜNCHEN-BOGENHAUSEN

Weltenburgerstraße 17

Tel. 089 919559

PLIENING OT LANDSHAM

Gerharding 1

Tel. 089 90469483

ÖFFNUNGSZEITEN

ab sofort

Montag bis Freitag 10–19

Uhr,Samstag 10–16 Uhr

www.trachten-redl.de

ÖFFNUNGSZEITEN AB SOFORT!

MONTAG–FREITAG 10–19 UHR

SAMSTAG 10–16 UHR

Aus eigener Herstellung und

von namhaften Trachtenmarken!

75


PORTRÄT Trachtenverein „Kirchstoaner“

76

Heiko Stuffer

Salzstraße 11 · Bad Tölz · Tel. 0 80 41/ 710 58


Buntes Festprogramm am

Moraltpark

Bis heute engagieren sich die Mitglieder

des Trachtenverein „Kirchstoaner“

mit viel Leidenschaft und

Engagement in ihrem Verein. Im

vergangenen Jahr wählten sie Thomas

Niggl zum neuen Vorstand. Er

übernahm damit die Aufgabe von

Werner Gorn, der viele Jahre lang

die Geschicke des Vereins führte.

Momentan dreht sich allerdings alles

um das bevorstehende Gaufest.

Am Donnerstag, den 26. Juli läuten

die „Heimatdamisch“ mit ihrem

Auftritt auf dem Festplatz am Tölzer

Moraltplatz um 20 Uhr die Veranstaltung

ein. Am Freitag, den 27.

Juli geben der Tölzer Spielmannszug

und die Stadtkapelle ein Standkonzert

am Winzerer-Denkmal in der

Marktstraße. Dort werden auch

die Fahnenabordnungen eintreffen.

Um 18:30 Uhr marschieren die

Teilnehmer durch die Marktstraße

und weiter über die Isarbrücke zum

Kriegerdenkmal in der Badstraße,

um der Toten zu gedenken. Zünftig

geht’s dann am Gau-Heimatabend

mit anschließendem boarischen

Tanz mit den „Weißengroanern“

im Festzelt am Moraltpark zu. Am

Samstag spielt dort um 19:30 Uhr

die Schützenkapelle Reichersbeuern

auf, bevor am Sonntag der eigentliche

Gau-Heimattag um 8 Uhr mit

dem Eintreffen der Vereine und

einer Trachtenschau am Festplatz

beginnt.

Wir leben

Tradition

Walchenseestr. 11 . 82499 Wallgau . Telefon 08825 / 422

Online-Shop: www.trachtenmode-leismueller.de

77


PORTRÄT Trachtenverein „Kirchstoaner“

Bei einer Heiligen Messe um 10 Uhr

am Rotweiß-Sportplatz erbitten Besucher

und Teilnehmer den kirchlichen

Segen und nehmen anschließend

ein Mittagessen im Festzelt

ein. Der Festzug beginnt um 13:30

Uhr am Moraltpark und führt über

die Lenggrieser Straße, den Kapellengasteig

über die Marktstraße

zum Winzerer-Denkmal und im

umgekehrter Reihenfolge zurück

zum Moraltpark. Dort klingt das

Oberlandler Gaufest dann aus mit

der Stadtkapelle Bad Tölz. Für

alle Landwirte und Interessierte

wird am Montag, den 30. Juli ein

Aktionsnachmittag zum Thema

„Gentechnik freier Landkreis Bad

Tölz-Wolfratshausen“ angeboten. In

zahlreichen Vorträgen und Gesprächen

ist allerhand Wissenswertes

darüber zu erfahren.

“ Mia gfrein uns auf Eich! " Susanne Grauvogl

Elisabeth Schwarz

Heimbucherwinkl 3

83714 Miesbach

Tel. 08025 4217

info@muellertrachten.de

www.muellertrachten.de

Montag –Freitag 9–18 Uhr

Samstag 9–13 Uhr

78


79


ANZEIGE

MUSIKANTENTREFFEN

The Heimatdamisch

AC/DC und Joe Cocker im Oberkrainer-Sound?

Ursprünglich war der Sound der

Heimatdamischen nur als Zwischengesang

zum gleichnamigen Hörbuch

von Hans Kiening gedacht. In mittlerweile

vier Teilen erzählt Kiening

darin Geschichten über die fiktive

Figur Johann Knöbel und damit

indirekt gleichzeitig auch von seinen

eigenen Jugenderinnerungen in

Bad Tölz und dem Isarwinkel. Die

erste Besatzung der Band bestand

damals aus vier Musikern: Konrad

Sepp, Peter Zoelch und den beiden

Bananafishbones-Mitgliedern Sebastian

Horn und Florian Rein. Passend

zum jeweiligen Jahrzehnt, in

welcher die Geschichten von Hans

Kiening gerade spielten, coverten

sie einen passend Song im Oberkrainer-Style.

Nenas 99 Luftballons als

Landler, Joe Cocker oder Nirvana

in der Polkaversion zum Beispiel.

Nach und nach verdoppelte sich die

Anzahl der mitwirkenden Musiker.

Der legendäre Auftritt auf

der Oidn Wiesn

Nach einer Lesung kam dann eine

konkrete Anfrage, ob es denn auch

„eine Lesung ohne Lesung gäbe“.

Die Wirte des Herzkaspler-Zelts auf

der Oidn Wiesn waren es, die genau

diesen besonderen, neuen Heimatdamisch-Sound

2014 in ihr Bierzelt

holen wollten. Da für diesen Auftritt

ein einstündiges Konzertprogramm

geplant war, musste Flori Rein improvisieren

und auf die Schnelle für

die Band noch ein paar neue Lieder

aus dem Ärmel schütteln, die sich allesamt

gut umrangieren ließen. Der

Name war schnell gefunden und so

wurde abgeleitet einfach „The Heimatdamisch“

daraus. Der Auftritt

war ein voller Erfolg und das Publikum

war restlos begeistert von dieser

crazy anderen und so speziellen,

80


heimatverrückenden Musik. Der

Bayerische Rundfunk filmte damals

das komplette Konzert, was den Heimatdamischen

wiederum eine wahre

Auftragsflut bescherte.

The Heimatdamisch

on Tour

Einen großen Beitrag für den rasanten

Aufstieg der Band, die irgendwie

doch zufällig entstanden

ist, lieferte das von Flori Rein bei

Youtube hochgeladene „Highway

to Hell-Cover“ von AC/DC. Das

Video erreicht allein auf Facebook

über sensationelle 34 Millionen

Menschen weltweit. Dementsprechend

international wurden auch

die Anfragen, die jetzt in rauen

Mengen in Reins heimisches „Bergbeat

Studio“ flatterten – in welchem

übrigens auch die erste CD

der Band entstand. Allein im letzten

Jahr spielte „The Heimatdamisch“

über 50 Auftritte u.a. in Frankreich,

beim Woodstock der Blasmusik in

Österreich, in Frankreich, Belgien,

Dänemark, Luxemburg oder Norwegen.

Für 2018 liegen Einladungen

in ganz Europa, Brasilien und den

USA vor. „Grundsätzlich ist es besonders

bei Anfragen aus Übersee

das Schwierigste, alle zusammenzubekommen“,

bemerkt Rein, der

alles rund um die Heimatdamischen

managt und organsiert. „Alle acht

Mitglieder sind ja neben den The

Heimatdamischen ‚hauptberuflich‘

in eigenen Bands und Projekten eingebunden.

Aber für 2019 schaut es

ganz gut aus, dass die Heimatdamischen

es tatsächlich über den großen

81


Teich schaffen!“ Bei Auftritten, die

nicht so weit entfernt liegen, geht es

schon leichter. Dabei kommt Flori

Rein sicherlich sein großes Netzwerk

von langjährigen Musikerfreunden

zugute. „So kann immer mal jemand

aushelfen, wenn einer der Bandmitglieder

verhindert ist oder anderweitig

einen Auftritt hat.“

Den riesengroßen Hype der Band erklärt

Rein damit, dass man die Hits,

die gecovert werden, überall auf der

Welt kennt. Wurscht, wo man dann

ist. Die Kombination aus bayrischen

Texten und Volksmusik-Rhythmen

passt perfekt und gibt dem Ganzen

einen ganz eigenen, sehr speziellen

Sound.

MUSIKANTENTREFFEN

Konrad Sepp (Tuba, Euphonium),

Dominik Glöbl (Trompete) , Alois

Riesch (Akkordeon), Leonhard

Schwarz (Posaune, Basstrompete)

und Max Grasmüller (Klarinette).

Das Wunderbare ist, dass sich unter

dieser Besetzung ein bunter Haufen

aus lauter professionellen und sagenhaft

guten Musikern zusammengefunden

hat, die obendrein auch

noch überragend miteinander auskommen

und zusammen sichtlich

Spaß auf der Bühne haben.

Unvergessenes

Sommer-Open-Air in der

Tölzer Marktstraße

Ein ganz besonderes Highlight für

die Band und mit Sicherheit auch für

den Isarwinkel war das Gratis-Konzert

am 2.August letzten Jahres in

der Tölzer Marktstraße. „Da hat

einfach alles gepasst. Das Wetter

war sensationell, die Leute waren

unglaublich gut drauf und meine

Sorge, dass der relativ kurze Vorlauf,

in dem ich entsprechend wenig

Werbung machen konnte, nicht ausreicht,

erwies sich glücklicherweise

als unberechtigt. Insgesamt sind

tatsächlich über 7000 Menschen

gekommen. Es hätte nicht besser

sein können!“, schwärmt Flori

Rein, der dieses Event komplett allein

organisierte. „Ich bin ja selbst

ein Heimatdamischer und habe mir

gedacht, dass man doch einfach einmal

wieder so was wie 2006 mit den

Bananafishbones in Tölz aufziehen

müsste. Super war, dass die Stadt

das Ganze von Anfang an unterstützt

hat und es trotz vieler Auflagen

so gut funktionierte.“

Dass wir von den Heimatdamischen

noch viel hören werden, da ist sich

Flori Rein sicher. Aktuell sitzt der

Vollblutmusiker wieder in seinem

Studio und bastelt an einer neuen

CD. Wir können also gespannt sein.

The Heimatdamisch verspricht wie

immer Party-Stimmung pur, witzige

und ausgefallene Arrangements,

Show-Einlagen, Virtuosität, 100%

Power und ein Vollgas-Programm

mit vielen bekannten Hits!

www.theheimatdamisch.de

Booking:

BergBeatMusic

Florian Rein

info@bergbeat.de

Die Band

Die Band hat sich über die Jahre

immer neu formatiert, bis die

jetzige Band zustande kam. Flori

Rein (Schlagzeug, Gesang, Arrangements),

Conny Kreitmeier (Gesang),

Bastian Starflinger (Gesang),

Lieber Flori, d’Isarwinkler bedankt sich aus ganzem Herzen für das äußerst

charmante Interview mit dir über die Band. Weil, ganz ehrlich, im Grunde

san wir alle a bisserl heimatdamisch!

ml

82


Schaufensterln

Bei „Creativ werk’ln“ finden Sie viele schöne

Kostbarkeiten aus Krüll. Schauen Sie selber vorbei,

denn die verschiedenen Kreationen werden Sie begeistern!

Christine Weichenrieder, Längentalstr. 23, Arzbach/Wackersberg,

Tel. 08042 · 3789, weichenrieder.christine@hotmail.de

Für alle Fußballfans gibt es jetzt bei uns

eine große Auswahl an FC Bayern Fanartikel.

Schreibzeig, Annelies Essendorfer,

Markstr. 10, Lenggries, Tel. 08042 · 8990

BaWi Kunsthandwerk

Schöne Liebhaberstücke in Miedertechnik

in den unterschiedlichsten Größen und Formen

sowie auch Gürtel, kleine Stofftaschen und

Geldbörsen bekommen Sie bei Barbara Wimmer,

Frauenreiter Weg 4, Waakirchen Tel. 08021 · 7921

www.bawi-kunsthandwerk.de

Motivdosen

Die Blechdosen werden mit Ihren oder unseren

Motiven bedruckt und vom örtlichen Konditor mit

köstlichen Pralinen befüllt.

Erhältlich im Buidleck, Claus Eder, Markstr. 5,

Lenggries, Tel. 08042 · 91780, www.buidleck.de

83


ANZEIGE

PORTRÄT Alte Schießstätte Bad Tölz

Alte Schießstätte Bad Tölz

Traditionell, bayrisch und einfach gut!

