Aufrufe
vor 5 Monaten

SMB_Youblisher_

52 | SMART BUILDING &

52 | SMART BUILDING & SMART CITIES Werkschau 2013 bis 2016 Darf’s ein bisschen mehr sein? Ganz nach dem Motto von Spar, darf es diesmal auch in Punkto Nachhaltigkeit und innovativer Bauweise mit besonders NATURNAHEN Baumaterialien mehr sein. Und zwar nicht nur ein bisschen, das bewies jedes der vierzehn, von den Smart-Building-Studierenden im Team erarbeiteten, integralen Konzepte. Die Studierenden des 3. und 4. Semesters konnten ihr erlerntes Wissen an einem realen Bauprojekt anwenden. Das Jahresprojekt erfolgte für einen SPAR-Supermarkt in Taufkirchen an der Pram im oberösterreichischen Innviertel. SPAR stellte dazu Grundstück, Planungsgrundlagen und Know-how der Fachplaner zur Verfügung. Ziel war es, ein fertiges Konzept für die Umsetzung eines prototypischen, ressourceneffizienten und nachhaltigen Supermarkts der Zukunft zu erstellen. Das Projekt von Patrick Pernecker und Abdurrahman Demir konnte die Fachjury überzeugen. Als Material hatten sie den Baustoff Lehm gewählt: „Lehm erfüllt ökologische und baubiologische Anforderungen wie kein anderes Baumaterial. Er schont kostbare Ressourcen und ist örtlich verfügbar“, erklären die beiden Studenten. Die Jury – bestehend aus Architekten, Gebäudetechnikern und Bauphysikern – lobte den integralen Ansatz des Projektes „Bodenständig“, bei dem Bau, Ressourcenschonung, Energie- und Gebäudetechnik perfekt vereint sind. Ausbildung mit Praxisnähe Von der Kooperation Hochschule und Wirtschaft konnten beide Seiten profitieren: „Wir sind stolz, dass wir mit SPAR dieses Projekt umsetzen konnten. Die Studierenden planen und entwickeln das Gebäude unter realen Bedingungen – und das bereits während ihrer Ausbildung. Das sind enorm wertvolle Erfahrungen“, sagt Studiengangsleiter Thomas Reiter. Entwerfen den nachhaltigen Supermarkt der Zukunft: Die Studentinnen Irina Brunner und Lisa-Marie Eisl im Bild mit Studiengangsleiter Thomas Reiter, FH-Geschäftsführerin Doris Walter und Gerald Geiger von SPAR Österreich. Jury: Thomas Reiter, Gerald Geiger (Spar), Andreas Dworschak (archinauten), Thomas Bednar (TU Wien) und Andreas Wachter (placon) © FH Salzburg/Kolarik

Lehre | 53 Von- und miteinander Lernen – Austausch der Studierenden zu den ersten Projektentwürfen Die Studierenden planen und entwickeln DAS Gebäude unter realen Bedingungen. Betreuung: Markus Leeb, Tobias Weiss, Katharina Eder, Thomas Reiter und Christian Steininger Siegerprojekt „Bodenständig“: Patrick Pernecker, Abdurrahman Demir, Thomas Reiter, Gerald Geiger (Spar) und Andreas Wachter (placon) © FH Salzburg/Kolarik Besichtigung vor Ort am Baugrund im Innviertel