Aufrufe
vor 3 Monaten

Fraenkische-Nacht-April-2018-Alles

filmtipps madame aurora

filmtipps madame aurora Die Nacht der Nächte Regie: Y. Samdereli, N. Samdereli Unsere Gesellschaft wird schnelllebiger, kaum eine Beziehung hält länger als ein paar Jahre, während in der Generation unserer Großeltern Menschen heirateten, die sich oft kaum kannten und ihr ganzes Leben miteinander teilten. Die Dokumentation zeigt vier Paare, die mehr als 55 Jahre zusammen sind: Ein indisches Ehepaar, das die Regeln des Kastensystems durchbrach, ein zwangsverheiratetes japanische Ehepaar, ein Nachkriegspaar aus dem Ruhrgebiet und zwei schwule Männer aus den USA, die nach jahrzehntelanger Beziehung heiraten durften. Alle Paare erklären, was sie zusammenführte und wie man es schafft, so lange zusammenzubleiben. (ab 05.04. im Lichtspiel) „Für die Dokumentation verwendeten die Filmemacherinnen nicht nur reale Aufnahmen, sondern auch Knet-Animationen.“ (ES) moviepilot.de Transit Regie: Christian Petzold Georg, ein deutscher Flüchtling, reist von Paris nach Marseille, bevor die deutschen Truppen ihn in der französischen Hauptstadt verhaften können. Doch in Marseille darf nur bleiben, wer beweisen kann, dass er wieder zu gehen plant. Georg führt die Papiere des Schriftstellers Weidel im Gepäck mit sich, der Selbstmord begangen hat und nimmt dessen Identität an. In der Hoffnung auf ein Ticket für eine Schiffspassage lässt er sich mit allen anderen Flüchtlingen treiben und trifft Marie Weidel, die nach ihrem verschwundenen Ehemann, einem Schriftsteller, sucht und verliebt sich in sie. (ab 05.04. im Odeon) „Im Transit sein heißt Stillstand, Wurzellosigkeit. Ein Zustand, den Flüchtende von heute und auch damals im 2. Weltkrieg gut kannten. Christian Petzold führt beide Zeiten hier zusammen und eröffnet im Transitraum Platz für Geschichte(n), deren Wucht das Publikum berühren wird.“ Kino-Zeit Wildes Herz Regie: Ch. Hübner, S. Schultz Dokumentation über Jan „Monchi“ Gorkow, den Sänger der Punkband Feine Sahne Fischfilet aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Band engagiert sich gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie, gegen Abwanderung, Perspektivlosigkeit und Wendeverliererfrust, und hatte zudem wegen des Vorwurfs einer anti-staatlichen Haltung immer wieder Probleme mit Verfassungsschutz und Polizei. Regie führt der Schauspieler Charly Hübner, der Monchi und die anderen Bandmitglieder als Punks und Lokalpatrioten, aber auch bei großen Festivals und auf Wahlkampftour zeigt. (ab 12.04. im Lichtspiel) „[…] ’Wildes Herz’ ist das so intime wie mitreißende Porträt eines jungen Musikers geworden, der sich mit großem Herzen und noch größerer Klappe gegen den Rechtsruck stemmt und dabei von nichts aufzuhalten ist.“ neuevisionen.de Madame Aurora und der Duft von Frühling Regie: Blandine Lenoir Aurore wird bald Großmutter, lebt von ihrem Mann getrennt und war bislang ganz glücklich mit ihrem Leben und ihren beiden erwachsenen Töchtern. Doch nun hat sie ihren Job verloren, leidet an den Wechseljahren und sieht sich zunehmend an den Rand der Gesellschaft gedrängt. Zufällig trifft sie ihre Jugendliebe Christophe wieder und beschließt, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Es ist Zeit für einen Neustart. Dabei helfen Aurores Freundin und ihre beiden Töchter sehr. (ab 26.04. im Odeon) Am Kranen 12 a, 96047 Bamberg Kaffeetassen oder Puzzledruck mit Ihrem eigenen farbigen Motiv z.B. inkl. Tasse ab 14,90 € der sex pakt „Ein inspirierender, temperamentvoll leidenschaftlicher Film, der die pure Lust am Leben verkörpert.