Aufrufe
vor 9 Monaten

Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 48

Kantini, Jungfernmühle, Superfoods, Fräulein Fiona, Dînette, eat!berlin, Porzellan, Schwein, Knieper, Garcon Guide, Café im Literaturhaus, Kaviar, Forellenhof Rottstock, Claudia Schoemig, Berliner Marktnischen, Red Spring Vodka, Foodmarket

TITEL Red Spring Vodka

TITEL Red Spring Vodka Viereinhalb Jahre sind seitdem vergangen. Susanne und Matthias Engels hatten in dieser Zeit glückliche Tage, aber auch schlaflose Nächte. Unterm Strich jedoch sind sie ein Paradebeispiel für die uralte unternehmerische Weisheit, dass nur Erfolg hat, wer sich was traut. Wenn die beiden ehemaligen TV-Menschen heute über nachhaltige Teichwirtschaft anstelle intensiver Fischmästerei, über Aufzuchtmethoden, Besatzdichten und Futtermittel reden, klingt das wie aus dem Mund von alten Hasen. Fakten, Fakten, Fakten – kein Bling-Bling wie so oft in ihrem früheren Job. Dass Susanne und Matthias Engels übrigens gerade mal wieder mit dem Fernsehen zu tun haben, liegt nur daran, dass kürzlich die erste Folge der neuen ZDF-Krimiserie SOKO Potsdam auf ihrem Forellenhof gedreht wurde. Der ist inzwischen eine der angesagtesten Adressen der Branche im Land Brandenburg: beliebtes Angelparadies, Einkehrstätte mit florierendem Fischbistro und ebensolchem Fischverkauf, ein familienfreundlicher Naherholungsort, sogar eine Fischakademie ist im Gespräch. Matthias Engels bietet zudem Räucherseminare an und entwickelt Fischspezialitäten. Fischwirtschaftsmeister Torsten Fröhlich und Matthias Engels, v.re. 8 GARÇON

Red Spring Vodka TITEL Früher beim Fernsehen, heute Fischzüchter: Susanne und Matthias Engels. Susanne Engels schließlich engagiert sich im Landesvorstand des Verbandes Deutscher Unternehmerinnen und im Handelsverband Berlin-Brandenburg. „Erfolg braucht vieles“, sagt sie „vor allem Leidenschaft.“ Spitzenköche lässt sowas kalt. Sie kaufen Lebensmittel nicht, weil sie der Produzent überzeugt. Das Produkt muss stimmen. Wenn sich also solche kulinarischen Koryphäen wie Alexander Dressel, Florian Glauert, Marco Müller, Hendrik Otto oder Jan-Göran Barth, Küchenchef des Bundespräsidenten, für Fische aus Rottstock entscheiden, so liegt das nicht an Susanne Engels verkäuferischem Talent, sondern daran, dass ihre Saiblinge, Störe, Bach-, Lachs- und Regenbogenforellen nachhaltig aufgezogen und mit größtmöglicher Frische ausgeliefert werden. Dressel beispielsweise, Sternekoch im Bayrischen Haus in Potsdam, schätzt besonders den Stör aus Rottstock: „Er ist an Frische nicht zu überbieten. Wenn er mittags gebracht wird, schwamm er morgens noch im Wasser.“ Natürlich weiß der Küchenchef auch um den Wert eben jenes Wasser für die Aufzucht der Fische auf dem Forellenhof. Es stammt aus der Gesundbrunnenquelle, die seit 359 Jahren sprudelt und seit 1910 die Rottstocker Fischteiche speist. FORELLENHOF ROTTSTOCK Dorfstraße 26a 14793 Gräben OT Rottstock Tel. 033847 — 40 241 www.forellenhof-rottstock.de GARÇON 9

Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 45
Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 49
Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 46
Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 50
Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 47
Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 44
Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 43