Aufrufe
vor 5 Monaten

SAS 2018

Spaß am Sport 2018

56 Tischtennis gestellt

56 Tischtennis gestellt werden, dass auch in Zukunft, wenn die alte Garde einmal abtritt, noch gutklassiges Tischtennis in Waldkraiburg zu sehen ist. Hierfür werden natürlich auch immer neue Nachwuchsspieler gesucht, die sich für die Sportart interessieren oder gar begeistern. Daher an dieser Stelle, wie bereits im Vorjahr, ein Appell an die Eltern: Lassen Sie Ihre Kinder doch mal ins Tischtennis hineinschnuppern. Vielleicht finden sie ja Gefallen an dem dynamischen Ballsport, der Schnellkraft, Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit erfordert. Bei unserem erfahrenen und kompetenten Trainerteam sind Ihre Kinder jedenfalls in den besten Händen. Hier lernen sie das Tischtennis von der Pike auf. Jeder einzelne Schlag wird nach Lehrbuch geschult, so dass Tischtennisspielen auch wirklich Spaß macht. Jugendausflug der Sparte Tischtennis Informationen zum Verein und unseren Trainingszeiten finden Sie auf unserer Internetseite: www.vfl-tischtennis.de Der VfL Waldkraiburg bietet, wie bereits im vergangenen Jahr, auch ein Probetraining für Anfänger an. Hierfür ist keine Mitgliedschaft im Verein nötig und das Training kann über einen Zeitraum von 4 Wochen durchgeführt werden. Es findet immer montags von 17:00 bis 18:30 in der Turnhalle der Graslitzerschule in der Graslitzerstraße 33 in Waldkraiburg statt. Es lohnt sich, ihre Kinder an einem Schnuppertraining teilnehmen zu lassen. Sie werden dort von unserem erfahrenen Trainerteam bestens betreut und können so Erfahrungen mit der faszinierenden Sportart des kleinen weißen Balls machen. Denn Tischtennis ist eine der komplexesten Sportarten der Welt. Schnellkraft, eine gute Reaktion und mentale Stärke sind nur einige von vielen wichtigen Faktoren, um erfolgreich zu sein. Untersuchungen haben auch gezeigt, dass durch regelmäßiges Tischtennis-Spielen wichtige koordinative und konditionelle Fähigkeiten geschult werden. Die zahlreichen Schlagtechniken erlauben eine Vielzahl von Handlungsmöglichkeiten. Wechselnde Spielsituationen erfordern differenziertes und taktisches Denken und schnelle Entscheidungen. Durch intensive Trainingsintervalle wird die körperliche Fitness verbessert. Im Gegensatz zu körperbetonten Sportarten wie z.B. Handball ist das Verletzungsrisiko gerade wegen seiner Körperlosigkeit sehr gering. Die Kombination aus spielerischen Elementen gepaart mit Technik, Taktik und körperlichen Fähigkeiten gefällt vielen Schülern. Besonders viel Spaß macht ihnen Tischtennis aber dann, wenn sie die Basisschläge und die richtige Technik von Grund auf richtig gelernt haben. Für die richtige Ausbildung sorgt in Waldkraiburg das kompetente Trainerteam. Dass Tischtennis nicht nur bei Spitzenund Vereinssportlern, sondern auch bei Hobbysportlern beliebt ist, zeigt sich in Waldkraiburg bei der alljährlich stattfindenden Stadtmeisterschaft, die als Ernst Klein Gedächtnisturnier ausgetragenen wird. Hier kämpften Anfang Januar zahlreiche Teilnehmer zwei Tage lang um den Titel in den unterschiedlichen Klassen. Stadtmeister bei den aktiven Damen wurde hier schließlich Liane Schubert; bei den aktiven Herren setzte sich Joachim Horn durch. Die Klasse der Passiven konnte Lothar Gammel bei den Herren und Tatjana Horn bei den Damen gewinnen. Zahlreiche Helfer trugen dazu bei, dass das Turnier auch diesmal wieder ein voller Erfolg war. Der Dank der Abteilung gilt an dieser Stelle allen ehrenamtlichen Trainern, Helfern und Eltern für ihre unermüdliche Tätigkeit, sowie der Stadt Waldkraiburg - hier insbesondere der Dritten Bürgermeisterin Frau Inge Schnabl für die Übernahme der Schirmherrschaft bei zahlreichen Turnieren und der Schulleitung der Graslitzerschule für die Benutzung der Sporthalle. Der Nikolaus auf der Weihnachtsfeier der Sparte Spartenleiter Jürgen Klein tischtennis@vfl-waldkraiburg.de www.vfl-tischtennis.de