“ FBW-Filmbewertung Das Zeiträtsel Regie: Ava DuVernay Seit ihr Vater, der Wissenschaftler Dr. Alex Murry spurlos verschwunden ist, besteht Megs Familie aus ihrer Mutter Kate und ihrem Bruder Charles. Als Meg entdeckt, dass das neue Projekt ihrer Eltern etwas mit dem Verschwinden ihres Vaters zu tun hat, macht sie sich auf die Suche nach ihm. Dabei trifft sie auf drei mysteriöse Wesen: Mrs. Soundso, Mrs. Wer und Mrs. Welche, die ihnen die Wahrheit sagen. Megs Vater ist noch am Leben, wird aber von einer bösartigen Macht gefangen gehalten. (ab 05.04. im Cinestar) „Dieses spektakuläre Abenteuer übertritt manchmal die Grenze zwischen Erfindergeist und Künstlichkeit, findet jedoch die richtige Balance bei Figuren und Beziehungen.“ Empire UK A Quiet Place Regie: John Krasinski Nichts ist mehr so wie früher, seit die Erde von tödlichen Aliens überrannt wurde. Die Kreaturen können durch Geräusche angelockt werden. Nur wenige Menschen überlebten bisher, zu den Überlebenden gehört eine Familie. Der Vater hat sich, seiner Frau und den drei Kindern die Regel Individuelle Geschenk- Ideen auferlegt, keine Geräusche zu machen. Am 89. Tag der Invasion ist die Familie, die sich nur durch Zeichensprache verständigt, im verlassenen New York unterwegs. Einer der Söhne entdeckt in einem Laden ein elektrisches Spielflugzeug, das er mit nach draußen schmuggelt... (ab 12.04. im Cinestar) „Als furchterregender, überraschend warmherziger Thriller ist John Krasinskis „A Quiet Place“ eine Monsterfilm-Allegorie über Elternschaft in einer Welt, in der etwas sehr, sehr falsch läuft.“ The Hollywood Reporter Der Sex Pakt Regie: Kay Cannon Julie, Kayla und Sam schließen den Pakt, ihre Jungfräulichkeit in der Nacht des Highschool-Abschlussballs zu verlieren. Für sie ist das keine besondere Sache – ganz anders für ihre Eltern. Da sind Julies hippe Single-Mutter Lisa, Kaylas emotionaler Papa Mitchell und Sams häufig fieser Vater Hunter. Dieses besorgte Trio bekommt mit, was die Sprösslinge vorhaben. Sie starten eine schlecht geplante Nacht-und-Nebel- Aktion, um die Jungfräulichkeit ihrer Mädels zu retten, was schnell sehr chaotisch wird. (ab 12.04. im Cinestar) „Es geht [in dem Film] darum, wie [die Mädels] versuchen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, mit einem frivol-geistreichen Spruch nach dem anderen.“ Variety Avengers 3: Infinity War Regie: Joe Russo, Anthony Russo Während die Avengers immer wieder damit beschäftigt waren, die Welt vor Gefahren zu beschützen, ahnten sie nicht, dass im Schatten des Alls jemand die Strippen zog. Nun tritt dieser intergalaktische Despot ans Licht: Thanos möchte alle sechs Infinity-Steine sammeln, die ihm unglaubliche Macht verleihen und die Realität verändern würden. Das Schicksal der Erde hängt davon ab, dass die Avengers sich nicht nur noch einmal zusammenraufen, sondern auch neue Verbündete finden – etwa die Guardians Of The Galaxy. (ab 26.04. im Cinestar) „In Comic-Form erschienen die ersten Ereignisse, die 1992 in den Infinity War mündeten, 1990 in Silver Surfer vol. 3, #34 und The Thanos Quest, an den sich 1991 die Mini-Serie The Infinity Gauntlet anschloss. Geistiger Vater war Jim Starlin.“ moviepilot.de 8 www.fraenkische-nacht.de

