Aufrufe
vor 1 Monat

antriebstechnik 4/2018

antriebstechnik 4/2018

Hannover Messe Neue

Hannover Messe Neue Generation Nema23 integrierter Schrittmotoren JVL stellt die Weiterentwicklung der über lange Jahre bewährten integrierten Schrittmotoren der MIS23-Serie vor. Diese Motorfamilie ServoStep bietet eine Vielzahl an Variationen und Möglichkeiten um in jede Anwendung und Applikation zu passen. Hauptmerkmale sind u. a. das sehr hohe Motordrehmoment + 40 %, der echte Closed-Loop-Betrieb und der absolute Multiturn-Encoder. Die integrierten Motoren in Nema23 Flanschmaß verfügen über eine RS485 sowie zusätzlich optional über CANopen oder eine Industrial-Ethernet-Schnittstelle genauso wie einen in Ablaufsprache programmierbaren Motion-Controller. Alles was hierzu benötigt wird, ist im Motorgehäuse integriert. Die Motoren sind in drei unterschiedlichen Größen erhältlich und mit zwei verschiedenen Motortypen: Drei mit Standard High-Torque-Schrittmotoren und zwei Versionen mit Ultra-High- Torque-Schrittmotoren mit 40 % mehr Drehmoment. Die Motoren können als „Stand alone“ oder über eine Steuerung betrieben werden. www.jvl.dk Induktive Positionsmessung mit I/O-Schnittstelle Das neue induktive Positioniersystem PMI F90 von Pepperl+Fuchs arbeitet mit einem einzigartigen, patentierten Mehrspulensystem. Aus den Messsignalen der einzelnen Spulen lässt sich die absolute Position des Betätigers präzise bestimmen. Neben der Ausgabe des analogen Positionssignals lassen sich auch Schaltpunkte definieren. Der Sensor kann zwei Betätiger erfassen und den Abstand zwischen ihnen ermitteln. So lassen sich dynamische Positionierungsaufgaben mit geringstem messtechnischen Aufwand lösen. Mit seiner I/O-Link-Schnittstelle erlaubt das Gerät durchgängigen Datenfluss, nicht zuletzt in Anwendungen mit Industrie-4.0-Architektur. Ereignis-Logs, Fehlermeldungen, Daten zu Signalqualität, Gerätestatus und Betriebsstunden können direkt über den I/O-Link-Master ausgelesen werden. Für beengte Verhältnisse und raue Umgebungen stehen aus dieser Produktfamilie die Sensoren PMI F112 und PMI F166 zur Verfügung. Ihre kompakte Bauform erlaubt den Einbau auf kleinstem Raum, ein robustes Metallgehäuse schützt sie vor äußeren Einwirkungen. www.pepperl-fuchs.com Kommunikation über BiSS-C bei DC-Antrieben Miniaturisierte Antriebe, deren Encoder über BiSS-C mit den Motion-Controllern kommunizieren, bietet Faulhaber an. Der magnetische Absolutencoder AES ist speziell auf den Einsatz an bürstenlosen DC-Kleinmotoren abgestimmt. Die Serie AESM bietet kompakte Absolutencoder, die selbst an miniaturisierten bürstenlosen DC-Antrieben mit nur 8 mm Durchmesser Platz finden. Die bidirektionale Sensor- Schnittstelle eignet sich durch ihre hohe Übertragungsrate besonders für dynamische Achsen mit hohen Beschleunigungen und für eine gleichmäßige Geschwindigkeitsregelung bei großer Positioniergenauigkeit. Da das BiSS-Interface die Schnittstellensignale differenziell überträgt, erreicht es eine hohe Übertragungssicherheit. Die Übertragungstechnik BiSS-Line in Einkabeltechnologie bietet weiteres Potenzial zur Miniaturisierung. Damit werden nur zwei anstatt acht Signale für die Sensorschnittstelle benötigt. So können auch weitere Daten, z. B. von Temperatursensoren, übertragen werden. www.faulhaber.com Antriebssystem für Förderanlagen mit Lasten bis 50 kg Mit den ECDriveS (Electronically Commutated Drive System) von SEW-Eurodrive erhalten Anwender ein komplettes Antriebssystem für die Leichtlastfördertechnik. Es eignet sich für Förderanlagen mit Lasten bis 50 kg und basiert auf einfachen und effizienten Antrieben für Rollenbahnen zum Karton- oder Behältertransport. Das System beinhaltet einen elektronisch kommutierten 24-V-Gleichstrommotor, der mit einem Planetengetriebe kombiniert wurde und direkt in die Förderrolle integriert ist. Er lässt sich jedoch auch als klassischer Planetengetriebemotor universell einsetzen. In der Ausführung ECR als angetriebene Rolle erzielt ECDriveS nominal Fördergeschwindigkeiten von 0,04 bis 5 m/s, bei einem maximalen Startmoment von 21 Nm. Die Variante als Getriebemotor Typ ECG dreht mit 86 bis 645 min -1 bei 32 Nm Maximalstartmoment. Beide Ausführungen werden mit Schutzart IP54 (optional IP66) gefertigt und eignen sich für den Temperaturbereich von – 10 bis + 40 °C. www.sew-eurodrive.de 58 antriebstechnik 4/2018

Anzeige No 05_04/2018 Mechatronicnews ® AUTOMATISIERUNG | ANTRIEBSTECHNIK | TECHNOLOGIETRENDS WAHRE KRAFTPAKETE Elektrozylinder sind deutlich effizienter als Hydrauliklösungen Mehr dazu auf Seite 6 IMPRESSUM HERAUSGEBER Köhler + Partner GmbH Brauerstraße 42 21244 Buchholz i.d.N., Tel.: +49 4181 92892-0 Fax: +49 4181 92892-55 info@koehler-partner.de GESCHÄFTSFÜHRUNG Jan Phillip Köhler, Julia Köhler-Cordes BILDNACHWEIS Archiv, Köhler + Partner GmbH www.koehler-partner.de