Aufrufe
vor 6 Monaten

Seminarprogramm für Führungskräfte 2018/2019

Rüsten Sie sich für die dynamische Wirtschaftswelt und vertiefen Sie Ihre Führungskompetenzen sowie Ihr Repertoire an Management-Tools! Das WIFI Management Forum bietet Ihnen über 100 Updates, Seminare und Lehrgänge zu genau jenen Themen, die Sie für Ihre Weiterentwicklung brauchen. Unsere Trainer/-innen sind fachlich hochqualifiziert: Sie orientieren sich an aktuellen Herausforderungen der Managementpraxis sowie Ihren individuellen Anliegen und begleiten Sie mit aktivierenden Lernmethoden dabei, sich Know-how selbstgesteuert zu erarbeiten. Details und Kursbuchung auf www.wifi.at/managementforum

AUSBILDUNG ZUM

AUSBILDUNG ZUM ZERTIFIZIERTEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN WIFI Österreich-Kurator Mag. Markus Raml „Die Anforderungen an den Datenschutz in Unternehmen, Behörden und öffentlichen Einrichtungen werden immer umfangreicher und komplexer. Die Digitalisierung bringt es mit sich, dass eine stetig steigende Menge personenbezogener Informationen online ausgetauscht wird. Dies erleichtert den Dialog zum Kunden, bedeutet aber auch eine wachsende Verantwortung für den Schutz von Daten.“ Jeder Mensch hat ein Recht auf seine Daten Datenschutz ist ein Grundrecht. Denn alle Daten haben Eigentümer. Fremde Daten dürfen nur unter bestimmten Voraussetzungen verwendet werden. Dafür wurde 2016 die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) beschlossen. Sie regelt den Schutz personenbezogener Daten und setzt europaweite Standards. Alle Regelungen treten jetzt nach einer zweijährigen Übergangszeit per 25. Mai 2018 in Kraft – und sind in Österreich direkt anwendbar. Daten sicher verwalten und nachweisen Viele Unternehmen verwenden personenbezogene Daten. Jedes Unternehmen, das Daten verarbeitet, muss diese Daten schützen. Besonders sensible Daten werden in der Gesundheitsbranche oder im öffentlichen Bereich gesammelt. Unternehmen müssen Daten gesetzeskonform verarbeiten. Dafür braucht es professionelles Datenmanagement. Neues Berufsbild: Datenschutzbeauftragte Datenschutzmanagement verbindet technisches und rechtliches Know-how. Vor allem geht es aber um Datenschutzpraxis: Datenschutzstrategie, Verarbeitung, Beratung bei strategischen Entscheidungen. Mit dem/der Datenschutzbeauftragten entstand so ein neues Berufsbild. Sie berichten der höchsten Management-Ebene und agieren weisungsfrei. Als Fachleute sind Sie in alle Fragen des Datenschutzes eingebunden. Behörden sind verpflichtet, Datenschutzbeauftragte zu beschäftigen. Jedes Unternehmen muss gewährleisten, dass der Datenschutz nach EU-Grundverordnung eingehalten und überwacht wird, und haftet auch dafür. Dieses Monitoring ist Kernaufgabe des/der Datenschutzbeauftragten. © Thampapon/Shutterstock.com 60 Rechtskompetenz

