Aufrufe
vor 4 Monaten

VDI-Statusreport Digitaler Transformationsprozess in Unternehmen

10

10 Digitaler Transformationsprozess inUnternehmen MeinSohn wird bald die Gesellschaft übernehmen, die sichzueinem HiddenChampionentwickelt hatte. Diese Erfolgsstoryfortzuschreiben, scheint zunehmend schwieriger, denn die Globalisierung sowie die Wettbewerber aus China und Indien drückendie Preise. MeinWunsch ist es, wieder HiddenChampionzuwerden, eventuell auch mit neuenProdukten. Strategische Themen wie die Digitalisierungkönntendie Schlüssel zur Lösung unserer Probleme sein. Mir gehensowohl die Produkte, die Prozesse alsauchneue Geschäftsmodelle durch denKopf. Ich versuche herauszufinden, was die digitale Transformationbedeutet. Lohnt sichdas Ganze unter Kosten-Nutzen- Gesichtspunkten? Direkten und indirekten Aufwänden stehen Prozessoptimierungen und Kostensenkungen gegenüber. Nur: Wer bringt die dafür notwendige Kompetenz mit? Soll icheinen neuen Digitalisierungsleiter einstellen? Es wäre schön, wenn es einenBlueprint zum Vorgehengäbe, von der Analyse biszur Realisierung. Ich entwickelte einerstesKonzept für ebendiese, alsder Absatz der Rührwerke stagnierte. Das Konzept hat überzeugt und wir konnten innerhalb von zwei Jahren unsere erste Maschine auf denMarkt bringen. Einvoller Erfolg. Mir wurde die Leitung unserer neuen Sparte übertragen, die Brezelschlingmaschine wurde zu unseremHauptprodukt. Nachdem vor fünfJahren unser damaliger Geschäftsführer das Unternehmenaus Altergründen verließ, wurde ich zumGeschäftsführer bestellt. Ich wünsche mir, mehr Zeit für meine Familie und Sport zuhaben. Bisher spüre ichesnochnicht so sehr, aber ein Bekannter leidet bereits an Burnout. Einanderer Bekannter ist von einem jüngeren Konkurrenten ohne familiäre Bindungersetzt worden. Schön wäre es, wenn ich später ein erfolgreiches Unternehmenandie nächste Führungsgeneration weitergeben könnte. 3.5 Das will ich mir merken ___________________________________________ ___________________________________________ ___________________________________________ ___________________________________________ 3.4 Maschinenhersteller Ichbin Thomas, 55Jahre alt und arbeite alsangestellter Geschäftsführer in einemUnternehmen mit 200 Mitarbeitern. Wir entwickeln und produzieren Brezelschlingmaschinenfür Großbäckereien aufder ganzen Welt. Unsere Maschinenselber sind hochspezialisiert und auch ihre Produktionist hochoptimiert und automatisiert. Da wir international präsent sind, unser Unternehmenaber nur in der Bäckerbranche bekannt ist, würde ich uns zu denHiddenChampions zählen. Besondersstolz binich aufdas, was wir inden letzten20Jahrenerreicht habenund dass ich maßgeblich für die Entwicklung unserer erstenBrezelschlingmaschine verantwortlich war. ___________________________________________ ___________________________________________ 3.6 Meine nächsten Schritte ___________________________________________ ___________________________________________ ___________________________________________ ___________________________________________ ___________________________________________ ___________________________________________ ___________________________________________ www.vdi.de

Digitaler Transformationsprozess inUnternehmen 11 4Unternehmen morgen Michael, Sonja, Heike und Thomas habenauchihre Ideen und Gedankenfür die Zukunft zusammengetragen. Nicht bei jedemUnternehmen steht schon die vollständige Digitalisierung aufdem Programm. Mancheiner ist Schritt für Schritt unterwegs, andere habenbereits große Schritte mit neuen Geschäftsmodellenund Plattformlösungen imBlick. 4.1 Heizungsbauer schon wussten, was defekt ist, hatten wir dasbenötigte Ersatzteil gleich dabei und konnten sofort helfen. Betriebsanleitungen laden wir ausder Cloud, der Kunde bestätigt per Unterschrift auf demTablet den Auftrag und die Arbeitszeit. Sofort gehendie Daten in unser Büro und werden weiterverarbeitet. Dasbeindruckt und schafft Vertrauen. Das Wichtigste dabei ist: IndiesenInformationsprozesskannkeinWettbewerber eingreifen. Im Rahmen der Serviceverträge bekommen wir Zugriffauf die Daten der Heizungen und wissen schon vor demKunden, wenn etwaskaputtgeht. Wir könnenpräventiv warten oder sofort reparieren. Dasverhindert Anrufe beimWettbewerber. Diedazunötigen Entwicklungenhat mein künftiger Nachfolgerangeschoben. Er istseitneunJahrenbei unsimBetrieb undunser Spezialist, wenn es um EDVund Internet geht.Eshat sich herumgesprochen,dasswir mitmoderner Technikarbeitenund sehr zufriedene Kunden haben. Alle Mitarbeiterinnenund Mitarbeiterhaben einFirmensmartphone mitFlatrate. So istesvielleichter, gutesPersonalzu finden.Das Smartphone benötigen siesowieso im Tagesgeschäft. Insgesamtist dieMannschaftjünger geworden.Ich binstolz darauf,dasswir niemanden entlassenmussten. Bild 4. Datenverfügbarkeit, datengetriebene Prozesse; Prozess 4.2 Anlagenbetreiber Michael: Bald übergebe ich meinenBetrieb an einenNachfolger und gehe in Rente. Unser Geschäftsmodell hat sich verschoben. Wir haben mit vielenKunden Serviceverträge, auf derenBasis wir durch die Wartung der Heizungen über einsolides Standbein verfügen. Neubauten sind auch noch wichtig, aber nicht mehr so sehr. Zum Glück sind esweniger geworden. Vor allemaber bekommen wir über moderne Kommunikationstechnologien nunviele Betriebsdatenonline bereitgestellt. Über die Cloud melden die Heizungen, wennsie außerhalb der üblichen Betriebsparameter laufen. Wir haben schonKundeninder Arbeit angerufen, umIhnen zu sagen, dass ihre Heizung kaputt ist, was diese nochnicht bemerkt hatten. Alssie dann gleichzeitig mit unseremMonteur zu Hause ankamenund die Wohnung kalt war, war das perfekt für uns. Da wir vorher Bild 5. Datenverfügbarkeit, datengetriebene Prozesse; Prozess www.vdi.de

Transformationsprozesse im Einzugsgebiet der Oder - Szenarien 2020
Digitaler Dialog bei kleinen und mittelständischen Unternehmen
Der erste robuste Digital Assistant für Unternehmen Niedrige ...
Global Trade Finance - VDI
VDI-Weiterbildungskatalog für die - Schöler & Partner
Patente - mehr als nur ein Recht - VDI
Der Bericht 2006 - VDI
Der Bericht 2009 - (VDI) Berlin-Brandenburg
Der Bericht 2008 - (VDI) Berlin-Brandenburg
Hochtechnologie-Gründungen - VDI/VDE-IT
Richtlinie VDI 2067 Blatt 40 - ISH 2013
bologna - VDI Verein Deutscher Ingenieure Bezirksverein e.V.
Schulung nach VDI/DVGW 6023, Kategorie B - Umweltinstitut ...
Risikomanagement in Unternehmen
Vom Manager zum Unternehmer
Unternehmer & Erfolgreich