Aufrufe
vor 4 Monaten

Seminarprogramm für Führungskräfte 2018/2019

Rüsten Sie sich für die dynamische Wirtschaftswelt und vertiefen Sie Ihre Führungskompetenzen sowie Ihr Repertoire an Management-Tools! Das WIFI Management Forum bietet Ihnen über 100 Updates, Seminare und Lehrgänge zu genau jenen Themen, die Sie für Ihre Weiterentwicklung brauchen. Unsere Trainer/-innen sind fachlich hochqualifiziert: Sie orientieren sich an aktuellen Herausforderungen der Managementpraxis sowie Ihren individuellen Anliegen und begleiten Sie mit aktivierenden Lernmethoden dabei, sich Know-how selbstgesteuert zu erarbeiten. Details und Kursbuchung auf www.wifi.at/managementforum

NEU IM PROGRAMM NEW IN

NEU IM PROGRAMM NEW IN PROGRAMM IN ENGLISH PROJEKTE ZWISCHEN STRUKTUR UND SPONTANITÄT FACILITATING INTO RESULTS Planung ist die eine Seite von Projekten, die andere ist Improvisation In den heutigen Unternehmen nimmt das Projektmanagement bereits einen wesentlichen Teil der organisatorischen Gestaltung ein. Ein stetig steigender Wettbewerb, die ständig fortschreitende Globalisierung, immer kürzer werdende Produktzyklen, aber auch sich schnell ändernde Vereinbarungen und Rahmenbedingungen stellen das Projektmanagement vor große Herausforderungen. Herausragende Ideen müssen unter Zeitdruck gefunden und Entscheidungen rasch getroffen werden. Immer öfter sind Projektmanager/-innen gefordert, spontan zu handeln und zu improvisieren. Thinking out of the „project“ Was ist die Grundlage für spontanes Handeln und Improvisation? „Kreativität“ heißt das Zauberwort. Ein Potenzial, das uns ein Leben lang begleitet, aber unter besonderen Situationen leidet. Vor allem dann, wenn unser Denken eingefahren und unser Sehen blind geworden ist. Anhand von konkreten Beispielen und Methoden erfahren Sie, wie Sie Ihr kreatives Potenzial erhöhen und Ihre Spontanität und Improvisationsgabe verbessern. Wissen, das Sie erhalten: üüMethoden zu Improvisation und Spontanität (Improvisations-Brainstorming, Teamregeln der Improvisation, Kombinatorik) üüTechniken zur Ideengenerierung der quergedachten Art (Aufbrechen von Denkblockaden, Bisoziation, Analogien) üüWege zur Förderung von Kreativität in Unternehmen und Projekten üüUmgang mit Veränderung Ihr Nutzen für die Praxis: üüSie lernen die konzeptionellen Grundlagen für spontanes und kreatives Tun kennen. üüSie wissen, wie Sie in Ihren Projekten die Basis für improvisiertes Vorgehen schaffen. üüSie erleben Improvisation, Spontanität und Kreativität als wesentliche, unterstützende Funktionen, um der heutigen schnellen Zeit entspannter zu begegnen. Trainer: Mag. Anton Karl Six Experte für Kreativität 19.11.2018 Mo 24302 018 24.6.2019 Mo 24302 028 DAUER: 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr BEITRAG: EUR 465 IHR VORTEIL www.wifiwien.at/243028 Das Seminar ist als Fortbildung im Rahmen einer Projektmanagement- Re-Zertifizierung anrechenbar. öInfo auf Seite 87 Buy-in from stakeholders and decision makers is essential Effective facilitation in cross-functional environments is a key factor to produce high-quality thinking. This enables finding innovative solutions and increases collaboration. As a facilitator, you need to be armed with principles, practices and tools in order to manage meetings efficiently and successfully. These skills will allow you to get that buy-in from your stakeholders and decision makers. Professionally facilitate your projects and workshops! Over the course of the two days you will: üüIdentify principles, practices and tools for effective facilitation üüPrepare and practice facilitation skills necessary for moderation üüExamine differences in informal and formal facilitation settings üüDevelop a framework for effective facilitation design Knowledge you gain: This workshop focuses on using a range of skills, methods and tools to encourage participation and ownership in a team as they work through meetings, informal working sessions and formal workshops: üüIntroduction to the theory and basics of facilitation üüThe three phases of facilitation – Phase 1: Setting objectives and planning approach – Phase 2: Getting off to a good start and identifying the objective – Phase 3: Identifying solutions and setting up the action plan üüInterpersonal skills and moderation What your benefits are: The goal of this seminar is to equip the project manager, business analyst or manager with several powerful tools to successfully navigate through the myriad meetings, informal working sessions and formal workshops that are necessary to develop the business. This will result in sustainable decisions, increased teamwork and more effective operation in all facets of organizational development. Trainer: Charles LaFond, MBA Negotiation, Presentation and Communication Specialist 28. – 29.11.2018 Wed, Thu 24311 018 16. – 17.5.2019 Thu, Fri 24311 028 LENGTH: 2 days, 9:00 am – 5:00 pm COST: EUR 850 www.wifiwien.at/243118 Note: English B2 level or higher YOUR PROFIT This seminar can be credited as further education within the framework of a project management re-certification. öInfo on page 87 86 Projektmanagement-Kompetenz INFORMATION UND ANMELDUNG: www.wifi.at/managementforum

