Aufrufe
vor 4 Monaten

Stimmen aus aller Welt - der Freiwilligenjahrgang 2017/2018

Zeitung mit Rundbriefen der Freiwilligen des Berliner Missionswerkes in Großbritannien, Italien, Kuba, Palästina, Schweden, Südafrika, Taiwan und Tansania

Regentage pro Jahr: 36

Regentage pro Jahr: 36 Palästina Hannah, Helena, Lotta, Malwine, Melanie, Rahel Das kann man hier für einen Euro kaufen: Ein Falafelsandwich, eine Busfahrt von Bethlehem nach Jerusalem. Durchschnittseinkommen pro Kopf pro Monat: 415 € Religionszugehörigkeiten: 80-85% Muslime, 12-14% Juden, 1-2,5% Christen (im Gazastreifen weniger, etwa 0,7%). Man sagt hier oft: „Yala!“ (Los gehts!) oder „Mish Mushkile!“ (Kein Problem!). Beit Jala Beit Sahour Palästina, oder doch nur „Palästinensische Autonomiegebiete“? Schon alleine beim Namen merkt man, wie kompliziert die Situation in Palästina ist. Auch wenn der Nahostkonflikt hier natürlich einen großen Einfluss hat, ist das Leben bunt und laut. Verkehr, aus dem Hupen und die zahlreichen quietschgelben Taxis nicht wegzudenken sind, eine große Auswahl von unterschiedlichsten Früchten, lebhafter Markt und viele Straßenverkaufsstände, viel Sonne und die große Gastfreundschaft der Menschen. Das sind nur wenige der Dinge, die Palästina ausmachen. Sechs Freiwillige befinden sich derzeit in dem faszinierenden Land. Lotta, Hannah und Rahel Sophie arbeiten in der deutschen Schule Talitha Kumi in Beit Jala. Gemeinsam mit ihnen wohnen dort auch noch Melanie und Helena. Sie arbeiten für das Musikprojekt „Brass for Peace“. Den Außenposten besetzt Malwine in Beit Sahour, wo sie in der Evangelisch Lutherischen Schule mitarbeitet. 24

John, 12 Jahre, Beit Sahour FAMILIE | FREUNDE | BRASS FOR PEACE. Das ist meine Heimat in 3 Worten. ICH ESSE ALLES GERNE... ...und habe kein spezielles Lieblingsgericht. MEIN EIGENES ÜBERSETZUNGSBÜRO IN HOUSTON/ TEXAS (USA) ZU ERÖFFNEN UND DORT ZU LEBEN. Davon träume ich. Khaled, 51 Jahre, Beit Jala MEIN HAUS | DIE STADT BEIT JALA | TALITHA KUMI. Das ist meine Heimat in 3 Worten. MAQLUBE... ...ist eins meiner Lieblingsgerichte. Das ist ein besonderes Reis-Gericht mit Gemüse und Fleisch. DASS MEINE KINDER GLÜCKLICH UND ERFOLG- REICH WERDEN UND EINEN GUTEN UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS BEKOMMEN. Davon träume ich. Nancy, 49 Jahre, Beit Sahour MEINE HOFFNUNG | MEIN TRAUM | MEINE ERINNERUNGEN. Das ist meine Heimat in 3 Worten. MALFUF... ...ist eins meiner Lieblingsgerichte. Das sind kleine Rollen aus Kohlblättern mit einer Reis-Fleisch Füllung. MEHR ZEIT. Davon träume ich. 25