veranstaltungen 04/18 So. 01.04.2018 14:00 Treffpunkt: Domplatz, Eingang Alte Hofhaltung, Geschichte für alle e.V. - Führung: „Bamberg, die mittelalterliche Stadt - Der Nabel der Welt?“ 20:45 Brose Arena, Forchheimer Straße 15 Easy Credit BBL: Brose Baskets vs. MHP RIESEN Ludwigsburg 22:00 Sound-n-Arts, Obere Sandstraße 20 Kontrast 22:00 Pelikan, Untere Sandstraße 45 Oster-Tanz II mit DJ Jackson Mo. 02.04.2018 14:00 Treffpunkt: Domplatz, Eingang Alte Hofhaltung, Geschichte für alle e.V. - Führung: „Von Truden und dem Hexenbrenner - Hexenverfolgung in Bamberg“ 15:00 Räume der Katholischen Hochschulgemeinde, Friedrichstr. 2 / Ecke Schönleinsplatz Hospizverein: Trauer-Café (bis 17 Uhr) 17:00 Bamberger Marionettentheater, Untere Sandstraße 30; Die Zauberflöte (Oper) 17:00 Pfarrkirche St. Wenzeslaus Litzendorf, Schimmelsgraben 4 Eine Klingende Osterfreude: Trompete mit Gesang und Streichern 21:00 Live-Club, Obere Sandstraße 7 Three For Silver (Doomfolk, Folk Rock) - Eintritt frei 22:00 Live-Club, Obere Sandstraße 7 Schwof mit halben Getränkepreisen Di. 03.04.2018 17:00 Bamberger Marionettentheater, Untere Sandstraße 30 Hänsel und Gretel (Märchen) 19:00 Gaststätte Rampe, Thorackerstraße 16 „Uferlos“-Treff Mi. 04.04.2018 10:00 Konzert- und Kongresshalle (Hegelsaal), Mußstraße 1 Marimba Wettbewerb 17:00 Bamberger Marionettentheater, Untere Sandstraße 30 Hänsel und Gretel (Märchen) 19:00 Café Abseits, Pödeldorfer Str. 39 „Uferlos“ Lesben-Stammtisch 19:30 Jugendzentrum, Margaretendamm 12a United Blood Shows: Konzert mit vier Hardcore-Bands (bis 22 Uhr) - Eintritt auf Spendenbasis 20:00 ETA Hoffmann Theater (Studio), E.T.A.- Hoffmann-Platz 1; Theater: Dschihad Online (nach Morton Rhue) - 21:00 Jazzkeller, Obere Sandstraße 18 Jazzclub-Session - Eintritt frei 21:00 Stilbruch, Obere Sandstraße 18 Das Quiz mit René Schmitz (Kneipenquiz) 22:00 Sound-n-Arts, Obere Sandstraße 20 Ab durch die Mitte (Hip-Hop, Dancehall, R‘n‘B) Ray Wilson & Band - Genesis Classic, LIVE> Hallstadt/Kulturboden > Fr., 20. April Do. 05.04.2018 10:00 Konzert- und Kongresshalle (Hegelsaal), Mußstraße 1 Marimba Wettbewerb 20:00 ETA Hoffman Theater (Große Bühne), E.T.A.-Hoffmann-Platz 1 Theater: „Die Räuber“ (nach Friedrich Schiller) - Einführung 30 Minuten vor Stückbeginn 20:00 Live-Club, Obere Sandstraße 7 Dicht und Ergreifend (Hip-Hop) präsentieren ihre Ghetto mi nix o Tour 21:00 Haas-Säle, Obere Sandstraße 7 Partycipate - Semester-Warmup Fr. 06.04.2018 10:00 Konzert- und Kongresshalle (Hegelsaal), Mußstraße 1 Marimba Wettbewerb 16:00 Treffpunkt: Schlachthaus, Am Kranen, Geschichte für alle e.V. - Führung: „Hörnla, Bier und Zwiebeltreter - Kulinarisches in und aus Bamberg“ 18:30 Treff an der Tourist-Information, Geyerswörthstraße 5 Gassenspiel „Wie der Henker zu seinem Weib kam“ - mit Henkersmahl 19:00 Bamberger Marionettentheater, Untere Sandstraße 30 Doctor Johannes Faust (Volkschauspiel) 19:00 Treffpunkt: Domplatz, Eingang Alte Hofhaltung: Geschichte für alle e.V. - Führung: „Von Truden und dem Hexenbrenner - Hexenverfolgung in Bamberg“ 19:30 Kulturboden Hallstadt, An der Marktscheune 1; Peace of my Heart: Ein Abend über Janis Joplin 20:00 Theater am Michelsberg, Michelsberg 10f Theater: „Ganz allein - oder?“ / „Die Frau seines Lebens“ 20:00 ETA Hoffman Theater (Große Bühne), E.T.A.-Hoffmann-Platz 1 Theater: „Die Räuber“ (nach Friedrich Schiller) 20:00 Bambados, Pödeldorfer Str. 174 Late-Night-Saun (bis 24 Uhr) 22:00 Sound-n-Arts, Obere Sandstraße 20 Rauschkollektiv „Gude Zeit“ (Auditiv, Milchschmidte, MichiL) 22:00 Live-Club, Obere Sandstraße 7 Klangklubnacht (Techno) Sa. 07.04.2018 10:00 Bambados, Pödeldorfer Str. 174 Familien-Sauna (bis 18 Uhr) 10:00 Mehrgenerationenhaus Mütterzentrum Känguruh, Heinrich-Weber-Platz 10 Alleinerziehendentreff (bis 12 Uhr) 16:00 Treffpunkt: Schlachthaus, Am Kranen, Geschichte für alle e.V. - Führung: „Hörnla, Bier und Zwiebeltreter - Kulinarisches in und aus Bamberg“ 18:00 Bamberger Marionettentheater, Untere Sandstraße 30 Ein Sommernachtstraum (Schauspiel) 19:00 Jugendzentrum, Margaretendamm 12a Konzert: Bowser (Punk-Rock), Octopizz (Stoner), Plain Sight (Alternative Punk) - bis 22 Uhr, Eintritt auf Spendenbasis 19:30 ETA Hoffman Theater (Große Bühne), E.T.A.-Hoffmann-Platz 1; Theater: „Die Räuber“ (nach Friedrich Schiller) 20:00 Haas-Säle, Obere Sandstraße 7 Bandcontest „Krach am Bach“ (Rock, Punk) 20:00 Theater a. Michelsberg, Michelsberg 10f Theater: „Ganz allein - oder?“ / „Die Frau seines Lebens“ 9

Wachauer Festival-Nächte 2018 | Faltflyer
Wachauer Festival-Nächte 2018 // Faltflyer
Wachauer Festival-Nächte 2018 // Faltflyer
April 2018
Mosel-Wein-Nachts-Markt 2017/2018
Wohnkauf-Prospekt April 2018