Seit August 2017 ist wieder Leben

in der Alten Schießstätte in Tölz. Ein

gutes Jahr hat die Pächtergemeinschaft

bestehend aus dem Kreisjagdverband

sowie den drei Trachtenvereinen

Edelweißer, Isarwinkler

und Kirchstoaner nach einem neuen

Pächter für die Traditionsgaststätte

gesucht. Inga und Bernhard Mayer

sind die neuen Wirtsleute. Dem sympathischen

Paar gefiel das erst vor

einigen Jahren aufwändig sanierte

Gebäude auf Anhieb.

Vielseitige Räumlichkeiten

mit Charme

Die neuen Betreiber sind begeistert

von den vielen Möglichkeiten, die

die schönen Räume bieten: Gut 60

Gäste finden im freundlich eingerichteten

Gastraum Platz. Besonders

stolz sind die Mayers auf den

schönen hellen Saal mit Bühne, der

in Tölz und Umgebung seinesgleichen

sucht. Er kann für bis zu 170

Personen bestuhlt werden. Hier fanden

in den letzten Monaten bereits

Lesungen, Weihnachtsfeiern, Betriebsfeste,

Vorträge und Tanzkurse

84


statt. Der Saal ist auch sehr gut für

Hochzeiten, Kommunionsfeiern und

sonstige private festliche Anlässe

geeignet. Die Trachtenvereine und

Jagdhornbläser nutzen den vielseitigen

Raum regelmäßig für Plattlerund

Bläserproben und ab April startet

wieder der monatliche Volkstanzabend.

Sobald das Wetter es

zulässt, verwöhnen die Wirtsleute

ihre Gästen auch gern im Biergarten

vor dem Haus, der gut 80 Personen

ein gemütliches Sonnenplätzchen im

Kiesbett bietet.

Essen auf gut bayrisch

Alte Schießstätte Bad Tölz

Schützenweg 3

83646 Bad Tölz

Tel. 08041 ∙ 7944470

info@alte-schiessstaette-bad-toelz.de

www.alte-schiessstaette-bad-toelz.de

Öffnungszeiten:

täglich: 11.00 – 23.00 Uhr

warme Küche:

11.00 – 14.00 Uhr und

17.00 – 21.00 Uhr

Mittwoch Ruhetag

Kostenlose Parkplätze direkt vor

der Gaststätte!

Das kulinarische Konzept für die

Alte Schießstätte ist traditionell

bayrisch: Neben dem klassischen

Schnitzel und schmackhaften

Schweinsbraten finden die Gäste

auf der Speisekarte auch Brotzeiten

und andere Kleinigkeiten zum Bier.

Ergänzt werden diese typischen

Gerichte durch fast vergessene bayrische

Schmankerl wie Böfflamott,

saure Nierchen, Kalbszungerl und

Senfeier. Alle Gerichte sind stets

hausgemacht und werden frisch

zubereitet. Das Speisenangebot variiert

mehrfach die Woche und bietet

sowohl heimischen Gästen als

auch Urlaubern und Durchreisenden

bayrische Köstlichkeiten, die schmecken!

bb

Bestuhlungsvarianten

des Festsaals –

passend zu jedem Anlass!

85


MEI DAHOAM Feng-Shui

„Zeige mir, wie du wohnst

und ich sage dir, wer du bist!

Christian Morgenstern

Text & Bilder: Michaela Probst

Kennt ihr das befriedigende Gefühl, wenn ihr’s endlich mal wieder geschafft habt,

den Kleiderschrank, die Speisekammer oder den Keller zu entrümpeln?

Geht’s euch nicht auch manchmal so, dass ihr ein Haus betretet, das zwar toll eingerichtet,

aber total ungemütlich ist. Andererseits eines, das zwar chaotisch wirkt,

ihr euch aber sofort wie zu Hause fühlt?

Warum füllen sich die meisten Restaurants immer in der gleichen Reihenfolge?

Die Lieblingsplätze sind die, mit dem Rücken zur Wand und der Tür im Blick?

In Bayern sagt man es is „griawig“ (gemütlich, harmonisch) und dabei spüren wir genau das,

was eine über 4000 Jahre alte Wissenschaft schon lange weiß.

Feng-Shui heißt die Lehre über Harmonie und sie ist viel mehr als Budda-Bilder und Klangschalen,

viel weniger esoterisch, viel alltäglicher und bodenständiger als so mancher denkt.

86


Wir waren zu Besuch in der Balance-

Schmiede in Bad Tölz bei Barbara

Bachfischer. Sie hat unter anderem

eine Feng-Shui und Clearing Ausbildung

beim Deutschen Feng-Shui

Institut in Freiburg bei Thomas

Fröhling absolviert. Barbara fasziniert

uns mit den vielen Möglichkeiten,

die uns Feng-Shui bietet uns

wohler in unserem Zuhause und mit

uns selbst zu fühlen. Als Physiotherapeutin

und Life Coach weiß sie

um das Zusammenspiel der vielen

Einflüsse in unserem Leben. Dazu

gehört eben auch unser Daheim.

Aber auch große Unternehmen nutzen

dieses Wissen und gestalten z.B.

ihre Chefbüros um Einfluss auf Mitarbeiter

und Geschäftspartner zu

nehmen.

Schreibtische, gerade für Kinder,

nicht an die Wand stellen, das

blockiert beim Denken.

Einfach den Tisch etwas in den

Raum schieben, mit den Rücken

zur Wand sitzen mit dem Blick

zur Tür.

Jedes Element hat auf uns eine

bestimmte Wirkung

Die Treppe verläuft mitten im Raum und teilt ihn in zwei Hälften.

Die Energie verschwindet gleich nach unten. Eine kleine Barriere

(Teppich oder Pflanze) hält sie länger im Raum.

Wenn ihr euch an den Frühjahrsputz

macht, denkt an diese einfache Regel.

Übernehmt euch nicht und

kümmert euch immer nur um einen

Raum. Schaut euch jedes Möbelstück,

jedes Bild, jedes Dekostück an

und überlegt euch genau: Brauch ich

das? Mag ich das? Gefällt mir das?

Was hat es für eine Wirkung auf

mich und ist mir diese recht? Auch

Farben spielen eine große Rolle

und beeinflussen unser Gemüt. Ein

harmonisches Zuhause ist immens

wichtig: es macht uns glücklich und

hält uns gesund. Alle Räume haben

Einfluss auf uns und umgekehrt.

„Erst prägen wir die Räume, dann

prägen sie uns“, sagte einst Winston

Churchill. Auch negative Energien

wie z.B. in Wohnungen, wo jemand

chronisch krank wurde, verbleiben.

Die Methoden des Feng-Shui können

helfen, diese wieder zu harmonisieren.

Der Keller steht im Feng-Shui für

die Vergangenheit.

Entrümpeln und sich von alten,

angestaubten Dingen trennen tut

auch der Seele gut!

Alles in Ordnung bringen:

Reparieren, Nähen, Glühbirne

wechseln. Kaputte Dinge nicht

sammeln bzw. stapeln.

87


MEI DAHOAM Feng-Shui

Ins Eck will sich nie jemand setzen? Einfach Tisch so umstellen bis es passt!

Jetzt steht der Esstisch gemütlicher und die Familie verweilt viel länger.

Wenn man einen Raum betritt, was

fällt mir sofort ins Auge? Im Feng-

Shui sagt man „Die Energie folgt

der Aufmerksamkeit“. Wenn die

Aufmerksamkeit, der Blick immer

an etwas Schönem hängenbleibt, ist

das doch viel besser als z.B. die alte

Vase von Tante Betty, die du schon

so lange loswerden wolltest, die aber

leider nie versehentlich runterfällt.

Trenne dich einfach von ihr!

Wohin mit den gut erhaltenen alten

Sachen?

Z.B. ins Schenkräumchen,

Bad Tölz, Herderstraße 5,

www.schenkraeumchen.de

Fenster putzen nicht vergessen!

Die Energie will ins Haus und die

Aussicht soll nicht benebelt sein.

In einer Doppelhaushälfte fehlt

jeder Partei die Energie bzw.

Qualität einer Himmelsrichtung!

Wände z.B. mit Bildern mit Aussicht

gleichen aus.

Stellt euch vor, ihr betretet ein Haus

und das Erste, was ihr seht, ist eine

voll bepackte Garderobe. Ist das

einladend? Ist die Garderobe aber

verstaut und ihr blickt zum Beispiel

auf ein Bild mit tollem Ausblick, ist

der kleine Eingangsbereich gleich

ein ganz anderer. Besonders für die

Menschen, die hier wohnen und täglich

gegen diese Wand laufen müssen.

Manch einer kommt nach Hause und

es begrüßen ihn täglich die Mülltonnen!

Keine wirklich schöne Begrüßung.

Ein Türkranz oder Blumen

rechts und links der Eingangstür leiten

den Besucher und die Bewohner

dagegen freundlich ins Heim.

Die Energie ist wie eine

Billardkugel

Stellt euch vor, durch die Räume

rollt eine Billardkugel. Wie oft bleibt

sie hängen? Kann sie sich durch’s

Haus schlängeln? Kann die Energie

durch die Räume gleiten und alle

Räume versorgen? Gerade in den

Ecken wird durch den Staub, der

sich dort meist sammelt, eine Stagnation

sichtbar. „Eine Blume oder

ein Licht gleichen dies gut aus“, verrät

uns die Expertin. Im Feng-Shui

spricht man zudem von den fünf Ele-

88


menten die in jedem Raum harmonisch

vorhanden sein sollen. Holz,

Feuer, Erde, Metall, Wasser. Diese

werden durch Materialien, Bilder,

Pflanzen, Farben oder Dekoelemente

vertreten.

Feng-Shui ist eine

Wissenschaft

Jeder Wohnbereich wird, basierend

auf die Eingangstür, in verschiedene

Raster eingeteilt. So gibt es

z.B. Räume die Einfluss auf unsere

Vitalität, Gesundheit und Familie

haben. Jene betreffen die Organe

Leber, Galle und die Augen.

Gesundheitliche Defizite an Körper

und Seele spiegeln sich oft in den

entsprechenden Räumen wieder und

Das Schlafzimmer gehört der

Erholung und der Zweisamkeit.

Bügelwäsche oder Bügelbrett und

alles, was mit Arbeit zu tun hat

muss raus!

umgekehrt. Barbara erzählt uns von

den vielen Zusammenhängen, die

sie bei ihren Feng-Shui-Beratungen

kennenlernen und auflösen konnte.

„Feng-Shui ist kein Allheilmittel

und löst nicht alle Probleme, aber

es bringt vieles ins Rollen. Harmonie

in und um uns herum gehört

zu einer ganzheitlichen gesunden

Lebensweise dazu.“

Ein herzliches Dankeschön an Barbara,

die uns total motiviert hat, unseren

Frühjahrsputz mit einem anderen

Blickwinkel zu starten und vieles

zu hinterfragen: Was wir brauchen,

was nicht und wie wir unser Zuhause

und uns selbst ein bisschen mehr

ins Reine bringen können.


Eiskaffee

Zutaten:

4cl Eiskaffee Mint Chocolate von Nicolas Vahè

(bei uns im Berg Chalet erhältlich )

2cl Honig

3cl Milch

2cl Sirup Caramel Nicolas Vahè

(bei uns im Berg Chalet erhältlich)

Alles gut verrühren und in einem Glas mit Eiswürfeln servieren!

Es gibt drei verschiedene Eiskaffee-Sorten:

1. CREAM CARAMEL

2. MINT CHOCOLATE

3. IRISH RUM

Berg Chalet

Friedeln 17 · 83676 Jachenau

www.berg-chalet.de

Öffnungszeiten:

Dienstag, Donnerstag, Freitag:

10.00– 13.00 Uhr &

14.00 – 18.00 Uhr

Mittwoch 10.00– 13.00 Uhr

Samstag 10.30– 16.00 Uhr

90


Neugierige Nachbarn?

Ihr wünscht euch einen Sichtschutz

zu euren Nachbarn? Ohne gleich

mit schwerem Geschütz aufzufahren

und Hecken zu pflanzen? Dann haben

wir einen super Tipp für euch!

Holt euch ein paar Maissamen und

pflanzt diese im Frühjahr an der

entsprechenden Stelle ein. Sogar in

Trögen gedeiht die robuste Pflanze,

die relativ schnell wächst und bald

bis zu 1,50 Meter hoch wird. Die

Maiskolben werden im Herbst reif

und passen perfekt zum Grillabend.

Hier könnt ihr dann auch mal eure

Nachbarn einladen – und so wird

alles wieder gut. Viel Erfolg!

Fleck 30

83661 Lenggries

info@zimmerei-hanus.de

www.zimmerei-hanus.de

Facebook: Zimmerei Hanus Nikolaus

91


AUS ALT MACH NEU

Wir lassen Ihr Daheim in einem ganz neuen

Glanz erstrahlen, so dass es kaum wieder zu

erkennen ist.

