Aufrufe
vor 3 Monaten

Seminarprogramm für Führungskräfte 2018/2019

Rüsten Sie sich für die dynamische Wirtschaftswelt und vertiefen Sie Ihre Führungskompetenzen sowie Ihr Repertoire an Management-Tools! Das WIFI Management Forum bietet Ihnen über 100 Updates, Seminare und Lehrgänge zu genau jenen Themen, die Sie für Ihre Weiterentwicklung brauchen. Unsere Trainer/-innen sind fachlich hochqualifiziert: Sie orientieren sich an aktuellen Herausforderungen der Managementpraxis sowie Ihren individuellen Anliegen und begleiten Sie mit aktivierenden Lernmethoden dabei, sich Know-how selbstgesteuert zu erarbeiten. Details und Kursbuchung auf www.wifi.at/managementforum

FORTBESTEHENSPROGNOSE

FORTBESTEHENSPROGNOSE – SO GUT WIE SELBST GEMACHT INTEGRIERTE UNTERNEHMENSSTEUERUNG – SO GUT WIE SELBST GEMACHT Unterstützung bei der Eigensanierung Ihr Unternehmen steckt in der Krise. Sie benötigen eine Fortbestehensprognose, wollen aber so viel wie möglich selbst erarbeiten. Es soll genau das Maß an externer Unterstützung einfließen, um eine ordnungsgemäße Fortbestehensprognose zu erarbeiten. Außerdem möchten Sie bei dieser Gelegenheit Ihre wirtschaftlichen Kompetenzen weiter ausbauen. Krisenursachen analysieren und die Sanierung planen Sie lernen die Anforderungen an Fortbestehensprognosen gemäß dem Leitfaden (KWT 2016) kennen und werden in der Anwendung eines modernen Tools zur integrierten Planrechnung geschult. In der Folge wenden Sie Erlerntes an, um die Daten Ihres eigenen Unternehmens zu analysieren. Checklistengestützt analysieren Sie die Krisen- und Verlustursachen sowie Markt- und Branchenverhältnisse. Dann beginnen Sie Ihre Zukunftsvorstellungen in konkreten Planzahlen zu verarbeiten und die Fortbestehensprognose zu dokumentieren. Wissen, das Sie erhalten: üüLeitfaden Fortbestehensprognose (KWT 2016) üüChecklisten zur Informationserhebung üüBusinessPlanner (zeitlich limitierte Testversion) üüAnleitung zum Datenexport aus der Finanzbuchhaltung üüBranchenvergleichskennzahlen Ihr Nutzen für die Praxis: üüSie lernen die Fortbestehensprognose als Instrument zur Überwindung von Unternehmenskrisen kennen. üüSie bereiten die Daten Ihrer Finanzbuchhaltung auf, erarbeiten einen Datenimport in den BusinessPlanner und analysieren die Vergangenheitsentwicklung und die Unterschiede zu Branchenvergleichskennzahlen (KMU Forschung). üüSie reflektieren Krisenursachen, analysieren Markt- und Branchenverhältnisse und setzen sich Ziele für die Zukunft, die Sie in einem anwendungsfreundlichen Werkzeug für Planrechnung und Controlling abbilden. üüSie erarbeiten die Dokumentation der Fortbestehensprognose für Ihr Unternehmen. Trainer: Mag. Martin