Aufrufe
vor 2 Monaten

antriebstechnik 4/2018

antriebstechnik 4/2018

STEUERN UND

STEUERN UND AUTOMATISIEREN Mit Machining Performance sicher ans Ziel Steuerungstechnik für schnelles und präzises Fräsen Genauigkeit und Geschwindigkeit beim Fräsen – beides gleichzeitig erhöht die Produktivität. Doch je näher dabei an die fertigungstechnischen Grenzen gegangen wird, desto eher stehen sich diese beiden Zielgrößen konträr gegenüber: An diesem Punkt kommt als Hebel für die Machining Performance moderne Steuerungstechnik ins Spiel. Von Vornherein eine hohe Fräsgenauigkeit, auf ein Minimum begrenzte Nacharbeiten, die Möglichkeit physikalisch unvermeidliche Maschinenabweichungen zu kompensieren sowie der Schutz vor Kollisionen – dafür hat Siemens mit dem neuen Software-Release 4.8 die CNC Sinumerik 840D sl mit Funktionen ausgestattet, die darauf ausgerichtet sind, die Produktivität zu erhöhen. Für die Fräserei heißt das ganz konkret eine hohe Machining Performance: Dr. Jochen Bretschneider ist Technologie- und Innovationsmanager bei der Siemens AG in Erlangen Mit Genauigkeit bei kurzer Bearbeitungszeit sicher zum fertigen Werkstück. Beste Oberflächen Die Option Top Surface bringt weitestgehend unabhängig vom CAM-Input eine hohe Oberflächengenauigkeit. Maschinenbediener können an der CNC fast durchgängig Standardwerte für die Kontur- und die Orientierungstoleranz verwenden, da eine größere Unabhängigkeit von der im CAD/CAM-System benutzten Berechnungstoleranz realisiert wurde. Insbesondere bei umfangreichen NC-Programmen, wie sie im Werkzeug- und Formenbau zur Anwendung kommen, ist Top Surface in der Lage Unstimmigkeiten zu beseitigen, die z. B. durch eine unregelmäßige Verteilung von Punkten zustande kommen und sich in kleinen Sprüngen in den Koordinaten oder auch als ungewollte Umkehrung der Bewegungsrichtung ausprägen können. Dadurch werden Geschwindigkeitsprofile benachbarter Fräsbahnen angeglichen und Konturen gezielt geglättet. Das sorgt für beste Oberflächengüte und begrenzt den Aufwand für die Nachbearbeitung von Werkstücken auf ein Minimum. Die Glättung der Konturen lässt sich abschalten, um einwandfreie kleinste Strukturen oder Gravuren zu erzeugen. Durch die geglätteten Bewegungsbahnen ist auch das Beschleunigungs- und Ruckverhalten der Maschine insgesamt optimiert – die Fräsmaschinen mit Top Surface laufen dadurch grundsätzlich ruhiger und verschleißärmer. Präzision beim Fräsen Ist eine besonders heikle oder hochgenaue Fräsbearbeitung an einer 5-Achs-Maschine 78 antriebstechnik 4/2018

STEUERN UND AUTOMATISIEREN vorgesehen, sorgt Cycle9960, der automatische Zyklus zur Kinematikvermessung der Rundachsen, für die notwendige Prozess sicherheit. Zur Produktivität trägt diese Funktion durch den weitestgehend automatisierten Ablauf bei. Dank der guten Bedienbarkeit geht die Vermessung zügig von der Hand und spart so wertvolle Hauptzeit. Mithilfe des Messzyklus und der nachgeschalteten kinematischen Kompensation lässt sich die Genauigkeit in der Rundachskinematik jederzeit überprüfen oder wiederherstellen – und zwar schnell, einfach, hochgenau und ohne Serviceeinsatz oder Spezialausrüstung. Mit einem Standardmesstaster und einer Kalibrierkugel im Bearbeitungsraum kann der Ma schinenbediener auf Knopfdruck die Rundachsen reproduzierbar qualifizieren: Messtaster einwechseln, die Vermessung mit einem einzigen Zyklus aufrufen, parametrieren, automatisiert ausführen, Ergebnisse kontrollieren und gegebenenfalls übernehmen – fertig. Nach Durchlauf der wenige Minuten dauernden, automatischen Messungen lassen sich eventuelle Korrekturen in die Steuerung eintragen und die Achsen digital ausrichten. Applikationen, wie die Umsetzung dieser automatisierten Kinematikvermessung sind nur möglich durch die Beschreibung der 01 Top Surface Bildvorschlag 2 Top Surface: Beste Oberflächengüte weitestgehend unabhängig vom CAM-Input Ohne Top Surface Top Surface: Beste Oberflächengüte weitestgehend unabhängig vom CAM-Input sogenannten Kinematischen Kette. Dahinter verbirgt sich eine einheitliche Deklaration des Kinematikaufbaus der Maschine bzw. eine mathematische Beschreibung ihrer Bewegungsmöglichkeiten. Auf dieser Basis lassen sich mithilfe von der CNC Maschinenabweichungen korrigieren, sodass Features zur Verbesserung von Oberflächen wirklich am Werkstück ankommen und nicht durch ansonsten physikalisch unvermeidbare Maschinenabweichungen überlagert werden. Nickkompensation Mit Top Surface Die Nickkompensation (Nodding Compensation) ist eine Option, die im Verborgenen arbeitet und dem Anwender nur auffällt, wenn sie fehlt. Damit lassen sich die Ruckwerte der Maschine erhöhen, was die Bear­ Besuchen Sie uns auf der HMI — Halle 15, Stand G06 fl exibler Industrie 4.0 effizienter Cloud smarter IIoT Engineering dynamischer offener vernetzter MORE BRAIN, MORE POWER! Holen Sie sich neue Ideen für Ihre Automatisierung — bei AMK auf der Hannover Messe. Erleben Sie vom 23. bis 27. April „more drive“ mit unseren leistungsstarken und intelligenten Lösungen. Wir freuen uns darauf, Sie voranzubringen. Discover more drive: www.amk-group.com