Zusammen mit unserer jungen, gut ausgebildeten

und motivierten Mannschaft machen wir so

Manches möglich.

„Geht ned – gibt‘s ned“: auch schwierige

Baustellen haben wir im Griff!

Wir freuen uns mit unserem Kunden über

beeindruckende Ergebnisse und ein „fast“

neues Zuhause.

Selbstverständlich sind wir auch für Neubauten,

Holz- oder Blockhäuser, Hallen und Gewerbebauten

Ihr Meisterbetrieb aus’m Isarwinkel.

92


· Planung

· Holzbau

· Holzhäuser in Massiv- und

Ständerbauweise

· Innenausbau

Wir suchen:

Zimmerer (m/w) in Vollzeit

Voraussetzungen:

• Du hast eine Ausbildung zum Zimmerergesellen

• Du hast ein sicheres und überzeugendes Auftreten

• Du bist engagiert und hast Freude am Beruf

• Du kannst selbstständig Aufträge übernehmen und ausführen

Wir bieten dir:

• einen sicheren und ganzjährigen Arbeitsplatz

• abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem jungen und motivierten Team

• übertarifl iche Bezahlung, Sonderzahlungen

• moderne Betriebsausstattung

• sehr gutes Betriebsklima

Zimmerei Andreas Heiss GmbH

Isarring 7

83661 Lenggries

Tel 08042-9740040

Fax 08042-9740145

Mobil 0170 -3036823

info@zimmerei-heiss.de

www.zimmerei-heiss.de

93


Mei Dahoam

Leckereien vom

Gartenbuffet

Ihr Erfolg ist

mein Ziel.

Mit mir können Sie Ihre Zukunft

verlässlich planen und dafür nehme

ich mir gerne die Zeit.

BERATUNG VON

· Privatpersonen & Grundstückseigentümern

· Gewerbetreibenden & Freiberuflern

· Land- und Forswirten

ERSTELLUNG VON

· Finanz- und Lohnbuchhaltungen

gerne auch bei Ihnen vor Ort oder

anhand des digitalen Belegaustausches

· privaten und betrieblichen

Steuererklärungen

· Jahresabschlüssen/Bilanzen und

Einnahmen-Überschuss-Rechnungen

STEUERLICHE BERATUNG U. A. BEI

· der Umwandlung von Unternehmen

· Immobilienabwicklungen

· der Nachfolgegestaltung im

Privat- und Unternehmensbereich

· Existenzgründungen

· Unternehmensanalysen

Grabenwiese 7

83623 Dietramszell / Ascholding

T 0 81 71 | 90 89 83 0

F 0 81 71 | 90 89 84 0

info@grimm-steuerberaterin.de

www.grimm-steuerberaterin.de

Frisch und ökologisch unbedenklich –

Obst und Gemüse

aus dem eigenen Hochbeet

Der Nachhaltigkeitsgedanke ist ungebrochen. Immer mehr

Menschen legen Wert auf die Herkunft von Kleidungsstücken,

entscheiden sich für Möbel aus Altholz und setzen auch

im Lebensmittelbereich auf den Faktor „aus ökologischem

Anbau“. Die sicherste Variante: Obst und Gemüse einfach

selbst anbauen!

Gärtnern erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Während

man mit Händen und Schaufeln in der Erde buddelt, Samen

einpflanzt und die Gießkanne füllt, rückt der Alltag in

weite Ferne. Neben frischer Luft und körperlicher Betätigung

locken zudem reiche Erträge. Selbst angebaute Köstlichkeiten

wie Feldsalat, Spinat und Erdbeeren sind nicht nur völlig

unbedenklich, sondern schmecken auch noch besser als die

Varianten aus dem Supermarkt. In einem Hochbeet finden

verschiedenste Sorten die optimalen Wachstumsbedingungen

vor. Es ermöglicht nicht nur ein rückenfreundliches und bequemes

Arbeiten im Stehen, sondern nimmt auch nur wenig

Platz ein. Darüber hinaus bringt es dank seines ausgeklügel-


ten Schichtsystems aus Zweigen,

umgedrehtem Rasenboden, Laub,

Kompost und Gartenerde besonders

üppige Ernten hervor. Denn: Die

Zersetzungsprozesse eines frisch

befüllten Hochbeets erzeugen Wärme

und erhöhen auf diese Weise die

Bodentemperatur um bis zu acht

Grad. Dadurch wird nicht nur die

Anbausaison verlängert, sondern

auch das Wachstum der Pflanzen

beschleunigt. Die Rotte setzt zudem

wertvolle Nährstoffe frei, wodurch

auf zusätzliches Düngen in der Regel

verzichtet werden kann. Mit dem

Hochbeet Ursula bietet Buttazoni einen

individuell zusammenstellbaren

Gartentraum: Es ist wärmeisoliert

und wird dank einer Abdeckung

zur attraktiven Hochbeet/Frühbeet-Kombination,

die das ganze

Jahr über genutzt werden kann. Um

Gärtnern ist ein beliebtes Hobby:

Mit einem eigenen Hochbeet landen täglich

frische Leckereien auf dem Teller.

Fotos: epr/Buttazoni GmbH

auch extremen Witterungsbedingungen

wie Schnee standzuhalten

und Verrottungsbeständigkeit zu

garantieren, bestehen ihre Außenwände

aus isolierten Stahlpaneelen,

die mit einer Spezialbeschichtung

überzogen sind. Der praktische Online-Konfigurator

führt Schritt für

Schritt durch die verschiedenen Optionen,

anhand derer das Basis-Modell,

welches in zwei Größen und

vier Optiken zur Verfügung steht,

um die gewünschten Komponenten

erweitert wird. Von der Abdeckung

über die Bewässerung bis hin zu

nützlichen Extras wie Rankhilfen

– jeder bekommt ein Ergebnis, das

zu ihm passt. Und das Beste: Schon

nach wenigen Wochen kann zum

ersten Mal geerntet werden! (epr)

Küss die Bank...

95


Mei Dahoam

Ein Schurwoll-Teppichboden nimmt nicht nur Schad- und

Geruchsstoffe aus Weichmachern, sondern auch den Feinstaub,

der im Alltag entsteht, auf. Er bindet alle Partikel fest an sich,

sodass sie später mit dem Staubsauger entfernt werden können.

(Foto: epr/TEPPICH & DU)

Ein Bodenbelag, der mitdenkt

Teppichboden aus reiner Schurwolle fördert

die Wohngesundheit

Schad- und Geruchsstoffe aus

Weichmachern, die aus Baustoffen,

Farben, Lacken oder auch Möbeln

austreten können, verbreiten sich

schnell in den Wohnräumen – stets

getragen von der Feuchtigkeit in der

Luft. Kopfschmerzen, Konzentrationsschwächen

sowie Probleme, in

den Schlaf zu finden, sind die lästige

Folge; zudem brennende Augen und

ein trockener Hals. Unsere Gesundheit

wird beeinträchtigt.

Neben täglichem Lüften trägt ein

cleverer Bodenbelag dazu bei, das

Wohnambiente maximal gesund

zu halten. Bestes Beispiel: Ein Teppichboden

aus reiner Schurwolle ist

von Haus aus dazu in der Lage, die

Stoffe aufzunehmen, die die oben

genannten Symptome auslösen. Er

absorbiert die Feuchtigkeit aus der

Luft – und sorgt damit dafür, dass

sich die Schad- und Geruchsstoffe

langsamer verteilen und sich nicht

negativ auf unser Wohlbefinden

auswirken. Derart beugt ein Bodenbelag

aus Schurwolle, erklärt

die Initiative TEPPICH & DU, sogar

der Entstehung von Allergien

und asthmatischen Erkrankungen

vor. Gesundheitliche Probleme nehmen

allgemein ab. Dagegen steigt

unser Wohnkomfort – der Nachwuchs

kann ganz ohne Bedenken

der Eltern über den Teppichboden

krabbeln und stundenlang auf dem

96


angenehm warmen, weichen Belag

spielen. Auch Hunde und Katzen

werden von reiner Schurwolle

nicht gesundheitlich beeinträchtigt.

Noch ein Vorteil: Ein Bodenbelag

aus „Schafspelz“ lässt sich umweltfreundlich

produzieren. Der natürliche

Rohstoff Wolle wächst immer

wieder nach und lässt sich ökologisch

verarbeiten, egal ob er zum

Teppichboden gewebt oder getuftet

wird. Überdies zieht mit einem

textilen Schurwoll-Fußboden ein

hochwertiger Design-Belag ein, der

Staub – Feinstaub eingeschlossen –

an sich bindet. Seine Fasern halten

den Staub fest, sodass er zwar gut

abgesaugt werden, aber nicht zurück

in die Luft wirbeln kann. Bei

einem glatten Bodenbelag wäre dies

anders, zeigen Studien zur Wohngesundheit.

(epr)

Kind und Hund können bedenkenlos auf einem Teppichboden aus reiner Schurwolle

spielen. Der Belag absorbiert die Schadstoffe aus der Luft und verbessert die Wohngesundheit

um ein Vielfaches. (Foto: epr/TEPPICH & DU)

„da Boischdara“

Polsterei Bodenbeläge Dekoration Sonnenschutz Motorradsitzbänke

Peter Weichenrieder

Raumausstattermeister

Längentalstraße 23

83646 Arzbach

Tel. 08042 91 73 54

p.weichenrieder@t-online.de

97


Allgemeiner Tiefbau

Straßenbau

Kies- und Schotterwerk

Transportbeton

Kalk-Steinbruch

98

Wir stellen unbefristet ein:

alle Bauberufe vom Bauingenieur bis zum Azubi im Tief- und Straßenbau


Wollen Sie ein Loch graben,

oder wollen Sie bauen?

Löcher graben andere,

wir verwirklichen Ihr

Bauvorhaben!

Seit über 130 Jahren sind wir mit nun 4 Standorten

bei Bad Tölz und Lenggries mit heute

rund 100 Mitarbeitern in unserer Firmengruppe

im bayerischen Oberland und Tirol tätig.

Mit Fachkompetenz, Zuverlässigkeit und ökologischem

Credo empfehlen wir uns als Unternehmen

in allen Bereichen des Tief-, Straßen- und

Landschaftsbaues sowie der Herstellung von

Baustoffen. Wir bilden unseren Nachwuchs in 5

Ausbildungsberufen aus und erhielten für unsere

beständige Entwicklung den Wirtschaftspreis

des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen.

Die Firmengruppe Kilian Willibald baut und bietet an:

• Erschließungsleistungen: Straßen- u.-Pflasterbau,Kanal, Wasser, Gas, Fernwärme

• Allgemeiner und kommunaler Tiefbau, Erdbau, Gründungen, Spezialtiefbau

• Wasserbau und Hochwasserschutz

• Garten- und -Landschaftsbau, Bodenmodellierung, Golf- und -Sportplatzbau

• Bodenbearbeitung, Bodenaufbereitung, Bodensortierung, Baugrundverbesserung

• Baustoffe: Transportbetonwerk, Kies- u. -Schotterwerk, Kalkdolomit-Steinbruch

• Eigene Entsorgung für Böden und Bauschutt bis Z 1.1

• Dienstleistungen: Ingenieurdienste, Kommunaldienste, Rodungen

• Forst- und -Almerschließungen in ökologischer Bauweise

99


Mei Dahoam

Auf der Zielgeraden

Geometrische Formen und klare Linien

erobern das Badezimmer

Auch wenn Geometrie in der Schule

für viele von uns nicht wirklich

zum Lieblings-Lernstoff zählte,

bestimmen Quadrat, Kreis und Co

doch viele Bereiche unseres Alltags.

Ob das Stoppschild an der Ecke,

der klassische Schal mit Karomuster

oder moderne Kunstwerke an

der Wand: Klare Linienführung und

zeitlose Eleganz wissen vielerorts zu

überzeugen. Nicht zuletzt auch im

Badezimmer.

Ein wahres Dreamteam: Die beiden Linien Raindance E und Metropol harmonieren

wunderbar und sorgen im Badezimmer für einen perfekt abgestimmten Gesamteindruck.

(Fotos: epr/hansgrohe/Hansgrohe SE)

100

Der Bad-Spezialist hansgrohe hat

den Trend zur geometrischen Gestaltung

aufgegriffen und sich bei der

Kreation einer neuen Kollektion an

der puristisch-klaren Formgebung

orientiert. So setzt das Raindance

E-Brausenprogramm – wahlweise

als komplett vorinstallierte Showerpipe

oder als Kopfbrause für Wand-

oder Deckenmontage erhältlich – ein

markantes Statement in jeder privaten

Wellness-Oase. Für besonderen

Duschgenuss sorgen die verbesserte

Air-Technologie sowie die clevere

Anordnung der Strahldüsen mit einer

Kombination aus sanften und intensiven

Duschstrahlen. Denn während

die Düsen im Zentrum eng beieinander

liegen, um Shampoo- und

Seifenreste mühelos abzuspülen, vergrößert

sich nach außen hin der Düsenabstand,

sodass Schulterpartie

und Körper von einem deutlich sanfteren

Duschstrahl verwöhnt werden.

