Aufrufe
vor 2 Monaten

Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 48

Kantini, Jungfernmühle, Superfoods, Fräulein Fiona, Dînette, eat!berlin, Porzellan, Schwein, Knieper, Garcon Guide, Café im Literaturhaus, Kaviar, Forellenhof Rottstock, Claudia Schoemig, Berliner Marktnischen, Red Spring Vodka, Foodmarket

TITEL Red Spring Vodka

TITEL Red Spring Vodka DAMIT ZUSAMMENKOMMT, WAS ZUSAMMENGEHÖRT... ...oder: Wie der Rottstocker Kaviar zu einem passenden Begleiter kam. Seit zwei Jahren züchten Susanne und Matthias Engels in einem ihrer 25 Teiche Sibirische Störe, deren Rogen inzwischen bei Feinschmeckern in der Region einen guten Ruf genießt. „Sicher, es muss nicht immer Kaviar sein“, sagt Sternekoch Philipp Liebisch aus dem Restaurant Juwel des Hotels bei Schumann im Oberlausitz- Städtchen Kirschau, „aber manchmal ist ein bisschen Dekadenz aus der Dose schon ganz schön.“ Und wenn, dann gehören entweder ein guter weißer Burgunder, ein trockener Champagner oder ein eiskalter Wodka unbedingt dazu. Das wissen natürlich auch Susanne und Matthias Engels. Die Rottstocker Kaviarproduzenten hatten eine außergewöhnliche Idee, fanden einen ebensolchen Partner und brachten vor einigen Monaten ihren Red Spring Vodka – Limited Edition – auf den Markt. Garçon-Autor Jörg Teuscher erzählt die ganze Geschichte. ROTTSTOCKER KAVIAR Störkaviar der Sorte „Ossietra“ vom Sibirischen Stör. Artgerecht aufgezogen im Frischwasser der Rottstocker Gesundbrunnenquelle. Feine Per len mit einem Durchmesser von rund zwei Millimetern. Die Färbung variiert von silbergrau über anthrazit bis schwarz, manchmal mit einem goldenen Schimmer. Milder, leicht nussiger Geschmack. „Malossol“, das heißt „leicht gesalzen“. RED SPRING VODKA Spitzendestillat (40%Vol.) aus dem Wasser der Rottstocker Gesundbrunnenquelle und baye risch em Bio-Brauweizen. Hergestellt von Edelbrenner Josef Farthofer im niederösterreichischen Öhling. Mild und feinblumig im Ge schmack. 6 GARÇON

Red Spring Vodka TITEL Am 30. August 2013 um 11.50 Uhr ist es endgültig. Susanne und Matthias Engels unterschreiben den Kaufvertrag für den Forellenhof Rottstock, eine 12 Hektar große Teichwirtschaft im Brandenburger Landkreis Potsdam-Mittelmark. Eine Entscheidung, die selbst gute Freunde nicht nachvollziehen können, zumal die beiden keine Jungspunde mehr sind. Sie geben ihre gut dotierten Fernsehjobs auf, die schöne Zehlendorfer Wohnung, die Annehmlichkeiten des Großstadtlebens. Aussteigerfrust? „Gott bewahre, eher Ein stei germut“ sagt Susanne Engels. Anfang Oktober 2013 ziehen sie aufs Land – Rottstock, ein Dorf mit viel Gegend, in der sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Vor sich ein Leben als Fischzüchter. Viel Wollen, aber wenig Wissen. Irgendwie eine Art Himmelfahrtskommando. GARÇON 7

Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 45
Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 46
Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 47
Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 44
Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 43