Aufrufe
vor 1 Woche

SMB_Youblisher_

20 | SMART BUILDING &

20 | SMART BUILDING & SMART CITIES Werkschau 2013 bis 2016 Sonnenenergie für unsere Städte – der IEA SHC Task 51 Die Nutzung von Solarenergie im ländlichen Raum wird in Österreichs DACHLANDSCHAFT immer mehr zur Normalität. Im städtebaulichen Planungsprozess ist die passive und aktive Nutzung von solaren Technologien derzeit auf Einzelfälle beschränkt und es wird kaum im urbanen Maßstab gedacht. Die städtebauliche Raumschaffung ist ein komplexer Prozess, welcher nur dann erfolgreich sein kann, wenn eine Vielzahl an Einflussfaktoren, Interessen und Planungsprinzipien berücksichtigt und aufeinander abgestimmt werden. In einigen österreichischen Städten wie Wien, Graz oder Salzburg gibt es bereits übergeordnete Ziele bezüglich der Nutzung von solaren Flächenpotentialen. Die erforderlichen methodischen Ansätze, Planungswerkzeuge sowie Richtlinien sind jedoch derzeit nur fragmentiert vorhanden. Der Task 51 des Solar Heating and Cooling Programme (SHC) der Internationalen Energieagentur (IEA) “Solar Energy in Urban Planning” soll hier Abhilfe schaffen. Die gemeinsamen Anstrengungen verschiedener Forschungseinrichtungen leisten hierfür einen wertvollen Beitrag. Nützliche Erkenntnisse aus weltumspannenden Erfahrungen aus dem Bereich der Solarenergienutzung werden hierbei gewonnen. Daraus abgeleitet stehen ArchitektInnen und StadtplanerInnen Handlungsempfehlungen zur Verfügung, welche sie im Prozess der Planung und Umsetzung von solarenergetischen Maßnahmen unterstützen. Darüber hinaus werden neue Unterrichtsmethoden für Universitäten entwickelt, um das Bewusstsein der angehenden ArchitektInnen und IngenieurInnen für diese komplexe Aufgabe zu schärfen. Der kontinuierliche Austausch von ExpertInnen aus aller Welt ermöglicht die Bildung von Synergien und stellt sicher, dass internationales Know-how als Inspiration für die Weiterentwicklung in Österreich dienen kann sowie österreichische Erfahrungen und Expertenwissen im internationalen IEA-Netzwerk präsent sind. Durch die aktive Mitarbeit der Forschungsabteilung „Smart Building und Smart City“ der Fachhochschule Salzburg profitieren die Studierenden der Studiengänge Smart Building und Smart Buildings in Smart Cities bereits jetzt. Folgende Inhalte werden im IEA Task 51 bearbeitet: > > Erfassen von bestehenden rechtlichen Rahmenbedingungen, Herausforderungen und Barrieren für Solare Stadtplanung > > Entwicklung von Prozessen, Werkzeugen und Methoden zur Unterstützung von langfristigen Integration von Solarenergie im urbanen Umfeld; > > Fallbeispiele und Testkonzepte > > Ausarbeitung von Informationsund Unterrichtsmaterial für Universitäten Hier gibt es weiterführende Informationen:

Forschung | 21 Beispiel Städtebaulicher Entwurf „Solarpotential“ ©Tobias Weiss, Demir Abdurrahman Beispiel Städtebaulicher Entwurf „Tageslichtverfügbarkeit“ Flächenwidmungsplan: Geeignete maximale Solardachfläche in Prozent je Widmung ©Tobias Weiss, Demir Abdurrahman © Tobias Weiss