57 Tri and Bike Tri & Bike zwei Sportarten in einer Sparte Zwei Sportarten betreibt die VfL-Sparte Tri & Bike - Radsport und Triathlon. 2009 wurde die VfL-Sparte Tri & Bike gegründet. Einige enthusiastische Triathleten, um den ersten Spartenleiter von Tri & Bike Christoph Vetter und den auch bei überregionalen Wettkämpfen erfolgreichen Gerhard Troch, gründeten in der Stadiongaststätte im Waldkraiburger Eisstadion die Sparte Tri & Bike. Zu den anwesenden Gründungsmitgliedern gesellten sich in den folgenden Wochen und Monaten schnell viele neue Interessenten hinzu, so dass die Mitgliederzahl schnell anwuchs. Im Jahr 2010 organisierte die Sparte ein wöchentliches Radtraining, sowie eine Radausfahrt am Wochenende. Darüber hinaus wurde ein organisiertes Schwimmtraining und auch ein Lauftraining angeboten. Das Radtraining zog zusätzlich neue Mitglieder an, die Radsportspezialisten waren. So stießen auch die beiden überregional bekannten Radrennfahrer Markus und Thomas Hegel zur neuen Sparte hinzu. Die Triathleten waren bereits im Jahr 2010 überaus erfolgreich. Neben der neugegründeten U21 Nachwuchs-mannschaft, die auch an überregionalen Wettkämpfen teilnahm, war das herausragende Ereignis, die Teilnahme von Gerhard Troch am Ironman in Hawaii. Markus Hegel hatte dann die Idee, dass man neben den erfolgreichen Triathleten auch ein Radteam gründen könnte. Und wenn man schon erfolgreiche Triathleten und Radrennfahrer in der Sparte hat, dann Tri and Bike beim Festzug der Stadt 2010 war der nächste logische Schritt, dass man einen Triathlon und ein Radrennen veranstaltet. Dies war für das Jahr 2011 geplant. Während sich ein Triathlon aufgrund der Gegebenheiten in Waldkraiburg, mit dem Fehlen einer geeigneten Schwimmstrecke, als nicht durchführbar erwies, sollte im September 2011 tatsächlich das erste Waldkraiburger Radrennen stattfinden. Auf dem Rundkurs, mit Start und Ziel am Stadtplatz, wurde dem Waldkraiburger Publikum, dass sich sehr zahlreich an der Strecke einfand, Radsport hautnah präsentiert. Auch wenn es bei der ersten Veranstaltung noch einige organisatorische Schwierigkeiten gab, war das erste Waldkraiburger Radrennen, doch ein voller Erfolg. Ein Erfolg war es auch deshalb, weil sich unter den zahlreichen Helfern, die notwendig sind, dass so eine Veranstaltung stattfinden kann, auch viele Triathleten befanden. Es zeigte sich auch, dass sich Triathlon und Radsport ausgezeichnet ergänzen. Gekrönt wurde die Veranstaltung durch den zweiten Platz von Thomas Hegel, der neben dem Aufstieg von Josef Nicklbauer und dem dritten Platz durch Heinz Sommer bei der Tour Trans Alp, der sportlich größte Erfolg im ersten Jahr Tri & Bike Radsportteam war. Auch 2012 ging es munter mit Triathlon und Radsport weiter. Die Waldkraiburger Triathleten waren zahlreich bei vielen regionalen und überregionalen Triathlonveranstaltungen vertreten. Im Jahr 2012 nahm auch ein Triathlonteam am Landesligawettbewerb teil. Herausragender Erfolg war hierbei Platz drei in der Teamwertung beim Lauinger Triathlon. Auch das Tri & Bike Radsportteam sorgte wieder für Furore. So konnte Tobias Frischmann u.a. das Dachauer Bergkriterium gewinnen und sich den Aufstieg in die B-Klasse sichern. Ein weiterer großer Erfolg war der zweite Platz von Thomas Hegel beim Grünwalder Isartal Radrennen. Auch das zweite Waldkraiburger Radrennen war wieder ein großer Erfolg, wenn auch auf geänderter Rennstrecke, aufgrund von Straßenbaumaßnahmen. Spartenleiter Markus Hegel triandbike@vfl-waldkraiburg.de www.triandbike.de

SIEBEN: Mai 2018
ax_katalog 2018
Forststrategie 2018
ax_katalog 2018
Kalender 2018
Warnschutz 2018
VICTORINOX 2018
Gro-Rhei-Ka 2018