Aufrufe
vor 9 Monaten

RehaStimme April 2018

April-Ausgabe der RehaStimme - Das Verbandsmagazin der DEGEMED

RehaStimme April

APRIL 2018 INTERVIEW HERAUSFORDERUNG PFLEGE MEISTERN DATENSCHUTZ WAS ÄNDERT SICH AB MAI? RÜCKBLICK REHA-KOLLOQUIUM IN MÜNCHEN FACHKRÄFTEMANGEL PFLEGEPERSONAL VERZWEIFELT GESUCHT! REDE, DAMIT ICH DICH SEHE! Der Sokrates zugeschriebene Ausspruch macht deutlich: Nur wer eine Stimme hat, wird wahrgenommen. Uns ist bewusst, wie wichtig unsere Stimme für die tägliche Kommunikation ist. Wir teilen uns mit und tauschen mit ihr Informationen aus. Wir adressieren damit unsere Anliegen und Erwartungen an andere. Sie ist Teil unserer Identität. Damit ist auch klar: Unsere Stimme ist nicht für uns allein. Unsere Stimme und die Worte, die wir damit formen, sind immer auch für unser Gegenüber. Was hält uns als Reha-Branche davon ab, unsere Stimme so einzusetzen, dass wir wirklich wahrgenommen werden? Wir sprechen schließlich über Menschen. Über viele Hunderttausend Fälle pro Jahr. Wir sprechen über Versorgung. Wir sprechen über Teilhabe und Gerechtigkeit. Wir sprechen über wirtschaftliche Vernunft. Wir sprechen über Politik. Wir sprechen über unsere Branche. Und geben der Rehabilitation dadurch eine Stimme. Das ist das Anliegen unseres Magazins. Und deshalb heißt es jetzt auch so. (cl) www.degemed.de