Aufrufe
vor 9 Monaten

Todesschach

gen. Sein Tod wurde zwar

gen. Sein Tod wurde zwar ordnungsgemäß an Oberst Tilbor gemeldet, aber ich glaube, die Meldung liegt noch bei ihm. Reden Sie mit ihm darüber.« »Das werde ich tun«, hatte Mira mit Beklemmung versprochen. Doch dann war alles viel besser gegangen, als sie insgeheim befürchtet hatte. Tilbor, der Kommandant der Strafkolonie auf Io, hatte sie zu einer internen Besprechung gebeten. Sie fand kurz vor dem Start der Transportrakete in seinem Büro statt. »Mir liegt eine Meldung vor, Mira. Sie haben den Abteilungsleiter Waldstorm in Notwehr getötet. Stimmt das?« »Es stimmt, Oberst Tilbor. Er griff mich an, ich verteidigte mich. Es war mein Glück, daß ich ihn, wenn auch unbeabsichtigt, getötet habe, denn sonst hätte er … wäre ich …« Sie hatte nicht mehr weitersprechen können. Noch einmal war der Schrecken der verhängnisvollen Nacht vor ihr aufgestiegen. Oberst Tilbor war aufgestanden, zu ihr gegangen und hatte ihr die Hand auf die Schulter gelegt. »Sie brauchen sich keine Sorgen mehr zu machen, Mira. Das Recht war auf Ihrer Seite.« Er setzte sich wieder. »Verstehen Sie mich richtig, ich bin auch kein Heiliger. Aber noch nie in meinem Leben habe ich mir etwas mit Gewalt genommen. Waldstorm wollte es, und damit brach er das ungeschriebene Gesetz von Io. Er hatte den Tod verdient. Die Meldung geht zwar zur Erde, aber Sie können sie vergessen. Es 170

ist so, als hätte es den Zwischenfall niemals gegeben.« »Ich habe ihn aber getötet, Oberst. Mein Gewissen …« »… Ihr Gewissen wäre nicht ruhiger, wenn Sie es nicht getan hätten. Noch einmal: Vergessen Sie es, Mira. Und nun wünsche ich Ihnen eine gute Heimkehr zur Erde – und viel Glück bei den Spielen. Ich weiß, daß Sie es schaffen werden.« »Alles Gute«, hatte sie ihm gewünscht und seinen Händedruck fest zurückgegeben. Und nicht: ›Auf Wiedersehen!‹ Sie waren drei Frauen und zehn Männer. Keine glückversprechende Zahl, dachte Mira, als die Rakete sanft aufsetzte und der Antrieb verstummte. Dann kamen zwei vergitterte Wagen und holten sie ab ins Sicherheitsministerium. Es war das gleiche Gefängnis, in dem Miras Reise begonnen hatte. Zwei Tage lang geschah nichts, dann erhielten die Gefangenen eine schriftliche Mitteilung, die von Breda höchstpersönlich unterschrieben worden war. Sie lautete: »Durch unvorhergesehene Ereignisse wurde die Auswahl zu den Schachspielen vorübergehend eingestellt. Mit Wirkung vom heutigen Tag an ist der Stop aufgehoben. Sie haben zu warten, bis Sie von einem der anerkannten Spieler angefordert werden. Diese Anforderung erfolgt namentlich. Breda.« Das war alles. Mira starrte auf das vergitterte Fenster, das zum Gang führte. 171

Magazin Aspach 2015-10-25
Nummer 64 - Chess Evolution Weekly Newsletter
Spielmagazin de - Carlit
Untitled - Days of Wonder
EBook_Ich_glaub_es_hackt
die blau-weisse - Ausgabe 5
Brixner News, 7. Ausgabe, 2014/15
Das 1x1 des Tennisvereins (ntv-tennis.de)
TuS BRAMSCHE e.V. - harmsweb.de
2 - Heidelberger Spieleverlag
Meine Nichte Julia - www.peter-nagy.de
EleNEWS_9_17-18_PRINT
Volltreffer! Ausgabe 143 - spvgg09.de
Ballgewinn 02/2015 // TuS Jahn Hollenstedt - TV Oyten
PC Games Magazin The Elder Scrolls Online (Vorschau)
HANDBUCH
Spielanleitung
megamoneyrubbeldichre ich . jetztgleich - win2day
(7ed., Springer, 2001)(ISBN 3540205098)(de)(O)(512s).
BB_16_17_05_SVW_web
Ausgabe 50 - Gameswelt
Foto-Journal - SC Düdingen
Samstag, 27.04.2013 - JFG Wittelsbacher Land
buffed Magazin Raven's Cry (Vorschau)
Games for Windows - Steam
Spieltag 2
lawsofthegamede
Spieltag 1