Aufrufe
vor 8 Monaten

Buch.Wort

(W)Ort - Bilder und Worte - Anregung zu eigenen Gedanken und eine Brücke zu Deiner Kreativität

Geheim…nisvoll Das

Geheim…nisvoll Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle. Albert Einstein Mir ist lieber, in einer von Geheimnissen umgebenen Welt zu leben als in einer, die so klein ist, daß mein Verstand sie begreift. Ralph Waldo Emerson Ein Geheim.Ort … ist Verstecktes … ist Verborgenes … ist etwas, das es zu Suchen gilt. Oder auch etwas, das geheim bleiben darf. Geheim sind kleine Verstecke. Orte, die nur mir gehören. Geheim ist meine Fantasie und mein Rückzugs.Ort. Geheim und geheimnisvoll sind manchmal auch meine künstlerischen Gestaltungen. Sie ergeben manchmal nicht einmal Sinn für mich selbst. Verstecken sie sich vor mir selbst und bleiben sie mir verborgen? In Zeichnungen und Skizzenbüchern verwende ich gerne Überdecktes, Verstecktes, Eingepacktes. Wie kann man Geheimnisse in künstlerische Gestaltungen, in kreatives Schaffen übersetzen? Durch: • Fenster und Durchblicke in Zeichenbüchern schaffen: ausschneiden, mit dem Skalpell aushöhlen • Türen, Fenster, Luken und Löcher zeichnen, malen, skizzieren • Nicht alles zeigen: Dinge, Körperteile hinter Ecken verstecken und einfach nicht „mitmalen“ • gezeichnete und gemalte Elemente mit halbdurchsichtigem Papier oder Butterbrotpapier abdecken und so verbergen Und was, wenn wir eigentlich keine Lust haben auf Verstecken, Verbergen und Geheimnisse? Dann halten wir uns einfach an Oscar Wilde: Das eigentliche Mysterium der Welt ist das Sichtbare, nicht das Unsichtbare.