Buchegger Unternehmensberater, Gerichtssachverständiger und Controlling-Experte 21.11.2018 Mi 24184 018 24.4.2019 Mi 24184 028 DAUER: 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr BEITRAG: EUR 465 IHR VORTEIL FOLLOW UP www.wifiwien.at/241848 Nehmen Sie Datenexporte der letzten 3 Wirtschaftsjahre aus Ihrer Buchhaltung mit (Monatssalden und Buchungsjournale) und arbeiten Sie an konkreten Beispielen. Individuelles Follow-up auf Anfrage öInfo auf Seite 10 BEITRAG: EUR 150/Stunde Hilfe zur Selbsthilfe Sie wünschen sich jederzeit wirtschaftlichen Überblick über Ihr Unternehmen zu haben. Die vergangenheitsbezogenen Informationen Ihres/-r Steuerberaters/-in erachten Sie als informative Grundlage, sie genügen Ihnen aber nicht. Sie wollen erlernen, wie Sie Ihr Unternehmen zukunfts- und zielorientiert steuern. Bis Sie sich dazu eigenständig in der Lage fühlen, wünschen Sie sich genau nur das notwendige Maß an externer Unterstützung. Aufbau Ihres Unternehmensberichtswesens Sie erlernen die Anwendung eines modernen Tools zur integrierten Planrechnung und Wissenswertes zur Ausgestaltung effizienter und effektiver Controlling-Prozesse. In der Folge wenden Sie Erlerntes an, um die Daten Ihres eigenen Unternehmens zu analysieren und Ihre Zukunftsvorstellungen in konkreten Planzahlen zu verarbeiten. Sie beginnen Ihre eigenen Berichte zu gestalten. Wissen, das Sie erhalten: üüBusinessPlanner (zeitlich limitierte Testversion) üüAnleitung zum Datenexport aus der Finanzbuchhaltung üüBranchenvergleichskennzahlen üüBusinessPlanner Report Manager Ihr Nutzen für die Praxis: üüSie bereiten die Daten Ihrer Finanzbuchhaltung auf, erarbeiten einen Datenimport in den BusinessPlanner und analysieren die Vergangenheitsentwicklung und die Unterschiede zu Branchenvergleichskennzahlen (KMU Forschung). üüSie setzen sich Ziele für die Zukunft, die Sie in einem anwendungsfreundlichen Werkzeug für Planrechnung und Controlling abbilden. üüSie lernen den BusinessPlanner Report Manager kennen und erarbeiten erste individuelle Berichte für Ihr Unternehmen. Trainer: Mag. Martin Buchegger Unternehmensberater, Gerichtssachverständiger und Controlling-Experte 12.12.2018 Mi 24185 018 22.5.2019 Mi 24185 028 DAUER: 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr BEITRAG: EUR 465 IHR VORTEIL FOLLOW UP www.wifiwien.at/241858 Nehmen Sie Datenexporte der letzten 3 Wirtschaftsjahre aus Ihrer Buchhaltung mit (Monatssalden und Buchungsjournale) und arbeiten Sie an konkreten Beispielen. Individuelles Follow-up auf Anfrage öInfo auf Seite 10 BEITRAG: EUR 150/Stunde 50 Betriebswirtschaftliche Kompetenz INFORMATION UND ANMELDUNG: www.wifi.at/managementforum