Ihr schlichtes, edles Design macht

die Raindance E-Modelle außerdem

zum optimalen Partner für das

vielfältige Sortiment der hansgrohe

Metropol Armaturenlinie. Drei

verschiedene Griffvarianten halten

für jeden Geschmack das Passende

bereit – egal ob flächiger Hebel-, filigraner

Bügel- oder eleganter Armaturengriff

mit integrierter Select-Bedienung,

die eine Steuerung des Wasserflusses

via Knopfdruck erlaubt.

Durch die geometrischen Formen

lassen sich individuelle Akzente setzen:

Ein quaderförmiger Waschtisch

beispielsweise als skulpturale Säule

ist ein Highlight und wird durch den

bodenstehenden Metropol Waschtischmischer

perfekt inszeniert. Sein

kubischer Grundkörper mit geradliniger

Formensprache und markantem

Design ergänzt die Raindance

E-Brausen hervorragend und trägt

so zu einem stimmigen Gesamteindruck

in Sachen Badambiente bei.

Auch Dusch- und Wannenarmaturen

als Auf- oder Unterputzlösung

sind Teil der Metropol-Kollektion.

(epr)


Für unsere Kunden

stellen wir uns auf den Kopf ...

Neu: Wir bauen auch schicke Bäder ...

energie team Kofler GmbH Isarring 20 83661 Lenggries Tel: 08042 51 87

101


ANZEIGE

PORTRÄT Bauunternehmung – Karl Gerg

Kompetenz für schlüsselfertigen

Massivbau

Bauunternehmung Karl Gerg GmbH

Seit 30 Jahren steht die Firma

„Bauunternehmung Karl Gerg

GmbH“ für ausgezeichnete Qualität

in Sachen Erdarbeiten, Roh- und

Umbau, schlüsselfertige Gebäude

in Massivbauweise sowie Sonderbaustellen,

beispielsweise im alpinen

Gelände. 1988 machte sich der

Maurermeister und Hochbautechniker

Karl Gerg mit einem kleinen Betrieb

selbstständig und entwickelte

seine Firma zu einem branchenführenden

Unternehmen zwischen

Isar und Loisach. Heute verfügt die

Karl Gerg GmbH nicht nur über

einen umfangreichen Maschinenpark,

sondern deckt auch eine große

Bandbreite an Baurealisierungen ab.

Das hochqualifizierte Team aus einheimischen

Facharbeitern setzt Bauvorhaben

schnell und handwerklich

einwandfrei um. Spezialist ist die

Firma Gerg in puncto Bauvorhaben

in schwierigem Gelände, wie

beispielsweise bei Bergbaustellen

mit Helikopterlogistik. Zahlreiche

zufriedene Kunden geben Karl Gerg

und seinem Team immer wieder

Bestnoten.

kf

102


30 Jahre

103


Mei Dahoam

Vinyl

der nächsten Generation

Weil das Vinyl der nächsten Generation über eine härtere, weichmacherfreie Trägerplatte verfügt, kann es auch an Stellen verlegt

werden, wo herkömmlicher Vinylboden durch Hitze weich werden könnte, zum Beispiel an bodentiefen Fenstern oder im Wintergarten.

(Foto: epr/CHECK one)

Ein Boden für alle Fälle

Pflegeleicht und strapazierfähig,

fußwarm, leise und gelenkschonend,

geeignet auch zur Verlegung in Räumen,

wo es mal „nass“ zugehen kann

wie Küche und Bad, sowie dank einer

geringen Aufbauhöhe ideal für

Sanierungs- und Renovierungsarbeiten:

Das haben viele Menschen

am Vinylboden zu schätzen gelernt,

der deshalb in den letzten Jahren

zum Liebling unter den Bodenbelägen

avancierte und aufgrund des

praktischen Click-Systems auch von

Heimwerkern schnell und einfach zu

verlegen ist. Eine neue Generation

Vinylböden eröffnet jetzt noch mehr

Möglichkeiten der Raumgestaltung.

An so manchem Lieblingsort wie

dem Wintergarten oder an bodentiefen

Fenstern war es bisher unter

Umständen problematisch, das Material

zu verlegen, da es weich werden

könnte, wenn höhere Temperaturen

entstehen. Auch die Verlegung

des Vinyls auf einem bestehenden

Fliesenboden bereitete mitunter

Schwierigkeiten, denn sind die Fugen

zu breit oder tief, können sie

sich möglicherweise durchdrücken.

Der Grund: die elastische Trägerplatte

der Vinyldiele. Mit CHECK

one, der nächsten Generation Vinyl,

sind solche Probleme jedoch passé.

Nun sind Unebenheiten im Untergrund

kein Problem mehr. CHECK

one verfügt über eine härtere,

weichmacherfreie Trägerplatte, die

im Prinzip nicht mehr elastisch ist.

Somit fällt auch das von herkömmlichem

Vinyl oder Laminat bekannte

Dehn- und Schwindverhalten weg,

sodass bis zu 400 Quadratmeter

ohne Unterbrechung verlegt werden

können. Auch eine Gewöhnung

des Materials an das Raumklima

104


vor Verlegung ist nicht notwendig;

es kann direkt nach dem Kauf verbaut

werden – und endlich auch an

bodentiefen Fenstern oder im Wintergarten,

wo es direkter Sonneneinstrahlung

ausgesetzt ist. Die Böden

von CHECK one präsentieren sich

in topaktuellen Dekoren, die den

Räumen die richtige Basis für schönes

Wohnen geben. Die Breite der

Dielen von circa 23 Zentimetern

erzeugt einen Eindruck von Großzügigkeit

und wird durch eine umlaufende,

elegante Fuge unterstrichen.

Modernste Prägetechniken verleihen

dem Produkt eine zum Dekor

passende, prägnante Struktur. So

kommt der Boden einem Echtholz

noch näher und gibt dem Raum ein

authentisches, wohliges Flair. (epr)

Ausbildungsbetrieb!

Ahornau 20 a 83661 Lenggries Tel. 08042 / 47 00 jschoettl@t-online.de

Der im Jahr 1991 gegründete Handwerksbetrieb Fliesen Schöttl erledigt

Fliesenarbeiten aller Art, sowohl bei Neubaumaßnahmen als auch bei der

Sanierung und Renovierung von Altbauten.

Der Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister Hans Schöttl und sein Team

stehen dem Auftraggeber mit ihrer langjährigen Erfahrung im Fliesen- und

Natursteinverlegungen von Anfang an beratend zur Seite. Reperaturarbeiten

im Fliesen- und Natursteinbereich, schadhafte Silikonfugen, werden

fachmännisch bearbeitet.

105


Mei Dahoam

Ganz groß rauskommen

Mit dem richtigen Farbton

lassen sich kleine Räume optisch strecken

Beigenuancen wie „Sanftes Cashmere“

von Alpina scheinen Räume sanft

zu umschmeicheln.

In engen Durchgangsbereichen wie dem Hausflur schaffen Lichtgelbtöne wie „Zartes Leuchten“

von Alpina Feine Farben Weite und Helligkeit. (Fotos: epr/Alpina)

Bei der Wohnungssuche wird schnell

klar: Den wirklich perfekten Grundriss

gibt es sehr selten. Bevor man

sich aber von zu niedrigen, zu kleinen,

zu schmalen oder zu schrägen

Räumen vom Traumdomizil abbringen

lässt, sollte man erst einmal

überlegen, ob der erste Eindruck

nicht ganz einfach optimiert werden

kann. Schon ein wenig Wandfarbe

reicht aus, um kleine Mängel zu kaschieren,

Raumgrenzen aufzuheben

und sie zum Beispiel optisch zu strecken.

Dafür benötigt man nur etwas

Farbpsychologie.

Wichtig zu wissen ist, dass verschiedene

Töne unterschiedliche Wirkungen

erzeugen. Helle Farben vermitteln

etwa ein Gefühl von Weite und

eignen sich daher besonders gut, um

lange Flure und verwinkelte Zimmer

optisch zu öffnen. Der Farbton

beeinflusst zudem die gewünschte

Stimmung: Für einen erfrischenden

Effekt wählt man am besten kühle,

helle Töne wie zum Beispiel das Blau

„Luftschloss“ oder „Stilles Wasser“

aus der Kollektion Alpina Farbrezepte.

Helle Farben schaffen aber nicht

nur Raumhöhe, sondern auch -tiefe.

Das kommt besonders Zimmern zugute,

die wie in vielen Wohnungen

und besonders in beliebten Altbauten

klein ausfallen, darunter das Bad

sowie das Arbeits- oder Kinderzimmer.

Ein zartes Blau oder Grün lässt

die Wände scheinbar zurücktreten.

Wer es wärmer mag, greift für denselben

Effekt zu Vanille- oder Licht-

106


gelbtönen, wie „Zartes Leuchten“

von Alpina Feine Farben. Ebenfalls

wärmend und unaufdringlich wirken

Beige-Nuancen wie „Sanftes

Cashmere“ von Alpina. Sie scheinen

Räume förmlich zu umschmeicheln

und schaffen eine besänftigende

und behagliche Atmosphäre. Hat

das eigene Reich tiefe Decken, dann

kann auch hier ein heller Farbton

Wunder vollbringen. Der Klassiker

Weiß ist nur eine Möglichkeit. Auch

ein zurückhaltender Grauton oder

helle Blautöne schaffen eine besondere

Raumtiefe und scheinen sich

optisch auszubreiten. Streicht man

Dachschrägen, Fußleisten und Wände

im selben Farbton, erweckt man

durch die fehlenden Kontraste eine

sehr luftige Raumwirkung, in der

es sich wunderbar durchatmen und

entspannen lässt.(epr)

Der Farbton „Lichtes Gelb“ von Alpina Farbrezepte lässt Wände scheinbar zurücktreten

und wirkt dabei sehr warm. (Foto: epr/Alpina)

Niggeln 35 1/3 83676 Jachenau Tel. 0 80 43 / 91 88 37 Mobil: 0171 / 7 14 95 22 malermeister.gergundgerg@gmail.com

107


ANZEIGE

PORTRÄT Ofenbauer – Josef Waldherr

Gemütlich & modern zugleich

108


Wenn die Tage dunkler werden und

die Temperaturen sinken, sehnen wir

uns nach Wärme und Licht. Schon

unsere Vorfahren aus der Urzeit

wussten um die magische Kraft

des Feuers. An dieser Faszination

hat sich bis heute nichts geändert.

Viele Menschen träumen von einem

Holz- oder Kaminofen in den eigenen

vier Wänden. Ofenbaumeister Josef

Waldherr aus Wackersberg hilft

dabei, diesen Traum in die Realität

umzusetzen. Er ist Ofenbauer aus

Leidenschaft.

Die kompetente Beratung seiner

Kunden liegt ihm besonders am

Herzen. Mit Liebe zum Detail plant

Waldherr deshalb den Einbau, genau

abgestimmt auf die Proportionen

und Maße der Räume. Auch in

puncto Design ist man beim Ofenbaumeisterbetrieb

Josef Waldherr

in guten Händen. Ob es moderne,

geradlinige Öfen mit großen Glasscheiben

oder Natursteinablagen

sind oder traditionelle Ofenanlagen,

wie sie in urige Bauernstuben

gehören – Josef Waldherr versucht

stets, die Wünsche seiner Kunden

umzusetzen.

Für welche Variante sich die Kunden

von Josef Waldherr auch entscheiden

mögen, die Zeitspanne von der Planung

bis zum Einbau liegt – je nach

Aufwand – bei fünf bis zehn Tagen.

Nicht immer muss jedoch ein nagelneuer

Ofen eingebaut werden. Das

Waldherr-Handwerkerteam saniert

und repariert auch bestehende Öfen

und Kamine und bringt sie auf den

neuesten Stand der Technik.

Mit dem Beruf des Ofenbauers hat

er sein Hobby zum Beruf gemacht.

„Es gefällt mir, Wärme, Leben und

Behaglichkeit in die Häuser meiner

Kunden zu bringen“, erzählt er und

strahlt, „wenn meine Kunden sich

freuen, freue ich mich auch!“ kf

Ofenbaumeisterbetrieb

Josef Waldherr

Am Sauersberg 132

83646 Wackersberg

Tel. 0151 ∙ 15429799

info@der-feuerraum.de

www.der-feuerraum.de

109


TRÄUME Lenggrieser Bergcamping

Wenn nicht jetzt – wann dann?

