Aufrufe
vor 3 Monaten

Todesschach

»Dann sollten wir es

»Dann sollten wir es eben von uns aus versuchen, Thorn. Ich habe lange darüber nachgedacht und glaube, es gibt eine Möglichkeit. Zufällig kenne ich jemanden, der mir behilflich sein könnte. Aber ich tue es allein. Sie dürfen sich da nicht einmischen. Es ist aber gut für mich, wenn jemand weiß, was ich plane. Wenn etwas schiefgeht, kann er dort weitermachen, wo ich aufhören mußte.« »Sie wollen zu Grödig?« »Ja, das will ich. Nur wenn er von dem Spiel weiß, das mit ihm getrieben wird, kann er die richtigen Konsequenzen ziehen. Er kann nur dann zur Macht streben, wenn er weiß, daß er gar nicht an der Macht ist. Er muß das Spiel weiter zum Schein mitmachen. Die Organisation muß das Personal des Palastes ausschalten und ersetzen, ohne daß die Welt es bemerkt. Und dann kann Grödig handeln, richtig handeln. Seine Befehle gehen über uns und werden entsprechend abgeändert, aber sie werden immer noch genügen, die Welt zu erschrecken.« Thorn fragte: »Und Sie glauben, die Organisation ist damit einverstanden, auch wenn sie vor die Tatsachen gestellt wird?« Kern lächelte siegessicher. »Natürlich ist sie das, Thorn.« Er sah auf die Uhr. »Übermorgen treffe ich Sie hier wieder, um die gleiche Zeit. Wenn ich verhindert bin, schicke ich Ihnen einen zuverlässigen Freund. Er wird sich zwei Glas Bier bestellen, daran erkennen Sie ihn.« 112

»Seien Sie vorsichtig, Kern.« Kern stand auf, nachdem er eine Münze auf den Tisch gelegt hatte. »Sie auch, Thorn.« * Genau zwei Tage später erschien ein Mann im Hotel und bestellte sich beim Ober zwei Glas Bier. Der Ober sah ihn verdutzt an und vergewisserte sich, daß er sich nicht verhört hatte. »Sagten Sie zwei, Sir?« »Zwei! Warum?« »Nun, es ist ungewöhnlich, daß jemand zwei …« »Das ist überhaupt nicht ungewöhnlich, wenn Sie es genau wissen wollen. Wissen Sie, der erste Zug ist der beste, wenn man durstig ist. Bei diesem ersten Schluck muß der Inhalt eines Glases dran glauben. Bis ich dann das nächste erhalte – Sie sind ja auch nicht der Schnellste –, stellt sich der Nachdurst ein, und den möchte ich sofort löschen. Sie verstehen das hoffentlich?« »Also gut, zwei Bier«, sagte der Ober. Thorn saß zwei Tische weiter. Kern mußte ihn dem Kurier geschildert haben, denn er fing einen Blick des Fremden auf. Er wartete, bis der Ober die Biere brachte, dann stand er auf. Er ging zum Tisch des Fremden. »Darf ich eine der Zeitungen haben?« »Gern.« 113

Spielmagazin de - Carlit
Besser spielen mit Patrik Kühnen - Patricio Sport Events
Nummer 64 - Chess Evolution Weekly Newsletter
Jugendschach - Kompletter Schachkurs für Jugendliche, Lektion 4
Lehrgang zum Schulschachpatent
Oberliga: Leistungsgerechtes 4:4 gegen Biberach mehrere ...
Regelfragen und Antworten 1
Regeln BC10 - Richter-Reichhelm im Internet
Auftakt in der Oberliga: Klarer Heimsieg über Biberach Gmünder ...
Schachverein Königsspringer 1929 eV Großauheim Springer Post 6 ...
Die Grundlagen - humboldt
Stammheim beginnt der Prozeß gegen den harten Kern de
sportissimo - blsv
Regelfragen und Antworten 3
Broschüre Paintball fü Beginner - MBQ Paintball Events
Backgammon Spielanleitung/ Spielregeln - Luudoo
Technik: Pass / Schuss (Innenseite) - Sportmedizin - Universität ...