Aufrufe
vor 8 Monaten

SMB_Youblisher_

66 | SMART BUILDING &

66 | SMART BUILDING & SMART CITIES Werkschau 2013 bis 2016 Grün, grüner, am Grünsten Mit Ihrem Motto, die Welt ein bisschen grüner zu GESTALTEN, konnten Nadine Huber und Alexander Seiwald die Jury VON ihrem Projekt überzeugen. Sie sind nun die STOLZEN Gewinner des „Smart Building Student AWARD 2016 – Best Residential Building.“ In Kooperation mit Salzburg Wohnbau entwarfen die Smart-Building- StudentInnen des Jahrganges 2015 in Zweierteams einen mehrgeschoßigen Wohnbau auf einem realen Grundstück nahe einer stark befahrenen Straße in Anif. Folgende Themenschwerpunkte galt es in der Ausarbeitung zu berücksichtigen und in Einklang zu bringen: Städtebau, Konstruktion, Bauphysik und ein adäquates Energieversorgungskonzept, abgerundet mit einem Energieausweis. Gefordert war ein mehrgeschoßiger Wohnbau mit 2- und 3-Zimmer-Wohnungen nach den Kriterien der neuen „Wohnbauförderung 2015“ zu planen. Präsentiert wurden die Endergebnisse der hochkarätigen Jury unter anderem bestehend aus Mag. Gabriella Gehmacher-Leitner (Bürgermeisterin von Anif), DI Helga Rally und Arch. DI Gernot Ritter. Die Eröffnung der Abschlusspräsentation übernahmen LR Hans Mayr, der Rektor der Fachhochschule Salzburg Gerhard Blechinger sowie Studiengangsleiter Thomas Reiter. Das Siegerprojekt in Holz-Massivbauweise punktete vor allem mit seinem ganzheitlichen Konzept, das von der Baustoffwahl bis zur Bepflanzung reichte. Die Basis bilden zwei „Sockel“ auf denen vier „Reihenhäuser“ mit zwei Geschoßen und einer hinterlüfteten Fassade errichtet werden. Jede Wohnung blickt in mindestens drei Himmelsrichtungen und wird dadurch mit reichlich Tageslicht versorgt. Ästhetische Details bilden die mit Eschen- und Lärchenholz verkleidete Fassade und das Satteldach. Gleichzeitig wird mit diesen natürlichen Baumaterialien Langlebigkeit gewährleistet und mutig kommuniziert. Im Erdgeschoß befindet sich ein Unterdach-Spielplatz, um auch bei schlechtem Wetter oder drückender Hitze den Kindern das Spielen im Freien zu ermöglichen.

Lehre | 67 Visualisierung und Skizzen des Siegerprojektes Gabriella Gehmacher-Leitner (Bürgermeisterin von Anif), Helga Rally (Energie Agentur Steiermark), Gernot Ritter (Hofrichter-Ritter Architekten), Nadine Huber, Alexander Seiwald, Thomas Reiter, Markus Leeb, Tobias Weiss © FH Salzburg/Kolarik