„Nichts ist so stark wie eine Idee,

deren Zeit gekommen ist!“

Text & Bilder: Michaela Probst

Wie kommt ein Heizungsbauer auf die Idee,

einen Campingplatz zu bauen?

Die Frage stellt man Hansi Probst

aus Schlegldorf zu Recht.

Noch dazu, weil er mit Camping

überhaupt nichts am Hut hatte.

110


Schee is’ bei uns im Isarwinkel –

auf diese Aussicht können sich die

zukünftigen Camper freuen.

Gemeinsam geht’s leichter –

die Probst und Heinrich Familie

werkeln zusammen für den

Lenggrieser Campingplatz.

Vor zwei Jahren war er mit seiner

Familie zum ersten Mal auf einem

Campingplatz an der Adria. Sie

waren in einem Mobilheim untergebracht.

„Coole Idee“, fand er, „aber

so ein Plastikhaus – das muss doch

besser gehen.“

Seit mehr als zehn Jahren hatte er

schon ein Auge auf das Grundstück

am Lahnerbach an der Zufahrt zum

Brauneck geworfen. In der Tennishalle,

die dort stand, spielte er des

Öfteren das ein oder andere Match.

Auch die besondere Lage der ehemaligen

Lahnerstuben mit dem herrlichen

Bergblick fand er schon immer

besonders einladend. Der perfekte

Platz, um Urlaub zu machen, gerade

für Camper, da war er sich sicher.

Immer wieder hörte er davon, dass

das Grundstück verkauft sei, doch

dann stand es plötzlich wieder zum

Verkauf. Viele Jahre lang beobachtete

er sein Lieblingsplatzerl. Auch

seine Schwester Martina liebäugelte

mit einem gemeinsamen gastronomischen

Familienbetrieb und hatte

ihren Mann Florian Heinrich bald

überzeugt. Auch ihr ist’s wohl in

die Wiege gelegt – das Gastgeber-

Dasein. Genauso wie Roland, dem

dritten im Geschwisterbunde, der

davon ebenso infiziert wurde und

seine Frau Katharina ansteckte.

Schon von klein auf wohnten im

Elternhaus der Geschwister Feriengäste

wie zuvor schon bei den Großeltern.

111


TRÄUME Lenggrieser Bergcamping

Flori und Martina Heinrich und Hansi Probst freuen sich schon auf Ihre Gäste.

Ideen und Träume

sind dazu da, um in Erfüllung

zu gehen

Wenn Hansi mit seiner Frau und

seinen Kindern in der Vergangenheit

im Urlaub unterwegs war, kam die

Familie meist mit neuen Ideen nach

Hause. „Wenn meine Frau und ich

Zeit haben, fällt uns immer etwas

ein, was wir verändern, verbessern

oder neu machen könnten. Wir hatten

schon einige Ideen, die wir meist

aus Zeitmangel nicht realisieren

konnten.“ Als er im Herbst 2016

hörte, dass „seine“ Tennishalle immer

noch zu haben sei, fasste er sich

ein Herz: „Wenn nicht jetzt, wann

dann?“ Nach fast einem Jahr saßen

die drei Geschwister dann beim

Notar und starteten zusammen mit

ihren Ehepartnern ihr Familienprojekt.

Der Zuspruch und die Unterstützung

der Gemeinde beflügelte

ihr Vorhaben. „Uns freut’s ganz

besonders, dass uns so viele Leute

ansprechen, dass sie unsere Idee toll

finden“, schwärmt Hansi. Seit November

letzten Jahres herrscht nun

reges Treiben am Lahnerbach. Das

Sechser-Team plus Probst-Vati hat

reichlich zu tun, das Haupthaus mit

Sanitärbereich und Gaststätte, neun

Ferienzimmer, den Campingplatz

und die sieben Almhütterl zum Sommer

fertigzukriegen. „Wir sind zu

sechst. Die Arbeit teilt sich auf und

jeder kann seinen Beitrag leisten“,

freut sich Hansi mit dem Lenggrieser

Bergcamping-Team. „Träume und

Ideen sind dazu da, dass sie in Erfüllung

gehen, auch wenn’s Mühe

macht“, da sind sie sich sicher und

freuen sich, dass ihr gemeinsamer

Traum bald in Erfüllung geht.

112


ISARWINKLER Rätselraten

Kreuzworträtse

1. Bienen-Parasit (ohne Leerzeichen)

2. Wellness-Behandlung für

Honigsammler

3. neuer Campingplatz in Lenggries

12

12

4. Gastgeber vom Gaufest

6

6

5. reinigende Tätigkeit im Lenz

18

18

7

7

6. Wer starb auf mysteriöse Weise im

Starnberger See?

7. harmloser bayerischer Fluch

16

16

8. hüpfendes Fruchtbarkeitssymbol

9. essbarer Sichtschutz

15

15

10

8

10

8

10

10

10. Stammtorwart des

SpVgg Unterhaching

11. bay. umarmen oder umbringen

4

4

12. Standort vom Tölzer Wochenmarkt

13. Grafengeschlecht von Hohenburg

3

3

14. Tafernwirt in Lenggries

2

2

5 8

5 8

1

3

1

3

15. Schutzpatron

„Dom vom Isarwinkel“ St.

16. anderer Name für Dorfschänke

17. chinesische Bezeichnung für

griabig, harmonisch

4

4

1

1

9

9

18. Gegenteil von To Do Liste

(ohne Bindestrich)

Zu gwinna gibt's:

7

7

14

14

9

9

Euro

Essens-Gutschein

2

2

11

11

Lösungswort aus der

Winterausgabe Nr. 5:

Silberne Hirschstange

Gewinnerin:

Patricia Rautenberg

82387 Antdorf

13

13

17

17

5

5

6

6

Das richtige Lösungswort sendet bitte

per E-Mail an: info@disarwinkler.de

oder per Post an:

CS Medienberatung und Verlag

d’Isarwinkler

Sperberstraße 8a

83661 Lenggries

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Einsendeschluss 01.07.2018

113


GASTRO

Im Isarwinkel

Einkehrtipps

Das Tölzer Land bietet eine Vielzahl an

Möglichkeiten sich kulinarisch verwöhnen

zu lassen. Die Auswahl ist groß.

Je nach Gusto und Budget hat man die Wahl

zwischen bayrischen Schmankerln,

mediterraner oder Gourmetküche.

Der Isarwinkel bietet mit seinen zahlreichen

Freizeitmöglichkeiten viele Möglichkeiten

um zu genießen, abzuschalten und

Kraft zu tanken.

Guten Appetit!

114


Rote Bete-Dip

mit Kartoffelecken

1 kg festkochende Kartoffeln, 2 EL Rapsöl, Salz, Pfeffer

Rote Bete-Dip: 150 g gekochte Rote Beten, 1–2 Knoblauchzehen,

100 g Naturjoghurt (10 %), Salz, Pfeffer, evtl. Kümmel

Die Kartoffeln gründlich waschen und, je nach Größe, vierteln

oder achteln. Mit dem Öl und den Gewürzen mischen. Auf ein

mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ca. 40 bis

45 Min. bei 180 °C (160 °C Heißluft) backen. Dabei ab und zu

durchmischen.

In der Zwischenzeit die Roten Beten in Stücke schneiden. Den

Knoblauch schälen und würfeln. Mit den Roten Beten, dem Joghurt

und den Gewürzen pürieren.

Den Dip mit den Kartoffelecken servieren.

Rezept von „Die Hauswirtschafterei“

www.diehauswirtschafterei.de

Gscheidhaferl: Der Dip kann auch mit Fetakäse zubereitet werden

und passt dann sehr gut zu Pellkartoffeln; mit Meerrettich

verfeinert schmeckt er bestens zu Matjes.

Beim Dannerer

Kaffä · Kuacha · Brotzeitn

Tannern 32 1/2

83676 Jachenau

Tel. 08043/918889

Öffnungszeiten:

4. Mai bis 28.Oktober 2018

Fr, Sa, So, 11−18 Uhr

Die reiche Auswahl an Brotzeiten, Suppen und

hausgemachten Kuchen und Torten lockt die Gäste zum Dannerer.

„Denn wir backen genauso, wie die Mama uns das gelernt hat!“

115


ANZEIGE

PORTRÄT Evis Eckerl

1 Jahr Evis Eckerl

„Einfach schee, dass so laffd!“

Gerade mal ein Jahr gibt es Evis

Eckerl und schon ist es nicht mehr

aus Lenggries wegzudenken. Seit der

Eröffnung im April 2017 erfreut sich

die zentral gelegene Bar bei Jung und

Alt großer Beliebtheit. Einheimische

und Urlauber kommen gern und genießen

einen besonderen Wein der

Vinothek Lenggries oder ein gutes

Bier der Brauereien Augustiner oder

Hopf zum Feierabend. Für hungrige

Gäste hat Evi täglich vier frische

Speisen, zwei verschiedene Paninis,

Brotzeiten, Antipasti und Salate im

Angebot.

116


Für alle Gäste offen

Evis Konzept geht auf. Bei ihr ist

immer etwas los und viele Besucher

zählen schon zu den Stammgästen.

Damit sie auch spontanen Gästen

immer ein freies Plätzchen anbieten

kann, richtet Evi keine privaten Feiern

aus und nimmt pro Tag nur zwei

Reservierungen an. An den vier Tagen,

an denen sie für ihre Gäste da

ist, sind alle herzlich willkommen.

Dank an alle Gäste, Zulieferer

und Nachbarn

Zum Einjährigen möchte Evi allen

Gästen für ihre Treue und das liebe

Feedback danken. Ein herzliches Dankeschön

geht an ihre zuverlässigen

Partner wie die Getränkezulieferer,

die Bäckerei Kögl, die Feinkost

Metzgerei Weber und das Früchtehaus

Holzner. Ohne sie und ihre gute

Beratung wäre der Erfolg gar nicht

möglich. Besonderer Dank geht aber

an die Nachbarn, die in manch lauer

Sommernacht, das gesellige Beisammensein

im Biergarten geduldig aufgenommen

haben. Ab April wird die

Terrasse mit dem einmalig schönen

Sonnenuntergang wieder bis 23 Uhr

öffnen. Evi wünscht sich dafür auch

weiterhin ein gutes Miteinander.

Für Abwechslung wird dabei auch

die ständig abwechselnde Getränkekarte

sorgen. Evi greift nämlich gern

neue Trends auf und ist, was das Getränkeangebot

angeht, immer „up

to date“. Auch für diesen Sommer

sind einige Neuheiten geplant, lasst

euch überraschen!

bb

Evis Eckerl

Isarstraße 4

83661 Lenggries

Tel. 08042 ∙ 9748322

Öffnungszeiten:

Mittwoch und Donnerstag

17.00 Uhr bis Mitternacht

Freitag und Samstag

17.00 bis 02.00 Uhr

117


ANZEIGE

PORTRÄT Landerermühle

Auf geht’s zur Landerermühle

Inmitten der malerischen Kulisse

des bayerischen Voralpenlandes liegt

das Gästehaus und Café Landerermühle.

Gegründet von Kaspar und

Annemarie Mittermair ist es seit

fast 50 Jahren im Besitz der Familie

Seidl (Inhaber: Kaspar und Elisabeth

Seidl) und bietet seinen Gästen

bodenständige Gastlichkeit mit

Wohlfühlcharakter. Der kürzlich

mit viel Liebe zum Detail renovierte

Gastraum des Cafés bietet auf zwei

Etagen Platz für rund 80 Personen.

Das Legerstüberl ist mit seiner besonderen

Atmosphäre ein Treffpunkt

für Feiern und Festlichkeiten.

Im Sommer kann man auf der sonnigen

Terrasse die schöne Umgebung

genießen. Bekannt ist die Landerermühle

auch für ihre hausgemachten

Kuchen und Torten. Die köstlichen

Rezepte wurden seit Generationen

in der Familie Seidl weitergegeben

und versprechen süße Gaumenfreuden.

Wer es etwas deftiger bevorzugt,

der findet auf der Speisekarte

bayerische Hausmannskost wie

beispielsweise das Knusperschnitzel

oder das feine Knödlduett. Die

Landerermühle ist aufgrund ihrer

romantischen Lage ein ideales Ausflugsziel

für Radler und Wanderer,

die entlang von Isar und Jachen unterwegs

sind. An heißen Sommertagen

sorgt ein erfrischendes Bad am

nahen Leger Wehr für Abkühlung.

118


Jeden Montag und Dienstag lädt

Familie Seidl von 8 bis 11 Uhr zu

einem reichhaltigen Frühstücksbuffet

ein. Eine Reservierung ist

erforderlich. Die Landerermühle ist

ein Ort der Ruhe und des Wohlbefindens.

