Aufrufe
vor 6 Monaten

Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 48

Kantini, Jungfernmühle, Superfoods, Fräulein Fiona, Dînette, eat!berlin, Porzellan, Schwein, Knieper, Garcon Guide, Café im Literaturhaus, Kaviar, Forellenhof Rottstock, Claudia Schoemig, Berliner Marktnischen, Red Spring Vodka, Foodmarket

TITEL Red Spring Vodka

TITEL Red Spring Vodka Josef Farthofers erstes Glanzstück war jedoch der Mostello, ein Birnendessertwein, hergestellt nach der Portweinmethode, eine weltweit einzigartige Komposition aus Birnenwein und Bio-Birnenbrand, gereift im Barriquefass, ein Kracher. Neben den Flaschen mit dem Namensgeber seiner Edelbrennerei stehen inzwischen rund 50 weitere Spirituosen-Sorten in den Regalen des beeindruckenden Gewölbekellers: Birnen- und Marillenbrände, Exoten wie Bier- und Bergheubrand, die Kreationen seiner O-Serie (das O steht für Organic) O-Gin, O-Rum, O-Vodka, Liköre aus verschiedenen Früchten und aus Schokolade, Whiskys... Farthofer beliefert die berühmte Zotter-Schokoladenmanufaktur im Steiermark-Dörfchen Bergl, produziert für das Berliner Freimeister-Kollektiv Kaffeegeist und Kaffeelikör und für die Kabumm GmbH des Kölner Rappers Sido den Kabumm Vodka. Seine Vollverschlussbrennerei exportiert nach Spanien, Portugal, in die Schweiz und die Benelux-Staaten, nach Kanada, Namibia, Singapur, und auch in Berliner Spitzenrestaurants wie dem „Horváth“ oder dem „Schwein“ stehen eine Reihe der Farthofer-Brände auf den Karten. Das klingt nach „Business as much as possible“ und vielleicht ist es das auch. Allerdings mit Grundsätzen, von de- DESTILLERIE FARTHOFER Öhling 35 A-3362 Öhling Tel. +43 (0)7 475 — 53 674 www.destillerie-farthofer.at 16 GARÇON

Red Spring Vodka TITEL nen Farthofer sich nicht abbringen lässt: Rohstoffe aus eigenem Bio-Anbau oder von befreundeten Landwirten, Obst von eigenen Streuobstwiesen, Wasser aus eigener Granitquelle, Nachhaltigkeit in jeder Phase der Produktion bis zur selbst erzeugten Öko-Wärme. „So ist es möglich, auch in kleineren Betrieben durch ganzheitliches Handeln einen Marktvorsprung zu erzielen und sinnstiftend zu arbeiten“, sagt Josef Farthofer. Das alles brachte ihm viel Anerkennung in Österreich ein. Wirklich berühmt wurde Farthofer dann 2012, als sein O-Vodka im Rahmen der International Wine and Spirits Competition mit der Trophy „Weltbester Wodka“ ausgezeichnet wurde. „Dieser Titel wog umso schwerer, weil unter den 90 Kandidaten alle bekannten Marken aus Finnland, Polen und Russland waren“, so Farthofer. Die Ehrung löste in Österreich einen wahren Wodka-Boom aus und auf dem Schreibtisch des Preisträgers stapelten sich Einladungen aus der halben Welt – darunter auch eine der eat!berlin. Er nahm an, traf die Engels, der Rest ist bekannt: Mit Hilfe von Gesundbrunnen-Quellwasser, bayerischem Bio-Brauweizen und einer fünffachen Destillation sorgte Josef Farthofer dafür, dass der Rottstocker Kaviar einen passenden Begleiter bekam. GARÇON 17

Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 45
Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 49
Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 46
Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 47
Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 44
Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 43