BILANZEN ANALYSIEREN – KOMPAKTES WISSEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE ABGABENVERFAHREN & FINANZSTRAFRECHT Fehlender Durchblick beim Bilanzenlesen Sie wollen aus den vielen Zahlen einen Einblick in die Lage des Unternehmens bekommen. Bei der Bilanzbesprechung mit Ihrem/-r Steuerberater/-in wollen Sie mitreden können, um die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Zahlen besser zu verstehen. ROI, EBIT, ROE, Working Capital, Cashflow und ähnliche Begriffe kennen Sie zwar vom Namen her, aber Sie möchten die Ermittlung beherrschen und die Aussagen dieser Werte interpretieren. Jahresabschlüsse verstehen – richtig entscheiden Kenntnisse aus dem Bereich Finanz- und Rechnungswesen sind in der heutigen Zeit wesentliche Voraussetzung für eine Führungsposition im Unternehmen. Denn aus Bilanzzahlen lassen sich Erkenntnisse ableiten, die bei der Entscheidungsfindung helfen können. Das Seminar vermittelt praxisnahes Wissen, um Bilanzen in den Grundzügen lesen und analysieren zu können. Somit sind Sie in der Lage, ein Unternehmen anhand seiner Jahresabschlüsse zu beurteilen. Wissen, das Sie erhalten: üüInhalte der Bilanz und der Gewinn-und-Verlust- Rechnung anhand eines Fallbeispiels üüDer Anhang zum Jahresabschluss als Informationsquelle üüErmittlung ausgewählter Kennzahlen üüCashflow und Kapitalflussrechnung Ihr Nutzen für die Praxis: üüSie können eine Bilanz in Grundzügen lesen und Entwicklungen bzw. Trends erkennen. üüSie berechnen Kennzahlen und können deren Veränderungen interpretieren. üüSie erhalten eine zahlenmäßige Fundierung Ihrer unternehmerischen Entscheidungen. Trainer: Mag. Reinhard Reschny Fachvortragender bei Steuerberaterausbildungen 28.11.2018 Mi 24322 018 28.5.2019 Di 24322 028 DAUER: 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr BEITRAG: EUR 465 www.wifiwien.at/243228 Voraussetzung: Grundkenntnisse des Rechnungswesens sowie Unternehmens- und Steuerrechts werden empfohlen. Bitte bringen Sie einen Taschenrechner zum Seminar mit! IHR VORTEIL Das Seminar ist als Fortbildung gem. § 33 Abs. 3 BiBuG anrechenbar. Haftung der Geschäftsführung für Abgabenschulden!? Die Finanzstrafrechts-Novellen der letzten Jahre brachten eine Verschärfung bei der Verfolgung von Abgabenhinterziehungen. Zur Verteidigung und zur Vermeidung eines Strafverfahrens sind die wichtigsten Schritte bereits im Rahmen einer laufenden Abgabenprüfung zu treffen. Wenn das Ermittlungsverfahren schon eingeleitet ist, ist es zwar noch nicht zu spät, aber die Löscharbeiten führen zu Schäden, die im Vorverfahren vielleicht vermeidbar gewesen wären. Grund genug, sich mit den finanzstrafrechtlichen Konsequenzen von Fehlern in der laufenden Buchführung zu beschäftigen. Kenntnis darüber, wie man Fehler vermeidet oder straffrei behebt Wie können Fehler vermieden werden, welche Möglichkeiten – nachträglich – straffrei zu bleiben, bestehen? Sie werden erkennen, dass das Zusammenspiel von Steuerberater/-in und Rechtsanwalt/-anwältin bereits im laufenden Betriebsprüfungsverfahren erforderlich ist, um kein finanzstrafrechtliches Desaster zu riskieren. Wissen, das Sie erhalten: üüZusammenhänge zwischen Abgabenverfahren und Finanzstrafrecht üüLeitfaden zur Abwicklung einer Abgabenprüfung und Auswirkung auf das Finanzstrafrecht üüÜberblick über die Fristen, die einzuhalten sind üüDie vertretbare Rechtsmeinung im täglichen Steuerleben zur Vermeidung einer Strafe üüFehlende Empfängernennung bei Provisionszahlungen & Co üüDie Anonymverfügung – Verkürzungszuschlag/ Strafaufhebung durch Abschlagszahlung gem. § 30a FinStrG üüSelbstanzeige und tätige Reue üüGrundsätze der Verbandsstrafbarkeit üüSanktionen des FinStrG üüFinStrG und allgemeines Strafrecht üüRegistrierkassenverordnung Ihr Nutzen für die Praxis: üüSie erkennen Risikopotenziale unternehmerischen Handelns und deren finanzstrafrechtliche Auswirkungen. üüSie erhalten einen Überblick zu Steuerstraftaten und dem Verhältnis zwischen den Tatbeständen. üüSie können Ihre Buchhaltungs- oder Controlling-Abteilung hinsichtlich strafrechtlich relevanter Sachverhalte sensibilisieren. üüSie lernen, wie wichtig die rechtzeitige Meldung von Abgaben ist. üüSie wissen, worauf es bei einer Betriebsprüfung ankommt und wie man miteinander umgeht. üüSie wissen, wie ein Fehler straffrei behoben werden kann. Trainerteam: Mag. Martin Puchinger Mag. Eduard Salzborn Unternehmens-, Wirtschafts- und Strafrechtsexperten 27.11.2018 Di 25368 018 16.5.2019 Do 25368 028 DAUER: 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr BEITRAG: EUR 465 IHR VORTEIL www.wifiwien.at/253688 Das Seminar ist als Fortbildung gem. § 33 Abs. 3 BiBuG anrechenbar. Betriebswirtschaftliche Kompetenz INFORMATION UND ANMELDUNG: www.wifi.at/managementforum 51