Wer länger bleiben möchte,

dem stehen gemütliche Gästezimmer

mit allem Komfort und Bergblick

zur Verfügung.

kf

Landerermühle

Geschäftsführung

Stephanie und Florian Seidl

Leger 2

83666 Lenggries

Tel. 08042 ∙ 2485

Fax. 08042 ∙ 5385

info@landerermuehle.de

www.landerermuehle.de

Öffnungszeiten

Café: 12.00 Uhr – 18.30 Uhr

Frühstück: Montag und Dienstag

8.00 – 11.00 Uhr

Donnerstag und Freitag Ruhetag

(Feiertags ab 12 Uhr geöffnet)

Gästehaus: durchgehend geöffnet

119


ANZEIGE

PORTRÄT Lausbua Eis

Fotos: u.a. www.jutta-sixt-fotografie.de

Da schleckst Di nieda!

Lausbua Eis aus der Dietramszeller Eismanufaktur

Mit einer kleinen Eismaschine

für die Familie fing alles an. Heute

betreibt Stephanie Laus ihre eigene

Eismanufaktur mit mehreren

professionellen Eismaschinen und

versorgt den Isarwinkel mit selbst

kreierten Eissorten.

Handwerklich perfekt und

einfach köstlich!

Um ihre Leidenschaft Eis zum Beruf

zu machen, besuchte Stephanie nach

ihrer Kinderpause die Eisfachschule.

Sie lernte dort wie man fachmännisch

Eis bilanziert, also wie das perfekte

Verhältnis aller Zutaten aussieht, um

die ideale Mischung aus Geschmack,

Süße und Cremigkeit zu erreichen.

Dieses Wissen ist für die Eisliebhaberin

die Basis ihrer kreativen

Arbeit. In ihrer Manufaktur verbindet

sie gekonnt regionale Zutaten

und zaubert neben den allseits

beliebten Sorten Schoko, Erdbeere

und Vanille auch Köstlichkeiten wie

Griechischer Joghurt mit Honig und

Nüssen, Ingwer-Honig und saisonale

Sorten wie Zwetschgen-Datschi

oder Holler-Limette. Alle Sorten

sind mit Liebe handgemacht und

kommen ohne künstliche Inhaltsstoffe

aus.

Der Eiswagen kommt!

Das Lausbua Eis macht die Gäste

schon in vielen Cafés wie dem frei-

Zeit in Bairawies, der Klosterschänke

in Dietramszell, das Vitus in Iffeldorf

und dem Otthof Eurasburg

glücklich. Auf Festen und Veranstaltungen

kommt Stephanie auch gern

mit ihrem nostalgischen Eiswagen

vorbei und verköstigt direkt vor Ort

alle kleinen und großen Lausbuam.

Stephanie Laus

D’Zeller Eismanufaktur

Haarstraße 15

83623 Dietramszell

Mobil 0151 ∙ 16686482

info@lausbua-eis.de

www.lausbua-eis.de

bb

120


Biskuit: 3 Eier, 75 g Zucker, 70 g Mehl,

30 g Speisestärke, ½ TL Backpulver

Füllung: 700 g Erdbeeren

Belag: 300 g Sahne, 500 g Naturjoghurt, 250 g Mascarpone,

100 g Zucker, 2 EL Vanillezucker, 8 Blatt Gelatine,

1 Packung Yoguretten

Für den Biskuit die Eier mit dem Zucker cremig rühren.

Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen und

vorsichtig unterheben.

Den Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform

(26 cm Ø) füllen und backen.

Backzeit: ca. 20 Min. bei 180 °C (160 °C Heißluft)

Den abgekühlten Biskuitboden mit einem Tortenring umschließen.

Die Erdbeeren waschen und die Stielansätze entfernen. Ein paar

Erdbeeren zum Verzieren beiseitestellen. Die restlichen auf den

Tortenboden stellen.

In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen. Etwas Sahne zum

Verzieren wegnehmen. Den Joghurt mit dem Mascarpone, Zucker

und Vanillezucker verrühren. Die Gelatine nach Anweisung

quellen lassen und auflösen. Mit der Joghurtmasse verrühren

und die Sahne unterheben. Kleingeschnittene Yoguretten unterheben.

Die Creme auf den Erdbeeren verteilen und 3 Std. kühl

stellen.

Yogurettentorte

Rezept-Tipp: Rosemarie Spindler, Café Otthof

Vor dem Servieren mit der restlichen Sahne,

den Erdbeeren und Yoguretten verzieren.

Etwas Eierlikör in der Mitte verteilen.

Hofcafé & Ferienwohnungen

Besuchen Sie uns in unserem

Bauernhofcafé. Wir laden

herzlich ein, unsere selbstgebackenen

Kuchen, Torten und

Kaffeespezialitäten, sowie Bauernhofeis

und kleine Brotzeiten

zu genießen.

Öffnungszeiten Hofcafé:

März bis Oktober

Fr, Sa, Sonn- & Feiertage

von 13 – 19 Uhr

Familie Spindler

Faistenberg 3 82547 Eurasburg /Beuerberg Tel.081 79 • 99 71 36 info@otthof.de www.otthof.de

121


ANZEIGE

PORTRÄT freiZeit Bairawies

„Unverpackt in Bairawies

Ehrlich, nachhaltig und schmackhaft

– so lautet das Konzept von

Jasmin Seitner-Spangenberg, die im

März das Café freiZeit in Bairawies

als ersten „Unverpackt-Laden“ südlich

von München eröffnet hat. Die

engagierte Unternehmerin bietet in

ihrem Café und Laden vorwiegend

unverpackte Produkte an. Dazu

zählen unter anderem Lebensmittel

wie Reis oder Nudeln, Kosmetikprodukte

und Haushaltswaren.

Die Produkte werden größtenteils

plastikfrei und in Großgebinden

angeliefert und der Kunde kann die

benötigte Menge einfach in mitgebrachte

Behälter abfüllen. Bei einem

Spontan-Einkauf stehen vor Ort

umweltschonende Behältnisse zur

Verfügung. Im gemütlichen Café

stehen kulinarische Köstlichkeiten

wie ein reichhaltiges Frühstücksangebot,

selbst gemachte Kuchen und

täglich wechselnde Mittags- und

Abendgerichte auf der Speisekarte.

kf

freiZeit Bairawies

Dorfstraße 20

83623 Dietramszell-Bairawies

www.freizeit-bairawies.de

Öffnungszeiten:

Montag, Mittwoch und Freitag

6.30 − 18.00 Uhr

Donnerstag und Samstag

6.30 − 22.00 Uhr

Sonntag 8.00 − 18.00 Uhr

Dienstag Ruhetag

Bei schönem Wetter

Biergarten bis 22.00 Uhr

122


Herzens-Angelegenheiten

„Man kann immer nur eine Kartoffel schälen!“ ...

Text: Michaela Probst

... eigentlich ganz logisch, oder? Dennoch würden

wir am liebsten drei Dinge gleichzeitig erledigen.

Multitasking versteht sich von selbst

und die verfügbaren Stunden am Tag sollten

von 24 ins Unendliche erweitert werden. Auf

unseren To-do-Listen könnten wir so unendlich

viele Häkchen setzen.

„Setze ein paar Punkte von deiner To-do-Liste

auf die Was-soll’s-Liste.“

Sie hängen – jederzeit sichtbar – an unseren

Kühlschränken oder werden im Smartphone

gepflegt, gehegt und abgehakt. Jedes Häkchen

hinterlässt in uns eine tiefe Befriedigung dank

unserer Leistung und unseres Tagwerks. Eine

Sucht, die uns manchmal vergessen lässt, zu

leben, zu genießen und uns darüber zu freuen,

dass wir hier im Paradies leben dürfen. „Das

eine erledige ich noch, dann mach ich Pause!“,

versprechen wir uns wieder und wieder. Doch

wie von Teufelshand füllt sich diese Liste unaufhörlich

wieder auf und ehe wir uns versehen,

ist wieder ein Tag vorbei. So verstreichen

die Wochen und Monate in Windeseile. Langeweile

kennt kein Mensch mehr und die meisten

von uns schmunzeln, wenn sie von jenem

Fremdwort hören.

„Manchmal ist es an der Zeit,

sich Zeit zu nehmen.“

Mir fällt immer wieder die Geschichte von

dem buddhistischen Mönch ein, der mal in unsere

Gegend kam. Im Buddhismus glaubt man

an die Wiedergeburt und wenn man im vorigen

Leben ein besonders guter Mensch war, wird

man im nächsten zur Belohnung in ein besseres

hineingeboren. „Was müsst ihr nur für ein

Leben geführt haben, um hier geboren zu werden“,

staunte er. Für ihn waren die wundervolle

Natur und unser Wohlstand paradiesisch.

„Wer loslässt, hat beide Hände frei.“

Doch wie sagt man so schön: „Ohne Fleiß kein

Preis“, „Von nix kommt nix!“ und „Was du

heute kannst besorgen, ...“ Das alles sollte ja

kein Problem sein, glauben wir, bei stetig steigender

Lebenserwartung. Wenn wir alle 100

Jahre alt werden, bleibt uns ja reichlich Gelegenheit,

die Zeit zu genießen, die wir schon

vorgearbeitet haben. Nur blöd, wenn nicht!

„Es gibt Wichtigeres im Leben als beständig

seine Geschwindigkeit zu erhöhen.“

Mahatma Gandhi

123


VERGESSENE WÖRTER

Ein Wort erzählt eine

ganze Geschichte

Alte, verloren geglaubte Wörter

oder Redewendungen, gerade im

Bairischen, wecken in uns oft Erinnerungen.

„Das hab ich schon ewig

nicht mehr gehört“, freut sich der

Zuhörer und sogleich startet bei ihm

ein Kopfkino aus vergangen Zeiten.

Neulich gratulierte mein Mann

einer Jubilarin zum 77. Geburtstag

und fragte sie:

„Derf i di jetzt amoi ogragln*?“

Am nächsten Tag erzählte sie uns,

dass sie immer wieder an die Frage

meines Mannes denken musste und

bedankte sich mit glasigen Augen.

Als sie ein kleines Mädchen war,

erzählte sie uns, waren dies immer

die ersten Worte ihrer Eltern, wenn

sie Geburtstag hatte. Sie kamen an

ihr Bett, umarmten ihre Tochter mit

den Worten: „Jetzt loß’ di erst moi

richtig ogragln!“ Eine schöne Erinnerung

– und eines dieser vielen bayrischen

Wörter, die eine herrliche

doppelte Bedeutung haben. Denn

das mit dem „Ogragln“ kann auch

mal nicht so gut ausgehen.

Genauso ging es mir mit einem Begriff,

den mein Sohn irgendwo aufgeschnappt

hatte. „Sappralott!“,

rief er mir zu. Innerlich zuckte ich

zwar ein wenig zusammen, freute

mich aber gleich im Anschluss daran.

Meine Mutter hatte des Öfteren

Anlass, mir jenes Wort nachzurufen,

weil ich ein richtiges Lausmadl

war. Der Duden erklärt dazu Folgendes:

„Ausruf der Empörung oder

Verärgerung, harmloser Fluch“.

Aber auch hier gilt wieder die bairische

Doppeldeutigkeit: „Sappralott,

schaut de guad aus!“, ist durchwegs

positiv zu deuten. In meinem Fall

konnte ich mir das aber nicht aussuchen,

denn die Bedeutung war

eindeutig. Trotzdem hab ich mich

gefreut, mal wieder von meiner

Mama (quasi von ganz oben) zu hören,

auch wenn die Worte aus einem

anderem Munde kamen und mich

noch dazu jemand geschimpft hatte.

(*ogragln = umarmen oder abmurksen)

124


VERANSTALTUNGEN

Kinder- & Familienprogramm

Montag, 07.05.2018

Wackersberg

Schreinerei Benedikt Kloiber

Löffelschlagen – Rhythmus auf Bayerisch

Workshop für die ganze Familie

Anmeldung Tourist Information 08042-5008-800

Mittwoch, 23.05.2018

Lenggries

10:00 Uhr

Walderlebnis für Naturdetektive

Anmeldung Tourist Information 08042-5008-800

Freitag, 29.06.–Sonntag, 01.07.2018

Lenggries

Flow & Fly Gaudi Lenggries 2018 –

Outdoorerlebnis Festival

Informationen unter

www.facebook.com/flowflygaudi2018

Immer donnerstags!

