Aufrufe
vor 4 Monaten

Besser Leben Service Magazin März_2018

Wichtig für die genaue

Wichtig für die genaue Dokumentation jedes Falles: Den gesamten Schriftverkehr, Rechnungen und Fotos sortieren und aufbewahren. Finanzaufsicht Bafin WICHTIG Wenn ein Fall von der Bafin bearbeitet wird, nimmt der Ombudsmann ihn nicht mehr zur Schlichtung an. Für die Klärung umfassender Fragen ist die Finanzaufsicht Bafin zuständig. Diese Behörde trifft jedoch keine Einzelfallentscheidungen sondern kann nur hoheitlich tätig werden. So kann sie beispielsweise einen Verwaltungsakt erlassen, wenn sie einem Versicherere einen Verstoß gegen Rechtsvorschriften feststellt – z. B. weil er still und heimlich Klauseln geändert hat, ohne seine Kunden darüber zu informieren. Kostenlos Beschweren statt teures Gerichtsverfahren Schlichtungsverfahren beim Versicherungsombudsmann Wer ein Schlichtungsverfahren beim Ombudsmann anstoßen will, muss zunächst einen Antrag dafür stellen. Das kann über das jeweilige Online-Portal oder per Post, Fax oder E-Mail geschehen. Alle Sparten der privaten Versicherungswirtschaft, ausgenommen die Kranken-, Pflege- und Kreditversicherung, fallen in die Zuständigkeit des Versicherungsombudsmanns. Versicherungsombudsmann e.V. Postfach 080632 10006 Berlin Telefon: 0800 / 3696000 (Mo.-Fr. 08:30 – 17:00 Uhr) E-Mail: beschwerde@versicherungsombudsmann.de Internet: www.versicherungsombudsmann.de Auf dieser Website finden Sie eine Liste der teilnehmenden Unternehmen: www.versicherungsombudsmann.de/der-verein/mitglieder/. Für diese ist der Schlichtungsspruch des Obmudsmannes bindend (bis zum Streitwert von 10.000 Euro). Zunächst wird geprüft, ob Ihr Antrag bei der Schlichtungsstelle überhaupt bearbeitet werden kann. Das heißt, es wird festgestellt, ob Sie sich im privaten Interesse als Verbraucher an die Schlichtungsstelle wenden und ob der Streitwert 100.000 Euro nicht überschreitet. Außerdem wird festgestellt, ob der Ombudsmann tatsächlich für Ihr Problem zuständig ist. Die Private Krankenversicherung hat zum Beispiel einen eigenen Obudsmann. Für Ärger mit der Privaten Krankenund Pflegeversicherung wenden Sie sich daher an: Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung Postfach 06 02 22 10052 Berlin Telefon: 0800 / 2550444 E-Mail: ombudsmann@pkv-ombudsmann.de Internet: www.pkv-ombudsmann. de Auch Gesetzliche Versicherungen (z. B. AOK, Berufsgenossenschaft) gehören nicht in den Aufgabenbereich des Versicherungsombudsmanns. Notwendige Informationen und Unterlagen Für das Schlichtungsverfahren sich folgende Informationen bzw. Unterlagen notwendig: • Ihre Personalien • Kopien des Schriftwechsels, der für die Beschwerde wichtig ist • kurze Beschreibung des Sachverhalts • den Namen des Versicherers oder des Vermittlers, Versicherungsschein- oder Schaden-Nummer • wichtige sonstige Unterlagen (z. B. Gutachten, Kostenvoranschlag, Reparaturrechnungen) • Informationen zum Ziel, das Sie mit der Beschwerde erreichen wollen (z. B. Zahlung eines bestimmten Geldbetrages, Vertragsauflösung) „Zunächst wird geprüft, ob Ihr Antrag bei der Schlichtungsstelle überhaupt bearbeitet werden kann. Es wird festgestellt, ob Sie sich im privaten Interesse als Verbraucher an sie wenden und ob der Streitwert 100.000 Euro nicht überschreitet“ Eine zeitliche Frist zur Einreichung einer Beschwerde gibt es nicht, nur die gesetzliche Verjährung ist zu beachten. Eine laufende Beschwerde bei Ombudsmann kann 6 │ BL 3_2018

