Aufrufe
vor 1 Monat

Seminarprogramm für Führungskräfte 2018/2019

Rüsten Sie sich für die dynamische Wirtschaftswelt und vertiefen Sie Ihre Führungskompetenzen sowie Ihr Repertoire an Management-Tools! Das WIFI Management Forum bietet Ihnen über 100 Updates, Seminare und Lehrgänge zu genau jenen Themen, die Sie für Ihre Weiterentwicklung brauchen. Unsere Trainer/-innen sind fachlich hochqualifiziert: Sie orientieren sich an aktuellen Herausforderungen der Managementpraxis sowie Ihren individuellen Anliegen und begleiten Sie mit aktivierenden Lernmethoden dabei, sich Know-how selbstgesteuert zu erarbeiten. Details und Kursbuchung auf www.wifi.at/managementforum

NEU IM PROGRAMM HEARING

NEU IM PROGRAMM HEARING MIT SITUATIVEN FRAGEN STATT ASSESSMENT-CENTER ASSESSMENT-CENTER-METHODIK IN DER PRAXIS Die Gefahr teurer Assessment-Center Bisher wurden in den meisten Fällen umfangreiche Assessment-Center für die Besetzung von Führungs- und Schlüsselpositionen eingesetzt. Die Konzeption und eigentliche Durchführung ist sehr zeitaufwändig und kostenintensiv. Viele Übungen, Gruppendiskussionen und Rollenspiele müssen vorbereitet werden und danach folgen aufwändige Auswertungen. Die Lösung: Situative Fragen zur Kompetenzabklärung Mittels situativer Fragen werden konkrete, für eine Position geforderte Kompetenzen abgefragt. Der/Die Bewerber/-in wird mit einer typischen praxisnahen Alltagssituation konfrontiert. Sie als Interviewer/-in können im Unterschied zu einem Rollenspiel im AC sofort Zusatzfragen stellen und damit steuernd eingreifen. So lassen sich relativ schnell – ausgehend von geforderten Kompetenzen – situative Fragen kreieren. Diese können je nach Auswahlprozess modulartig zusammengestellt werden, größtmögliche Flexibilität ist sichergestellt. Wissen, das Sie erhalten: üüUnterschied zwischen Kompetenzen und Verhaltensbeschreibungen üüRüstzeug zur Erstellung situativer Fragen üüAnwendbarkeit in der Praxis, z.B. in Hearings üüWahrnehmung versus Interpretation üüSo reduzieren Sie Wahrnehmungsverzerrungen üüTipps und Tricks zur eigentlichen Durchführung üüVerschiedene Interviewformen und ihre Vorteile Ihr Nutzen für die Praxis: üüSparen Sie Zeit und Geld bei Ihren zukünftigen Auswahlprozessen. üüErhöhen Sie die Akzeptanz bei Bewerbern/-innen. üüVermeiden Sie Wahrnehmungsfehler. üüErhöhen Sie die Messgenauigkeit bei der Besetzung. üüSteuern Sie Auswahlprozesse zielgerichteter als bisher. Trainer: Mag. Thomas Zobl Organisationsberater, Trainer und Coach 10.12.2018 Mo 39362 018 15.5.2019 Mi 39362 028 DAUER: 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr BEITRAG: EUR 465 FOLLOW UP www.wifiwien.at/393628 Individuelles Follow-up auf Anfrage öInfo auf Seite 10 BEITRAG: EUR 150/Stunde Licht- und Schattenseiten von ACs Assessment-Center sind aufwändig und teuer. Daher werden sie nicht nur von potenziellen Kandidaten/-innen mit einem Respektabstand betrachtet. Auch HR-Profis zögern, wenn sie den Aufwand abschätzen. Zu Recht! ACs sind Materialschlachten. Andererseits bieten sie auch die größtmögliche Sicherheit bei der Auswahl von Bewerbern/-innen. Dieser Workshop liefert Ihnen eine Argumentationshilfe, wenn die Entscheidung über die Durchführung ansteht. Darüber hinaus lernen Sie noch andere Anwendungsgebiete kennen. Denn AC-Methodik beschränkt sich nicht nur auf ACs. ACs richtig einsetzen Assessment-Center-Methodik kann mehr als ACs gestalten. Aus der praktischen Erfahrung von über 300 durchgeführten Assessment-, Development- und Learning-Centers erfahren Sie weitere Anwendungsmöglichkeiten. Sie vermeiden Fallen und Irrtümer und lernen das volle Potenzial der Methoden zu nützen. Oft wird der positive Effekt auf die teilnehmenden Beobachter/-innen unterschätzt. Diese lernen ihre Wahrnehmungsfähigkeiten zu schärfen. Mit dem richtigen Methoden-Mix liefert ein AC ein nahezu fälschungssicheres Bild der Kompetenzen der Teilnehmer/-innen. Wissen, das Sie erhalten: üüDie prognostische Validität von AC im Vergleich zu anderen Methoden üüGrundlagen der Konstruktion von Simulationen üüVorbereitung auf ein AC üüKategorien von AC-Aktivitäten üüAnleitung zur Einweisung von Assessoren/-innen üüKonsolidierung der Ergebnisse üüPositive Effekte von ACs im Unternehmen Ihr Nutzen für die Praxis: üüSie erhalten einen Überblick über die Möglichkeiten und Grenzen der Methode Assessment-Center. üüSie erfahren, wie Sie AC-Methoden mit anderen HR-Maßnahmen kombinieren können. üüSie wissen, worauf beim Design von ACs zu achten ist, und vermeiden so Fehler und nützen Chancen besser. Trainer: Martin Musil Experte für Assessment- Center-Methodik, Lektor 14.11.2018 Mi 24318 018 12.6.2019 Mi 24318 028 DAUER: ½ Tag, 15.00 – 19.00 Uhr BEITRAG: EUR 350 FOLLOW UP www.wifiwien.at/243188 Individuelles Follow-up auf Anfrage öInfo auf Seite 10 BEITRAG: EUR 150/Stunde 70 Personal- und Organisationskompetenz INFORMATION UND ANMELDUNG: www.wifi.at/managementforum

