Aufrufe
vor 5 Monaten

Todesschach

»Alles in Ordnung,

»Alles in Ordnung, Aleks. Mehr Sorge bereitet mir das, was nun kommen wird.« »Routine, Mira. Keine Sorge, auch hier gelten die Gesetze. Sicher, es ist hart, für immer von der Erde verbannt zu sein. Aber wir müssen versuchen, damit fertig zu werden. Die Wärter sind auch nur Menschen.« »Eben«, sagte Mira ohne viel Hoffnung. Sie schien nicht viel von den Menschen zu halten. »Das bereitet mir Sorgen. Wir wissen noch nicht, was sie mit uns tun werden. Vielleicht werden wir getrennt.« Sie zögerte, dann fuhr sie tapfer fort: »Das Gesetz der Abwechslung gilt auch hier. Wir sind neu. Manche Männer lieben das Neue.« Er verstand und nahm ihre Hand. »Es wäre gegen die Gesetze, die auch hier gelten – ich sagte es Ihnen bereits. Außerdem erfuhr ich durch meinen Rechtsanwalt alles über Io. Sicher, man schickt uns nicht zum Vergnügen her, aber man will uns auch nicht umbringen. Alle Gerüchte in dieser Richtung sind unsinnig. Man will uns loswerden, das ist alles, aber man will uns nicht töten. Niemand wird Sie von mir trennen.« »Danke«, flüsterte Mira und begann, Aleks gern zu haben. Aber sie würde immer nur Thorn lieben können. Die uniformierten Beamten des Transportbegleitkommandos kamen in den abgeteilten Raum und verlasen die Namen. Einzeln verließen die Deportierten ihre Zellen und stellten sich in einer Reihe auf. Sie 68

mußten ihre Ausrüstungsgegenstände mitnehmen, denn sie würden nicht in die Rakete zurückkehren. Dann marschierten sie durch den Korridor und gelangten endlich durch die geöffnete Schleuse ins Freie. Viel Zeit blieb ihnen nicht, einen ersten Blick auf die Oberfläche des Jupitermondes zu werfen. Io war im Jahr 1610 von Galilei entdeckt worden. Er umlief Jupiter in der kurzen Zeit von nur 1,77 Tagen und hatte einen Durchmesser von 3320 Kilometern, war somit fast so groß wie der irdische Mond. Seine Entfernung zum Jupiter betrug 422000 Kilometer. Schon immer hatten die Astronomen vermutet, Io könne eine Atmosphäre besitzen, und in der Tat erwies sich diese Vermutung als richtig. Allerdings war diese Atmosphäre recht dünn und für die menschliche Lunge ungeeignet, aber die Anziehungskraft des Mondes war groß genug, eine künstliche Bereicherung der Lufthülle zu gestatten. Im Verlauf mehrerer Jahre konnte Io bewohnbar gemacht werden. Obwohl die kleine Sonne schien, blieb der Himmel dunkel, und die Sterne waren sichtbar. Jupiter stand als gewaltige Scheibe dicht über dem Horizont und spendete genügend Licht, um Einzelheiten der Oberfläche los erkennen zu lassen. Es gab eine spärliche Vegetation, die von Menschenhand angelegt worden war. Mira konnte vertrocknete Büsche und einen Krüppelwald erkennen. Die flachen Hügel und Kraterwälle waren mit kurzem Gras bedeckt. Im 69

Spielmagazin de - Carlit
Besser spielen mit Patrik Kühnen - Patricio Sport Events
Nummer 64 - Chess Evolution Weekly Newsletter
Jugendschach - Kompletter Schachkurs für Jugendliche, Lektion 4
Lehrgang zum Schulschachpatent
Oberliga: Leistungsgerechtes 4:4 gegen Biberach mehrere ...
Regelfragen und Antworten 1
Regeln BC10 - Richter-Reichhelm im Internet
Auftakt in der Oberliga: Klarer Heimsieg über Biberach Gmünder ...
Schachverein Königsspringer 1929 eV Großauheim Springer Post 6 ...
sportissimo - blsv
Die Grundlagen - humboldt
Broschüre Paintball fü Beginner - MBQ Paintball Events
Technik: Pass / Schuss (Innenseite) - Sportmedizin - Universität ...
Backgammon Spielanleitung/ Spielregeln - Luudoo
Stammheim beginnt der Prozeß gegen den harten Kern de
Regelfragen und Antworten 3