Geht eine Streitigkeit mit der Versicherung vor ein Gericht oder Schiedsgericht, ist der Ombudsmann als Ansprechpartner nicht mehr zuständig. jedoch sogar die gesetzliche Verjährung hemmen. Liegt der Fall also schon weiter in der Vergangenheit, können Betroffene so ihre Rechte noch vor Ablauf der Verjährung wahren. Wenn Sie sich selbst nicht in der Lage fühlen, diese Beschwerde allein durchzuziehen, können Sie auch einen Verwandten, Freund oder Anwalt mit der Beschwerdeführung beim Ombudsmann beauftragen. Hierfür ist Ihre schriftliche Vollmacht notwendig. Fachkenntnisse o. ä. benötigen Sie für die Beschwerdeführung jedoch ohnehin nicht, denn die Schlichtungsstelle ist ja gerade für „Otto- Normal-Verbraucher“ eingerichtet worden. Ob Ihre Beschwerde berechtigt ist, entscheidet der Ombudsmann anhand der Fakten und Rechtslage. Das Beschwerdeverfahren ist für Sie kostenfrei, Sie tragen nur ihre eigenen Auslagen wie Telefonkosten usw. Bis zu einem Streitwert von 10.000 ist der Schiedsspruch des Ombudsmanns verbindlich für die Versicherer. Ausnahme: Sie beschweren sich gegen einen Versicherungsvermittler, der muss sich nicht an die Entscheidung des Ombudsmanns halten. Mit Ihrer Beschwerde bekommen Sie jedoch in jedem Fall eine kompetente rechtliche Prüfung Ihres Falls mit einer verständlichen Begründung und können dann selbst überlegen, wie Sie weiter vorgehen wollen. Ihre Beschwerde sollte innerhalb von 3 Monaten bearbeitet worden sein. In einigen wenigen Fällen kann eine Klärung auch länger dauern. Natürlich werden Ihre Informationen vom Ombudsmann vertraulich und diskret behandelt werden. Wenn es für die Prüfung Ihres Anspruchs notwendig ist, gibt der Ombudsmann u. U. Angaben an den Versicherer weiter. Umgekehrt kann er auch Unterlagen des Versicherers an Sie weiterleiten. Selbstverständlich unterliegt der Ombudsmann den Vorschriften des Datenschutzes. Deshalb können schriftliche Vollmachten und Schweigepflichtentbindungserklärungen notwendig sein, damit der Ombudsmann seine Arbeit tun kann. Am häufigsten kritisierten Verbraucher, die sich beim Ombudsmann beschweren, die Art der Schadenbearbeitung bei der Versicherungen sowie die Höhe der Versicherungsleistung, die aus ihrer Sicht zu niedrig ausfiel. Wofür der Ombudsmann nicht zuständig ist Es gibt eine Reihe von Themen, die nicht in die Zuständigkeit des Versicherungsombudsmanns fallen. Das sind: • Beschwerden, bei denen es um BL 3_2018 │ 7

Besser Leben Service Magazin Januar_2018
Besser Leben Service Magazin Februar_2018
wasistlos Bad Füssing Magazin April 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin Juli 2018
wasistlos badfüssing magazin September 2017
wasistlos Bad Füssing Magazin Februar 2018
wasistlos bad fuessing magazin Juli 2017
wasistlos badfüssing-magazin - Ausgabe Februar 2013
wasistlos badfüssing-magazin - Ausgabe Dez/Jan 2012/2013
wasistlos badfüssing-magazin - Ausgabe Dez/Jan 2011/2012
wasistlos badfüssing-magazin - Ausgabe April 2011 - Badfuessing ...
wasistlos bad füssing magazin - Okt 2013 - Bad Füssing erleben