Die Ausbildung dauert 4½ Tage und gliedert sich in 2 Teilbereiche: die rechtlichen Rahmenbedingungen und die Umsetzung im Unternehmen. 1. TEIL Rechtliche Rahmenbedingungen üüRechtliche Grundkenntnisse: DSG neu, EU-Datenschutz- Grundverordnung (DSGVO), Datenschutzanpassungsgesetz üüDatenschutzbeauftragte: Aufgaben, Rolle, Rechte und Pflichten üüGesetzliche Prüfungsinstrumente, Neue Aufsichtsbehörde etc. 2. TEIL Umsetzung im Unternehmen üüAufbau eines Datenschutzmanagements üüEU-DSGVO-Datenschutzstan- dards einführen, Voreinstellungen treffen, Risiken und Schwachstellen ermitteln, Folgeabschätzung üüRechte und Pflichten üüInformationspflichten, Rechenschaftspflicht, Betroffenenrechte und ihre Umsetzung üüTechnischer Datenschutz und IT-Sicherheit üüVoreinstellungen, Privacy by Design und Privacy by Default üüVertraglicher Datenschutz üüErstellung des Verfahrensverzeichnisses, Rollenkonzept und Nutzungsvereinbarung *) Die Auswahl der angeführten Trainer richtet sich nach deren zeitlicher Verfügbarkeit. Ihr Nutzen für die Praxis: Nach der Ausbildung sind Sie in der Lage, üüDatenschutz gemäß DSGVO zu überprüfen und zu bewerten, üüeine Datenschutzstrategie zu entwickeln und einzusetzen, üüdie Geschäftsführung zu unterrichten und zu beraten, üüMitarbeiter/-innen aufzuklären und zu sensibilisieren, üüFolgen abzuschätzen, üüRisikoanalysen durchzuführen. Abschluss mit Zertifizierung Nach der Ausbildung sind Sie auf die Prüfung zum „zertifizierten Datenschutzbeauftragten“ vorbereitet und können direkt im Anschluss die Zertifizierungsprüfung ablegen. Die erfolgreich abgelegte Prüfung wird mit einem WIFI-Zertifikat gemäß ÖNORM EN ISO/IEC 17024 bestätigt – Sie erhalten damit einen Kompetenznachweis nach internationalen Maßstäben. Beitrag: EUR 160 Mehr unter http://zertifizierung.wifi.at WIFI-ZERTIFIKAT Datenschutzbeauftragte/-r ¾¾Ausführliche Beratung über Anforderungen und Zertifizierungsablauf ¾¾Zertifizierung nach aktuellen und didaktisch anerkannten Prüfungsmethoden ¾¾Kompetenznachweis gemäß neuestem Stand der rechtlichen Grundlagen auf dem Gebiet des » Datenschutzes ¾¾Aufrechterhaltung Ihrer Kompetenz durch periodische Rezertifizierung ¾¾Detailinformationen finden Sie auf zertifizierung.wifi.at ¾¾Stellen Sie Ihren Antrag und profitieren Sie durch ein WIFI-Zertifikat WIFI-Zertifikate, ausgestellt nach EN ISO/IEC 17024:2012, sichern Ihnen die internationale Anerkennung Ihrer Qualifizierung und bestätigen Ihre aktuellen Fähigkeiten, Kenntnisse und Handlungskompetenz. zertifizierung.wifi.at ZERTIFIZIERUNGS STELLE ZERTIFIZIERUNGSSTELLE WIFI ÖSTERREICH Wirtschaftskammer Österreich 1045 Wien, Wiedner Hauptstraße 63 akkreditiert durch das BMWFW WIFI Österreich Anzeige A5_Datenschutzbeauftrage_r.indd 1 29.03.2017 10:26:49 Expertenteam (v.l.n.r) Dr. Hans Bachmann Strategischer Berater und Coach Dr. Franz Brandstetter Unternehmensberater DI Christian Focke Consultant, Auditor und Trainer Mag. Martin Platte, LL.M. RA und Partner bei PLATTE 17. – 18.9.2018 Mo, Di 24. – 25.9.2018 Mo, Di 1.10.2018 Mo 28212 018 14. – 15.1.2019 Mo, Di 21. – 22.1.2019 Mo, Di 28.1.2019 Mo 28212 028 6. – 7.5.2019 Mo, Di 13. – 14.5.2019 Mo, Di 20.5.2019 Mo 28212 038 DAUER: 4½ Tage, 9.00 – 17.00 Uhr letzter Tag 9.00 – 13.00 Uhr BEITRAG: EUR 1.950 (exkl. Zertifizierungsgebühr) www.wifiwien.at/282128 Bei inhaltlichen Fragen kontaktieren Sie bitte: Mag. Alexandra Konrad Produktmanagerin T 01 476 77-5234 konrad@wifiwien.at INFORMATION UND ANMELDUNG: www.wifi.at/managementforum 61