Dietramszell

Am Kreuzfeld 11, Dietramszell

Kinderchor „Dietramszeller Spatzen“

Kinderchorleitung und Anmeldung bei

Godela Hort, Tel. 08027 1413

Märkte & Messen

Sonntag, 15.04. + 06.05. + 27.05.2018

Bad Tölz

Festplatz

ab 08:00 Uhr

Flohmarkt

Samstag, 21.04. + 12.05.2018

Lenggries

Festplatz B 13

ab 08:00 Uhr

Flohmarkt

Samstag, 21.04. + Sonntag, 22.04.2018

Bad Tölz

Marktstraße

09:00–18:00 Uhr

Kunst- und Töpfermarkt

Samstag, 05.05.2018

Lenggries

Festplatz B 13

ab 08:00 Uhr

Flohmarkt Hobbygärtner

Freitag, 18.05.–Montag, 21.05.2018

Bad Tölz

Rosengarten/Franziskanerpark

Freitag 10:00–19:00 Uhr,

Samstag–Montag 10:00–18:00 Uhr

Tölzer Rosen- und Gartentage

Musik & Kabarett

Donnerstag, 12.04.2018

Bad Tölz

Kurhaus

18:30 Uhr

Dinner in the Dark

Freitag, 13.04.2018

Bad Tölz

Kurhaus

18:30 Uhr

Dinner in the Dark

Samstag, 14.04. + 15.04. + 20.04. + 21.04.2018

Lenggries

Alpenfestsaal

20:00 Uhr

„Grattler & Sohn oder mit Vollgas ins Glück“ –

Komödie in 3 Akten

Theatergruppe Hirschbachtaler

Sonntag, 15.04.2018

Bad Tölz

Kurhaus

10:30 Uhr

Matinee Sax4fun

Sonntag, 15.04.2018

Bad Tölz

Kurhaus

19:00 Uhr

Chris Boettcher – Freischwimmer

Freitag, 20.04.2018

Lenggries

Evang. Waldkirche

20:00 Uhr

„Heimat am Abend“ mit Manuel Randi

Samstag, 21.04.2018

Bad Heilbrunn

Kursaal

20:00 Uhr

Rock Konzert mit der Band „Prognostics“

125


VERANSTALTUNGEN

Samstag, 21.04.2018

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

19:30 Uhr

Die Zauberharfe – Literatur und Harfenmusik

Sonntag, 22.04.2018

Dietramszell

Gasthof Peiß

14:00 Uhr

Jugendmusikantentreffen

Donnerstag, 26.04.2018

Bad Tölz

Kurhaus

19:00 Uhr

Dinner in the Dark

Freitag, 27.04.2018

Bad Tölz

Kurhaus

19:00 Uhr

Dinner in the Dark

Samstag, 28.04.2018

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

19:30 Uhr

Duo Brandis/blau – Jazzgesang und Klavier

Samstag, 28.04.2018

Bad Tölz

Kurhaus

19:00 Uhr

Dinner in the Dark

Sonntag, 29.04.2018

Bad Tölz

Kurhaus

10:30 Uhr

Saitentanz – Weltmusik auf

fünf Saiteninstrumenten

Montag, 30.04.2018

Bad Tölz

Kurhaus

ab 21:00 Uhr

Ü-30 Tanz in den Mai

Donnerstag, 03.05.2018

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

19:30 Uhr

Jugend musiziert

Freitag, 04.05. + 01.06. + 06.07. + 03.08.2018

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

20:30 Uhr

Jazz mit Peter Zoelch & friends

Samstag, 05.05.2018

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

19:30 Uhr

KLAfürVIER – Swetlana Boldt & Sabine Zoelch

Sonntag, 06.05.2018

Bad Tölz

Kurhaus

10:30 Uhr

Session 4four – Jazz am Morgen

Sonntag, 06.05.2018

Bad Tölz

Kurhaus

19:30 Uhr

Konzert der Holzkirchner Symphoniker

Mittwoch, 09.05.2018

Bad Tölz

Kurhaus

ab 21:00 Uhr

Ü-30 Party

Mittwoch, 09.05.2018

Lenggries

Alpenfestsaal

20:00 Uhr

Volkstanz mit den Wellbuam

Donnerstag, 10.05.2018

Dietramszell

Kirche St. Leonhard

14:00 Uhr

Konzert junger Musikanten

Freitag, 11.05.2018

Bad Tölz

Kurhaus

20:00 Uhr

Egerländer Musikanten

Sonntag, 13.05.2018

Bad Tölz

Kurhaus

ab 10:00 Uhr

Muttertagsbrunch

Reservierungen unter 08041 8089345 oder

per Mail info@kurhaus-badtoelz.com

126


VERANSTALTUNGEN

Sonntag, 13.05.2018

Bad Tölz

Kurhaus

19:30 Uhr

Tölzer Stadtkapelle Muttertagskonzert

Samstag, 26.05.2018

Lenggries

Brauneck – Gipfelhaus

13:00 Uhr

Das Original Hüttenkrimi-Wochenende

Freitag, 18.05.2018

Bad Tölz

Kurhaus

19:30 Uhr

Heimatabend Trachtenverein Kirchstoana

Samstag, 26.05.2018

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

19:30 Uhr

Sommerfrische – B. Schregle & A. Hornsteiner

Samstag, 19.05.2018

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

19:30 Uhr

Fideles Cantando – Lieder & Texte

Mittwoch, 30.05.2018

Bad Tölz

Kurhaus

21:00 Uhr

Ü-30 Party

Freitag, 25.05.2018

Bad Tölz

Kurhaus

20:00 Uhr

Da Bobbe „Zefix“

Donnerstag, 31.05.2018

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

10:30 Uhr

Jugend musiziert

IHR KÜCHENPARADIES

Bürgermeister-Panzer-Str. 2

83629 Weyarn

Tel. 08020 9047460

Fax 08020 9047461

info@ihr-kuechenparadies.de

Öffnungszeiten

Di. – Fr. 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr

Sa. 10:00 – 13:00 Uhr

Mo. individuelle Termine

127


VERANSTALTUNGEN

Sonntag, 03.06.2018

Bad Tölz

Kurhaus

10:30 Uhr

Session 4four – Jazz am Morgen

Mittwoch, 06.06.2018

Bad Tölz

Kurhaus

19:30 Uhr

Ensemble Nebenluft – Klarinettenquartett

Samstag, 09.06.2018

Bad Tölz

Stadtmuseum

19:30 Uhr

I Sonatori di Tollenze –

italienische Musik der Renaissance

Sonntag, 10.06.2018

Bad Tölz

Kurhaus/Kurpark

ab 06:00 Uhr

Tölzer Kocherlball – Volkstanz für Frühaufsteher

Sonntag, 10.06.2018

Bad Tölz

Kurhaus

19:30 Uhr

Konzert der Tölzer Stadtkapelle

Donnerstag, 14.06.2018

Bad Tölz

Kurhaus

10:30 Uhr

Jugend musiziert –

Puchheimer Jugendkammerorchester

Samstag, 16.06.2018

Bad Tölz

Stadtmuseum

19:30 Uhr

Art con Vent – Holzbläserquintett

Sonntag, 17.06.2018

Dietramszell

Kirche St. Leonhard

17:00 Uhr

Kammerkonzert von „Bach bis Tango“

Mittwoch, 20.06.2018

Bad Heilbrunn

Kursaal

20:00 Uhr

Pippo Pollina

Mittwoch, 20.06.2018

Bad Tölz

Stadtmuseum

19:30 Uhr

Duo Via Corda – Hackbrett & Harfe

Donnerstag, 21.06.2018

Bad Tölz

Kurhaus

19:30 Uhr

A Tribute to Master Shakespeare

Samstag, 23.06.2018

Bad Tölz

Stadtmuseum

19:30 Uhr

Die Zauberharfe – Literatur und Harfenmusik

Sonntag, 24.06.2018

Bad Tölz

Kurhaus

10:30 Uhr

Sax4fun

Sonntag, 24.06.2018

Bad Tölz

Kurhaus

19:30 Uhr

Heimatabend Trachtenverein Edelweiß

Sonntag, 01.07.2018

Bad Tölz

Kurhaus

20:00 Uhr

Helmut Schleich – „Kauf du Sau“

Sonntag, 01.07.2018

Bad Heilbrunn

Kursaal

20:00 Uhr

Operettenduett mit Tita Kapfhammer und

David Ameln

Sonntag, 08.07.2018

Bad Tölz

Kurhaus

10:30 Uhr

Tölzer Jugendstadtkapelle

Mittwoch, 11.07.2018

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

19:30 Uhr

Ensemble Nebenluft – Klarinettenquartett

128


VERANSTALTUNGEN

Donnerstag, 12.07.2018

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

19:30 Uhr

Jugend musiziert – Brass Band del Ecuador

Samstag, 14.07.2018

Dietramszell

Wallfahrtskirche St. Leonhard

20:00 Uhr

Motetten und Madrigale

„Du bist aller Dinge schön“

Sonntag, 15.07.2018

Bad Tölz

Kurhaus

10:30 Uhr

The Youg groove-teeth Bigband Swing & Jazz

Mittwoch, 18.07.2018

Bad Tölz

Kurhaus

20:00 Uhr

Musical Night in Concert

Donnerstag, 19.07.2018

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

19:30 Uhr

Gitarrenrecital – Musik zwischen J.S. Bach und Diango

Reinhardt – Perry Schack

Freitag, 20.07.2018

Bad Tölz

Kurhaus

19:30 Uhr

Tölzer Stadtkapelle

Samstag, 21.07.2018

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

19:30 Uhr

Opernarien-Abend mit Hans Peljak (Bass-Bariton) &

Peter Wolff (Flügel)

Sonntag, 22.07.2018

Bad Tölz

Kurhaus

10:30 Uhr

Sunnseitn Tanzlmusi – Bodenständige Volksmusik

VORENTSCHEID DEUTSCHLAND

Teilnehmer:

• Vollblutmusikanten • Schlegldorfer Musikanten

• Michael Maier und seine Blasmusikfreunde

Donnerstag, 20 Uhr

16.8.18 LENGGRIES

Festzelt am

Isarstadion

KARTEN-VORVERKAUF: Gasteinfo Lenggries, Filialen der Sparkasse Bad Tolz-Wolfratshausen,

Lotto Toto Knabner, Autozentrum Isarring GmbH

129


VERANSTALTUNGEN

Mittwoch, 25.07.2018

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

19:30 Uhr

Duo Via Corda – Hackbrett & Harfe

Sonntag, 29.07. + Dienstag, 31.07.2018

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

19:30 Uhr

„Bunte Melodien“ mit Jan Urban & Jan Hroncek

Mittwoch, 01.08.2018

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

19:30 Uhr

Musikalisches Kabarett mit Markus Eberhard,

Andy Agler & Stefan Delanoff

Sonntag, 05.08.2018

Bad Tölz

Pavillon/Kurhaus

10:30 Uhr

Pavillonkonzert der Tölzer Stadtkapelle

Sonntag, 05.08.2018

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

19:30 Uhr

„Musik aus dem Hut“ mit Jan Urban & Jan Hroncek

Sonntag, 26.08.2018

Bad Tölz

Kurhaus

18:00 Uhr

Michl Müller: Müller ... nicht Shakespeare!

Vereine

Freitag, 20.04.2018

Bad Tölz

Kurhaus

19:30 Uhr

Heimatabend Trachtenverein Edelweiß

Freitag, 04.05.–Sonntag, 13.05.2018

Bichl – große Festwoche

Weitere Informationen finden Sie unter

www.festwoche-bichl.de

Freitag, 29.06.–Sonntag, 01.07.2018

Bad Tölz

Isarfestpromenade

Isarfest des SC Rot-Weiss e.V.