KOMPETENZ- UND TALENTMANAGEMENT PERSONAL- UND BILDUNGSCONTROLLING Wie sieht erfolgreiches Talentmanagement in der Praxis aus? Besonders die Generation Z ist schwer zu binden und die Erwartungen an Führungskräfte sind hoch. Gefragt ist eine Führungskultur im Sinne von Supportive Leadership, in der die Weiterentwicklung von Mitarbeitern/-innen Priorität hat. Kompetenz- und Talentmanagement integriert und systematisiert Prozesse des Recruitings, der Personalentwicklung und Kompetenzeinschätzung. Ausgehend von Ihrer Unternehmensstrategie werden auf Basis wissenschaftlich fundierter Methoden und anhand eines Kartensystems klar definierte Soll-Kompetenzen identifiziert. Talentmanagement – wesentlicher Bestandteil der Unternehmenskultur Lernen Sie die Erfolgsfaktoren und Bausteine des Talentmanagements kennen, um Mitarbeiter/-innen und deren Potenziale zu identifizieren, evaluieren und weiterzuentwickeln. Evaluieren und entwickeln Sie Maßnahmen zur Mitarbeiterintegration, zur Mitarbeiterbindung und zum Karrieremanagement als integrative Bestandteile des Kompetenz- und Talentmanagements für Ihr Unternehmen. Lernen Sie fragenzentriertes Feedback als effektive Methode für den Talent-Dialog kennen. Wissen, das Sie erhalten: üü45-teiliges Kompetenzkartenset (je 15 Business-, Verhaltens- und Führungskompetenzen) zur Kompetenzdefinition inklusive Balkendiagramm zur Soll-Ist-Darstellung üüLeitfäden für Audits und Interviews sowie Checklisten zur Kompetenzeinschätzung üüProzess- und integrierte Instrumente zum Identifizieren und Fördern von Talenten (Entwicklungsmatrix, Talente-Pool, Nachfolgeund Karriereplanung) üüIntegration von praxisrelevanten Maßnahmen in den Unternehmensalltag Ihr Nutzen für die Praxis: üüKompakter Überblick über den Prozess, den Aufbau und die Verantwortungsbereiche von Kompetenz- und Talentmanagement üüProzessbeschleunigung und klare, unternehmensweit gültige Kompetenzdefinitionen üüUnternehmensweit einheitliches Verständnis von Anforderungen üüSachlichere Kompetenzbeurteilung und professionelleres Feedback üüAussagekräftigere Kandidatenprofile im Recruiting Trainerin: Mag. Sonja Schloemmer, MBA, MAS Expertin für Managementund HR-Instrumente 7.11.2018 Mi 39350 018 24.4.2019 Mi 39350 028 DAUER: 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr BEITRAG: EUR 520 IHR VORTEIL PAKET PREIS FOLLOW UP www.wifiwien.at/393508 INKLUSIVE: 45-teiligem Kompetenzkartenset Buchen Sie das Seminar gemeinsam mit „Personal- und Bildungscontrolling“ um EUR 940 und sparen Sie EUR 45. Individuelles Follow-up auf Anfrage öInfo auf Seite 10 BEITRAG: EUR 150/Stunde Der Kampf