Aufrufe
vor 9 Monaten

NK 04_2018

6 BRANCHE BEMER-TEAM

6 BRANCHE BEMER-TEAM ÖSTERREICH – ZIELSETZUNG: DIE LEBENSQUALITÄT DER MENSCHEN ZU VERBESSERN Unter den Kunden des BEMER Österreich-Landesdirektors Markus Grabner sind viele Ärzte, Sportler, Gesundheitsinteressierte und Menschen aus verschiedenen Gesundheitsberufen. Das bringen schon die mehrfach patentierten Produkte der Physikalischen Gefäßtherapie der BEMER Int. AG mit sich. TEAMPARTNER VON MARKUS GRABNER Michaela Aspeck 36, Business-Partnerin und Ausbilderin, gelernte Pharmareferentin, seit 2015 hauptberufliche BEMER-Beraterin mit Qualifikation zur BEMER-Medizinproduktberaterin. „Seit ich denken kann, begeistern mich alle Themen rund um die Medizin. So studierte ich Medizin und arbeitete als Pharmareferentin. Doch BEMER bietet das optimale Arbeitsumfeld für mich auch als Mutter. Ich bin zeitlich unabhängig, habe Zeit für meine Familie und ich lebe meine Leidenschaft und Berufung – die Medizin. Dadurch bin ich auch seit 2015 hauptberuflich als BEMER- Beraterin tätig, mit der Zusatzqualifikation als Medizinprodukteberaterin. Ich kann meine Stärken und Leidenschaft auch als Trainerin bei Seminaren weitergeben und habe meine Fähigkeiten, mit Hilfe des genialen Ausbildungskonzeptes bei BEMER, stetig weiterentwickelt. Klar gehört auch persönlicher Einsatz und der Wille Neues zu lernen dazu, doch dadurch habe ich ein erfolgreiches Einkommen und was noch wichtiger ist, meinen Erfolg im Job selbst in der Hand.“ Harald Krois 55, Businesspartner: Verheiratet, seit 2016 hauptberuflich für BEMER tätig. „Wichtig ist die Gesundheit, alles andere kommt mit der Zeit!“, ist das persönliche Motto von Harald Krois. An seinem BEMER Geschäft begrüßt er besonders die guten Verdienstmöglichkeiten, bedingt durch die technisch ausgereiften und patentierten, gut verkäuflichen Produkte. „Der Einstieg in meine BEMER Selbständigkeit war vorbildlich und ohne finanzielles Risiko. Ich habe alle BEMER Ausbildungsmöglichkeiten in Anspruch genommen und sowie geschäftlich wie auch persönlich stark profitiert.“ Evelyn Lipp 45, BEMER-Partner Plus: Verheiratet, seit 18 Monaten hauptberuflich für BEMER tätig. „Mit BEMER habe ich das Unternehmen gefunden, mit dem ich meine beruflichen Träume realisieren kann. Ich bestimme durch mein Engagement mein Einkommen selber und entwickle meine Karriere in einem für mich angenehmen Tempo. Die BEMER Gefäß-Therapie kommt sehr gut an, weil sie den Menschen spürbar hilft, fit und gesund zu bleiben. Ich habe die Aufforderung ,Carpe diem‘ ,Genieße den Tag‘ für mich um ,Nütze den Tag‘ erweitert.“ Franz Maurer 54, BEMER-Partner Plus: Verheiratet, seit 2015 hauptberuflich für BEMER tätig. Davor zwölf Jahre freiwillig und sechs Jahre hauptberuflich beim Roten Kreuz, zusätzlich acht Jahre Lawinenhundeführer. Sein persönliches Motto: „In der Ruhe liegt die Kraft!“ „Ich schätze es, zeitlich unabhängig zu arbeiten und mich trotz meiner Selbstständigkeit auch um meine sozialen Engagements kümmern zu können. Ich bin Teil eines sehr netten Teams, das fair und kollegial miteinander umgeht. Wir verstehen es gemeinsam zu arbeiten, aber auch unsere Erfolge gemeinsam zu feiern.“ Und so ist BEMER Österreich auf beeindruckendem Wachs tumskurs und erreichte eine enorme Steigerung an neuen Geschäftspartnern und Kunden. „Man kann eine Arbeit tun oder seine Arbeit mit voller Leidenschaft und Engagement machen. Genau diese berufliche Erfüllung habe ich bei BEMER gefunden. Ich darf täglich erleben, wie Kunden mit der BEMER-Therapie ihren Gesundheitszustand verbessern und ihre Lebensqualität erhöhen. Das ist es, was mich am BEMER-Geschäft so begeistert“, so Grabner und er fügt an, wie der Erfolg möglich ist, 04.2018