(bei schlechtem Wetter 06.–08.07.2018)

Samstag, 07.07.2018

Lenggries

Sportplatz LSC

ab 15:00 Uhr

Sommerfest Lenggrieser Sportclub 46

Freitag, 13.07.–Sonntag, 15.07.2018

Bad Tölz

Bürgergarten

Sommerfest des SV Bad Tölz

(bei schlechtem Wetter 20.–22.07.2018)

Samstag, 21.07.2018

Lenggries

Kurgarten Lenggries

17:00 Uhr

„Lenggrieser Skihacklerfest“

Sonntag, 22.07.2018

Lenggries – Fall

am Sylvensteinsee in Fall

ab 10:00 Uhr

50 Jahre Seefest der Wasserwacht Lenggries

mit Musik

Oberlandler Gaufest

Donnerstag, 26.07.–Montag, 30.07.2018

Festplatz Bad Tölz

Das Programm:

Donnerstag, 26.07.2018

20:00 Uhr

Konzert „The Heimatdamisch“

Eintritt: 12 € im VVK, 15 € AK

Freitag, 27.07.2018

18:00 Uhr

Standkonzert am Winzerer

18:45 Uhr

Totengedenken am Kriegerdenkmal

19:30 Uhr

Gauheimat Abend & anschl. boarischer Tanz

mit de Weiß’ngroana

Eintritt: 5 €

Samstag, 28.07.2018

19:30 Uhr

Schützenkapelle Reichersbeuern

Sonntag, 29.07.2018

Gau-Heimattag

08:00 Uhr

Eintreffen der Vereine & Trachtenschau

10:00 Uhr

Heilige Messe am Rot-Weiß Sportplatz,

anschließend Mittagessen und Ehrentänze im Festzelt

130


VERANSTALTUNGEN

13:30 Uhr

Festzug durch Bad Tölz,

anschließend Festausklang mit der

Stadtkapelle Bad Tölz

Montag, 30.07.2018

ab 16.00 Uhr

Aktionstag zum Thema Genfreier Landkreis

Freitag, 27.07.2018

Lenggries

Kurgarten Lenggries

ab 17:00 Uhr

Schmankerlabend des Tourismusvereins

Samstag, 28.07.–Sonntag, 29.07.2018

Wackersberg/Arzbach

Sportplatz Arzbach

Sommerfest SV Arzbach/Wackersberg

Sonntag, 05.08.2018

Lenggries

Brauneck

ab 08:00 Uhr

„Fest am Berg“ –

Bergmesse, zünftige Spiele und Livemusik

Samstag, 18.08.2018

Wackersberg

Feuerwehrhaus Wackersberg (FFW Oberfischbach)

Sommerfest mit Dorfturnier

Sonstige Veranstaltungen

Freitag, 13.04.2018

Bad Tölz

Kurhaus

19:00 Uhr

Weltmeisterkoch Holger Stromberg kocht für Tölz

Freitag, 27.04.–Montag, 30.04.2018

Bad Tölz

Fischer Weine – Jahnstraße 2

täglich ab 16:00 Uhr

Frühlingsweinfest

Dienstag, 01.05.2018

Bad Heilbrunn

Gasthaus Reindlschmiede

ab 09:00 Uhr

Maibaumaufstellen

BAD WIESSEE

EINTAUCHEN

INS WASSER-,DAMPF-

UND SAUNAPARADIES...

Täglich

ab 9.00 Uhr

geöffnet

• 8 Schwimm- und Badebecken

• 6 Saunen und 2 Dampfbäder

• 5 Whirlpools und Infrarotkabine

• mobiler Badelift

• Kinderattraktionen oder Kindergeburtstagspaket

Für alle Saunaliebhaber:

• Russischer Wenik-Aufguss mit Birkenzweigen

• Aufguss-Aromen: 100% natürlich!

• Eiskristall-Aufguss

www.badepark-bad-wiessee.de

Wilhelminastr. 2, 83707 Bad Wiessee, Tel: 08022 86260, Fax: 08022 862615, info@badepark.info

131


VERANSTALTUNGEN

Dienstag, 01.05.2018

Lenggries

Wegscheid – Pfaffensteffl

ab 09:00 Uhr

Maibaumaufstellen FFW Wegscheid

Mittwoch, 09.05.2018

Gaißach

Schule Gaißach

ab 19:30 Uhr

Maitanz

Samstag, 16.05.2018

Bad Heilbrunn

Dorfplatz – Ortsmitte

ab 20:00 Uhr

Johannifeuer

Samstag, 23.06.2018

Bad Tölz

Stadtwerke Innenhof

Public Viewing Fussball – WM

Sonntag, 01.07.–Samstag, 14.07.2018

Bad Tölz

Freibad Eichmühle

Public Viewing Fussball – WM

Samstag, 14.07.2018

Bad Tölz

Freibad Eichmühle

Beach Party

Samstag, 14.07.2018

Gaißach

Sportplatz

Open-Air Konzert

Samstag, 21.07.2018

Dietramszell

Wallfahrtskirche St. Leonhard

ab 09:00 Uhr

Festgottesdienst

ab 13:00 Uhr

Festlicher Leonhardiritt

Dietramszeller Lehards

Samstag, 11.08.2018

Lenggries

Festplatz an der B13

Lenggrieser Festwoche mit der

Band „Schwindlige 15“

Dienstag, 14.08.2018

Lenggries

Festplatz an der B13

Lenggrieser Festwoche mit der

Band „Tropical Rain“

Mittwoch, 15.08.2018

Lenggries

Festplatz an der B13

Lenggrieser Festwoche mit der

Band „Boarisch Six“

Freitag, 17.08.2018

Lenggries

Festplatz an der B13

Lenggrieser Festwoche - Tag der Betriebe

mit der Wackersberger Blaskapelle

Samstag, 18.08.2018

Lenggries

Festplatz an der B13

Lenggrieser Festwoche mit der

Band „Manyana“

Samstag, 18.08.2018

Wackersberg

Altwirt Wackersberg

ab 19:00 Uhr

Weinfest Altwirtsgarten

Sonntag, 19.08.2018

Lenggries

Festplatz an der B13

Lenggrieser Festwoche mit der

Band „Blasensteinern“

Freitag, 10.08.2018

Lenggries

Festplatz an der B13

Start der Lenggrieser Festwoche

mit Freibierausschank

132


VIVE LA COULEUR!

RAUMAUSSTATTUNG

INNENARCHITEKTUR

Wir gestalten mit der Kraft der Individualität

BEATE KRAFT

Dipl.Ing.(FH)

Innenarchitektur

Farbe modifiziert den Raum

Farbe klassifiziert Objekte

Farbe wirkt auf uns physiologisch und reagiert stark

auf unsere Sensibilitäten

(Le Corbusier)

Einrichtungskonzepte vom Entwurf bis zur Fertigstellung

Eine Bemusterung kann gerne bei Ihnen vor Ort durchgeführt werden.

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin.

Showroom · Tegernseer Str. 5 · 83607 Holzkirchen · T 08024 2316 · bkraft@kraft-einrichtung.de

www.kraft-einrichtung.de · Eingang und Parken im Hof

133


WAS WAR OIS LOS im Isarwinkel

Viel Holz,

viel Arbeit und

unvergessene Heimat

Nach monatelangen Vorbereitungen standen vom 10.

bis 24. Februar die Türen vom „Buidleck“ den Besuchern

für den 2. Teil der Ausstellung „Alt Fall – Holzwirtschaft

und Jagd“ offen. Als Organisator fragt man

sich natürlich, ob man mit diesem Thema auch heute

noch Interessenten anzieht. Die Antwort lieferten rund

800 Besucher, die gerne noch einmal in die Isarwinkler

Vergangenheit eintauchten.

Mehrheitlich war es fachbezogenes Publikum, das

von unserem visuellen Angebot angezogen wurde,

aber auch sehr viele Landwirte, Vertreter der Forstwirtschaft,

Beauftragte von Museen und Isarwinkler

jeden Alters studierten die teils raren Aufnahmen aus

dem Alltag der Holzer. Was mich sehr freute, war

die Bereitschaft vieler Leute, mir Bilder, Alben und

Sammlungen aus ihrem privaten Bestand zur Verfü-

134


gung zu stellen, um damit weitere Ausstellungen zu unterstützen.

So geht unser Konzept in Erfüllung, die Bildkultur

an die nächsten Generationen weiterzugeben.

Wie geht es mit dieser Ausstellung nun weiter? Die bestehenden

Tafeln werden um neue Informationen – die mir zugetragen

wurden – ergänzt und sind dann fix und fertig für die

Wanderschaft.

Frühjahr 2019

Nächste Ausstellung im Kloster Benediktbeuern:

„Handelswege und Waren für die Stadt München“

Der Schlaue Fuchs

der BGHM

„Die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit mit all ihren Facetten im Betriebsalltag

stets zu berücksichtigen und mitzudenken – diese Devise gilt von jeher

bei der Firma Precupa in Gaißach“, so das Zitat der Metall-Berufsgenossenschaft.

Auf den schlauen Fuchs, der letztes Jahr in ganz Deutschland nur 14-mal verliehen

wurde, ist die ganze Mannschaft besonders stolz. Zu Recht, finden wir!

135


WAS WAR OIS LOS im Isarwinkel

Grill Pool

Challenge

2018

Wir warn dabei!

136


Auslegestellen d‘Isarwinkler

Bad Heilbrunn

Gasthaus Reindlschmiede

Touristinfo

Bistrocafé am Kräuterpark

Einfach Schön

Bad Tölz

Alte Schießstätte

BalanceSchmiede

Bolzmacher Tee

Dr. Würz Osteopathie

Café Heimat

Café Love

Fischer Weine

Kurhaus

Raiffeisenbank im Oberland

+ Zweigstellen

Sparkasse

Tölz-Wolfratshausen +

Zweigstellen

Stadtwerke Bad Tölz

Stoff Creativ

TROPS – die Getränkegarage

Touristinfo Bad Tölz

VIOLAS’ Gewürze

Wüstenrot Hr. Stuffer

Baiernrain

Café FreiZeit

Dietramszell

Trachtenstoffe Disl Uschi

Klosterschänke

Café Schwalbe

Beuerberg

Café Otthof

Sachsenkam

Edeka

Klosterbräustüberl Reutberg

Gaißach

Oswald Fußböden

Maria’s Kramerladen

Michaeli Apotheke

Jachenau

Alpenstick

Berg Chalet

Café Dannerer

Dorfladen

Zimmerei Happach

Lenggries

Arabella Brauneck Hotel

Autozentrum Isarring GmbH

Brot & Torte

Café Landerermühle

Evis Eckerl

Einzigartig

Heimgreiter

Isartaler Haarstudio

i-Tüpferl

Lenggrieser Tracht- &

Lodenstub’n

Kräuterhexe

Metzgerei Weber

Panoramarestaurant

s’Buidleck

Schreibzeig A. Essendorfer

Schuhhaus Bammer

Touristinfo Lenggries

Reichersbeuern

Bäckerei Meier

Wackersberg

Café Bolzmacher

Gasthaus Arzbacher Hof

Greilingerhof Hof Uschis

Nudelwerkstatt, Arzbach

Hans Willibald GmbH

da Boischdara – Weichenrieder

Unser Buchtipp:

Unser Veranstaltungstipp:


URSPRÜNGLICH, FRECH, ORIGINELL UND BODENSTÄNDIG

Geschichten, Porträts und Interviews von der Jachenau bis Dietramszell – von Bad Heilbrunn bis Reichersbeuern

Frühling/

Sommer 2018

Impressum

Herausgeber:

CS Medienberatung + Verlag, Christine Strauß, Sperberstr. 8a, 83661 Lenggries

info@disarwinkler.de, Tel. 0173 ∙ 9728744, www.disarwinkler.de

Gestaltung/Anzeigen:

Kommunikationsdesign Susanne Eder, eder-susanne@gmx.de, Tel. 0174 ∙ 7075666

Claudia Wendt, www.wendtpunkt.de

Titelfoto:

Anna Fichtner Fotografie, Andreas Heiß von der Zimmerei Heiß mit seiner Mannschaft, Lenggries

Illustration:

Gaby Bürsch, Valley

Redaktion:

Michaela Probst (mp), Michaela Linke (ml), Katharina Fitz (kf), Birgit Bondarenko (bb), Christine Strauß (cs)

Projektleitung:

Christine Strauß

Anzeigen:

Christine Strauß, info@disarwinkler.de – Tel. 0173-9728744

Fotos:

Anna Fichtner, Michaela Probst, Sabine Gerg, Archiv s’Buidleck, Bettina Krinner, Daniel Wegscheider,

Cristoph Fink, Jelena Moro, Flow & Fly, Goran Nitschke, Foto Kaltner, easy-pr, Fotolia, Privat,

Werbepartner, Veranstalter

Für die Richtigkeit von Terminen, Daten und Angaben in Kundenanzeigen, Preisen, redaktionellen Inhalten sowie

Adressen und Telefonnummern wird nicht gehaftet.

Auflage:

15.000

Nächste Ausgabe:

Frühjahr – erscheint Ende Juli, Anzeigenschluss 01. Juli 2018

Veröffentlichungen – auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages

Wir sind natürlich auch auf

Facebook

vertreten und freuen uns

über viele Freunde!

www.facebook.com/

d.isarwinkler/

Nr.6

138


Verschiedene Holzarten bis 13 m Länge

in Dreischicht, sowie Lohnpressungen.

Unser Hauptprodukt ist die Eiche,

ebenso wie die Tanne, Lärche, Ahorn,

Esche und Räuchereiche.

Wir fertigen die Oberfläche geschliffen,

gebürstet, sägerauh oder handgeputzt.

Unsere Dielen werden komplett in

Gaißach produziert.

Dielenböden Franz Oswald

Tölzer Straße 8

D-83674 Gaißach

Telefon 0 80 41 / 51 81

Fax 0 80 41 / 73 05 11

Weitere Magazine dieses Users