Aufrufe
vor 8 Monaten

maxfeldbote-201804-1

14 Kirchenpartnerschaft

14 Kirchenpartnerschaft Und was war das Wichtigste? Das Wichtigste war die Gemeinschaft, die harmonische Atmosphäre, die vielen Gespräche „am Rande“. Wir hatten Gelegenheit, mehr voneinander zu erfahren, uns gegenseitig zu bestärken. Zeit haben wir uns genommen – Zeit für uns und für die Gemeinde. Mehr von einander zu erfahren und sich gegenseitig zu bestärken – das ist auch das Ziel der Kirchenpartnerschaft Bayern – Mecklenburg. Die Geschichte der vor 70 Jahren begründeten Partnerschaft zwischen den evangelisch-lutherischen Christen in Bayern und in Mecklenburg, „ihre Beständigkeit durch Revolutionen und Kirchenvereinigungen hindurch, ist für mich eine kleine Wundergeschichte“. Dies sagte EKD-Ratsvorsitzender Dr. Heinrich Bedford- Strohm, am Sonntag, 21. Januar in der Rostocker Universitätskirche in seiner Predigt zum Start des Jubiläumsjahres. Wir werden unsere Gemeindemitglieder aufrufen, die Erinnerungen an die Erfahrungen mit der Partnerschaft unserer beiden Gemeinden zu Papier zu bringen, mit Fotos zu illustrieren. Vielleicht könnte ja in Nürnberg- Maxfeld ähnliches geschehen? Dann hätten wir die Möglichkeit, unsere freundschaftliche Beziehung für viele Bayern und Mecklenburger z.B. in einem gemeinsamen Fotobuch im wahrsten Sinne noch „fassbarer“ zu machen. Und was ist sonst noch los in der St. Johannisgemeinde in Rostock? Wir laden Sie herzlich ein, einmal einen Blick auf unsere hompage zu werfen: http://www.st-johannis-gemeinde.de. Herzliche Grüße von der Ostsee nach Bayern senden und eine segensreiche Zeit wünschen die Kirchenältesten von St. Johannis Gemeinsame Erinnerungen Fotobuch Rostock – Maxfeld Liebe Gemeindemitglieder, im nebenstehenden Artikel lesen Sie von einer Fotobuchaktion unserer Rostocker Partnergemeinde. Maxfeld möchte sich anschließen und sucht Menschen, welche Ihre Erinnerungen, Erfahrungen oder Begegnungen mit der Mecklenburger Gemeinde aufschreiben und evtl. mit einem Bild etc. bereichern. Diese können Sie an das Pfarramt mailen, per Brief zuschicken oder auch persönlich im Pfarramt abgeben. Simone Spaeth Stellplatzvermietung Überdachter PKW-Stellplatz am Berliner Platz 18 ab Mai 2018 zu vermieten. Nähere Infos im Pfarramt, Tel. 58 63 70.

Freud und Leid 15 GETAUFT Gustav Leo Krüger, Äußere Bayreuther Str. 33 Sophia Marie Krauss, Fürth So spricht der Herr, der Dich geschaffen hat: Fürchte Dich nicht, denn ich habe Dich erlöst; ich habe Dich bei Deinem Namen gerufen; Du bist mein! (Jesaja 43,1) BESTATTET Rudolf Noack, 91 Jahre, Am Stadtpark 51 Johanna Lencer, 81 Jahre, Am Stadtpark 130 Gertrud Sparer, 89 Jahre, Rennweg 38 Erika Baumgärtner, 82 Jahre, früher Am Messehaus 6 Elly Goltz, 97 Jahre, Hintermayrstr. 25 Charlotte Kümpflein, 90 Jahre, früher Am Stadtpark 130 Norbert Lohse, 78 Jahre, Stabiusstr. 3 Isolde Winkler, 88 Jahre, Ludwig-Feuerbach-Str. 12 Günther Fries, 48 Jahre, Ludwig-Feuerbach-Str. 56 Jesus Christus spricht: Ich lebe und Ihr sollt auch leben. (Johannes 14,19)

Wallstr.-News 2017/2018
EvMstGemLich_2_17
Teil 1 - Evangelische Kirche Ehlen
Gemeindebrief - Evangelische Kirchengemeinde Idstein
Gemeindebrief, Ausgabe Februar/März 2010 - Evangelische ...
Dies ist der Tag, den der Herr macht - Evangelische ...
Gemeindebrief Ostern 2011 - Evangelische Kirchengemeinde ...
Ausgabe März bis April 2010 - Evang.-Luth. Kirchengemeinde St ...
Teil 1 - Evangelische Kirche Ehlen
Himmel Erde - Lutherkirche Wiesbaden
Gemeindebrief - Evangelische Kirchengemeinde Alt-Tempelhof
gemeindebrief - der Evangelisch-lutherischen Landeskirche ...
2013-06 Gemeindebrief.pdf, Seiten 1-16 - kirche-hallendorf.de
Unsere Gemeinde - Evangelische Kirche Bad Lippspringe
Im Rückspiegel - Evangelische Kirchengemeinde Hirschberg ...
Termine - Evangelische Kirchengemeinden Dorlar und Atzbach
April / Mai 2012 - Ev.-Luth. Johanneskirchgemeinde Dresden ...
Auch am Welfenplatz - Retemeyerstr. 1- DER ... - St.-Markus
gOTTeSDienSTe - Evangelischer Kirchenkreis Aachen