Aufrufe
vor 4 Monaten

Todesschach

jämmerliche Figur

jämmerliche Figur abgebe – im wahrsten Sinne des Wortes.« Grams winkte ab. »Sie sind ein guter Rechner und verfolgen den Verlauf des Spiels ganz ausgezeichnet. Im übrigen sollten Sie sich darüber nicht den Kopf zerbrechen. Im entscheidenden Spiel denke ich für Sie, Thorn. Ich dirigiere Sie genau dorthin, wohin Sie müssen. Sie werden nur einem einzigen Gegner begegnen – Mira. Und noch eins: Sie sind ein guter Spieler, kein schlechter. Ich hatte Mühe, Sie zu schlagen.« »Ich habe noch nie gegen Sie gewonnen.« »Um so besser. Dann werden Sie nicht von falschem Selbstbewußtsein eingelullt, wie so viele meiner Gegner im Spiel, die heute nicht mehr leben. Sie denken schärfer, wenn Sie davon überzeugt sind, daß auch der Gegner klug ist. Nur wer seine Gegner für dümmer als sich selbst hält, wird stets unterliegen. Ich habe das nie getan. Ich habe sie sogar überschätzt.« »Ist das nicht auch ein Fehler?« »Nein, wenigstens nicht dann, wenn man seine eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen weiß. Und das sollte man nie vergessen.« Grams sah aus dem Fenster. »Herrliches Wetter. Wir werden fischen gehen.« Thorn stand auf. »Und morgen dann Ihr Schachmuster im Gelände?« »Ja, Thorn, morgen.« 132

Sie nahmen das Angelzeug und gingen hinunter zum See. Es war kein sehr großer See, aber er war fischreich und lag in einer bewaldeten Mulde eingebettet. Der Zufluß kam aus den Bergen, ein klarer Bach mit viel Geröll. In ihm standen Forellen und andere Gebirgsbachfische. Die Sonne hing in einem wolkenlosen Himmel, und es war warm. Thorn hätte hier glücklich sein können, wenn er Mira nicht auf dem Jupitermond gewußt hätte. Wie mochte es ihr ergehen? War sie allein, oder hatte sie einen Beschützer gefunden? Und wenn, welchen Preis mußte sie dafür zahlen? Er kannte die Gerüchte, und der Gedanke daran machte ihn nicht fröhlicher. Stunden später kehrten sie mit reicher Beute in die Hütte zurück. Sie sprachen nur wenig. Jeder hing seinen eigenen Gedanken nach, die verschiedener Natur waren. Erst beim Essen kam das Gespräch wieder auf. »Das Gesetz?« Grams zuckte die Schultern und schob einen duftenden Bissen in den Mund. »Es dauert natürlich lange, bis es sich in der Praxis auswirkt. Immerhin wurden die Freiwilligenmeldungen unbescholtener Bürger bereits untersagt. Das ist der erste Punkt. Es gibt auch auf der Erde noch Gefängnisse, vergessen Sie das nicht. Die Spiele gehen also trotzdem weiter, in verstärktem Maße sogar. Inzwischen dürfte die Neuigkeit auch bis Io gedrungen sein. Sobald der erste Rücktransport von dort eintrifft, erfahre ich es. Sie wissen, daß ich gute Verbindungen zu 133

Magazin Aspach 2015-10-25
Spielmagazin de - Carlit
Nummer 64 - Chess Evolution Weekly Newsletter
2 - Heidelberger Spieleverlag
Lehrgang zum Schulschachpatent
Schachmerkregeln
Schachtipps (PDF)
Regelfragen und Antworten 1
Regeln BC10 - Richter-Reichhelm im Internet
Beispiele - Plateau
Plättchen zählen
SM64, Juni 2010
Leseprobe
Die Grundlagen - humboldt
08/2009 - auheimer-schachverein.de
Tischtennis - ein Erklärungsversuch
sportissimo - blsv
Hinweise zum Ausfüllen von Spielberichten
Hinweise zum Ausfüllen von Spielberichten
Regelfragen und Antworten 3
Broschüre Paintball fü Beginner - MBQ Paintball Events
Backgammon Spielanleitung/ Spielregeln - Luudoo