Aufrufe
vor 5 Monaten

Todesschach

ausgerechnet mit mir

ausgerechnet mit mir zusammen abtransportiert werden, Mira. Ich hoffe, Sie haben meinetwegen keine Dummheit begangen.« Da begriff sie, was er meinte. Sie errötete. »Wie können Sie so etwas glauben, Aleks? Schämen Sie sich. Und vergessen Sie nicht, daß ich ausgezeichnet Schach spiele – dabei lernt man denken.« »Verzeihen Sie, Mira. Es war nur so ein Gedanke. Immerhin – wie haben Sie es geschafft?« Sie lächelte. »Ich interessiere mich eben für Physik – wenigstens seit kurzer Zeit.« Er nickte. »Natürlich, das war das Nächstliegende. Nur gut, daß ich nicht meinerseits auf den Gedanken gekommen bin, als Wunschberuf den Soziologen anzugeben.« »Das wäre deshalb unlogisch gewesen, weil ich noch studiere und mich mit größerer Wahrscheinlichkeit gern umgestellt hätte, während Sie in Ihrem Beruf bereits einen gewissen Ruf besitzen. Es war also klar, daß ich mich Ihnen anzupassen hatte, um eine größere Wahrscheinlichkeit gemeinsamen Handels zu erreichen. Und wie Sie sehen, stimmt meine Berechnung.« Der Sergeant deutete auf Mira. »Sie sind jetzt dran, Miß.« Die zweite Frau kam eben aus dem Haus. Mira ging an ihr vorbei und betrat klopfenden Herzens das Zimmer, in dem der Lagerkommandant hinter seinem Schreibtisch saß. Er erkannte sie sofort. 76

»Oh, Sie sind es?« Er warf einen Blick auf die Papiere. »Mira, Studentin der Sozialwissenschaften, soso. Und nun interessiert Sie auf einmal die Physik.« Er sah sie wieder an. »Seltsam, nicht wahr?« Sie achtete nicht auf den freien Stuhl und blieb stehen. »Ich hatte schon vor zwei Jahren vor, Physik zu studieren, aber der Prüfungscomputer fand, daß Soziologie mehr mein Fach sei. Ich bin noch heute anderer Meinung. Wenn Sie hier Physiker brauchen, geben Sie mir bitte Gelegenheit, praktisch zu lernen.« Er nickte. »Natürlich weide ich das tun, Miß Mira. Nicht nur, weil Sie es so wünschen, sondern weil es das Beste für die Strafkolonie ist, wenn jeder an dem Platz arbeitet, den er sich selbst ausgesucht hat. Wir können keine Rebellen oder Unzufriedene gebrauchen. Ich versetze Sie nach Lager Sieben. Das ist ein großes Werk mit verschiedenen Laboratorien und Lehranstalten. Der Kommandant ist Major Lendoka. Sie werden gut mit ihm auskommen, wenn Sie seine Anordnungen beachten.« Er betrachtete sie eingehender. »Eigentlich tut es mir leid, daß Sie uns schon verlassen. Ich hätte mich gern ein wenig mit Ihnen angefreundet. Schade. Vielleicht sehen wir uns später einmal wieder, wenn Sie sich eingelebt haben. Alles Gute dann …« Als sie wieder draußen stand, ging Aleks in die Kommandantur. 77

Nummer 64 - Chess Evolution Weekly Newsletter
Spielmagazin de - Carlit
Besser spielen mit Patrik Kühnen - Patricio Sport Events
Jugendschach - Kompletter Schachkurs für Jugendliche, Lektion 4
Lehrgang zum Schulschachpatent
Oberliga: Leistungsgerechtes 4:4 gegen Biberach mehrere ...
Regelfragen und Antworten 1
Regeln BC10 - Richter-Reichhelm im Internet
Auftakt in der Oberliga: Klarer Heimsieg über Biberach Gmünder ...
Schachverein Königsspringer 1929 eV Großauheim Springer Post 6 ...
sportissimo - blsv
Die Grundlagen - humboldt
Broschüre Paintball fü Beginner - MBQ Paintball Events
Technik: Pass / Schuss (Innenseite) - Sportmedizin - Universität ...
Backgammon Spielanleitung/ Spielregeln - Luudoo
Stammheim beginnt der Prozeß gegen den harten Kern de
Regelfragen und Antworten 3