ums jährliche HR-Budget Das Topmanagement ist zunehmend daran interessiert, dass Personalmaßnahmen und Unternehmensstrategie Hand in Hand gehen. Sie als HR-Manager/-in sind daher gefordert, den Beitrag der HR-Aktivitäten zum Unternehmenserfolg konkret nachzuweisen und neben den Kosten auch ihren Nutzen quantifizierbar zu machen. Schließlich sollen Sie HR-Instrumente effizient implementieren und Weiterbildungskosten optimieren. Mut zur Transparenz im Personalbereich Bildungscontrolling ist ein Prozess, der, ausgehend von der Unternehmensstrategie, den Weiterbildungsbedarf analysiert, Messgrößen definiert und entsprechend evaluiert. Es ermöglicht Ihrem Management, rechtzeitig Entscheidungen für den Personalbereich zu treffen, und Ihnen als HR-Manager/-in, den Beitrag von HR zum Unternehmenserfolg darzustellen. Nach dem Seminartag wissen Sie, worauf es ankommt, wenn Sie HR-Kennzahlensysteme und Bildungscontrolling prozessorientiert und unternehmensspezifisch entwickeln und implementieren. Und Sie erfahren, wie Sie argumentieren müssen, damit Sie auch in Sparkurs-Zeiten Budgets bekommen. Wissen, das Sie erhalten: üüBeispiele und Erarbeitung von Kennzahlen aus den Bereichen Personalbedarf und -struktur, Recruiting, Personalmarketing und Performance Management üüErarbeitung spezifischer Kennzahlen für Ihr Unternehmen in Arbeitsgruppen anhand von Kennzahlenkatalogen üüCheckliste zur Überprüfung der Relevanz spezifischer Kennzahlen für Ihr Unternehmen üüCausal-Chain-Analyse zur Bedarfserhebung in der Personalentwicklung üüErarbeitung von Nutzen-Dimensionen anhand von Beispielen für die Umsetzung in den Gesprächen mit (internen) Kunden/-innen. Ihr Nutzen für die Praxis: üüSie erarbeiten spezifische Kennzahlen für Ihr Unternehmen anhand von Kennzahlenkatalogen. üüSie erhalten Auswertungsmöglichkeiten von Mitarbeiterbefragungen, 360-Grad- Feedback und Mitarbeitergesprächen. üüSie erhalten Praxistipps zur kostengünstigen und effizienten Umsetzung der gängigsten HR-Instrumente. üüSie wissen, wie Sie Ihre Kennzahlen für das Topmanagement richtig aufbereiten. Trainerin: Mag. Sonja Schloemmer, MBA, MAS Expertin für Managementund HR-Instrumente 5.12.2018 Mi 39342 018 5.6.2019 Mi 39342 028 DAUER: 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr BEITRAG: EUR 465 FOLLOW UP PAKET PREIS www.wifiwien.at/393428 Individuelles Follow-up auf Anfrage öInfo auf Seite 10 BEITRAG: EUR 150/Stunde Buchen Sie das Seminar gemeinsam mit „Kompetenz- und Talentmanagement“ um EUR 940 und sparen Sie EUR 45. Personal- und Organisationskompetenz INFORMATION UND ANMELDUNG: www.wifi.at/managementforum 71