INDIVIDUELLE VORBEREITUNG ZUR PROJEKT MANAGEMENT-ZERTIFIZIERUNG NACH IPMA ® PROJEKTMANAGEMENT-RE-ZERTIFIZIERUNG Mit zunehmender Globalisierung werden unternehmensübergreifende und international verbindliche Standards immer wichtiger. Von der IPMA (International Project Management Association) wurden weltweit bereits mehr als 250.000 Projektmanager/-innen zertifiziert, die Tendenz ist weiter stark steigend. Ein solches „Prüfsiegel“, ausgestellt von einer neutralen Institution, bescheinigt Ihnen, als Projektmanager/-in nach anerkannten Standards zu arbeiten und über gesicherte Projektmanagement-Kompetenzen zu verfügen. Mit Dr. Christian Majer, einem erfahrenen Coach, haben Sie während des gesamten Zertifizierungsprozesses einen kompetenten Ansprechpartner an Ihrer Seite. Es werden prüfungsrelevante Inhalte vertieft, Wissenslücken zur Kompetenzrichtlinie ICB 4.0 (IPMA ® Competence Baseline) und pm Baseline geschlossen, ein exemplarischer Multiple-Response-Test durchgeführt und die konkrete Prüfungssituation simuliert. Insbesondere das persönliche Feedback zu Ihrem Projektreport und das Reflektieren Ihrer offenen Fragen ist ein maßgeblicher Beitrag zu Ihrem Prüfungserfolg. Die Vorbereitung im Überblick: üüBriefing zum Anmelde- und Vorbereitungsprozess üüIndividuelles Coaching und Feedback zum Report üüPersönliche Prüfungsvorbereitung Nutzen der Zertifizierung für Sie als Person: üüNachweis über PM-Kompetenzen auf Grundlage der IPMA ® -Kompetenzrichtlinie (ICB ® ) und der pm-Baseline von pma üüInternational anerkanntes Projektmanagement-Zertifikat üüVerwendung der Kurzbezeichnung für die jeweiligen PM-Zertifizierungslevel auf Visitenkarten und Briefpapier Nutzen der PM-Zertifizierung für das Unternehmen: üüNachweis von Projektmanagement- Kompetenz gegenüber den Kunden/-innen üüSicherung eines Wettbewerbsvorteils üüEtablierung eines Qualifikationsstandards und eines PM-Karrierepfads im Unternehmen Vorkenntnisse: Grundkenntnisse im Projektmanagement sind Voraussetzung. Der Besuch der Seminarreihe „Projektmanagement“ wird angeraten. Berater Dr. Christian Majer, zPPMC (IPMA), PcE (TÜV A) Coach für Projekt- und Prozessmanagement Termin nach telefonischer Vereinbarung unter 01 476 77-5238 DAUER: Coaching im Ausmaß von ca. 240 Minuten (inkl. eFeedback) BEITRAG: Vorbereitung auf Level D: EUR 480 (ermäßigt EUR 390*) Vorbereitung auf Level C: EUR 680 (ermäßigt EUR 590*) Vorbereitung auf Level B: EUR 780 (ermäßigt EUR 690*) www.wifiwien.at/243568 Informationen zur Zertifizierung unter http://www.p-m-a.at * für Absolventen/-innen eines Projekt management-Seminars des WIFI Management Forums Mag. Petra Höllerl „Durch eine berufliche Veränderung bin ich durch Zufall mit der Thematik ‚Projektmanagement‘ in Berührung gekommen. Ich habe im Zuge dessen das Seminar ‚Projektmanagement – Basiswissen kompakt‘ bei Hrn. Dr. Majer besucht und war begeistert. Das Seminar gibt einen guten Überblick über die wichtigsten Projektmanagement-Tools und hat meine Entscheidung zu einer Projektmanagement-Zertifizierung bestärkt. Des Weiteren habe ich mich zur individuellen Vorbereitung zur Projektmanagement-Zertifizierung mit Dr. Majer entschieden, welche sehr hilfreich war im Zusammenhang mit der Prüfungsvorbereitung, nicht zuletzt auch aufgrund der Möglichkeit, jederzeit konstruktives Feedback zu bekommen.“ Foto: Privat … denn nur durch nachgewiesene Weiterbildung können Sie die Gültigkeit Ihrer Zertifizierung einfach verlängern! Durch die befristete Gültigkeitsdauer der Projektmanagement-Zertifikate muss für eine Re-Zertifizierung der Nachweis laufender Weiterbildung erbracht werden. Dadurch soll sichergestellt werden, dass Projektmanager/-innen ihre Kompetenzen und ihr Wissen kontinuierlich auf dem Laufenden halten. Für eine Re-Zertifizierung (Level C, und B nach IPMA/pma) müssen 175 Stunden (QH) berufliche und fachliche Weiterbildung innerhalb von 5 Jahren nachgewiesen werden. Die Weiterbildung kann sich auf verschiedene Aspekte der jeweils der Zertifizierung zugrunde liegenden Baselines beziehen (ICB 4.0). Darunter fallen auch Themen, die über Projektmanagement-Methodik im engeren Sinn hinausgehen, wie Leadership, Sozialkompetenz, Konfliktmanagement, Präsentationstechniken, Rhetorik und Gesprächstechnik, Qualitäts- und Prozessmanagement sowie Change Management und systemische Interventionstechniken. Bei einigen Seminaren in diesem Programm finden Sie daher einen entsprechenden Hinweis. Ihr Nutzen einer (Re-)Zertifizierung: üüUnabhängiger Nachweis Ihrer Projektmanagement-Kompetenz üüSteigerung Ihres persönlichen Marktwerts üüFühren eines international anerkannten Titels üüKarriere im Projektmanagement Projektmanagement-Kompetenz INFORMATION UND ANMELDUNG: www.wifi.at/managementforum 87