BRANCHE 7 „Wachstum kann nur durch ein Team pielösung nun auch im größten Sa- menarbeit.“ Markus Grabner, seit vier- entstehen, wenn alle an einem Strang nitätszentrum des österreichischen einhalb Jahren beim BEMER-Direkt- ziehen und sich gemeinsam auf den Bundesheers bei der Behandlung vertrieb, hat in dieser relativ kurzen Weg machen. Du bist kein Einzelkämpfer, wie ich dies aus meiner früheren Selbstständigkeit als Unternehmer kenne, sondern jeder bringt seine Stärken ein, ohne dies von chronischen Wunden eingesetzt wird. Das Sanitätszentrum war bereit, die BEMER-Gefäßtherapie ein Jahr lang in der Praxis zu testen und dies mit großem Erfolg. Dank der Thera- Zeit eine beachtliche Karriere gemacht: 2015 Teammanager, 2017 Organisations-Direktor, 2018 Landesdirektor Österreich. Er lernte das Liechtensteiner Unter- TEAMPARTNER ©Andi Bruckner wäre der Wachstum in Österreich gar nicht möglich.“ pielösung der BEMER Int. AG haben die Ärzte der Sanitätseinrichtung nun nehmen BEMER kennen und war von der Wirkungsweise der Physi- Marianne Buchegger BEMER Int. AG ist ein international die besten Möglichkeiten, den Hei- kalischen Gefäßtherapie überzeugt. 50, Gruppenleiterin: arbeitet hauptbe- agierendes Unternehmen mit 20- lungsprozess der Patienten schnell Für Grabner liegt der Erfolg auch an ruflich als Energetikerin und ist seit fünf jähriger Erfahrung und so ist eine und schmerzlos zu fördern. der einzigartigen Ausbildung im Un- Jahren nebenberufliche BEMER-Partnerin. „Als Energetikerin be- Mitarbeit auch über die österreichi- Für das 20-jährige Unternehmen ist ternehmen. „BEMER befähigt die schäftige ich mich fundamental mit Medizin, Naturheilkunde, Quan- schen Grenzen hinaus möglich. Der es im militärmedizinischen Bereich Menschen, erfolgreich ihr Geschäft tenphysik, Psychologie und Persönlichkeitsbildung mit der Zielset- Organisationsdirektor resümiert: „Wir in Österreich die erste Kooperation, aufzubauen – und die BEMER-Se- zung Gesundheitsvorsorge. Die BEMER-Produkte sind dabei eine freuen uns auf viele neue und en- die durch Markus Grabner persönlich minare bieten ein umfassendes Wis- optimale Ergänzung. Bei BEMER kommen mir die guten Verdienst-, gagierte Partner an unserer Seite, initiiert wurde. „Die einjährige Test- sensangebot von Medizin bis zur Per- Karriere- und Ausbildungsmöglichkeiten zugute. Ich arbeite in ei- nicht nur regional in Österreich, son- phase hat bereits bei vielen Patien- sönlichkeitsschulung und Referen- nem kollegialen Team, das sich gegenseitig unterstützt und vor- dern weltweit. Es ist immer wieder ten zur Verbesserung ihrer chroni- tentraining.“ wärtsbringt. Wichtig ist für mich zudem, dass ich meine BEMER- eine Bereicherung auch in anderen schen Wundleiden geführt. Wir von Doch das österreichische Team will Beratungszeiten selbst bestimmen kann.“ Ländern arbeiten zu können. Ge- BEMER sind froh darüber, den Pati- vom eigenen Erfolg auch etwas zu- meinsam sind wir stark.“ Besonders stolz ist Grabner, dass es enten bei ihrer Genesung helfen zu können und freuen uns auf eine rückgeben und so ist es allen ein Bedürfnis, auch andere Menschen Mag. Christian Sobernig ihm gelungen ist, dass vielversprechende zu unterstützen. So unterstützt 45, Businesspartner plus: Hauptberuf- die BEMER- Zusam- das Team verschiedene sozi- lich Therapeut, persönliches Motto: Thera- ale Projekte und übergab ge- „Endlich richtig Gas geben!“ „Die Er- rade dem 34-jährigen Toni, fahrung in meiner Praxis und bei der der unter einer Muskeldys- eigenen Anwendung ist absolut über- trophie leidet und im Roll- zeugend. BEMER ist ein Top-Produkt, stuhl sitzt, ein BEMER- das hilft! Meine Patienten sind begeis- Gerät. tert. Mich begeistern außer dem Produkt Die für den German Me- vor allen Dingen die fairen BEMER-Kar- dical Award 2017 nominier- rieremöglichkeiten. Ohne Druck, aber mit te Physikalische Gefäßthe- viel Unterstützung lässt sich so nebenher ein rapie BEMER wird derzeit nachhaltiges Geschäft aufbauen. Ich schätze zudem besonders im Spitzensport das faire Miteinander und die ausgezeichnete Teamarbeit. BEMER genutzt, wie beispielswei- macht Spaß!“ se durch Tina Weirather, Bronzemedaillen-Gewinnerin im Super-G bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang, oder durch Dr. Helmut Dieplinger das Schweizer Mountainbike- 57, Teammanager und Referenz- Rennteam SCOTT-SRAM MTB mediziner: Der Arzt für Allgemein- Racing Team. medizin, Arbeitsmedizin und Naturheilverfahren ist seit Dezember 2015 BEMER-Partner. „Über langjährige befreundete Ärzte habe ich BEMER kennengelernt und war von den BEMER-Produkten, dem Unternehmen und den Videos aus medizinischen Fachvorträgen so überzeugt, dass ich als BEMER-Partner aktiv mitwirken wollte. Sehr wertvoll sind für mich die qualifizierten BEMER-Ausbildungsmöglichkeiten und die Teamarbeit mit einem fairen Miteinander. Durch den wissenschaftlich belegten hohen Anwendernutzen kann ich als Mediziner hinter den BEMER-Produkten stehen und sie empfehlen. Dass sich damit ein zweites berufliches Standbein mit entsprechenden Karriere- und Verdienstmöglichkeiten aufbauen lässt, ist ein angenehmer Nebeneffekt.“ Dr. Georg Burggasser Augenarzt : „Ich bin durch Zufall an den ,Internationalen Ganzheitsmedizinischen Tagen (IGMEDT) 2017‘ mit Dr. Dieplinger zusammengetroffen. Die Möglichkeit, die Mikrozirkulation, vor allem auch am Auge, positiv zu beeinflussen, hat mich fasziniert. Aus diesem Grund habe ich zuerst bei mir zu Hause den BEMER ausprobiert und dann ab Jänner 2018 in meine Ordinationstätigkeit eingebunden. Ich konnte recht erstaunlich positive Effekte bei verschiedensten Patienten beobachten.“